Artikel Erstellt am 07.03.2016 - 11:15 Von Greyn

Lore Spoiler: Die Wahrheit über Sargeras!

Der gefallene Titan Sargeras ist in den Augen vieler Spieler der größte Bösewicht, den es derzeit im World of Warcraft Universum gibt und mit jedem neuen Addon warten wir darauf, endlich mal auf ihn zu treffen. Mit Legion stehen die Chancen eigentlich recht gut, bekämpfen wir nun doch die Brennende Legion von Angesicht zu Angesicht. Zwar haben wir dies auch schon in Patch 6.2 getan, aber das war ja quasi nur der Auftakt einer größeren Schlacht, die noch kommen wird. Und vielleicht traut sich Sargeras selbst dann auch mal vor uns zu treten, statt nur seine Diener zu schicken.

Zwar hat der gute Herr unvorstellbare Macht, die mächtigsten Kreaturen bezwungen, die es überhaupt gibt und überhaupt ist er scheinbar unbesiegbar. Aber, hey! Wir haben auch alle anderen besiegt. Das wird schon kein Problem für uns darstellen. Doch habt ihr euch eigentlich auch schon mal gefragt, wieso Sargeras eigentlich alles auslöschen will, was ihm so in die Quere kommt? Hat er nur schlecht geschlafen? Hat er Langeweile? Oder steckt doch etwas mehr dahinter als nur eine Besessenheit, wie es bei 90% der Bösewichte ist?

Die Frage kann nun endlich beantwortet werden, dank "Warcraft: Chronicles", das Buch welches im März (englische) bzw. Mai (deutsch) erscheint und die Vorgeschichte von dem, was wir bisher über das Warcraft-Universum kennen, genauer erzählt. Falls ihr die vielen vielen Informationen, die es im Buch gibt, euch selbst durchlesen wollt, mit jedem noch so kleinen Detail, solltet ihr hier also besser nicht weiterlesen. Denn folgend gibt es eine Zusammenfassung zu einem Auszug aus dem Buch, welcher sich mit dem Grund befasst, weshalb Sargeras überhaupt sein Ziel verfolgt. Die Mitarbeiter von WoWHead konnten nämlich bereits ein Bick in das Buch werfen und uns diese Antwort liefern!
 

Eigentlich ist Sargeras gar nicht böse!

Laut dem Buch ist Sargeras gar nicht böse, weil ihm die Jagd nach Dämonen verrückt gemacht hat, sondern, die alten Götter sind, mal wieder, Schuld! Während seines eigentlichen Auftrags, die Auslöschung der Dämonen, reiste er zu einer Welt, die fast komplett von den alten Göttern durch die Leerenenergie verdorben wurde. Auf dieser Welt gab es eine sogenannte "World Soul", wodurch es möglich war einen neuen Titanen zu erschaffen, der natürlich auch verdorben gewesen wäre, hätte Sargeras diese Welt und die dort lebenden Kreaturen nicht zerstört. Es wäre eine Katastrophe gewesen, wenn ein solcher Titan wirklich geboren wären würde.

Und auf Grund dieser Geschehnisse, fasste Sargeras den Schluss, dass die alten Götter und die "Void Lords" wohl noch weitere Planeten infizieren, um im Endeffekt dadurch das Universum für sich zu beanspruchen. Doch wie hält man das auf? Sargeras schmiedete den Plan, dass alles Leben im Universum komplett zerstört werden muss, um nach dieser Reinigung wieder von vorne anfangen zu können! Ein abscheuliches Werk, aber es ist weitaus besser, als wenn das Universum von den alten Göttern beherrscht wird. Sargeras stellte dem Pantheon diesen Plan vor und von da an wissen wir ja was geschehen ist. Die anderen Titanen waren nicht einverstanden, Sargeras stellte sich gegen sie und gründete die Brennende Legion. Mit dieser versucht er nun das Universum zu reinigen!
7
1
Du bist nicht eingeloggt. Um die Kommentarfunktion nutzen zu knnen musst du auf der Seite registriert sein. Bitte logge dich ein oder erstelle dir nun einen Heroez-Netzwerk-Account.
Registrieren
Alaerys Mitglied
Hiho ich hätte eine Frage hierzu,
 
