Legion Lore Spoiler - Das Schicksal von Magni Bronzebart

Was passiert mit König Magni Bronzebart in Legion, es gibt viele Gerüchte doch die Wahrheit wird die Leute mehr interessieren. Wir verraten euch mehr über Magnis Schicksal und ob er wieder König unter dem Berg in Eisenschmiede wird.

Veröffentlichung
am 03.04.2016 - 13:14
3
Magni Bronzebart war lange Zeit der König von Eisenschmiede und hat die Spieler mit einer Reihe von Quests versorgt, wovon sich einige sicherlich noch an die Suche nach Moira, seiner Tochter, erinnern werden. Diese war allerdings nicht entführt worden, sondern lediglich mit dem Anführer der Dunkeleisenzwerge durchgebrannt. Von eben jenen erwartete sie in der Folge auch ein Kind, wodurch sie nach dessen Tod zur Anführerin der Dunkeleisenzwerge wurde und ihr Sohn somit Erbe der Throne von Ironforge und der Dunkeleisenzwerge.

Magni hingegen blieb in der Hauptstadt der Zwerge und als die Elementarinvasionen Azeroth vor Todesschwinges Kataklysmus heimsuchten, sah er seine Zeit zu handeln. Er wollte Eisenschmiede durch eine Ritual, welches Relikte, die von den Titanen geschaffen und von den Zwergen in Ulduar gefunden wurden, einschloss, dazu nutzen seine Stadt zu schützen. Dieses Ritual ging jedoch gründlich schief und Magni wurde in seiner Folge in einen Kristall verwandelt und steht seither in "Alt-Eisenschmiede", wo ihn Spieler besichtigen können. Seine Tochter Moira war nach diesem Vorfall zurückgekehrt um Ihren Thron zu beanspruchen. Seither gibt es auch den Rat der drei Hammer mit den Anführern aller Clans als Herscher über die Hauptstadt.
 

Lore Spoiler - Das passiert mit Magni in Legion

Doch die Herrschaft ist nun vorbei, denn mit Legion befreit sich Magni wieder aus seinem Kristall-Gefängnis, jedoch etwas anders als es sich manch einer vielleicht denkt. Denn wenn man in der Alpha Alt-Eisenschmiede besucht, sieht man Magni weder im Thronraum, noch an der Stelle wo er jahrelang zu einem Kristall geworden war. Dort jedoch klärt ein älterer Zwerg über die Vorgänge wie folgt auf:
 

Du hättest wirklich dabei sein sollen Vanion! Moira kam eines Abends herunter um zum Stein zu sprechen, wie sie es manchmal macht, falls sie etwas belastet. Ich habe beide selbstverständlich allein gelassen.

Doch dann ertönte ein knacken, dem ein krachendes Geräusch folgte und ich bin direkt zurück gerannt, um zu sehen was passiert ist. Und dann sah ich Magni oder auch nicht, denn er war nicht aus Fleisch und Blut, sondern hatte eine Kristall-Körper, von Kopf bis Fuß!

Seine Stimme war so mächtig wie die eines berghohen Riesens, als er erklärte das er von nun an für die Erde sprechen würde und nun ein TEIL von Azeroth wäre. Er sprach daraufhin nur kurz mit den Klanführern und sprach uns allen eine Warnung über das kommen der Legion aus, bevor er fortging und du kannst es dir nicht vorstellen, aber von allen Orten auf der Welt ging er nach Ulduar!



Magni Bronzebart ist also in einem neuen Körper erwacht und gibt an, dass er für die Erde spricht. Nun ist die Frage, waren die Relikte, welche die Zwerge in Ulduar entdeckt hatten, von Yogg-Saron korrumpiert oder hat er durch sie wirklich eine Verbindung mit einem Titanengeist erfahren? Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, die zutreffen könnten und wir können euch sagen, dass wir Magni in Legion selbst wiedersehen werden. Wie genau, das erfahrt ihr im folgenden Video: zum Video!

 
Vanion

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Kjel - Mitglied
Hmmm vieleicht.... wenn Azeroth wirkllich ein Titan werden kann. Vieleicht ist das so ein Verbindungsstück. Das man so ein Bote vom Ungeborenen Titan ist und so miteinander spricht.
0
0