1. Februar 2019 - 09:25 Uhr

Interview mit Jeremy Feasel - Patch 8.2, Expeditionen, Lore & mehr!

Offenbar sind die World of Warcraft Entwickler aktuell in Gesprächslaune. Nachdem wir selbst letzte Woche mit Game Director Ion "Watcher" Hazzikostas reden durften, geht es nun mit einem Interview vom YouTuber-Pärchen Taliesin & Evitel weiter. Sie hatten die Chance dem World of Warcraft Lead Game Designer Jeremy Feasel einige Fragen zu stellen. Der Fokus lag dabei auf den nächsten großen Contentpatch 8.2, der im Frühsommer 2019 veröffentlicht wird. Es ging vor allem darum, was uns in Nazjatar erwarten wird und auch wie Inselexpeditionen die Lore vom Spiel erweitern. Wir haben euch folgend alle wichtigen Infos aus dem Gespräch zusammengefasst.


Alle interessanten Details aus dem Interview

  • Nachdem Jeremy bei der Entwicklung von Battle for Azeroth vor allem für die Inselexpeditionen verantwortlich war, ist er nun der Supervisor für den kompletten Patchcontent der aktuellen Erweiterung. 
     
  • Über die Inselexpeditionen werden allerlei Geschichten erzählt. Nicht nur auf den Inseln selbst, sondern auch durch die Questgegenstände, die manchmal erbeutet werden. So weiß man nun z.B, dass etwas bei den Mantid vorgeht oder kam auch endlich wieder in Berührung mit dem schwarzen Drachenschwarm. Diese Storyhäppchen wurden nicht einfach nur zufällig eingefügt. Die Entwickler bauen damit eine grundlegende Basis auf, an der noch weitergearbeitet wird. Einige der Geschichtsfäden werden definitiv in Battle for Azeroth fortgeführt und uns zu interessanten Schauplätzen führen. Welche, das werden wir noch sehen! 
     
  • Mit Patch 8.2 werden die Entwickler versuchen den Expeditionen alternativ einen mehr Erkundungs-getriebenen Ansatz zu verpassen. Für Spieler, die gerne das Stückchen Land erforschen wollen, statt nur schnell Gegner zu töten.
     
  • Die neue AI, die in Inselexpeditionen benutzt wird, dürfte zukünftig noch eine größere Rolle spielen. Ja, die Entwickler möchten sie gerne auch in anderen Bereichen einsetzen. Einen ersten Versuch werden wir in der neuen PvP-Rauferei von Patch 8.1.5 sehen. Im Arathibecken wird man gegen eine Gruppe von NPCs kämpfen, statt anderen Spieler. Es gibt diverse coole Ideen. Wie z.B. auch eine Weiterentwicklung des Bodyguard-Systems aus Legion.
     
  • Derzeit fühlt es sich ein wenig so an, als gäbe es zwei komplett unterschiedliche Geschichten. Der Fraktionskrieg mit den vielen wichtigen Charakteren und dann noch Azshara, N'zoth und Nazjatar. Doch sobald wir in Nazjatar angekommen sind, werden wir die parallelen erkennen. Generell wird es so sein, dass einige Höhepunkte in der Geschichte dazu führen, dass wir zwischen Nazjatar und anderen Punkten in der Spielwelt reisen, da an unterschiedlichen Stellen etwas passiert. Die Story wird dadurch nach und nach fortgesetzt. In Nazjatar und auch in anderen Zonen.
     
  • Nazjatar wird sich im Laufe der Geschichte hier und da visuell verändern. Nicht unbedingt im Bezug auf die große Hauptgeschichte, sondern eher basierend auf unseren dortigen Aktivitäten. Allianz und Horde freunden sich im Gebiet mit den Einwohnern an und erleben eigene Storys.  
     
  • Es wird im Laufe von Battle for Azeroth noch neue Verbündete Völker nach Menschen von Kul Tiras und Zandalaritrolle geben!
     
  • Etwas was die Entwickler aktuell anders als in Legion machen ist, dass es in der Hauptstory keine "Sammel X Nethersplitter"-Quests mehr gibt. Man will, dass Spieler nach jeder wichtigen Storyquest einen bombastischen Moment erleben und man sich fühlt, als hätte man gerade etwas sehr Cooles getan. Eben weil das auch der Fall ist.
     
