Artikel Erstellt am 06.01.2016 - 16:31 Von Andi

Klage von Blizzard abgewiesen - Soul Clash von Lilith Games

Ein dreiviertel Jahr ist es nun her, seitdem wir über eine Klage von Blizzard gegen das chinesische Entwicklerstudio “Lilith Games” berichteten. Grund dafür war ein Verstoß gegen das Copyrightgesetz beim Spiel "Soul Clash".  Dabei handelt es sich um ein mobiles Spiel für Android-Geräte im Chibi-Stil. Also kleine süße Charaktere mit großen Köpfen und rieseigen Augen. Blizzards klage bezieht sich darauf, dass die Charaktere stark nach denen aus dem Warcraft Universum aussehen und das kann man auch auf dem ersten Blick sehen!

Lange Rede, kurzer Sinn: Diese Klage wurde nun überraschenderweise von einem Gericht in der USA vorerst abgewiesen. Die Begründung: Die eingereichte Klageschrift sei nicht ausreichend gewesen. Es fehlten schlicht diverse Details. Zum Beispiel genaue Angabe darüber, welche Charaktervorlagen denn gestohlen seien. Blizzard hatte wohl die Anklage sehr allgemein gehalten und das Gericht sah dies eher als eine grundlegende Gemeinsamkeit im Genre an, die nicht geschützt werden können.

Generell kann man verstehen, wieso das Gericht die Klage nicht angenommen hat, aber als eingefleischter Kenner des Warcraft Universums liegt es klar auf der Hand, dass “Lilith Games" die Kopiererei etwas übertrieben hat. Schaut euch einfach mal den folgenden Trailer des Spiels an und ihr werdet es merken! Die Anwälte von Blizzard können den Fall nun aber natürlich wieder aufnehmen, wenn die nötigen Details abgeliefert wurden. Ob sie das machen, bleibt abzuwarten!
 

[via]
0
1
Du bist nicht eingeloggt. Um die Kommentarfunktion nutzen zu knnen musst du auf der Seite registriert sein. Bitte logge dich ein oder erstelle dir nun einen Heroez-Netzwerk-Account.
Registrieren
Fischbraetsche Mitglied
schaut euch mal heroes & mortals an, das ist mit Abstand schlimmer was das klauen der Charakter gibt. Da wurde Thrall, Ilidan etc. fast 1 zu 1 übernommen schaut euch ein paar screenshots mal an
# am 07.01.2016 - 17:58
0
0
Sere
Sere Mitglied
Hm, und was ist mit den Spielen "Horde Conqueror" (Crazy Stone) und "Heroes Charge" (von UCool)? Die sind auch recht ähnlich. Weiß nicht, ob die auch schon ne Klage abbekommen haben.
# am 07.01.2016 - 13:15
0
0
tokyo-ghoul-kaneki-ken-mask-white-hair-wallpaper-hd-6097.jpg Barian Mitglied
HeroesCharge bzw UCool wurde soweit ich weiß von Lilith Games angeklagt, da sie das Spiel als Kopie von Soul Clash angesehen haben.
# am 07.01.2016 - 14:13
1
0
DerTypausMoria Mitglied
Man kann sehen, dass nicht alles kopiert wurde. Aber das, was wohl kopiert wurde, ist sowas von offensichtlich 1zu1 übernommen worden. Hätte Blizz die Klage wohl lieber bei dem Gericht einreichen sollen, das damals Apples Klage wegen Plagiate aufgrund des Aussehens der Smartphones gegen Samsung angenommen hatte. ;)
# am 07.01.2016 - 11:47
0
0
VeriteGolem Mitglied
Und das von Blizzard die sowohl starcraft als auch warcraft dreist von games Workshop kopiert haben. Haben sie sogar zugegeben. Die meisten Features in wow stammen auch 1 zu 1 aus anderen mmorpgs 
# am 07.01.2016 - 08:33
0
2
DerTypausMoria Mitglied
Ich hab mal gelesen, dass WarCraft damals auch ein Strategie-Spiel im Warhammer-Universum werden sollte. Aufgrund von Streiteren mit Workshop wurde daraus aber nichts. Blizzard hat es dann einfach umbenannt.
# am 07.01.2016 - 11:49
0
0
Barian Barian Mitglied
Lustig ist das Lilith Games selber eine Klage gegen eine andere Firma laufen hatte, weil diese wiederum bei denen geklaut haben soll... :D
 
