Entwickler-Tweet: Was ist Sargeras und werden wir ihn besiegen?

Wer ist der finale Endgegner der Erweiterung Legion? Diese Frage stellen wir uns bereits seit mehr als einem Jahr. Die Antwort ist vielleicht ganz simpel!

Veröffentlichung
am 23.12.2016 - 08:56
17
Wer ist der finale Endgegner der Erweiterung Legion? Diese Frage stellen wir uns bereits seit mehr als einem Jahr. Oder besser gesagt seit der Enthüllung des Addons auf der Gamescom 2015. Da wir gegen die Brennende Legion kämpfen und das Grabmal von Sargeras im Mittelpunkt der Geschehnisse steht, liegt die Hoffnung natürlich nahe, dass es der Titan Sargeras wird, der immer als absoluter Endgegner in World of Warcraft gesehen wurde. Doch die finale Antwort gibt es weiterhin nicht.

Allerdings werden wir Sargeras zumindest teilweise mit Patch 7.2 begegnen. Dann können wir das Grabmal betreten und im Raid den Avatar von Sargeras als Encounter vermöbeln. Auch mit von der Partie ist der altbekannte Kil'jaeden. Aber nur der Avatar? Das ist ja schon ein wenig langweilig! Was ist mit dem wahren und leibhaftigen Sargeras? Wir wissen bereits, dass es mit Patch 7.3 Richtung Argus geht und dort sollte der Titan auf uns warten. Aber heißt dies auch, dass wir ihn bekämpfen werden? Titanen sind schließlich einige der mächtigsten Wesen überhaupt und was sind wir? Ein paar dahergelaufene Helden, die gerne Blümchen pflücken? 

Die andere Frage, die sich stellt: Kann Sargeras überhaupt besiegt werden? Wir man weiß, hat er sich langsam aber sicher in einen Dämon verwandelt und Dämonen kann man nur im Nether komplett auslöschen. Diese Frage hat sich auch der Spieler MyMindWontQuiet gestellt und sie auf Twitter gepostet. Prompt bekam er eine Antwort von Alex Afrasiabi, dem Creative Direktor von World of Warcraft. Dieser schrieb, dass Sargeras weiterhin ein Titan sei und somit nicht die Eigenschaften eines Dämons aufweist. Einige Tage später gab es einen weiteren Tweet von ihm, in dem er schrieb: "Besiegt ihn und findet es heraus".

Ist dies nun der eindeutige Hinweis darauf, dass Sargeras tatsächlich in Legion bekämpft wird? Wohlmöglich als Endgegner? Oder zumindest als eine Art Gul'dan, den man dann in die nächste Erweiterung mitnimmt? Fraglich ob erneut eine Erweiterung mit Dämonen und Legion so toll ist. Aber wer weiß, vielleicht läutern wir Sargeras auch und er hilft uns die alten Götter zu besiegen? Es gibt viele Möglichkeiten und wir sind gespannt, welche Blizzard nimmt. Was denkt ihr?
 
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Dennis - Mitglied
So wie Blizzard sagte, das die Artefaktwaffen nach dem Content ihre "Energie" verlieren, vermute ich, das wir unsere ganze Artefaktmacht am Ende irgendwo Kanalisieren müssen und so den Schemen von Sargeras besiegen oder ihn schwächen.

Somit werden die Waffen "unbrauchbar" für den nächsten Content. Artefaktwaffen sind ja sozusagen das Mächtigste an Waffen die es je geben wird. (Lore-Technisch)
0
0
zanto - Mitglied
könnte mir gut vorstellen das da unsere artefakte ne rolle spielen werden das wir deren macht nutzen um sageras zu Schwächen, läutern, verbannen was auch immer und wird dadurch unsere macht von der waffe verlieren
0
1
rathura - Mitglied
Vielleicht können wir Sargeras nicht an sich besiegen, aber man kann ihn Schwächen und Teile entziehen. Aegwynn hat bereits einen Avatar von Sargeras besiegt und ein teil der Seele von Sargeras weggesperrt. Das hat Sargeras geschwächt.
Sagen wir mal wir finden einene Gegenstand der Stark genug dafür ist, oder Sargeras kämpft gegen etwas wie einen Old God und wird dabei geschwächt etc. Außerdem gibt es noch die Theorie vom Titan Azeroth. Vielleicht hilft er uns? Da kann einiges passieren dass wir eine Chance gegen Sargeras haben.
Deathwing konnten wir ja auch nur mithilfe der Scheibe verwunden. Ohne hätte er uns weggepustet.