soweit ich mich erinnere, gab es vor einigen Jahren mal die gesamte Geschichte des Warcraft Universums – von Entstehung bis Heute – auf der WoW Homepage.
Darin war Sargeras Aufgabe beschrieben als Auftrag des Pantheon alle Dämonen zu vernichten.
In der damaligen Version hieß es er sei durch die unendlichen Mengen an Dämonen über die Jahrtausende verrückt geworden.
Die jetzige Erklärung wie oben beschrieben, find ich eig. Recht nett. Es schließt ein wenig den Kreis mit den alten Göttern. Was ich nur nicht ganz verstehe; Ok er möchte alles Leben und alle Planeten auslöschen und von vorne beginnen, aber wieso schließt er sich dann mit den Dämonen die er ja eig. vernichten soll – laut Pantheon – zusammen?
 
Lg Alaerys
# am 09.03.2016 - 09:06
0
0
kionus Mitglied
Weil Sargeras allein nicht in der Lage ist so viele Planeten zu zerstören. In Sargeras verdrehtem Verstand ist es unabdinglich, dass die Welten zertört werden und wenn das Pantheon ihm nicht helfen will braucht er jemanden der ihm hilft. 
# am 09.03.2016 - 19:09
0
0
Glurak Mitglied
Warum Sagaras das getan hat was er tut weis man doch schon lange O_o  Das ist nicht erst seit dem Buch diesem Auszug bekannt O_o


Zumindest wusste ich es schon ka mehr woher ich glaub aus irgendeinem Handbuch WC1 2 oder war es das dreier ?

Davon ab ist der derzeitige Chef kil'jaeden  nicht Sagaras da dieser scheinbar sogar noch auf Azeroth ist  aber in versteinerter Form dank Aegwynn
# am 09.03.2016 - 02:55
0
1
Muhkuh Mitglied
Das mit der Resignation und dem folgenden neuen Plan war in etwa bekannt. Dass daran der Versuch der Voidlords und Alten Götter, einen ungeborenen Titanen für sich zu verderben, letztenendes Schuld ist und nicht einfach, wie bisher beschrieben, der nie endende Kampf, das ist neu.
# am 09.03.2016 - 07:53
0
0
kionus Mitglied
Wie kommst du auf die Idee, dass Sargeras auf Azeroth sei ? 
zu Zeiten Aegwynns hat ein Avatar von Sargeras es Geschaft Azeroth zu betreten, dieser wurde jedoch von Aegwynn vernichtet und ein Teil von Sargeras konnte so über Aegwynn auf Mediv überspringen. Nach Medivs Tod war er wieder frei. Es gibt zwar das Grabmal von Sargeras, dass dort jedoch nicht sein Körper aufbewahrt wird ist weithinn bekannt.
# am 09.03.2016 - 19:06
0
0
chooi Mitglied
3. spielbare Fraktion: Brennende Legion.
Bitte, Blizzard... <3
# am 08.03.2016 - 02:33
0
2
Kaninens Mitglied
Wer ist das schon ? Helden wie wir, mit eigener Artefaktwaffe und Kommandant der Klassenhalle schrubben den doch vorm Frühstück weg! Da kann der noch so viel Lore am A.... kleben haben ^^
# am 07.03.2016 - 19:27
0
3
Bigshiks Mitglied
Aha, schon wieder eine Story die von Blizzard im nachhinein umgeschrieben wird... Aber zum tragischen Helden wird sargeras so auch nicht, weiterhin ein wahnsinniger dem man mal gut aufn sack geben muss... Apropos klingt die Story nach quatsch, dass die titanen abgelehnt haben, weil genau das was sargeras nun anscheinend vorhat hatte algalon im Auftrag der titanen ebenfalls vor und in uldum steht auch ne große reset-Maschine der titanen... 
# am 07.03.2016 - 15:21
3
8
Muhkuh Mitglied
Es ist dann schon ein Unterschied, ob man einen einzigen Planeten resettet, inkl. Neustart des dortigen Lebens, weil die darauf entstandenen Lebewesen großen Mist bauen oder ob man alle Planeten und alle Lebewesen zur Gänze auslöschen möchte, in der irrigen Hoffnung, dass das Leben irgendwann selbst einen Weg finden wird, von vorne zu beginnen.
# am 07.03.2016 - 15:28
5
0
disturbed_assassin_by_xenophoria-d65nip5.png Serph Mitglied
Ich stimme Muhkuh da zu, mit der kleinen Anmerkung das Algalon selbst etwas durcheinander war wie man am Ende seines Textes herausnehmen konnte.
Und er stand in Ulduar, nicht Uldum^^
# am 07.03.2016 - 18:04
0
0
Bigshiks Mitglied
mit ulduar meinte ich die pyramide of reset die man mit brann und harrison entschärft am ende, und ich sehe nicht den großen unterschied zwischen reset MEINES heimatplaneten und der ganzen galaxie, und der reset hätte ja aufgrund von korrumpierung durch alte götter stattgefunden, nicht weil die völker scheiße gebaut haben.
# am 07.03.2016 - 19:35
0
0
Bigshiks Mitglied
*uldum
# am 08.03.2016 - 06:34
0
0
azLNxoz_700b.jpg delgo Mitglied