# am 07.01.2016 - 00:00
0
0
Ishdar Mitglied
Also ich finde das hier deutlich mehr aus Dota kopiert wurde als aus WoW.
Fast alle gezeigten Helden kommen in Dota vor und die gezeigte "Jaina" kann genauso gut die Maiden aus Dota sein.
Was allerdings aus WoW geklaut wurde sind die Fähigkeiten Symbole ^^ die sind 1zu1 wiederverwertet.
 
# am 06.01.2016 - 23:04
0
0
dakko Mitglied
Lachen musste ich ja, als die blonde Magierin, im blauer Tracht, einen Eisregen auf die Gegner gezaubert hat xD
# am 06.01.2016 - 22:20
0
0
Michiii Michiii Mitglied
haha das ist aber echt extremst kopiert... ja, die juristen von blizzard tun mir fast leid, dass es abgewiesen wurde^^
# am 06.01.2016 - 19:33
0
0
Snowstout Snowstout Mitglied
Kann mir nicht vorstellen, dass Blizzards Klage erfolg haben wird, selbst wenn sie mehr Details bringen. Es gibt zwar im Trailer ein paar Figuren die ähnlich aussehen, vor allem "Jaina", aber dann könnte Blizzard genauso gut Dota verklagen, da auch dort wenn ich mich recht erinnere einige Champions (?) denen aus Warcraft 3 verdammt ähnlich sehen.

Letzten Endes bedient sich das Spiel an einigen mythischen Kreaturen und die hat nun mal niemand gepachtet. Eine Dryade wird immer so aussehen wie eine Dryade, mit einigen Abweichungen, genauso wie Elfen fast in jedem Spiel gleich oder ähnlich aussehen und Bögenschützen / Waldläufer stellen.
# am 06.01.2016 - 19:14
1
0
Nivali Mitglied
DOTA oder ausgesprochen Defense of the ancient ist eine von der Community erstellte Karte in Warcraft3. Dota2, LoL und so weiter sind von dieser Karte inspiriert worden. Da aber niemand Rechte angemeldet hat, wird da nie etwas zu verhandeln sein. Sogar der Name war ja nicht geschützt, sodass er jetzt wieder verwendet wird. Schönen Gruß an Valve.
Aber schlimm ist es auch nicht, denn einige von damals haben jetzt bei Valve, Blizzard oder Riot Jobs gefunden.

Wenn nun aber Blizzard sich die Rechte an den World of Warcraft Helden gesichert hat (Lies mal das, was man nach jedem Update akzeptieren muss), dann sehe ich ihre Chancen insbesondere in der US-amerikanischen Justiz als äußert gut an.
# am 06.01.2016 - 19:31
0
0
^FD98E73A066A5CBDAB75017D914B1E476830B0698BB308DE33^pimgpsh_fullsize_distr.jpg Snowstout Mitglied
Es ist schön das Blizzard sich die Rechte an den Warcraft Helden gesichert hat, das Problem hier bei ist nur, dass das nicht die Warcraft Helden sind (zumindest wird man das behaupten). Manche sehen vielleicht so ähnlich aus, sie werden aber ganz sicher nicht den gleichen Namen tragen, weshalb man nicht einfach so von einer Kopie sprechen kann.

Letzten Endes muss aber Blizzard nachweisen, dass die Charaktere bewusst kopiert wurden. Das wird ihnen vielleicht bei diesem "Jaina" Charakter gelingen, wobei man selbst hier sagen könnte, dass man sich hat von dem Warcraft Held hat inspirieren lassen (immerhin gibts trotz alledem ein paar Unterschiede in den Details), bei den mythischen Helden wie Dryaden, Naga und Elfen wirds aber richtig schwierig (warum habe ich ja bereits erwähnt).

