Artikel Erstellt am 16.03.2016 - 12:06 Von Greyn

Deshalb wird die Standardtasche nicht erweitert

Frisch erstellte Helden in World of Warcraft starten mit ihrem Standardrucksack ins Abenteuer. Dieser umfasst 16 Plätze und das schon seitdem das Spiel veröffentlicht wurde. Zwar kommen mit jedem Addon neue Taschengrößen, aber der Rucksack wurde einfach nie erweitert und sieht heutzutage neben den wirklich großen Beuteln schon sehr mickrig aus. Also, was ist da los bei den Entwicklern? Haben die Designer in den letzten 10 Jahren selbst nie gesehen, dass das Täschchen ziemlich klein ist?

Nein, sie sind sich dessen bewusst, aber der Grund dafür, dass sie es eben nicht ändern, liegt etwas 15 Jahre zurück! Als damals nämlich angefangen wurde World of Warcraft zu entwickeln, hat man beim Code für das Taschensystem einige komische Dinge eingebaut, wodurch es nicht möglich ist den Standardrucksack ohne großen Aufwand zu vergrößern. Wahrscheinlich wäre eine komplette Neugestaltung des Systems dafür nötig.

Trotzdem ist es natürlich so, dass die Entwickler durch viele andere Verbesserungen am Spiel immer versucht haben und weiterhin versuchen, die Platzprobleme der Spieler zu minimieren. Die vielen Extra-UIs für Haustiere, Erbstücke, Reittiere und so weiter, sind da auf jeden Fall eine große Hilfe. Und auch in Legion kommt natürlich der heiß erwartete Kostümschrank sowie das Lager für Wappenröcke.
 Vorschlag Standard-Tasche 
Wir würden uns auch freuen, wenn es die Möglichkeit gäbe, den Startrucksack zu erweitern. Allerdings wurde der Code für das Rucksacksystem in einer sehr frühen Entwicklungsphase von WoW programmiert und mit "Wir schreiben einfach ein paar neue Zeilen Code" ist es leider nicht getan. Zudem ist es fraglich, ob ein paar Taschenplätze mehr wirklich die Lösung wäre.

Deswegen haben die Entwickler über die letzten Jahre immer wieder Verbesserungen implementiert, um die Lagerung eurer Gegenstände zu verbessern:

    Reit- und Haustiere müssen nicht mehr ständig mitgeschleppt werden.
    Erbstücke und Spielzeuge, die sich im Laufe eurer Abenteuer ansammeln, werden jetzt im Sammlungssystem verstaut.
    Questgegenstände nehmen keinen Platz mehr in eurem Inventar ein, sondern wandern in das Quest-UI.
    Das Leerenlager
    Früher haben diverse Währungen, die jetzt automatisch im Abzeichenfenster eures Charakters landen, einige Taschenplätze gekostet.
    Mit Legion kommt das neue Transmogsystem 2.0 (Kleiderschrank)


Auch zukünftig werden die Entwickler weiterhin ihr Bestes tun, Taschenplätze und die Lagerung von Gegenständen im Auge zu behalten, wenn es darum geht, neue Spielinhalte zu entwerfen.

Weiteres Feedback zu diesem Thema ist natürlich immer willkommen. :)
3
0
Du bist nicht eingeloggt. Um die Kommentarfunktion nutzen zu knnen musst du auf der Seite registriert sein. Bitte logge dich ein oder erstelle dir nun einen Heroez-Netzwerk-Account.
Registrieren
erSch Mitglied
Was spricht aus technischer Sicht dagegen, den Startrucksack dadurch zu vergrößern, dass eine versteckte fünfte Tasche angezogen wird (oder die 4. Tasche weitere versteckte Slots enthält), die dann im UI als zusätzlicher Platz im Rucksack dargestellt werden? Technisch gesehen hätte der Rucksack weiterhin nur 16 Plätze, aber für den Spieler wäre er größer.
Ich sehe darin kein Problem und ich will nicht hören, dass das für eine Firma wie Blizzard zu kompliziert ist.

