Hat Blizzard erste Szenen vom Classic-Server auf Twitter gezeigt?

12. Februar 2018 - 11:50 Uhr 16 erstellt von Andi
Battle for Azeroth? Wer braucht schon eine neue World of Warcraft Erweiterung, wenn auf der BlizzCon 2017 die offiziellen Classic-Server angekündigt wurden! Diese Einstellung vertreten zwar nicht alle Fans des Franchises, aber immer noch genug, was auch ein Grund dafür ist, weshalb Blizzard überhaupt Server für das klassische Spielerlebnis aufsetzen wird. Dass das jedoch gar nicht mal so einfach ist und noch viel Zeit in Anspruch nehmen wird, das haben wir nun schon öfters gehört. Vor allem der technische Aspekt ist eine riesige Herausforderung für das Team. 

Heißt also es wird noch etwas länger dauern. Nun gibt es jedoch einen großen Aufreger in der Classic-Fangemeinde. So glauben nämlich diverse Communitymitglieder, dass Blizzard gestern ein Video veröffentlicht hat, welches Szenen von den klassischen Servern zeigt. Auf Twitter haben sie nämlich einen Clip zur Feier des 13. Geburtstags von World of Warcraft gepostet, in dem die Startgebiete der ersten Völker zu sehen sind. 
Komisch daran ist, dass zwar die alten Charaktermodelle zu sehen sind, aber die grafisch aufgewerteten Quest-Icons und die dynamischen Schatten. Gnome, Untote und Trolle starten jedoch dort, wo sie bis vor Cataclysm auch gestartet sind. Folgend könnt ihr euch ein Beispiel an Hand der Quest-Icons anschauen. Links die klassische Variante und rechts die aktualisierte Variante, die auch im Video zu sehen ist. Also die Classic-Server mit einigen Verbesserungen, so wie es die Entwickler gesagt haben?  
Könnte sein, aber es gibt auch Gegenargumente. Denn die dynamischen Schatten und neuen Quest-Icons gibt es bereits seit Wrath of the Lich King. Es könnte also sehr gut sein, dass die Entwickler einfach einen Wotlk-Server aufgesetzt haben, um das Video aufzunehmen. Das dürfte einfacher zu bewerkstelligen sein, als die Classic-Server ans Laufen zu bekommen. Eventuell hatten sie aber die Clips auch schon! Man sollte also nicht zu viel in dieses Video hineininterpretieren, denn die Veröffentlichung von Classic liegt noch in weiter Ferne.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Xevious - Mitglied
Ich habe im Forum gelesen, dass manche der Questgeber der erste Quest (z.B. bei den Untoten und Menschen) seit WOTLK anders stehen - nämlich direkt vor dem fristch erstellten Char.
Dies würde dann wieder FÜR ein classic Remake sprechen. Natürlich können diese Aufnahmen auch vor der Positionsänderung entstanden sein oder man hat einen WOTLK Server aufgelegt und die Positionen händisch wieder zurück gesetzt. 
Spannend spannend <3
0
0
Nighthaven - Supporter
Ach da waren noch Zeiten, als man junger Nachtelf war und Teldrassil einfach riesig und gefährlich :)
2
0
SoliTaris - Mitglied
und man einen weiten gefährlichen Marsch hinter sich bringen musste um nach Sturmwind zu kommen :D das waren Odyseen^^
0
0
Nerotip - Mitglied
Dann das Questen in Dunkelküste und der ewige Marsch durchs Eschental, wenn man es denn mal geschafft hatte :D
0
0
Fischbraetsche - Mitglied
ohja der Marsch nach Sturmwind xD 1000 im Sumpfland verreckt.
0
0
Muhkuh - Mitglied

ohja der Marsch nach Sturmwind xD 1000 im Sumpfland verreckt.


Das war soooooooooo schön *ironie ende*
0
0
Nova - Mitglied

denn die Veröffentlichung von Classic liegt noch in weiter Ferne.

Ein Glück.. Wer den Aufwand kennt den man damals betreiben musste, das Klassen Design von damals kennt usw. Der wird schnell erkennen, dass es für die meisten Spieler nicht mehr Zeit gemäß ist. Und für die die die zeit haben auch nicht mehr, da der Rest (Grafik usw) nicht mehr zusagt. Netter Gefallen für die Schreier, aber die zeit sollte man evtl. Dann doch lieber in das redesign der alten welt packen. 
1
2
Reykur - Gast

... dass es für die meisten Spieler nicht mehr Zeit gemäß ist.

