19. November 2019 - 09:26 Uhr

Fankonzept - Hochelfen als Verbündetes Volk

Die Nachfrage der Spieler nach verschiedenen Verbündeten Völkern bricht nicht ab und eine der wohl am häufigsten erwähnten Vorschläge ist der für die Hochelfen! Ja genau, noch eine weitere Variation der Elfen. Denn neben Nachtelfen, Leerenelfen, Nachtgeborenen und Blutelfen ist schließlich noch genug Platz. Viele Hochelfen gibt es laut Lore nicht mehr, doch zwei der berühmtesten sind wohl Alleria und Vereesa Windläufer, die Schwestern von Sylvanas. Der Witz an den Hochelfen ist der, dass sie eigentlich nur Blutelfen mit einer anderen Augenfarbe sind. In den meisten Fällen nämlich blau, statt grün oder gold.

Trotzdem würden sich Allianzler natürlich freuen, wenn sie nicht nur die dunkelhäutigen Elfen zur Auswahl hätten, zumal sie schon einmal zur Allianz gehörten. Aber das ist auch genau der Grund, wieso Game Director Ion "Watcher" Hazzikostas vor einiger Zeit erklärte, wieso Hochelfen als Verbündetes Volk sehr unwahrscheinlich sind. Die Grenzen zwischen Allianz und Horde würden zu stark verschwimmen, wenn beide Fraktionen die gleichen Elfen mit anderen Augenfarben hätten. Zudem wäre es auch schwer eine Geschichte dazu zu erzählen, da es einfach nicht mehr viele Hochelfen auf Azeroth gibt.

Doch die Fans der Hochelfen lassen nicht locker und immer wieder gibt es Beiträge dazu. Heute möchten wir euch mal einen Beitrag zeigen, denn Fankünstler Mcmanybucks hat sie die Mühe gemacht und ein Konzept für Hochelfen als Verbündetes Volk entwickelt. Zumindest was das Aussehen angeht. So hat er diverse Zeichnungen angefertigt und auch einige In-Game-Modelle modifiziert.

 

Konzept zu den Hochelfen





















 