Klar, als Warcraft-Kenner sieht man bestimmte Charaktere darin, das reicht aber nicht unbedingt aus bzw. die Richter können es auch ganz anders sehen.
# am 06.01.2016 - 21:09
0
0
Dracornis Mitglied
Also sorry
aber da sind mehr Charakter als nur Jaina überdeutlich zu erkennen..
Ich erkenne mindestens noch Vashj'

Ich denke wenn die Anwälte die Anklage besser formulieren geht das durch.... aber sowas von durch
# am 07.01.2016 - 16:36
0
0
OutroBeat OutroBeat Mitglied
Ich könnte schwören, dass ich auch schonmal ein Android game gesehen habe, was vom gameplay und interface exakt genau so aussieht. Scheinen wohl gerne zu kopieren.
# am 06.01.2016 - 18:20
0
0
Namir Namir Mitglied
Ist Lilith Games wirklich ein chinesisches Unternehmen? Der Trailer war nämlich auf Japanisch. Außerdem sind auf den ersten Blick mehr als drei Viertel der Helden (und ihre Fähigkeiten!) dreiste Kopien aus DotA ohne diese im Geringsten abzuwandeln. Müsste in diesem Fall dann nicht Valve klagen oder hat Blizzard immer noch die Rechte an den Inhalten, die nun in DotA 2 aufbereitet wurden?
# am 06.01.2016 - 17:25
0
0
1962858_752441598146039_6903308248155440351_n.jpg Andi Staff
Ja, es ist ein chinesischer Entwickler ;)
# am 06.01.2016 - 17:55
0
0
ClassiX Supporter
Das war auch mein erster Gedanke, aber ich weiß nicht wie die Rechtelage bei DotA und Blizzard ist. Es gab mal Rechtsstreit, weshalb Windrunner jetzt Windranger heißt, der Skelleton-King zum Wraith King wurde, usw.
Aber wie ich weiter unten schon gesagt habe: Im Klagen in der Videospiel-Branche ist Blizzard, was Apple auf dem Smartphonemarkt ist. Und zu oft wird dabei vor den großen Unternehmen gekuscht und klein beigegeben.
# am 06.01.2016 - 21:37
0
0
Serph Serph Mitglied
Auch wenn es im Grunde wirklich ne Kleinigkeit ist, muss man doch sagen das man als WoW- Spieler durchaus fast überall Gleichmäßigkeiten erkennt. Schon dreist irgendwie :D
# am 06.01.2016 - 17:21
0
0
ClassiX Supporter
Naja gut. Es gibt Ähnlichkeiten, aber mal Hand auf's Herz: In dem Stil gestaltete Magier (Feuer, Eis, usw) oder auch Bogenschützen sind irgendwo Alltag in der Spielewelt. Solange nicht noch gravierende Übereinstimmung in Fähigkeitsbezeichnung etc vorhanden sind, ist es für mich eine unbegründete Klage.
Ich kann schließlich auch nicht sagen, dass ich mal ein Ponyhof-Spiel geschrieben und rausgebracht habe und deshalb die Rechte auf sämtlichen virtuellen Pferdemodels innehalte..
Blizzard schwingt immer gerne die große Keule und Asien kopiert nunmal gerne. Alles in allem ist es mir zwar relativ egal, wäre aber mal schön, wenn das Gericht nicht für den milliardenschweren Großkonzern einstehen würde und bei seinem Urteil bleibt.
# am 06.01.2016 - 16:51
0
0
Muhkuh Mitglied
Naja, da sind schon bei der Darstellungen der Figuren etwas mehr als bloß grundlegende Achetypen-Gemeinsamkeiten. Da gibt es, mit Verniedlichungsfaktor, eine Kopie von Jaina - die ist am Auffälligsten, bis auf die Haarfarbe ist das fast 1:1 derselbe Charakter, eine Kopie von Kel'thas, eine Kopie von Lichkönig Arthas, eine Kopie von Sylvanas, eine von Lady Vashj, eine einer Naga-Myrmidone, eine von Muradin Bronzebart
 
