11. April 2019 - 08:47 Uhr

Geplante Anpassungen an epischen Schlachtfeldern

Die Entwickler haben im offiziellen Forum kommende Anpassungen an den epischen Schlachtfeldern angekündigt. Dabei geht es vor allem um das Balancing und die Skalierung. So werden auf der Insel der Eroberung die Lebenspunkte von Festungsmauern um 30% erhöht, da die Verbesserungen am Hafen mit Patch 8.1.5 die Spieler auch verstärkt haben. Im Alteractal wiederum wird die Skalierung von Gegnern so geändert, dass diese für Spieler mit hohem Itemlevel schwieriger zu besiegen sind, nachdem seit dem Release von Patch 8.1 die durchschnittliche Gegenstandsstufe natürlich stark angewachsen ist.

Im neusten epischen Schlachtfeld - Tausendwinter - wird der Schaden vom Flammenwerfer der Katapulte verringert. Zwar soll sich die Fähigkeit weiterhin gefährlich anfühlen, doch die aktuellen Werte sind etwas zu hoch. Übrigens schreiben die Entwickler in ihrem Bluepost auch, dass die Gewinnrate von Verteidigern und Angreifern in etwa gleich ist. Das Balancing scheint also recht gut zu sein. Nach den Änderungen an den Katapulten werden sie aber weiterhin ein Auge darauf haben.

Das wars mit den bevorstehenden Anpassungen, doch in Zukunft sollen noch weitere folgen. Unter anderem ist ein neues UI geplant, um den Abgabeprozess bei Lokholar und Ivus zu sehen, welches mit Patch 8.2 ins Spiel kommen soll. Wir sind zudem gespannt darauf, ob mit dem Contentupdate auch schon Tol Barad als "neues" episches Schlachtfeld eingefügt wird oder ob wir darauf bis Patch 8.2.5 warten müssen.
 Epic Battleground Hotfixes 
Aloha.
 
We’re working on some hotfixes to Epic Battlegrounds. These changes are not yet live, but should be ready for the game in the next few days.
 
Alterac Valley
  • We’re modifying the scaling in the zone to make creatures more difficult for players at high item-levels. Our goal here is to make gameplay feel more similar to the difficulty of Alterac Valley in early Tides of Vengeance.
 
Isle of Conquest
  • The health of destructible walls will be increased by 30%. This is intended to offset the power that the docks has given players with recent 8.1.5 improvements.
 
Battle for Wintergrasp
  • The damage done by the Catapult’s Flame Breath ability will be reduced. We still want Flame Breath to feel scary and powerful, especially against other players, but we feel that current values are too high.
 
We’ve been monitoring Wintergrasp closely, and have been pleased to find that win rates for defense and offense are quite even, with a less-than-5% advantage for defenders. The change above to Catapult could have an impact on that, so we’re holding back on making further changes until we see how this one goes.
 
We have some other improvements to Epic Battlegrounds, including a new UI to track Lokholar and Ivus turn-in progress, that we’re bringing to the game in the Rize of Azshara content update.
 
Thank you for your continued feedback on Epic Battlegrounds. We really appreciate it.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Nighthaven - Supporter
Fakt ist, dass man als deutscher Allianzspieler eine der höchsten Loose-Raten in WoW-Battlegrounds hat. Das ist frustrierend, interessiert Blizzard aber nicht. Die zusätzliche Bonusehre ist nen Witz und löst das Problem nicht. Eigentlich liebe ich PvP (außer dem Arena-Mist), aber das ständige Verlieren drückt die Motivation.

Ich versuche dann in anderen PvP-Games von Blizzard Spaß zu haben, aber auch da sind "Matchmaking" oder "faire Spiele" ein Fremdwort. Möglicherweise bin ich auch nur zu schlecht. Dennoch wäre es schön, in WoW (und anderen Games) auf eine Winrate von 10-20% zu kommen. Fair wären um die 50%.

Aber Arena 3vs3 > sonstige PvP-Interessen.
Faen - Mitglied
Tausendwinter Winrate ist gleich ja.. vllt im bezug auf die gamemechaniken und co. Vielleicht auf Englischen, Russischen oder Französischen Realms welche die Deutschen oft fressen wie heiße Semmel.
Als das Event für Tausendwinter draußen war habe ich von 20 matches wirklich nur 1's gewonnen und tut mir leid aber das hat sich zeitlich über 2 Tage gestreckt. Man kann mir vieles sagen aber eine Gerechte DE Winrate gibt es in WoW ja schon lange nicht mehr im Random-BG bereich. Das mag zwar nun wie Bashing wirken ist es aber nicht keine Sorge ich gehe da mehr ernüchternd dran weil man das vllt einfach mal ansprechen sollte.

Persönlich warte ich Lieber 1 Stunde auf ein BG um dann gegen gleichgesinnte zu Kämpfen als dann gegen jene Länder die halt Koordinationtechnisch so deutlich besser sind da es an Cheating Grenzt. Samstags spiele ich Random BGs oft mit einem Russischen Freund und entsprechend komme ich in die Russische Quo mit rein, das verhalten bei den BGs ist sagenhaft anders, klar verliert man auch hier mal das kommt vor aber weit weniger besonders wenn man gegen Deutsche spielt.

Persönlich fände ich es sogar noch besser wenn man WoW schon komplex mixxed spielt, Server Ungebunden oder A vs A und H vs H Loretechnisch lässt sich sowas immer gut begründen mit Trainingseinheiten das macht Halo ja auch seit Jahren.
1
Kyriae - Mitglied
Ist kein Bashing, ist eine Tatsache. Ich bin schon immer recht genervt, wenn ich sehe, dass meine Gegner Russen sind. Die mögen ganz nette Menschen sein, aber in WoW auf dem Schlachtfeld... na, muss ich nicht haben.

A vs A und H vs H wäre super. Könnte man z.B. damit begründen, dass Sylvanas bzw Anduin kleine Tuniere zur Ablenkung ausfechten lassen. 
In der Horde wäre das derzeit sogar Lore-Technisch noch einfacher zu erklären. Sylvanas-Anhänger und Saurfang bzw Baine-Anhänger prügeln sich auf dem Schlachtfeld. ;)
Andi - Staff
Ja, da muss ich zustimmen. Ich weiß nicht woran es liegt und will auch niemandem irgendwas vorwerfen. Aber die Einstellung von allen Spielern ist meist: Russische Spieler als Gegner? Loose! Sehr sehr unschön und bei mehr als jedem zweiten BG leider der Fall.