Ein paar Fakten zu den Hochelfen

Zum Schluss schauen wir uns noch die generelle Geschichte zu den Hochelfen an. Sehr praktisch, falls ihr gar nicht so genau wisst, wieso es denn so wenige von ihnen gibt und was mit dem Volk passiert ist. 
  • Die Hochelfen, einst Hochgeborene genannt, entwickelten sich aus den den Nachtelfen heraus und waren die adligen Mitglieder des Volks.
  • Durch den Einsatz der arkanen Magie machten sie Sargeras aufmerksam auf Azeroth und lösten die erste Invasion der Brennenden Legion sowie den Krieg der Uralten aus.
  • Nach der Verbannung durch die Nachtelfen segelten die Hochgeborenen über die Meere nach Lordaeron, gründeten später Quel'Thalas als ihre neue Heimat und nannten sich fortan Hochelfen.
  • Mit der Zeit entwickelten die Hochelfen markante Unterschiede zu den Nachtelfen. Von dem Brunnen der Ewigkeit getrennt, wurden sie kleiner und ihre Haut verlor den charakteristischen lila Farbton. Außerdem verloren die Elfen ihren Widerstand gegen Verletzungen und Krankheit und wurden sterblich.
  • Mit einer Phiole geklautem Wasser aus dem Brunnen der Ewigkeit, schufen die Hochelfen eine neue Quelle der Macht: den Sonnenbrunnen!
  • Die Hochelfen erbaten die Hilfe der Menschen, um sie im Kampf gegen die Trolle der Amani zu unterstützen, die ihre Stadt angriffen. Als Gegenleistung boten sie den Menschen an, sie in der Nutzung der arkanen Magie zu unterrichten.
  • Nachdem die Amani-Trolle zurückgeschlagen wurden, wurde die Magierstadt Dalaran von Hochelfen und Menschen gegründet, in der sie zusammen die Magie studierten.
  • Die Hochelfen schlossen sich im zweiten Kriegs schlussendlich der Allianz an, da die Horde für den Tod vieler Hochelfen verantwortlich war. Zusammen kämpften sie und gewannen den zweiten Krieg.
  • Nach dem Krieg gab es jedoch Streitigkeiten zwischen den Menschen und Hochelfen und die Elfen wandten sich von der Allianz ab. Damit lösten sie zugleich die nachfolgende Trennung von den Reichen Gilneas und Stromgarde aus.
  • Der dritte Krieg kam, Arthas griff Quel'Thalas an und korrumpierte den Sonnenbrunnen. Dabei fiel nicht nur König Anasterian Sonnenwanderer, dessen Sohn Kael'thas derweil in Dalaran die Magie studierte, auch Sylvanas Windläufer starb, wurde jedoch von Arthas als Banshee wiedererweckt.
  • Ohne einen Anführer, übernahm Lor'themar Theron die Führung der Hochelfen, von denen nicht mehr viele übrig waren. 
  • Die wenigen Hochelfen, die überlebt hatten, wurden schnell krank und apathisch. Grund dafür, sie waren süchtig nach den arkanen Energien des Sonnenbrunnens.
  • Der Thronprinz Kael'thas kam in seine Heimat zurück und forderte die Überlebenden auf sich ihm anzuschließen. 90% der Hochelfen taten dies und sie nannten sich zur Ehrung ihrer Gefallenen Freunde sowie Verwandten fortan Blutelfen.
  • Als Folge dieser Ereignisse gibt es heute nur noch so wenige Hochelfen auf Azeroth. Man kann eigentlich nicht mehr wirklich von einem Volk sprechen, außer im rein biologischen Sinne. Hochelfen versammeln sich nirgends in größerer Zahl, noch handeln sie jemals koordiniert als Verbündete.
  • Wie auch die Blutelfen, können die Hochelfen arkane Magie nutzen, allerdings sind viele Hochelfen keine Zauberer. Alle Hochelfen leiden an akutem Entzug, da sie von den Energien des Sonnenbrunnens abgeschnitten sind. Doch einige haben gelernt damit umzugehen. 
  • Der Entzug der magischen Energien ist nicht tödlich, wie Kael'thas seinem Volk der Blutelfen vermittelte, weshalb sie auf andere Wege versuchten die Energie zu erhalten.
  • Eine Handvoll Hochelfen hat sich in den letzten Jahren der Allianz angeschlossen, doch generell bleibt die Allianz den Hochelfen gegenüber bis heute eher misstrauisch. Vor allem die Nachtelfen!
  • Mehr zur Geschichte auf: Forscherliga Wiki!
Ihr seht also, die Hochelfen haben einen sehr großen Einfluss auf viele verschiedene wichtige Ereignisse in der Geschichte von World of Warcraft. Deshalb ist es eigentlich schade, dass wir sie so selten sehen. Doch es hat eben auch seine Gründe. Natürlich wäre es für Blizzard mit Sicherheit möglich, die Hochgeborenen wieder etwas prominenter zu machen, aber es gibt eben auch viele andere Geschichten zu erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Shadeja - Mitglied
sieht zwar nicht schlecht aus, aber wenn noch irgendwelche Elfen ...dann wäre ich eher für Dunkelelfen, vampirische Versionen ... das hätte noch volles Potential
MetaBowser - Mitglied
Geile Arbeit ... aber noch mehr Elfen brauchma tatsächlich nicht... ich find die Farbschemata der Leerelfen absolut geil... da brauchma nich noch mal Blutelfen mit quietschblauen Augen
VeriteGolem - Mitglied
Ich bin gegen beides. Hazzikostas erzählt mal wieder Schwachsinn. Bei den Puffelpokemon Pandaren interessierts auch keinen und die Voidelfen kann man auch mit den Blutelfen verwechseln. Noch dazu zieht man sich ja gerne Lore aus den Fingern. Das mit der Minderheit gilt ebenso für Voidelfen, oder züchtet die Alleria im Void? Oder für die Lightforged Draenei, das billigst kopierte Volk überhaupt, die sind nämlich auch nur ne Schiffsbesatzung.