  • Bisher war es bei neuen Zonen meist so, dass man erst einmal ein Lager aufbaut, neue Freunde trifft und so weiter. In Nazjatar ist das zwar grundlegend auch so, aber das ganze wird gut verpackt. Mit epischen Cinematics und Cutscenes sowie eindrucksvollen Storyelementen. 
     
  • Es gibt derzeit Teams, die an Sandbox-Inhalten und einem aktualisierten Weltquest-System für Patch 8.2 arbeiten. In Nazjatar wird man auf allerlei Inhalte treffen, die es so bisher noch nicht gab und auch nicht vergleichbar mit z.B. den Weltquests von Zandalar und Kul Tiras sind. 
     
  • Es wird außerdem ein aktualisiertes Bodyguard-System geben. Spieler werden auf Verbündete treffen und diese nach und nach verstärken. Man wird sie quasi leveln. 
     
  • Außerdem wird es mehr öffentliche Events geben, die hier und da mal erscheinen und an denen die Spieler dann teilnehmen können. Ähnlich wie Invasionen oder Übergriffe, nur anders und abwechslungsreicher. 
     
  • Generell will man mit Nazjatar eine völlig unerforschte Zone anbieten, wo an jeder Ecke zu verschiedenen Zeitpunkten Neuheiten entdeckt werden können. Die Spieler werden dort eine längere Zeit verbringen und die Entwickler möchten, dass es über diesen Zeitraum dort auch immer etwas zu tun gibt. Und zwar nicht immer das Gleiche, sondern mit viel Abwechslung. 
     
  • In Mechagon wird es alles ein wenig anders ablaufen. Diese Zone ist kleiner als Nazjatar und dort wird man versuchen mit anderen Elementen ein Fortschritts-Gefühl zu vermitteln. Unter anderem trifft man in der Stadt auf verschiedene spezielle Handwerker, bei denen nach und nach Sachen freigeschaltet werden können. Es gilt z.B. exklusive Materialien zu sammeln, um sich danach etwas bauen zu können.
     
  • In Patch 8.2 wird es sicherlich auch neue Geheimnisse à la Schwarmbewusstsein geben.
     

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Tendas - Mitglied
Neue verbündete Völker, ja geil :D

Hozen für die Horde
Fischköppe für die Allianz
 
3
Kyriae - Mitglied
Die Menschen von Kul Tiras sind doch schon gesetzt ;)

Und Affen in die Horde? Super, endlich ein intelligentes Volk dort 
1
LikeADwarf - Mitglied
Wenn die Horde so dumm ist wie du sagst, was sagt dass dann wiederum über die Intelligenz der Allianz aus? So oft wie die Blauen ausgetrickst, übertöpelt und beinahe vernichtet wurden? :D:D:D
Dennis - Mitglied
"Man will, dass Spieler nach jeder wichtigen Storyquest einen bombastischen Moment erleben und man sich fühlt, als hätte man gerade etwas sehr Cooles getan. Eben weil das auch der Fall ist."
 
Hab ich bis jetzt nicht gehabt. Kommt das jetzt noch?
4
Kyriae - Mitglied
Als Allianzler habe ich durchaus ein stolzes Gefühl gehabt, als im Cinematic ein Teil der Flotte der Zandalari in die Luft gegangen ist, denn diese Bomben haben wir einige Wochen zuvor genau an den Schiffen während der Kriegskampagne montiert. 
Daher denke ich: Doch, zwischendurch hat man was sehr Cooles getan. Nicht immer sofort sichtbar, aber passiert ist es dennoch.
5
Tendas - Mitglied
Ja das war doch auch als Hordler episch, als man das Szepter aus der Allianz Hauptstadt geklaut hat und damit die Schiffe von Kul Tiras versenkt hat, die natürlich gegen das Szepter nichts mehr ausrichten konnten. Allgemein finde ich auch die Levelphase nicht so eintönig und recht Abwechslungsreich im Vergleich zu anderen Addons.
6
Andi - Staff
Also ich fande auch, dass die Kampagnen gut gemacht waren. Nicht alles war bombastisch. Aber es war interessant und hat Spaß gemacht. So sollte es sein. 
2
Regenbogenschwan - Mitglied
Alles neu, noch nie gesehen etc. Das haben sie zu den Kriegsfronten und Inselexpeditionen auch gesagt. Aber der Hammer war/ist es dennoch nicht...
8
Kyriae - Mitglied
Über die Inselexpeditionen werden allerlei Geschichten erzählt. Nicht nur auf den Inseln selbst, sondern auch durch die Questgegenstände, die manchmal erbeutet werden.