und ich sehe nicht den großen unterschied zwischen reset MEINES heimatplaneten und der ganzen galaxie,

xD Beste 
# am 08.03.2016 - 07:15
0
0
kionus Mitglied
Das könnte zumindest erklären, warum Sargeras ausgerechnet UNSER Azeroth angreifen will, wenn man annehmen würde, dass die Alten götter dort ihren Ursprung haben 
# am 07.03.2016 - 15:13
0
0
Muhkuh Mitglied
Es ist bereits bekannt, warum unser Planet so wichtig für die Legion ist - er ist, wie der in der Geschichte, aebenfalls eine Titanenseele, wo ein neuer Titan am Entstehen ist und auch auf diesem Planeten sind Alte Götter, welche den neuen Titanen für sich verderben wollen.
# am 07.03.2016 - 15:31
0
0
frost-and-fire-cardinal-bourdet-painting-A085229026.jpg Michiii Mitglied
Angeblich wollte die Legion den Planeten ursprünglich auch wegen dem Brunnen der Ewigkeit. Überschneidet sich wohl alles.
# am 07.03.2016 - 15:55
0
0
VeriteGolem Mitglied
Klingtn bissel nach dem üblichen Verrückten Diktator wie er in 90% aller RPGs vorkommt. "Ich will alles vernichten um die Welt zu reinigen". Ehrlich gesagt geht mir die Mastererklärung von Blizzard von wegen "Alte Götter sind schuld" langsam auf den Sack. Nennt es doch gleich Call of Cthulhu.

Ob Arthas, Ulduar, Garrosh, Pandoria.....an allem sind die alten Götter schuld. Ist ja schön das Azeroth Krebsgeschwüre hat, aber bissel weniger woanders klauen würde Blizzard echt mal gut tun. Wie gesagt, Ctulhu gibts schon und die Hommage in Ahn Qirai und Ulduar war ja ganz nett, aber jetzt alles darauf auszulegen ist etwas arm. Die Storyschreiber bei Blizz waren einfach schonmal besser.

Das Garrosh zb zum Hordenhitler wurde hätte man auch anders erklären können als wieder die ultimative "Alte Götter Wahnsinn" Entschuldigung zu nehmen.

