Funfact - Das "neue" Azeroth ist heute so alt, wie das klassische Azeroth vor Cataclysm!

Etwa 6 Jahre ist es her, seit Azeroth ein Facelift durch den Kataklysmus bekommen hat. Interessant daran: Auch Classic war 6 Jahre alt, nachdem es dann überarbeitet wurde. Ist es also wieder an der Zeit für eine weitere Anpassung?!

Veröffentlichung
am 19.12.2016 - 09:54
14
Um bei den ganzen Meldungen rund um Legion mal auch ein wenig über andere Themen sprechen zu können gibt es heute einen Funfact zu World of Warcraft, der für einige bestimmt recht interessant ist. Dabei geht es um die überarbeiteten Zonen von Azeroth, die bekanntlich im Jahr 2004 noch ganz anders aussahen. Dank des Kataklysmus, der durch Todesschwinge ausgelöst wurde, gab es aber die große Überarbeitung mit dem Addon Cataclysm, was dem Spiel auf jeden Fall gut getan hat, auch wenn dadurch der Endcontent des dritten World of Warcraft Addons stark gelitten hat.

Doch hier nun der interessante Fakt: Das "neue" Azeroth ist nun so alt, wie es das klassische Azeroth war, als es überarbeitet wurde! So wurde World of Warcraft am 23. November 2004 veröffentlicht und der Pre-Patch 4.0.3 startete den Kataklysmus am 23. November 2010! Also exakt 6 Jahre später. Nun sind wir bereits im Jahr 2016 angekommen und haben erneut 6 Jahre hinter uns gelassen. Unfassbar, wie schnell die Zeit vergeht, nicht wahr?

Wir erinnern uns nun noch einmal ganz kurz daran, dass Ion Hazzikostas vor nicht allzu langer Zeit, im Mai 2016, in einem Q&A erwähnte, dass die Entwickler gerne die Levelphase von World of Warcraft wieder zu dem machen würden, was sie mal war. Nämlich spaßig, herausfordernd und mit vielen tollen Momenten versehen. Nicht so wie heute, wo man in wenigen Stunden die Maximalstufe erreicht, kaum eine Zone richtig erleben kann, weil man viel zu schnell Levelaufstiege bekommt und der Fokus von allem eigentlich nur auf dem Endgame liegt.

Eine Möglichkeit die angesprochen wurde war die, dass man das Skalierungssystem der Legion-Zonen auch in die komplette alte Welt implementieren könnte. Natürlich mit ein paar Abweichungen hier und da. Als Extra wäre es dann auch noch möglich das System der Weltquests ebenfalls auf ganz Azeroth auszuweiten, damit es auch in den alten Zonen immer etwas zu tun gibt. Und wer weiß, wenn die Entwickler gerne das alte Azeroth erneut ein wenig in den Fokus der Spieler rücken wollen, vielleicht gibt es dann noch einmal ein Facelifiting ... ?!
 
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
VeriteGolem - Mitglied
Auf deutsch: Sie haben jetzt Spiele wie Guild Wars 2 lange genug beobachtet um auch dieses System als "klauenswert" zu erachten^^. Was kommt als nächstes? Autoscaling so dass ich mit Highlevel Kumpeln easy mitgehen kann? Wär ne krasse Erfindung.

Um das alles sinnvoll zu mahen müsste Blizzard endlich mal erkennen das der Wert eines MMORPGs im Zusammenspiel in einer offenen Welt liegt, nicht in der instanzierten Dauergrütze die WoW als Endgame bietet. Ja die Instanzen waren 2004 eine Weiterentwicklung, wer sich zu DAOC Zeiten mal mit 200 anderen im Dungeon um einen Trashmob gekloppt hat weiß was ich meine, lustig wars trotzdem.

MMORPGs sind nur dann sinnvoll wenn sie mir Interaktion mit anderen bieten. Freundschaften die ich schließen kann, während ich mit einer Gruppe harte Aufgaben löse. WoW bietet all das schon lange nicht mehr. Man fliegt von Punkt zu Punkt und arbeitet Questmarker ab, Gruppenquests\Elitequests wurden eh gestrichen weil der Casual damit überfordert war. Jetzt ist der Casual lange fort (wer hätte es gedacht) und der Coregamer langweilt sich. Jede Interaktion auf einen Knopfdruck zu vereinfachen war ein Fehler. Raiden? Drück auf LFR. Dungeon? Drück auf LFG. Flame rum, geh afk und freu dich über Loot, die Spaten siehst du eh nie wieder. Gilden wurden auch entwertet, eigentlich der Tod für ein MMORPG. Handwerk ist kaum noch notwendig, und wenn kann man eh alles afk im AH kaufen und verkaufen. Blizz hat rigoros jede Spielerinteraktion obsolet gemacht....es war sinnvoll das man zum Verzaubern früher einen Verzauberer brauchte....nicht einfach die Rollen im AH kaufte.

Fliegen endlich komplett streichen, egal was die stinkfaulen Heulsusen sagen. Quests interessant und schwierig machen. Trashmobs weitaus härter machen. Gruppen und Elitequests endlich wieder einfügen. LFG und LFR überarbeiten. LFR am besten abschaffen. Handwerksystem wieder sinnvoll machen. Loot abschwächen. Rare und besser sollte Arbeit erfordern. Wer das nicht will geht zum Handwerker. Housing wäre auch super. Mit neuen Berufen wie Tischler etc.