Dazu hat der gute Craft schon vor Wochen mal ein Video zu gemacht und seine Gedanken geäußert. Interessant alles, interessant... 

Und ich will SABERONs in der Allianz. Yeah...
LikeADwarf - Mitglied
Na wenn du dir Craft ansiehst, dann weißt du ja auch das die Allianz demnächst rausgepatched wird :( sieht also schlecht aus mit den Saberons ;D
Kyriae - Mitglied
Den Stream schaffe ich derzeit nicht, aber die kurzen Videos schaue ich mir noch an.
Und: Die Allianz wird nicht rausgepatched, das ist eine Flinte, die wir absichtlich gelegt haben. 
Wir werden uns im Nebel verstecken und ruhig verhalten und wenn die Horde sich dann aus lauter Langeweile selbst zerfleischt hat, kommen wir wieder und wischen auf ;)
oOArcticWolfOo - Mitglied
Und wann werden endlich Sinnvolle Dinge implementiert ? Wie z.B. der Sinn von Ausrüstung und dieser Catch Up Mechanik ? Oder mal es sein zu lassen ständig Content raus zu Patchen der nicht nach geholt werden kann ?... jes
Avada - Mitglied
Naja denkt mal so: Alliance
,,Menschen = Kul tiran,,  ->  
,,Zwerge = Dunkeleisenzwerge,,  -> 
,,Nachtelfen = Leerenelfen,,  -> 
,,Draenei = Lichtgeschmiedete Draenei,, ->

somit bleiben nur noch Gnome Worgen und Pandaren übrig und ich denke so wirds sein
,,Gnome = Mechagnome,, ->
,,Worgen = Naga,, ->
Für Pandaren wird es nichts geben weil sie das neuste volk sind 

Und Für Horde:
,,Orc =  Mag har Orc,, ->
,,Tauren = Hochbergtauren,, ->
,,Trolle = Zandalaritrolle,, ->
,,Blutelfen = Nachtgeborene Elfen,, ->
,,Goblins = Vulperas,, ->
,,Untote = Lichtgeschmiedete Untote,,
2
kaito - Mitglied
Avada schrieb: "Untote = Lichtgeschmiedete Untote"

Jetzt muss ich an Mathias Shaw denke und seinen Spruch bei den Paladin-Trollen. .oO(Abwarten mein Freund, abwarten.)
2
Kyriae - Mitglied
Ich bezweifel, dass es bei den Worgen die Naga geben wird. Die Horde hat aus Draenor nicht nur die Mag'har Orcs mitgebracht sondern auch noch zwei Rassen quasi als blinde Passagiere u.a. die Saberon. Und die hätte ich wirklich gern in der Allianz. #Allianzmusswilderwerden

Die Vulperas in die Horde wären auch super. Damit es dort ein paar mehr Völker gibt, die ordentliche Sätze herausbringen und nicht nur grunzen ;) #Hordemussflauschigerwerden
2
Balren - Mitglied
@Kyriae habe die Mag'har Quests noch nicht gespielt. Wurde das mit den Saberons wirklich gezeigt? Welche andere Rasse war noch dabei?
Saberons wären nice, passen auch vom model. Sie erscheinen mir zumindest derzeit jedoch noch ein wenig sehr primitiv für ein spielbares Volk.

Falls Naga kommen sollten (vermutlich leider eher unwahrscheinlich), dann wären die Naga die Gegenüberstellung zu den Pandaren. Glaube nicht, dass ein solcher Fanfavorit sich nur einer Fraktion anschließen würde, sondern dass Blizz das wie damals bei den Pandaren als Rasse, die sich entscheiden muss, regeln würde.

Lightforged Undead sind halt so eine Sache für sich. Unter Sylvanas wird es wohl eher keine geben. Die rechtmäßige Herrscherin ist immernoch Calia Menethil und unter ihr wäre es durchaus denkbar, dass weitere lightforged undead entstehen. Die Frage ist nur, weshalb sich Calia der Horde anschließen sollte, obwohl sie sehr freundschaftliche Beziehungen zu mehr Allianzlern als Hordlern pflegt. Möglich wäre es, wenn der Krieg am Ende der Expansion ein für alle mal beendet wird, und die Fraktionen Frieden schließen.
Kyriae - Mitglied
@Balren - Die Saberon und diese Pflanzenwesen (Bio..irgendwas) sind kurz im Brachland zu sehen gewesen wie sie in die dortige Wildnis verschwinden, nachdem man mit den Mag'har wieder aufgetaucht ist.