# am 06.01.2016 - 19:15
1
0
Muhkuh Mitglied
*Kael'thas
 
# am 06.01.2016 - 21:16
0
0
ClassiX Supporter
sehe ich anders. Wenn du so willst, kannst du auch (überspitzt) sagen, dass Sailor-Moon eine Kopie von Tyrande ist usw. Ist halt irgendwo alles ein Brei wenn es um "Comic"-Figuren geht.
Es ist eine Frostmagierin mit einer freizügigen Robe. Wo ist das Problem?
Muradin: Es ist ein Zwerg. Ein Zwerg!
Es ist total egal: Wenn man es unter dem Gesichtspunkt sieht, dass man Kopien der Blizzardcharaktere sehen will, dann passiert das auch.
Guck dir aber mal ein anderes Spiel (mit vergleichbarer Machart, also Comic/Anime-Style) an: Da siehst du auch viele Parallelen.
Das Einzige worauf ich mich hier einlasse, ist vielleicht Naga und das Zeigen (im Trailer) von "Krieger" (->Paladin/Arthas) und "Dunklem Krieger" (->DK/LK/Arthas)..
Für mich aber eigentlich zu wenig um eine große Copyright-Klage durchzubringen - aber in den USA ist ja nichts unmöglich ;-)
 
# am 06.01.2016 - 21:34
0
1
Muhkuh Mitglied
Die Klage wurde abgewiesen, weil zwar in der Klagsschrift stand, dass unverwechselbare Charaktere aus Blizzards Welten kopiert wurden und damit ihr Urheberrecht verletzt wurde aber nicht ausreichend erläutert wurde, um welche Charaktere es sich handelt, worin ihre Unverwechselbarkeit begründet und das Urheberrecht begründet liegt. Wäre also zB. Jaina hinreichend erklärt worden, hätte die Klage durchaus durchgehen können. Allerdings hat man darauf bewusst verzichtet, warum auch immer - könnte natürlich darin begründet sein, dass das eigene Universum wiederum ebenso mehr oder weniger einer fremden Franchise mit ebenfalls War im Namen, für das man seinerzeit um eine Lizenz verhandelt hat aber zu keiner Einigung kam, sehr frappant, sagen wir mal ähnelt
# am 06.01.2016 - 22:45
0
1
Unbenannt-1.png reykur Mitglied
bis auf die Haarfarbe ist das fast 1:1 derselbe Charakter, eine Kopie von Kel'thas,

Da fängt es aber schon an, wo du den guten Kael'thas gesehen haben willst ist mir zwar nicht schleierhaft, aber, ja, die Figur hat mit einem Blutelfen viel Ähnlichkeit, allerdings nicht mit dem guten Kael'thas, der trägt nämlich meines Wissens als Magier kein Schild (das Ähnlichkeit mit einem Blutelfenschild hat) und auch keine Plattenmaske (die Ähnlichkeit mit dem Helm mancher Blutritter hat).
Bei der lieben Lady Vashj wird das ganze dann noch etwas schwiriger mit der Ähnlichkeit, denn da ist die Frage ob da wirklich Lady Vashj als Vorlage diente oder eben die Figur die schon für Lady Vashj als Vorbild diente, nämlich die gute alte Medusa!

Ja, die Ähnlichkeiten sind deutlich zu erkennen, teilweise sicher gewollt, aber und da wahrscheinlich auch ein wenig mit der Grund für das Abweise der Klage, Blizzard hat bei der Gestaltung und Erschwaffung ihrer Charakter derart selbst "rumgeklaut" was das Zeug hält, dass es hier schwierig wird zu unterscheiden ist da bei Blizzard geklaut oder die selbe Vorlage genutzt worden.
Gerade Lady Vashj ist hier ein gutes Beispiel.
Noch so ein Beispiel, weil jemand was von Muradin sagte. Mir ist klar wo ihr den gesehen haben wollt, nur guckt euch das Bild noch mal an und dann Darstellungen des guten Thor und zwar nicht die Marvel-Variante.

Ich find die Klage von Blizzard ein wenig lächerlich und hat so ein wenig was von "Der hat meinen Sandkuchen nachgemacht!" - klar wenn man das gleiche Förmchen benutzt.
# am 07.01.2016 - 12:56
1
1