Wobei ich die Idee Sargeras zu läutern schon cool fände. Aber ob das geht weiß ich nicht. Immerhin hat er diesen Gedanken über viele Jahre bekommen und wurde nicht durch Einfluss anderer "böse"

Freue mich so sehr was da noch alles kommt ...
 
0
0
Sweaper - Mitglied
Bitte nich wieder so ne abgedroschene Story mit nem Goldenen Smartie um nen Boss zu verwunden x_x

Ich will nen epischen fight... wir als kleine Davids gegen den großen Goliath... ich will diesen Typen stück für stück auseinander schnetzeln... sezieren auseinander nehmen und die besten Teile wie Leber & Nieren an meine Rüstung pappen um sie Epischer zu machen als zuvor.

Meinet wegen machen wir ein auf "Anduin ich hab die Helden geschrumpft" und eiern durch Sargeras' Körper und reißen ihn von innen den Arsch auf mir wurst hauptsache WIR töten ihn und nicht irgend so nen goldenes Smartie oder so n Möchtegern Illidan der sich am besten noch Opfert um ihn zu schwächen... neeeeiiiiiiin!! <,<
0
2
Mcmeider - Mitglied
Vom Verlauf der Lore her wäre es sicherlich logisch: Wir "besiegen" ein paar alte Götter (Classic/WotLK etc.) und deren Lakaien, dann die dämonischen Untergebenen (Kil'Jaeden etc.) und zum Schluss ihn selbst. Aber das ist wohl eher unwahrscheinlich. Wie bereits drölfmal geschrieben ist Sargeras in seiner Ursprungsgestalt zu 100% nicht zu besiegen (5-Minuten-Kampf mit Sargeras? Sicher...)

Wie man bereits im Questverlauf mit Illidan's Geschichte mitbekommt spielt er ja eher den 'Retter Azeroths'. Das steht schon seit "ewigen Zeiten" fest (Quest: Unerfülltes Schicksal ff). Und wovor? Naja, vor Sargeras (wem sonst? Kil'Jaeden?). Ihn zu läutern halte ich für bedeutend wahrscheinlicher, als ihn zu besiegen.
0
0
Blackridge - Mitglied
Zitat: "Sargeras brennende Präsenz würde binnen Skeunden alles "Leben" auf azeroth auslöschen."
Würde bedeuten das er selbst wenn wir mal Hallo sagen binnen Sekunden tot währen. * Wobei mit genug Feuer resi da bestimmt was Reißbar ist :D *ironie Off*

Ob Archimonde Tot ist, wurde bisher noch nicht einmal bestätigt, wir haben ihn zwar in einer Nether Ebene bekämpft, aber umgefallen ist er erst auf Draenor somit die frage, kommt er nu wieder?

Illidan möchte uns Natürlich nach Argus bringen, die Mittel hätten wir ja (Sargreas Schlüsselstein aus der Dämonhunter Questreihe) und rein Theopraktisch gesehen, könnte er wie schon Broxxigar, Sargeras vielleicht zumindestens Verletzten. Wobei wir ja wissen wie Broxxigar sein Leben Beendet hat und das für Illidan vermutlich kein großes ding ist (selbst halb Dämon und damit vermutlich selbst nur im Twisting Nether töt bar)

Ja als Gul'dan Illidan entfürte (auch bei der DH quest) denke ich, war seine Seele noch in ihm, Gul'dan hat dan Illidan's Seele "Verkauft" und deswegen müssen wir sie
*SPOILER* -> 

von Hyria (Hallen der Tapferkeit) wieder-beschaffen und wieder in Illidan einsetzten [hmm der Gespoilerte Cinematic aus der Nachtfestung macht irgendwie sinn]
 