Auf der anderen Seite gibts ungefähr 3000 Völker die ich lieber vor weiteren Elfen mit Blutelfen Schwuttenskelett und Kate Moss Körperbau (die Männer) respektive Anorexie in der Jugenpsychatrie 1 Tag vorm Exitus (die Frauen) sehen würde. Aber ehrlich gesagt will ich gar keine verbündeten Völker mehr, Blizzard soll sich mal wieder bissel Mühe geben. Die letzte Klasse hatte nur 2 lame Bäume aus reiner Faulheit und die verbündeten Völker waren bis auf die Dunkeleisenzwerge alle ziemlich uncool. Und nach dem Kul Tiran\Zandalari Grind, der ultrafrecher Timesink war (Farm erstmal exalted, alle Gebiete und in der Pre Quest lassen wir dich das alles nochmal machen)....für was? Nen Vrykul Skelett mit angeklebtem Bauch und 2 Frisuren? (Kul Tirans). Traditionsrüstungen gerne, aber neue Rassen bitte so einfügen und dann mit eigenem Skelett, ohne dummen Grind wo man den Rufgain auch noch so dermassen künstlich runterdreht......lieber mit ner langen Questline, gerne schwer, mit Cinematics. Aber das kostet ja Geld und Mühe.
Fazit: Nicht noch mehr Elfen für die paar perversen und dicken Weiber die denken sie sähen so aus. Da lieber Tauren auf Alliseite.


 
Sekorhex - Mitglied
Nur komisch, dass er dazu nix beigetragen hat. Die Story zu den Hochelfen kannst du sogar in Warcraft 3 nacherleben oder die Bücher lesen dort steht es schon seit jahrzehnte drin, aber hey hauptsache den director bashen ohne grund ^^
4
Robbels - Mitglied
Würde ich nicht so gut finden. Eher als Option für die Charaktererstellung, wie es bei den Zwergen und die Wildhammer der fall ist.

Das Ding was mich daran stört ist eher die Tatsache, dass wir meiner Meinung nach langsam genug Elfen als Spielbare Völker haben. Würden die dazu kommen, hätte man ganze Fünf Elfische Rassen, darunter das Blutelfen Modell ganze Drei mal, finde das reicht komplett. 

Wenn man ihnen ein neues Modell geben würde, fände ich das ganze noch legitim. Klar, hätten wir dann auch Fünf Elfen, aber immerhin etwas mehr abwechslung 
Nova - Mitglied
Ganz ehrlich, wir haben verbündete Völker die teilweise nun wirklich keine bräuchte, trotzdem sind sie da. Wenn es spieler gibt die beim spielen glücklich darüber wären als Hochelf Azeroth zu verteidigen, warum nicht. Die Lore dazu ist einfach gestrickt und könnte beiden Fraktionen zur Verfügung stehen. Wenn es eh nicht mehr viele gibt. Ich glaube sie haben eher Angst, das bei der Allianz dann Zustände herrschen wie bei der Horde. 90 % Blutelfen Charaktere. 
1
Marledor - Mitglied
Jene, die sich über Hochelfen aufregen, können in der Regel nichts gönnen.
Während sich die Allianz mit Gnomen rumschlagen wird, die weder Hosen, Stiefel noch Handschuhe tragen, bekommt die Horde mal wieder ein stark gewünschtes Volk.
Eso hat das alles viel besser gelöst. 

Übrigens: Die Hochelfen basieren auf dem Körper der Nachtelfen, weil wir ja nicht das Thalassische Modell "stehlen" dürfen.
3
Teron - Mitglied
Ahja, alle die nicht deiner Meinung sind, sind neidische A........... Interessant.
1
Marledor - Mitglied
Wenn du das so interpretieren möchtest, darfst du dich gerne so bezeichnen, Teron ;)
Aber das war nicht meine Aussage
1
kaito - Mitglied
"Hochelfen basieren auf dem Körper der Nachtelfen"

Da vertust dich aber gerade etwas. Du meinst sicher die Hochgeborenen. 
Marledor - Mitglied
Nein, das ist alles schon korrekt, Kaito
Ich bin auf dem Hochelfendiscord schon seit einer ewigkeit und das Modell der Nachtelfen wurde einfach umgemodelt, weil die ganzen Blutelfen-Loyalisten im Us-Forum gesagt haben, dass wir Diebstahl begehen würden, wenn wir nochmals das Thalassische Modell verwenden.
Also haben wir einfach das Nachtelfenmodell verwendet und es neugestaltet, damit diese sich von den Blutelfen unterscheiden
 