Da ich ja steif und fest davon ausgehe, dass am Ende dieses Addons oder spätestens im ersten Patch des nächsten Addons, sich Horde und Allianz zu einer Fraktion zusammen schließen und es mit Xalatath, den Naga, Bluttrollen und noch ein paar anderen eine neue zweite Fraktion geben wird, denke ich dass die Naga wie auch die L-Undead kommen werden. 
Muhkuh - Mitglied

(Bio..irgendwas)


Botani.
Und es sind 3 zusätzliche Wesenheiten die zusammen mit den Mag'har, deren verbündeten Gronn und Ogern mitgekommen sind und die man in die "Botanik" davonhuschen sieht- Saberon, Botani und Goren. Letztere werden inzwischen ja auch von der Horde eingesetzt
Garris - Mitglied
Sry Avada das klingt alles nicht so ganz korrekt Alleria und Turalyon haben die Leerenelfen und die Lichtgeschmiedeten in die Allianz gebracht nicht Tyrande und Velen.
Serath - Mitglied
Lichtgeschmiedete Untote.

Wahrscheinlich werden die wirklich kommen.

Einfach nur fail. xD
Muhkuh - Mitglied

Lichtgeschmiedete Untote.


Spielen die dann alle als Calia Menethil? Denn sie ist die einzige derartige Wesenheit.
Sekorhex - Mitglied
Was ich mich die ganze zeit frage ist, wieso die Übergriffe nur in Zandalar und Kultiras sind. Wieso nicht auch in Azeroth selber, Outland, Nordend etc etc. Da kämpft man auch ab und an mit Allys und würde super passen, wenn man questet.
4
Andi - Staff
In ÖK und Kalimdor ja. Aber Pandaria und Nordend sehe ich da eher nicht. ;)
1
Avada - Mitglied
Ganz einfach weil 90% der gesamten Streitkräfte von Horde und Alliance im Kul Tiras und Zandalar sind das sind die Wichtigsten Fronten
1
Kelathras - Mitglied
Mega. :) Wirkliche gute Infos, die wir da bekommen haben. Gerade in Bezug auf die Lore. :3
Es hat sich viel getan bei den Inselexpeditionen und sehr viel dreht sich um "die Dunkelheit" und/oder nekromantie & den Tod.

<3 Uh, Shadowlansd incoming!
Ein Wesen, angelehnt an Ghede? <3
https://de.wikipedia.org/wiki/Ghede

Ganz ehrlich: Mir wäre im nächsten Addon, insofern wir in diesem jetzt N'zoth nicht killen, das Thema "untot und Shadowlands" für die erste Hälfte das Addons lieber. Denn diese Fraktion spielt eine mehr als entscheidende Rolle im Kampf gegen die Leere. (naja und auch im Kampf gegen uns Lebende. xD)
Daraun - Mitglied
Vote 4 Vyrkul ..... das wäre soooooo Mega !!!  Schöne Startzone in den Goldenen Hallen <3 
4
LikeADwarf - Mitglied
Oh ja, ich befürchte jedoch dass das ein Allianz Volk wäre. Für Allianzer gut und für mich neben Zwergen der einzige Grund überhaupt auf der Seite der Allianz zu spielen!
 
1
Daraun - Mitglied
Nein, könnte mir das auch als neutrales volk vorstellen , da die vyrkul nach ehtre im kampf gehen .... aber neutrales volk wird es so schnrll nicht mehr geben denke ich 
lkionus - Mitglied
wir könnten höchstens mini vrykul spielen, die normalen passen durch keine Türen.
Jetzt mal spaß beiseite, ich denke nicht, dass Vrykul als spielbares Volk kommen werden, und wenn doch dann die aus Nordend und nicht die Valajar aus Legion.
Balren - Mitglied
Die Vrykul aus Legion wären ziemlich passend für die Allianz. Nachdem Sylvanas Eyir versklaven wollte und die Allianz sie gerettet hat, sollten die Vrykul eigentlich absolut keinen Bock mehr auf Horde haben. Die Größe ist wohl tatsächlich das einzige Problem..^^
Toranato - Mitglied
Nachdem Sylvanas Eyir versklaven wollte und die Allianz sie gerettet hat,
Ja nur hat die Gute das beim eintreten der Instanz schon vergessen und beschimpft auch die Allianz spieler
Eyir sagt: Ich war Zeuge ihrer Taten in Sturmheim. Ihresgleichen ist ohne Ehre, ohne Tugend.
Ist das gleiche wie mit Odyn den man gefühlt 30 mal beweisen muss das man Würdig ist.
LikeADwarf - Mitglied
Also ich hoffe ja etwas auf Vulpera für die Horde! :) Schön auf einem Alpaca-Mount durch die Gegend reiten.
Mir persönlich würde das sehr gut gefallen. Wenn ich mich nicht irre, haben die Vulpera ohnehin das Modelskelett der Goblins - also why not?

