7. Oktober 2019 - 09:10 Uhr

Der superklebrige Honig und seine Funktionsweise

Patch 8.2.5 war zwar kein großer Patch mit vielen Inhalten, dafür aber allerlei kleinen Highlights. So wie z.B. der neue Bienenschwarm im Sturmsangtal. Durch diesen können unter anderem einige Klassenitems eingesammelt werden. Sowohl von Hordlern als auch Allianzlern. Entweder durch das Abschließen der Events von den fleißigen Bienen oder das Abbauen der Geleevorkommen. 

Wie z.B. Superklebriger Honig für die Schurken. Seit dem Release des Updates haben die agilen Dolchpicker der Community versucht herauszufinden, was denn dieser Gegenstand genau für eine Funktionsweise hat. Nach vielen Tests kam nur dabei heraus, dass durch den Taschendiebstahl auf Gegnern Honigglasierter Teig geplündert wird. Kein zusätzlicher Honig oder ähnliches. Ziemlich langweilig und unbefriedigend für einen exklusiven Gegenstand. Eventuell muss noch etwas mehr Zeit vergehen, bevor genau klar ist, was man damit anstellen kann.


Weitere spezielle Gegenstände

Schauen wir uns aber noch kurz einmal die anderen drei Klassenitems an. Mit dabei sind zwei Glyphen, eine für Jäger und eine für Magier. Außerdem ein Foliant für Schamanen. Wobei man dazu sagen muss, dass die Glyphe für Magier nichts mit den Bienen im Sturmsangtal zu tun hat. Doch da wir hier gerade über Klassenitems reden, passt das ganz gut.

Technik: Glyphe 'Killerbienen' 
Starten wir mit der Glyphe für Jäger. Durch diese wird ein Schwarm Bienen gerufen, wenn die Fähigkeit Alphatier eingesetzt wird. Und zwar Killerbienen, damit sie auch ordentlich Schaden machen! Ein Inschriftenkundler muss die Technik im Sturmsangtal erbeuten, um sie dann für Jäger herstellen zu können.
 

Foliant der Verhexung: Lebendiger Honig
Verschiedene Verhexungs-Fertigkeiten für Schamanen gibt es bereits viele. Bisher allerdings nur, um Gegner in Tiere zu verwandeln. Durch diesen Folianten ist es möglich Kreaturen in lebendigen Honig zu verwandeln. Nom nom!
 

Technik: Glyphe 'Üppige Bewirtung' 
Und dann noch die Glyphe für Magier. So wurde der standardmäßige Tisch vom Magier, der in Patch 8.2 ein neues Design erhalten hat, mit Patch 8.2.5 erneut abgeändert. Jetzt sieht er so aus wie vorher, allerdings als HD-Variante. Wer den neuen Tisch mochte, für den gibt es durch die Glyphe die Möglichkeit ihn zurückzubekommen. Sie kann von Inschriftenkundler hergestellt werden. Das ist aber nur Inschriftlern möglich, die gleichzeitig auch Magier sind. Denn die Technik wird über die Entdeckungs-Mechanik zufällig freigeschaltet. Nämlich wenn Erfrischung herbeizaubern gewirkt wird.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
wowhunter - Mitglied
Die Herkunft des dritten Schmetterling-Pets "Flappi" ist auch noch nicht geklärt. Laut Aussagen einiger GMs liegt hier offenbar kein Fehler, dass es noch nicht gedroppt ist, die Spieler haben wohl nur noch nicht herausgefunden, wie man dieses Pet bekommt.
Andi - Staff
Naja im Journal steht, wie bei einigen anderen Gegenständen, "Frische Geléeablagerung" als Quelle. Dürfte also wenn ein Bug sein.
Malvred - Mitglied
Einige vermuten ja, dass es mit der Anzahl der absolvierten Wellen beim Event zu tun hat. Sie vermuten, dass es evtl Welle 25-30 Sein könnte wo das pet droppt. ICh würde es mal richtig lustig finden wenn man stattdessen nur Welle 1-5 Braucht dafür :-D Wer hat den bisher wohl absichtlich nur so wenige Wellen absolviert? ;-)