Btw das Franchise bei dem Warcraft sich fleißig bedient macht das genauso unspannend. Die Rede ist von Warhammer. An allem sind am Ende immer die Chaosgötter Schuld.....Orks, Skaven, der Name von Imperator Karl Franz Xaver Sigmar Hastenichtgesehn Poppenstedt......alles Tzeentch, Nurgle, Slaanesh und Khornes Schuld. *Schnarch*
# am 07.03.2016 - 14:49
2
3
kionus Mitglied
Das Garrosh zum "Hordenhitler" wurde ist doch eben nicht mit den Alten göttern erklärt worden. Die alten Götter bzw. y'shaari haben ihn erst als er in Pandaria war beeinflussen können und alles was er davor und vieles was er danach gemacht hat geht nicht auf die kappe der alten Götter
Und an Arthas sind sie auch nicht schuld
# am 07.03.2016 - 15:07
1
0
Muhkuh Mitglied

Das Garrosh zum "Hordenhitler" wurde ist doch eben nicht mit den Alten göttern erklärt worden.


Genau das. Der war von selbst schon sehr weit oben auf der Irren-Diktatorskala, der Einfluss des Herzens von Y'shaarj hat seine negativen Eigenschaften dann lediglich von 100 auf 110% verstärkt. So schrieb es zumindest zuletzt ein Entwickler auf Twitter. Die Alten Götter waren an ihm nicht Schuld.
# am 07.03.2016 - 15:34
2
0
FamilyGuyEvilMonkey.jpg Kalilak Mitglied
Du musst dabei die Grundidee in Betracht ziehen, auch wenn Blizzard an H.P. Lovecraft Inspiration gefunden hat. Die alten Götter sind loretechnisch eines vieler Kernelemente und was diese eben so ausmacht, ist deren manipulative Vorgehensweise.

Dass Sargeras eigentlich nicht böse ist, liegt durchaus im Auge des Betrachters. Hierbei ist zu erwähnen, dass die alten Götter auch nur indirekt Schuld haben, dass dieser eben "böse" geworden ist. Aus den Informationen oben kann man entnehmen, dass Sargeras nicht korrumpiert wurde, und auch gar nicht böse sein will, sondern einfach eine andere Lösung für das Problem "alte Götter" gefunden hat.
Wer will denn schon bewusst böse sein? Man tut einfach das, was man für richtig hält. Man will Gutes tun, dabei kann dieses "Gute" aus einem anderen Blickwinkel betrachtet auch eben "falsch" sein. Dabei spielt aber auch die Moral eine Rolle. Aber ist diese Veranlagung hier gegeben?

Denkt man mal so darüber nach, ist es schon faszinierend, wie sehr man versucht, sich in fiktive Charaktere einzufühlen, wie ausgereift die Entwickler diese Charaktere bislang gestaltet haben, ihnen damit immer mehr "Leben" einhaucht, und mit diesen auch die Welt, in welcher sie leben, was schlussendlich auch die Geschichte antreibt. Man muss versuchen, die Idee dahinter zu verstehen.
# am 07.03.2016 - 16:52
1
0
reykur reykur Mitglied
Das ist aber jetzt nicht wirklich ein Spoiler, das ist doch schon lange bekannt.
# am 07.03.2016 - 13:13
1
4
1962858_752441598146039_6903308248155440351_n.jpg Greyn Staff
Da es in den Chronicles steht und überall berichtet wird, dass das gerade nicht neu ist ... wird das wohl weniger bekannt gewesen sein ;)
# am 07.03.2016 - 14:03
2
2
Unbenannt-1.png reykur Mitglied
Kommt wohl letztlich darauf an wieviel man sich mit der Materie beschäftigt. Da ich nun nicht der riesige Lore-Kenner bin wunderte es mich schon, dass es als Spoiler benannt wird. Weiß ich wohl doch mehr als gedacht.
# am 07.03.2016 - 14:36
1
3
khalis Mitglied
Geht mir ähnlich für mich gabs da nu nix neues an Infos.
# am 07.03.2016 - 16:22
0
1