0
0
Bigshiks - Mitglied
Sargeras in einem Kampf zu besiegen ist absoluter quatsch... Sargeras zerstört mit einem einzigen Schlag Planeten... Der einzige Grund warum wir noch existieren und er seine Legion losschickt ist, dass kein Portal stark genug für ihn ist und er echt weit weg ist. Ich wäre sehr enttäuscht wenn man sargeras auch nur begegnen würde in seiner wahren Gestalt
1
1
khalis - Mitglied
Hmm ich für mein Teil hoffe sehr, das man Sargeras nicht mit 7.3 Bekämpfen geschweige töten kann.
Für mich war Sargeras immer so der Absolute Obermotz und mehr oder weniger das Ende für WoW, wenn er dann ansteht. 
Klar man hält sich die Old God´s und die Voidlords in der Hinterhand sind aber teils ja erst mit WoW hin zu gedichtet worden und für mich jedenfalls nicht ganz so Interessant aber mal schauen was noch so kommt :)
0
2
Baertigefrau - Mitglied
Jetzt bin ich verwirrt dann heißt es doch auch das Archimonde kein 2. mal auftauchen konnte weil er ist doch ein Eredar
und kein wasch echter Dämon
0
0
Muhkuh - Mitglied
Anders als Titanen, sind Eredar wohl eher nicht immun gegen die Magie des Nethers und dem, was er aus den Wesenheiten macht.
0
0
Zodiarcc - Mitglied
Archimonde und Kil'jaeden sind Dämonen. Auch wenn sie ursprünglich Eredar sind. Daher ist Archimonde auch erst jetzt ganz tot, da wir ihn in HFC im Nether getötet haben.
0
0
Baertigefrau - Mitglied
Laut Blizz haben wir Archimonde nur weil es ne extra Mythic phase war trotzdem sogesehen nicht in Nether besiegt (End Video nach Boss kampf) .
Ich denke ja eher das wir auf Argus Kil jaeden´s und Archimonde Gesiter töten werden bevor sie neue Körper kriegen das ist nähmlings auch möglich(die Geister killen bevor sie in einen neuen Gefäß sind ) dann sind sie aufjedenfall ein für alle mal weg .
 
1
0
oOArcticWolfOo - Mitglied
Ich frage mich nur nachdem ich den ersten Band von Chronicel gekauft habe.. das doch eig. das Chaos auch zur Welt gehört oder nicht ? Was passiert dann mit dem Universum wenn es niemand gibt ? Ist das so ähnlich wie mit der Geißel die angeführt werden muss ? Weiß da jemand bisschen mehr als ich.. :o
0
0
Muhkuh - Mitglied
Sargeras will alles Leben auslöschen um den Void Lords die Lebensgrundlage zu entziehen, in der Hoffnung, dass irgendwann, wenn die Void Lords dann nicht mehr sind, das Leben wie schon bei ersten Mal einen neuen Weg findet, neu zu entstehen und diesmal eventuell ohne dunklen Gegenpol. Er löscht alles in der vagen Hoffnung aus, dass irgendwann, beim einem vielleicht stattfindenden neuen Versuch, alles Anders und Besser wird.
0
0
Blackridge - Mitglied
@Mukuh, erinnert dich diese Story nicht an ein Spiel? nur etwas anders... moment lass mich überlegen.. Halo
Ein Ring der Alles Leben auslöscht, damit die Flood keine Narung mehr hat, zufall?
0
0
Muhkuh - Mitglied
zufall?

Nein, klassisches Götterepos-Thema.^^ Irgendeine Gottheit/Wesenheit, deren ursprüngliche Aufgabe es ist, das Böse in all seinen Formen zu bekämpfen, wird mit dem ultimativen Bösen konfrontiert, verliert abgesichts dessen allen Mut und enstchließt sich, alles Leben auszulöschen, damit das Böse selbst keine Grundlage mehr hat.
1
0