1
Digimon - Mitglied
Im Endeffekt würde es ja schon reichen wenn man das ganze halt darüber löst das man sich seine Nachtelfen so anpassen kann das sie wie Hochelfen aussehen.
2
Muhkuh - Mitglied
Wie soll das gehen? Die haben doch einen ziemlich unterschiedlichen Körperbau? Zu unterschiedlich um dasselbe Volk zu bilden.
kaito - Mitglied
Ich glaube da hat sich wer mit den Leerenelfen vertan und war nicht mal die Sprache davon, das genau das mit dem neuen Addon kommen soll?
LikeADwarf - Mitglied
Ja Kaito, aber zunächst einmal für die klassichen Völker inklusive Goblin & Worge.
Deswegen werden die Leerenelfen vermutlich erst einmal nicht bedient (außer eventuellen allgemeinen Anpassungen).

Ich persönlich könnte mir eher vorstellen, dass die Blutelfen blaue Augen bekommen. Auch wenn ich persönlich hoffe, dass das nicht passieren wird. Allerdings wäre dann dieses leidige Thema vielleicht endlich mal vom Tisch.
1
Muhkuh - Mitglied

Ich glaube da hat sich wer mit den Leerenelfen vertan und war nicht mal die Sprache davon, das genau das mit dem neuen Addon kommen soll?


Verbündete Völker sollen, laut BlizzCon, bei den neuen Charakteranpassungen eher nur marginal behandelt werden, die Charakteranpassungsmöglichkeiten richten sich in erster Linie an die Standardvölker.
Morgosa - Mitglied
Das ist nicht nur ein wenig Öl ins Feuer gießen, sondern ganz VIEL! (zumindest in mein Elf-liebendes Herz </3 )

Die Fanarts sind so wundervoll, ich würde es mir so sehr wünschen wenn diese Wirklichkeit werden würden!
Ich kann die vielen Stimmen gegen mehr Elfen in WoW sogar wirklich verstehen, aber ich persönlich finde dass sie spätestens nach Wotlk einfach dazu gehören!

Und wenn dann immer diese blöden Begründungen kommen von Ion bzw Blizzard, bin ich immer wieder aufs neue enttäuscht.

Zum Beispiel das mit "die Grenzen würden zu stark verschwimmen"
...da hab ich letztens ein ganz passendes Bild auf Twitter gesehen.
https://twitter.com/valarynn/status/1194488325199056896?s=19
..mal davon abgesehen stört es bei den Pandaren doch auch keinen, oder?

Und auch solche Sachen, wie "gibt es genug von ihnen?" usw usw, hat Taliesin sehr gut in einem Video zusammengefasst und beantwortet.
https://youtu.be/C2Sr-sadSk4ti
(Das Video ist leider auf Englisch, aber auch ich mit meinem Schulenglisch konnte sinngemäß allem folgen was er ansprach.)
2
Muhkuh - Mitglied
..mal davon abgesehen stört es bei den Pandaren doch auch keinen, oder?

Natürlich "stört" es scheinbar irgendjemanden, deshalb gibt es auch kein weiteres "neutrales" spielbares Volk bzw. Verbündetes Volk - obwohl da bis auf Mag'har, Dunkeleisenzwergen, Zandalari und Kul'tiranern und zukünftig den Vulpera beide Fraktionen den späteren "Neuzugängen" gleichermaßen geholfen haben, sowohl Allianz als auch Horde haben die gleichen Quests und Aufgaben erledigt bei den Hochbergtauren, bei den Nachtgeborenen, bei den Mechagnomen, bei der Armee des Lichts, also den Lichtgeschmiedeten Draenei  - und Blizzard möchte auch, nach eigener Aussage, keines mehr machen.^^
jelzone - Mitglied
Sorry aber dieses Konzept ist einfach schlecht.
"Hm mir fällt nix ein was die unterscheiden würde von den blutelfen, ach dann verpass ich denen einfach tattoos in der fresse "
2
Muhkuh - Mitglied
Fast wie Lichtgeschmiedete Draenei, Hochbergtauren, Leerenelfen, Mag'har-Orcs.... 
LikeADwarf - Mitglied
Jupp Muhkuh, nur das Diese ja auch innerhalb der selben Fraktion bleiben.
Ansonsten hast du natürlich Recht.
Muhkuh - Mitglied

 nur das Diese ja auch innerhalb der selben Fraktion bleiben.