Was fehlt, ist wohl eher der Wille, weshalb es pro Erweiterung auch immer nur um zwei Slots größere Taschen gibt. Sie könnten ja auch in Legion einfach mal 40er-Taschen oder sogar 50er-Taschen anbieten, was deutlich mehr helfen würde, als den Rucksack ein bisschen zu vergrößern.
# am 18.03.2016 - 22:42
0
0
Serph Serph Mitglied
Die Erläuterung weiter unten warum es so schwer ist ist wirklich großartig. Danke dafür :)
Und zum Thema. Frage mich eh warum wegen diesem 16 Platz Standard Beutel so ein Aufruhr bei manchen herrscht. Es ist halt nunmal der,nennen wir es Standard Rucksack den sich der Held als er ganz klein war mit auf Reisen genommen hat und die anderen sind welche die er auf seinem Abenteuer findet. Hört sich doch auch gut so an.

Zumal Blizz ja immer größere Taschen bringt und wenn man net alles wie ein Messi mit sich rum schleppt reichem die Plätze. Gibt genügend Systeme die mittlerweile Abhilfe schaffen und transmogg 2.0 wird da nochmal helfen + Bank leermachen. Also ich sehe an sich da nirgends ein Problem wenn die auf 16 Platz bleibt.
Eher wäre es fatal wenn sie es versuchen zu ändern und dann das Spiel evtl. crashen. Ich wette da würden dann wieder alle aufschreien.
# am 16.03.2016 - 21:53
1
0
Phil Mitglied
Nicht schlimm mit Hand auf`s Herz habe ich seit über 10 Jahren 80% Schrott in den Taschen der da nicht zwingend rein muß, im Moment zB. zig Stacks der Kisten aus der Wiederverwertung keine Lust die zu öffnen :D
# am 16.03.2016 - 17:17
4
0
Zako Mitglied
Geht mir genauso.Da freut man sich immer über größere Taschen und so Dinge wie die Spielzeugkiste nur um dann festzustellen, dass man paar Wochen später wieder keinen Platz hat. 
# am 16.03.2016 - 20:01
0
0
Namir Namir Mitglied
Für die Technik-Interessierten unter euch: das Taschensystem ist in Form eines Arrays (ein sequentieller und zusammenhängender Speicherbereich fester Größe mit einigen Feldern/Slots, die beschrieben werden können) implementiert, das eine feste Größe besitzt. Zunächst 16 Plätze für den Rucksack gefolgt von einigen Feldern für die Ausrüstung, die man gerade trägt und dann etliche Bankslots. Damals dachten sich die Entwickler niemals diese Größen ändern zu müssen und haben dementsprechend an allen Stellen des Codes wo auf Ausrüstung/Taschen/Banken zugegriffen wird, feste Werte hardgecoded (und das nicht dynamisch änderbar gemacht), dass beispielweise immer auf die Adresse [Start-Adresse + 25] zugegriffen wird, falls irgendwas mit dem Trinket gemacht werden soll. Verändert man nun die grundlegende Datenstruktur, also das Array, so sind alle Adressierungen in jedem Stück Code vom Spiel falsch und dies verursacht massive unerwartete Fehler. Dabei ist das unerwartete Verhalten das auftritt so schwer zu analysieren (manchmal bemerkt man sowas nicht einmal) dass somit nichts anderes übrig bliebe als jedes bisschen an Code manuell mehrfach durchzusehen und das ne halbe Ewigkeit zu testen.

Ob Blizzard jemals dazu kommt das zu anzupassen wage ich zu bezweifeln.
# am 16.03.2016 - 14:45
5
0
Julia_Avatar.jpg Nighthaven Supporter
Top-Erläuterung,thx.
# am 16.03.2016 - 19:10
0
0
yurot-shirt-done.jpg Yurot Mitglied
Jop, sowas auch im WoW-Forum geschrieben und erklärt. ^^
Ich schätze mal, n Vector war denen in dem Moment einfach zu unpraktisch, und ich kanns verstehen, weil du bei nem dynamisch erweiterbaren Register ja auch noch tonnenweise Checks mit einbauen musst, um sicherzustellen, dass alles so läuft wie es soll (gerade bei den Inventar-Indizes wäre es von Vorteil, wenn man nicht urplötzlich seine Hose auf dem Kopf trägt ^^).
# am 18.03.2016 - 00:25
0
0
hqdefault.jpg Namir Mitglied
@Yurot: Trotz ihrer Naivität kann man den grundlegenden Gedanken verstehen ein statisches Array anstelle eines Containers der STL zu nehmen, da dies spürbar mehr Performance gekostet hat auf den Toastern, die genutzt wurden um das Spiel darauf zu spielen. Ein Array eignete sich nämlich bei älteren CPUs deshalb mehr als ein Vector, da man eine bessere Speicher-Kohärenz gewährleisten konnte und somit die Caches der CPUs besser ausnutzen konnte. In dem Rahmen, in dem sich die Spiele heuer bewegen, muss nicht mehr so dringend optimiert werden.