Aber naja. Am Ende wirds halbgares Gepansche. Es werden die Eventbosse aus FF14 und GW2 geklaut wo man hinrennt und mit draufhaut. Mehr wirds nicht.
1
1
Ragnar474 - Mitglied
Kann man deinen Beitrag bitte irgendwo publizieren! Er ist so unglaublich wahr. Genauso ergeht es mir seit BC!
1
0
jomanxx1 - Mitglied
Das Skalierungssystem (in etwas abgewandelter Form) in die komplette alte Welt + alle voherigen Addons zu bringen wäre für mich der Hammer! Ich queste eigentlich sehr gerne aber der Fakt, dass man überall so sehr durchrauscht ist doch sehr störend. Es wäre wirklich toll wenn man mal wieder Gebiete durchquesten könnte, ohne am Ende auf grüngraue Mobs einschlagen zu müssen...
0
0
Fion - Mitglied
Mir würds ansich schon reichen, wenn sie ein wenig die Zerstörung zurückschrauben würden. Zeigen, das die Leute inzwischen ein paar Sachen wieder repariert haben. Eine richtige Brücke im Brachland, zerstörte Häuser/Städte aufgebaut oder zumindest abgetragen etc.
0
0
Dreawar - Mitglied
Fände es in dem Zusammenhang angebrachter wenn sie die BC Gebiete etwas überarbeiten, sind teilweise keine grafische Pracht mehr :D
2
0
Hawk - Mitglied
Ja eine weitere überarbeitung wäre nice, und zwar wieder zurück wie die Welt vor Cata war.
Die meisten Zohnen sind mit Cata einfach nur hässlich geworden (nicht Grafisch aber das Konzept z.b. Tausend Nadeln, Steinkrallengebirge, Durota usw...) bzw. haben ihre Stimmung verloren (Vulkane überall in Wäldern... WTF?!).

Eine überarbeitung zurück zur Classic Welt wäre nice aber mit neuer Grafik.
1
3
Muhkuh - Mitglied

Eine überarbeitung zurück zur Classic Welt wäre nice aber mit neuer Grafik.


Und wie soll das von statten gehen? Als Dallas-Moment, wo Pamela aufwacht und mit Beginn der Staffel 10 ist alles aus Staffel 9 nur ein Traum gewesen und man ist wieder geschichtlich dort, wo man in Staffel 8 vor Bobbis Tod war ? "Deathwing bricht aus Tiefenheim aus, zerstört damit die Barriere zwischen dieser Elementarebene und dem Planeten, der dadurch Vulkausbrüchen, Überschwemmung und noch Schlimmerem ausgesetzt ist und verändert damit nachhaltig das Antlitz der Welt! Oh, Moment, es sind gar nicht 6 Jahre seit dem Kataklysmus, der gar nicht passiert ist, vergangen, sondern es ist immer noch das Jahr nach dem Sturz des Lichkönigs und XYZ hat das was damals und die folgenden 6 Jahre passiert ist, bloß geträumt".^^

 
2
0
Darkseven - Mitglied
Ich fände es schön wenn sie es auch mal irgendwie cshaffen würden den aktuellen stand der Lore in Wow einzubauen.
Meistens bekommst ja die neuen ereignise nur im neuen kontent mit, was aber dazu führt das du zb. 3-4 tyrandes rumstehen hast. 
sie sollten die welt für max level so wie im theramore auch anpassen und nur per klick in die alte form bringen lassen.
dann könnten sie auch WQs einrichten und auch an der alten welt mal wieder etwas schrauben. 
Ich meine wie lange hat es gedauert bis sturmwind wieder ganz war? 
1
0
Bucky - Mitglied
Für mich ist sehr viel Flair durch das neuer Azeroth flöten gegangen. Mir fehlen die netten Sachen die man erkunden konnte. Zugegeben: heute ist durch das fliegen generell sehr viel gesättigt worden. Damals bin ich mit meinem Kriegpanther durch Azeroth geritten und kannte mich sehr gut aus sowohl in den östlichen Königreichen als auch in Kalimdor. Doch heute setzt du dich aufs Flugmoung, fliegst von A nach B und was unter dir ist bekommst du gar nicht mit. Einige Classic Spieler wissen genau was ich meine. Man ist auf mysteriöse Spots gestoßen wie diese kleine Insel unterhalb von Stranglethorn aber das gibt es alles gar nicht mehr. Echt schade und mit Cataclysm haben sie mir echt viel kaputt gemacht. Ich schließe mich meinen Vorrednern an... besonders das neue Brachland finde ich schrecklich.
1
1
Ctekk - Mitglied
Genau 1000needles und das Brachland waren für mich am meisten Flairbruch.

Früher bin ich wenigstens noch drüber geflogen und hatte ein Feeling.
Heute fliege ich drüber und es interessiert mich so gar nicht.

Liegt vermutlich auch daran, dass man nur noch gefühlte 10 Minuten in jedem Gebiet ist (wenn überhaupt) bevor man level up hat.

Ich glaube ich hab noch nie bei einer Umfrage "ich bin mir nicht sicher" angegeben, jedenfalls wars jetzt das erste Mal..
Ich mein so wie es jetzt ist könnens es ruhig nochmal überarbeiten und aufhübschen.
1
1
Maywen - Mitglied
Und für mich persönlich immer noch einer der schlimmsten Änderungen in ganz WoW...
3
3
Tyronix - Mitglied
gebt mir einfach das alte Brachland oder das alte vorgebirge des hügellandes wieder dann wäre alles gut
4
1
reykur - Mitglied
... und Thousand Needles! Ich mag meine Rennbahn wieder haben und die Mutprobe!
3
1