Leerenelfen

LikeADwarf - Mitglied
Ja, Leerenelfen sind mehr als nur grenzwertig und haben es auch nur ins Spiel geschafft, damit die Only-Allianz Spieler, die auf biegen und Brechen ein bestimmtes Volk in ihren Reihen begrüßen können, etwas haben.

Aber eine Leerenelfe unterscheidet sich am Ende des Tages eben doch noch mehr von einem Blutelf als die Hochelfen mit ihren blauen Augen.
Muhkuh - Mitglied
Aber eine Leerenelfe unterscheidet sich am Ende des Tages eben doch noch mehr von einem Blutelf als die Hochelfen mit ihren blauen Augen.
Aussehen:
Blutelf: rosige Haut, grüne oder goldene Augen
Hochelf: blasse Haut, blaue Augen
Leerenelf: bläuliche Haut, bläulich leuchtende Augen

Lore:
Blutelf: das "eigentliche Volk"
Hochelf: vom "eigentlichen Volk" abgespalten, wegen Differenzen über Energiequellen
Leerenelf: vom "eigentlichen Volk" ausgestossen, wegen Differenzen über Energiequellen

Ja, die Unterschiede sind wesentlich eklatanter :P
3
LikeADwarf - Mitglied
D: Dann hab ich mein WoW wohl irgendwie gehackt! Mein Blutelf hat nämlich tatsächlich sehr helle Haut! .... fast wie ein Hochelf ;)
Sorry, ich mag jetzt auch nicht mit dir darüber Diskutieren. Ich denke du weißt selber das der Unterschied zwischen Leeren- und Blutelfen gerade noch (augenzudrück) groß genug ist, sie als Volk der anderen Fraktion zu rechtfertigen, der Unterschied zwischen den Hochelfen und Blutelfen am Ende des Tages aber tatsächlich verschwindend gering ist.

 
Muhkuh - Mitglied
Ich denke du weißt selber das der Unterschied zwischen Leeren- und Blutelfen gerade noch (augenzudrück) groß genug ist

Wie groß der ist und wie sehr man da ein Auge zudrücken muss, siehst du hier^^ :  https://twitter.com/valarynn/status/1194488325199056896?s=19
In "Kürze" so im Spiel - da musst du schon ganz genau hinschauen, um das Volk am Aussehen zu erkennen - zumindest beim DK. :)
1
kaito - Mitglied
"Lore:
Blutelf: das "eigentliche Volk"
Hochelf: vom "eigentlichen Volk" abgespalten, wegen Differenzen über Energiequellen
Leerenelf: vom "eigentlichen Volk" ausgestossen, wegen Differenzen über Energiequellen"

Das liest sich sehr falsch.


Aber mal was zum Genau hinsehen. Steck mal einen Nachtelfen und einen Nachtgebornen in eine Vollrüstung und lass sie kämpfen. Selbes eben bei Blut- und Leerenelfen. Ich glaub der einzige Unterschied bei den Nachtelfen und den Nachtgeborenen besteht lediglich in ihrer Art zu stehen und in den Zwischenanimationen, möglicher Weise noch das Laufen, da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher. Das war es dann aber auch.
Teron - Mitglied
Also ich finde man kann einen Leerenelfen schon klar von einem Blutelfen unterscheiden, wenn man einem im Spiel begegnet. Aber zumindest bei Tauren/Hochbergtauren wird es schon sehr schwer.

Dieses ganze Thema "verbündete Völker" wird imho eh zu hoch gehängt. Da entwickelt sich ja jedes mal ein Riesenhype, sobald Blizzard ein neues humanoides Model ins Spiel integriert, mit dem Ziel Blizzard so lange zu nerven, bis dieses als verbündetes Volk integriert wird. Siehe Vulpera. Irgendwie wird damit die Rassenwahl belanglos und beliebig. Irgendwann weiß man garnicht mehr was einem da gerade über den Weg gelaufen ist, so ähnlich sehen sich die Völker irgendwann.

Die derzeitigen verbündeten Völker halte ich ja noch für vertretbar, aber der Druck der Community auf Blizzard stetig neue Völker einzubinden, lässt ja nicht nach. Irgendwann haben wir nur noch einen einzigen Klumpen Völker, bei denen sich nur noch die Extreme deutlich voneinander unterscheiden.