Die meisten Checks im Code prüfen übrigens nur, ob man versucht auf die Bankslots zuzugreifen (mit jenen festen Offset), obwohl dies nicht von überall geschehen darf. In Diablo 2 ging das noch durch mit Paperdoll und Bags doch leider nicht in World of Warcraft. Wer weiß, wieviele Entwickler in all den Jahren auf die Idee kamen irgendwelche Offsets hochkompliziert und verschachtelt berechnen zu müssen und sowas versteckt in internen Funktionen festzuhalten - am besten noch ohne Kommentare.
# am 18.03.2016 - 00:49
0
0
yurot-shirt-done.jpg Yurot Mitglied
Also naiv wars definitiv nicht, die Gründe dafür haste ja schon selbst genannt. ;3
Und n sauber programmierter Code is doch was feines, bin immer froh, wenn ich mir welchen angucke, um noch n paar Tipps und Tricks zu lernen - sofern es nicht so abgehoben zugeht wie teilweise im Code der Quake 3-Engine, mit der ich gerade arbeite, Carmack is echt ne Marke für sich. xD
# am 19.03.2016 - 09:00
0
0
Michiii Michiii Mitglied
Ich find das eig ganz witzig, dass der Rucksack noch immer so nostalgisch 16 Plätze hat^^ So schlimm ist es eben auch nicht, sie können die anderen Taschen einfach um ein paar Plätze größer machen und ich denk, das haben sie schon gemacht. Am Ende zählen ja die Gesamtplätze und nicht, wie viel jede Tasche im Einzelnen hat.
# am 16.03.2016 - 12:44
2
0
cyberfrog77 Mitglied
Ich könnte schwören das ich diese "news" hier vor ein paar jahren schonmal gelesen hab .
# am 16.03.2016 - 12:08
1
0
1001430_421424027968825_1642237245_n.png
Stingen Mitglied
Brauchste nicht schwören, ist so.

Kann aber verstehen, awrum die News auf einmal überall wiederkommt (mit fast jedem Addon). Gibt immer neue Spieler die es noch nicht wissen.
# am 16.03.2016 - 12:44
0
0
Greyn Greyn Staff
Ich muss dazu ja mal sagen, dass die Entwickler schon fast alle Systeme im Spiel komplett umgekrempelt und neu programmiert haben. Wieso sie immer so eine Angst vorm Taschensystem haben ist fraglich. Wahrscheinlich liegt die Priorität einfach unter 0 ;)
# am 16.03.2016 - 12:08
0
0
ChibiToasterWolfSMALL.png Nuri Mitglied

Wahrscheinlich liegt die Priorität einfach unter 0 ;)



Glaub ich zwar nicht, aber irgendwie kann ich nachvollziehen dass es "zu große Arbeit" wäre dass ganze zu ändern. Denn ich gehe davon aus dass 90% der Spielerschaft gerne einen größeren Rucksack hätten :)
Man kann NIE genug Taschenplätze haben ^^
# am 16.03.2016 - 12:57
5
0
Etemon.jpg Rakshasa Mitglied
Meine Vermutung liegt darin, dass der Speicher in dem Teil wo die Tasche einprogrammiert zu 100% ausgelastet ist und man die Tasche auch nicht einfach wo anders hin schieben kann.
# am 16.03.2016 - 13:52
0
0
DerTypausMoria Mitglied
Ich meine, ich habe mal einen Artikel gelesen, in dem ein hochrangiger Blizz-Mitarbeiter auf die Taschenfrage antwortete, dass neben der Größe noch andere wichtige Codes für das Spiel mit verarbeitet sind, die beim Ändern der Tasche wohl einiges durcheinander bringen könnten. Daher sehe man davon ab, da etwas zu ändern.
Aber wie gesagt, bin mir da nicht 100% sicher.
# am 16.03.2016 - 14:12
0
0
yurot-shirt-done.jpg Yurot Mitglied
Weil das Inventar/Equipment/Bankslotsystem nunmal auf nem einzigen statischen Array basiert anstatt auf nem dynamischen Vector, und dessen Indizes sind im Spiel für diverse Mechaniken fest verdrahtet worden. An so nem Teil WILLST du garnet erst versuchen rumzuspielen, sonst fliegt dir die ganze Chose sofort um die Ohren, Mann. ;3
# am 18.03.2016 - 00:21
0
0