Nur was bekommt die Allianz im Gegenzug? Ob Mechagnome wirklich als gleichwertig anzusehen wären? Alles eine Frage des persönlichen Geschmacks.
Vielleicht sind es aber auch Völker, mit denen wir zur Zeit absolut nicht rechnen!
4
Yggdrasil - Mitglied
Für Vulperas auf Alpakas würde ich sofort wieder zurück kommen
2
Faen - Mitglied
Solang es keine Kleinen Furyvölker sind bin ich zufrieden. Ich meine WoW ist ab 12 ja klar, aber man sollte es mit der Verniedlichung nicht übertreiben. (Ich sag nur diese Vulpis da)
 
1
kaito - Mitglied
Sprach der Maga-Rosahaar-Avatar-User? ;)

Ich versteh allerdings dein Furyvölker-Bash gerade nicht ganz, immerhin ist das Spiel voll davon und an vielen Stellen in WoW wird immer wieder mit dem Niedlichkeitsfaktor gearbeitet, gerade bei den Haustiere, aber auch wenn man den weiblichen Charaktern ins Gesicht sieht, findet man dies. Auf die Masse an Rosahaar Zopftragenden Gnomen gehen wir dann auch besser nicht näher drauf ein, oder allgemein auf Gnome.
1
lkionus - Mitglied
naja eher die Fischmenschen in nazjatar für die allianz und die giblins(die wasser goblins)  für die Horde
1
CoDiiLus2 - Mitglied
Ich möchte auf die Infos dieser Seite zu Patch 8.2 hinweisen :)
http://www.vanion.eu/guides/das-ist-patch-8-2-rise-of-azshara-19362

Dort sind unter anderem auch die Mechagnome zu sehen. Für Nazjatar passen eventuell auch die Jinyu, zumal einer bei einem Bild auch zu sehen ist mit Rüstung.
Wenn ich mich recht erinnere hieß es auf der Blizzcon noch das die Horde neue Freunde auf Nazjatar findet, wärend die Allianz in Mechagon findet. Kann mich auch täuschen.

Update:
Zitat Vanion Artikel zu 8.2.

Hordler verbünden sich mit einer Gruppe von Seeriesen, Gilblins und Krebsen. Allianzler treffen auf eine neue Rasse. Ein (neuer) Stamm von Fischmenschen, die von den Naga versklavt wurden.

Also werden es eher die Gilblins bei der Horde. Aber ich denke nicht das die Allianz die neuen Fischmenschen bekommt. Eher die Mechagnome. ^^
2
Sekorhex - Mitglied
Allgemein sind Goblins sehr selten vertreten in Azeroth (also als Spieler), wieso sollte man dann Giblins einführen?
Balren - Mitglied
Ich fänds eigentlich ganz cool, wenn die allied Races nicht komplett gespiegelt werden. Sprich Allianz bekommt eine Nazjatar Rasse, also bekommt Horde auch von genau dort eine.
 Rexxar zB ist der Anführer jener Oger, die sowieso schon offizieller Teil der Horde sind. Er hat ein neues model in BfA bekommen, noch ist er uns jedoch einen großen Auftritt schuldig, der das rechtfertigen würde. Wie wäre es also, wenn die Allianz auf Mechagon die Gnome bekommt, die Horde dafür endlich mal die Oger unter Rexxar in den Krieg miteinbezieht?
 Dann könnte die Allianz auf Nazjatar diese komischen Fischmenschen bekommen und die Horde dafür die Vulpera, ohne dass es eine eventuelle "model-Dopplung" mit den Gilblins gäbe.

Außerdem: Kein Mensch will Gilblins haben, dafür ein nicht kleiner Teil der Community Vulpera. Warum sollte Blizz also Gilblins statt Vulpera reinpatchen? :D