Die spielerischen Defizite von WoW machen mir viel mehr Sorgen, als solche rein auf Äußerlichkeiten zielende Fragen wann es denn endlich Hochelfen geben wird.
Faen - Mitglied
Davon ab das in diesem Fankonzept die Hochelfen mehr an das Menschliche Model angelehnt wurden als an das Blutelfische.

Die Hochelfen gab es vor den Blutelfen vor den leerenelfen und werden mit einer Lächerlichen begründung Stiefmütterlich behandelt. Es sollte so scheiß egal sein bei all den Transmog spielzeugen und co ob die Hochelfen zur Allianz als Spielbare Rassen kommen oder nicht. Echt wenn als Hordler der Balken Rot ist.. kannst und solltest du es töten.
1
Sekorhex - Mitglied
Um ehrlich zu sein finde ich die Tattoos bei den Hochelfen deutlich ansprechender als zig andere "Völker" die das selbe Skelett haben.

Die Hochelfen gab es vor den Blutelfen vor den leerenelfen und werden mit einer Lächerlichen begründung Stiefmütterlich behandelt.
# Zur info die Blutelfen und Voidelfen sind Hochelfen. Der einzige unterschied ist nur, dass Alleria die Voidelfen leitet und Lorthemar die Blutelfen. Geschichte steht oben.
Faen - Mitglied
Voidelf und Blutelfen sind ebend keine Hochelfen mehr. Genetisch ja aber sie grenzen sich klar ab von der Volksbezeichnung.

Elfenvölker sind was sowas angeht sehr eitel. :P
PsychoDellyc - Mitglied
Ich stelle mir gerade den Aufschrei der Allianz vor, wenn die Blutelfen blaue Augen bekämen ;P.

Mfg Psycho
Nefraya - Mitglied
Hochgeborene? Das sind doch einfach nur die höher gestellten Mitglieder der Nachtelfen, Königin Aszhara war ja auch keine Hochelfe, sondern eine Nachtelfe. Sie haben nur aufgehört Elune anzubeten und haben arkane Magie gewirkt. Die Elfen die nach der Implusion des Brunnens der Ewigkeit nicht mit der Magie aufhören wollten wurden, wurden verbannt und wurden allmählich zu den Hochelfen. Diese Elfen waren kleiner und haben sich zur Sonne gewandt (deswegen auch die helle Hautfarbe wie die Menschen) und haben ihr Königreich Quel´thalas gegründet.
CoDiiLus2 - Mitglied
So nett die Ideen sind. Ich würde eine klarer erkennbare Veränderung bei Hochelfen vorziehen, da Sie zu sehr nach Blutelfen aussehen.
1
Azurios - Mitglied
naja im prinzip sind Blutelfen ja 1 zu 1 hochelfen nur das sie die andere augenfarbe haben was auf das anzapfen von dämonischer magie zurückzuführen ist unter Kael´thas als der Sonnenbrunnen verderbt war durch arthas seine taten
Muhkuh - Mitglied

nur das sie die andere augenfarbe haben 


Und dass ihre Haut rosiger ist, aus selbem Grund.
LikeADwarf - Mitglied
Ja, wer kennt ihn nicht... Den rosigen Lorthemar. Denn alle Blutelfen sind ausnahmslos rosig ;)

... Langsam wirds lächerlich. 
Muhkuh - Mitglied
Is' halt lt. Beschreibung so - entweder sie sind rosiger als Hochelfen oder blasser als Hochelfen, je nachdem, welche Quellen man liest.

"Erste körperliche Anzeichen, dass sich die Völker auch langsam genetisch zu unterscheiden beginnen".
Muhkuh - Mitglied
Übrigens hat Lor'themar deutlich "rosiger" scimmernde Haut als zB. Vereesa. Niemand hat behauptet, der generelle Hautton von Sin'dorei wäre schweinchenrosa, sondern dass der Kontakt mit Fel sowohl die Augen- als auch die Hautfarbe beeinflusst hat.
Faen - Mitglied
Lieber mehr Urgestein Völker aus warcraft als Vulpera Fury Cut.. oder Feen <.<
Muhkuh - Mitglied
Lieber Vulpera oder Feen als noch eine Splittergruppe ein und desselben Volkes. Sonst könnte man ja zB. noch andere Dschungeltrollstämme als die Dunkelspeere als eigenes "Volk" spielbar machen - Splitterspeere oder Schädelspalter wären doch toll, oder?
Kelathras - Mitglied
Weitere Informationen:
https://wow.gamepedia.com/High_elf
"The high elves were once a significant force on the continent, but in recent times their numbers have been dramatically reduced: approximately 90%[5] of their population was slaughtered during the Third War.[6] Following this, 90% of the surviving high elves changed their name to "blood elves" or sin'dorei (children of the blood in Thalassian) in remembrance of their fallen brethren, and no longer consider themselves high elven"