Genau das, ABER für die wurde das Projekt ja nicht ins Leben gerufen. 
Woher kommt eigentlich der Irrglaube die Classic-Server würden Zeit und Ressourcen fressen die für die aktuellen vorgesehen waren?

Manchmal hab ich die zunehmend hartneckige Vermutung, dass diese ganzen gegen Classic-Server jammernden Spieler genau die sind, die einem im Raid mindestens zehn mal anjammern, man solle ihnen gefälligst den Loot geben, den man gerade über einen Bonusroll bekommen hat und der einen masiv verbessert für einen selbst ist, nur weil sie ja noch gar keinen Loot bei den ersten zwei Bossen bekamen und das Item dringen für ihren Kleiderschrankerfolg brauchen und tut man selbiges dann nicht – weil man a) Bonusroll nicht weiter geben kann, b) das Item auch normal gebunden wäre weil das alte Item auf dem Slot einen niedrigeren Item-Level hatte und c) man an einen Ketteträger keine Platte geben kann – dann gekickt wird. ... ach ja.
1
1
Nova - Mitglied
Manchmal hab ich die zunehmend hartneckige Vermutung, dass diese ganzen gegen Classic-Server jammernden Spieler genau die sind, die einem im Raid mindestens zehn mal anjammern, man solle ihnen gefälligst den Loot geben, den man gerade über einen Bonusroll bekommen hat und der einen masiv verbessert für einen selbst ist, nur weil sie ja noch gar keinen Loot bei den ersten zwei Bossen bekamen und das Item dringen für ihren Kleiderschrankerfolg brauchen und tut man selbiges dann nicht – weil man a) Bonusroll nicht weiter geben kann, b) das Item auch normal gebunden wäre weil das alte Item auf dem Slot einen niedrigeren Item-Level hatte und c) man an einen Ketteträger keine Platte geben kann – dann gekickt wird. ... ach ja.
 
 
Aeh.. weiss ja nicht auf welchem Server Du bist und was dir sonst noch so vorkommt.. aber ....lass mich kurz nachdenken.. nein!
Jedem das seine und leben und leben lassen! :)
Du meinst so wie Meinungen??

Da ich klassik gespielt habe, glaube ich, dass es ein Flop wird und ich glaube nicht, dass es die Zeit und die Ressourcen wert ist. Kann ja sein, dass es anders wird. Aber hey.. ganz bestimmt sogar.. ;D
1
0
Nova - Mitglied

Woher kommt eigentlich der Irrglaube die Classic-Server würden Zeit und Ressourcen fressen die für die aktuellen vorgesehen waren?

Ach und.. das Betreiben incl. support, Anpassungen und und und  kostet Geld. Auch wenn es nicht direkt für die Entwicklung oder von der Entwicklung für das aktuelle WoW abgetrennt wurde (was überigens keiner weiss) könnte man das Geld eben für solchiges benutzen.
1
0
Reykur - Gast
Auch wenn es nicht direkt für die Entwicklung oder von der Entwicklung für das aktuelle WoW abgetrennt wurde (was überigens keiner weiss) könnte man das Geld eben für solchiges benutzen.
Damit ist es eine reine Spekulation und zudem eine schlechte zu behaupten, dass die Ressourcen, die man für Classic einsetzt, eigentlich der Entwicklung zu gute kommen müssten/sollten. Es ist eher ein unsinniges und haltloses Rumgeheule, weil sonstige Argumente gegen Classicserver nicht vorhanden sind. Also erst mal falsche oder nicht nachweisbare Behauptungen aufstellen.
 
