Die Münzen des Rüstmeisters - Wofür sind sie und wo gibt es sie?

10. September 2018 - 15:10 Uhr 2
Wer bereits ein wenig PvP in Battle for Azeroth gespielt hat, der wird mit Sicherheit auch schon in der Kommandozentrale vorbeigeschaut haben. Dort gibt es z.B. die wöchentliche Quest zum Ruf zu den Waffen, die Kriegskasse für die wöchentliche Belohnung von Eroberungspunkten oder auch die neue Duellantengilde. Ebenfalls finden Allianzler dort Marschall Gabriel (56/25) und Hordler Legionär Höllenaxt (51/58). Diese lieben Leute vergeben eine wiederholbare Quest mit dem schönen Namen Kopfgeld des Rüstmeisters und wollen von euch 10 Münzen des Rüstmeisters haben.

Doch was ist das für eine Quest? Wozu sollte man sie machen? Und was sind das überhaupt für Münzen? Erst einmal die wichtigste Info, die Aufgabe ist für euch nur interessant, wenn ihr viel gewertetes PvP spielt. Denn die Münzen gibt es für Bonuswürfe am Ende eines gewerteten Schlachtfelds oder Arena-Matchs, falls einem das Dropglück nicht beiseite steht. Wenn einem das 10-mal passiert, hat man alle Münzen des Rüstmeisters zusammen und kann die Quest abgeben gehen. Dafür gibt es ein Kampfgeborenes Siegel, welches wiederum benötigt wird, um seine Ausrüstung aufzuwerten. Der Effekt skaliert mit eurem Rang.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Jasteni - Mitglied
Ja. Aber bitte nur für Raids oder M+1.
Also alles was eine ID hat. Sonst werden die M+2 und höher ja noch lukrativer für EQ.
0
0