https://wowwiki.fandom.com/wiki/High_elf
"The number of High elves remaining is not precisely known, however it is stated that the surviving high elves comprise a mere 1%[citation needed] of the original high elven population, with the blood elves accounting for the remaining 9% of it [3][4]. Since Kael'thas took 15% of the blood elves to Outland [4] (i.e. 1.35% of the original high elf population), and since Kael'thas' army numbered at least 2,000 ("thousands of them") according to the 'Excerpts from the Journal of Archmage Vargoth', it follows that the total high elf population is currently at least 1,481 (and at least ~148,000 prior to the Third War). "

An und für sich,. ein interessantes Konzept. (und ein gut geschriebener Beitrag @Andi)
Aber:
Bitte.. nicht das Forscherliga-Wiki.
Irgendwie verbindet man damit nichts Gutes.

 
Kelathras - Mitglied
ps.:
Bitte nicht noch mehr Elfen.... :(
Was haben wir denn nun alles an Elfen ? (und elfenverwander Völker) in WoW?
Nachtelfen
Blutelfen
Leerenelfen
Nachtgeborene

Und im weitesten Sinne:
Trolle
Zandalaritrolle

Ja gut, loretechnsich sinds die Vorgänger der Elfen, aber naja. Spitzohr bleibt Spitzohr. (Und das als überzeugter Trollspieler xD)
 
2
kaito - Mitglied
"Spitzohr bleibt Spitzohr."
*sieht zu den Trollohren, sieht zu den Elfenohren, sieht zu den Trollohren, sieht zu den Elfenohren, sieht zu den Trollohren, sieht zu den Elfenohren, sieht zu den Trollohren, sieht zu den Elfenohren*… soviel dazu.

Aber was hast du gegen das Forscherliga Wiki? Ist nicht englisch genug?
Kelathras - Mitglied
Ist/wahr(?) leider mit zunehmender Häufigkeit, nicht aktuell. (oder aber in manchen Dingen schlicht falsch)
Hat nichts mit Englisch oder sonst was zu tun.
Pernox - Mitglied
Ich schreie schon seit Jahren nach Hochelfen in den Reihen der Allianz... verstehe bis heute nicht warum man sich für die Leerenelfen entschieden hat, wenn sich doch so viele Spieler Hochelfen wünschen, das Argument sie seien den Blutelfen der Horde zu ähnlich ist quatsch, bei den Pandaren störts auch niemanden. Hoffe wirklich das die in Shadowlands eingeführt werden, Hoffnung stirbt zuletzt.
2
Kelathras - Mitglied
Naja.. weil die Zahl der Hochelfen so unfassbar gering ist, dass man nicht mehr vom "Volk" der Hochelfen sprechen kann. Zudem sind die heutigen Blutelfen, die eigentlichen Hochelfen...
Der Name hat sich nur geändert... Es sind aber die gleichen Elfen wie vorher.
5
Sartan - Mitglied
Hochelfen = Blutelfen
Die Allianz hat nur deshalb die Leerenelfen (= dunkle Blutelfen) bekommen, weil die knappen Outfits an Menschen und Nachtelfen einfach mies aussehen.
Fanservice á la Blizzard.
1
LikeADwarf - Mitglied
... dabei hat die Allianz doch nach jahrelangem Schreien Ihre "Blutelfen" bekommen. 
Gut, die Leerenelfen waren dann wohl doch noch etwas zu exotisch, um wirklich alle zufrieden zu stellen.

Aktuell würde ich tatsächlich fast eher glauben, dass die Blutelfen mit Shadowlands die Möglichkeit bekommen, auch blaue Augen auszuwählen. Will mir gar nicht vorstellen, was das am Ende wieder für ein Zirkus wird.
1
Lottzel - Mitglied
Sehr schön bildlich umgesetzt die Idee. Gefällt mir sehr gut, Lob an den Künstler!
1