Aeh.. weiss ja nicht auf welchem Server Du bist und was dir sonst noch so vorkommt.. aber 

Aber was? Was genau das mit dem Server zutun hat auf dem ich spiele weiß ich nicht, da ich mich allgemein auf Raid bezogen habe und hier ins Besondere den LFR und RND-Raids im Blick hatte, wo genau dieses Verhalten zu hauf auftritt. Die Frage auf welchem Server man diese Erfahrung gemacht hat ist daher völlig irrelevant. 
1
0
Qidan - Mitglied
@Nova

Unterschätz da mal nicht die Anzahl der Spieler, die immer mal wieder ihren Account auf Eis liegen und sich mangels Alternativen auf private Server verdrücken um alte Erweiterungen zu spielen. Ich habe ettliche solcher Leute kennen gelernt und gehöre selbst dazu. Manchmal ist bei mir in der aktuellen Erweiterung einfach die Luft raus und ich sehne mich nach Classic und Co. Nicht auf dauer aber für ein paar Monate habe ich tatsächlich Spaß daran umständig zu Leveln, unnütze Klassen zu spielen usw. Das sind alles Einnahmen, auf de Blizzard verzichtet. Lass es am Ende nur 100-200k an Spielern sein, welche die Classicv-Server halten können. Dann verdient Blizz immer noch mehr daran als an Spieler die während der Zeit kündigen und auf privat Spielen. 
0
0
Ryukatsu - Mitglied
Also ich habe absolut keine Ahnung von der Materie von WoW. Jedoch würde mich wirklich interessieren was die Schwierigkeit dabei ist, das alte WoW zum laufen zu bekommen (vor allem weil es ja auch einige Classic Server gibt!)
0
0
Kelturion - Mitglied
Das Problem ist, dass WoW ja nicht nur aus dem Client, sondern auch auch aus einer Server-Infrastruktur besteht, die damit kompatibel sein muss. Und gerade letztere dürfte sich im Laufe der Jahre wirklich massiv weiterentwickelt haben und kaum noch mit dem Classic-Stand vergleichbar sein.

Die privaten Classic-Server basieren ja auf reinem Reverse-Engineering, denn Blizzard hat ja verständlicherweise nie eine Serverkomponente veröffentlicht. Die Gegenseite, welche mit dem Client interagiert, musste also komplett rekonstruiert werden. Und wenn man sich mal anschaut, wieviel Arbeit da teilweise seitens der freiwilligen Entwickler reingesteckt wurde, dann lässt sich die Komplexität sicherlich gut erahnen. Inzwischen haben die Privatserver eine recht hohe Qualität erreicht. Bis dahin wars aber ein sehr langer und steiniger Weg. Zu Anfangszeiten der privaten Server war es vor Bugs quasi unspielbar.

Nun hat Blizzard gelegentlich auch behauptet, dass eine WoW-Classic Umsetzung alleine deswegen schon nicht möglich sei, weil sie wohl den alten Source Code nicht mehr hätten - wieviel davon der Wahrheit entspricht kann man natürlich wild spekulieren - ich kann mir aber ehrlich gesagt nicht wirklich vorstellen, dass Blizzard zu Classic-Zeiten so schlampig gearbeitet hat, dass die nichtmal ein ordentliches Code-Repository genutzt haben. Dazu kommen natürlich nocht etliche Macken und Bugs, die man auch nicht unter den Tisch kehren sollte.

Ich denke der Knackpunkt ist hier eher der Qualitätsanspruchs Blizzards selber. Wenn Blizzard Vanilla offiziell anbieten möchte, dann werden sie nicht einfach den völlig veralteten und teilweise noch krass verbuggten Vanilla Client wieder raushauen. Genau so wenig werden sie jetzt uralte Hardware von vor 13 Jahren zurückkaufen und ins eigene Rechenzentrum packen. Man kann davon ausgehen, dass das offizielle Vanilla zwar inhaltlich und vom Gameplay her dem Stand von vor 13 Jahren entspricht, aus technischer Sicht aber sehr wohl ins Jahr 2018 gehoben werden wird. Dazu wird es garantiert dann einen sauberen zeitgemäßen Client geben (der auch mit aktuellen Betriebssystemen und aktueller Hardware harmoniert, usw.), eine ordentliche Integrations ins Battle.Net und das ganze basierend auf einem modernen technischen Unterbau im Serverbereich. Und das dürfte es vermutlich sein, was wirklich die Entwicklungskapazitäten in Anspruch nimmt.
3
1
syntoras - Mitglied
Ich liebe derartige Spekulationen, nichts desto trotzt ist es auch einfach möglich dass diese Spots schon bestanden haben und bspw. noch aus wotlk sind :)
0
0