Magier für Menschen von Kul Tiras noch nicht vom Tisch

6. November 2018 - 07:21 Uhr 28 erstellt von Andi
Am Wochenende war es endlich soweit, Blizzard veröffentlichte die offiziellen Informationen zu den nächsten zwei Verbündeten Völkern: Zandalaritrolle und Menschen von Kul Tiras! Zwar wusste man bereits viel über sie, aber vor allem was die spielbaren Klassen und die Volksboni anging, gab es bisher nur Spekulationen und wilde Gerüchte. Nun ist das Rätselraten aber vorbei und es gab einige Überraschungen. Auf der Liste der positiven Dinge steht, dass Zandalaritrolle Paladine und Kultiraner Schamanen werden können. Komisch ist jedoch, dass Spieler bei den Trollen keinen Hexenmeister und bei den Menschen keinen Magier auswählen dürfen.

Generell war die Ankündigung sehr verwirrend. Auf der offiziellen Webseite stand 2 Stunden lang nicht der Paladin bei den Zandalaritrollen mit bei, wurde dann aber nachgetragen. In der Präsentation auf der BlizzCon wiederum, war das Icon für Hexenmeister mit bei den Trollen zu sehen. Offenbar sind die Entwickler sich also selbst nicht sicher, was nun möglich sein wird. Das gilt auch für die Menschen von Kul Tiras. Eine der mächtigsten Magierinnen auf Azeroth - Jaina Prachtmeer - stammt aus Kul Tiras, aber trotzdem kann das Volk selbst nicht zu Magiern werden?

Ja, das klingt schon reichlich komisch und wenn es nach Lead World Designer sowie Creative Director Alex Afrisabi geht, sollten die Menschen von Kul Tiras zu Magier werden können. Von der Lore her wäre es nicht sehr abwegig. Denn zum einen entwickelte Jaina selbst nach dem zweiten Krieg magische Fähigkeiten und zum anderen gibt es die Gezeitenweisen auf Kul Tiras, die sich sehr gut mit der Wassermagie auskennen.

Die bisherige Begründung, weshalb es eben nicht möglich sein soll, ist die, dass die Entwickler keine Zauberanimationen für kultiranische Magier haben. Klingt aber, wenn wir mal ehrlich sein sollen, eher nach einer Ausrede. Wie Alex selbst in mehreren Interviews auf der BlizzCon 2018 sagte, sind die Diskussionen auf jeden Fall noch nicht vom Tisch und er wird sich weiterhin dafür einsetzen, dass die Menschen von Kul Tiras zu Magiern werden können!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sousou - Mitglied
Trolle und Paladin?
Also das wars jetzt für mich... Haben die WOW Game-Designer noch irgendwie Kontakt zu den Story-Schreibern?
Wenns nicht so traurig wäre könnte man echt darüber lachen...
0
0
Togalu - Mitglied
http://www.vanion.eu/news/battle-for-azeroth-hoffnung-auf-paladine-fur-die-zandalartrolle-17865
0
0
Morflack - Mitglied
gabs auf wowhead net ein paladin ross mit der aufschrift Thin Human bzw die dünnen kultiras menschen ?
0
0
realLabereule - Mitglied

zum anderen gibt es die Gezeitenweisen auf Kul Tiras, die sich sehr gut mit der Wassermagie auskenne

Wobei man hierzu sagen muss, die Gezeitenweisen sind eher Schamanen denn Magier und Schamanen wirken schließlich auch Wassermagie
0
0
Jasteni - Mitglied
Ich habe immer noch die Hoffnung das die Gezeitenweisen eine neue Klasse werden =D
Weil mit Wasser kämpfen gibt es so ja nicht. Es gibt mit Eis oder mit Wasser heilen.
0
0
Jasteni - Mitglied
Ja pass auf =D Mit lvl 20 lernt der Hydropumpe und dann geht der ab =D
Aber ich würde es als Klasse echt gut finden^^ Endlich mal eine neue Klasse die Range sein kann =D
Und der DH hatte ja auch nur 2 Speccs dann kann der auch mal nur einen haben oder?^^
0
0
kaito - Mitglied
Dann hätte man zumindest endlich mal eine neue Klasse die als reine Fernkämpfer kommen können und sowohl als DD wie auch als Heiler.
Wäre schon ziemlich cool. Tja, Chance vertan Blizzard. Aber wer weiß, wer weiß...
1
1
Mavf - Mitglied
Die Allianz muss also massenhaft Pferde bekommen weil die Kultiraner Menschen sind aber Magier dürfen sie nicht sein obwohl sie Menschen sind? Selbst Orks können Magier werden... 
2
0
Muhkuh - Mitglied
Menschen sind nicht von Haus aus Magier, sie haben die Magie von anderen Völkern erlernt - oder halt auch nicht, die Zähmung von Pferden erfolgte da sicherlich schon viel viel früher, die Vorfahren der Menschen haben, die Vrykul, habtten auch schon Pferde - wie man bei den Inselexpeditionsbelohnungen in 8.1 sieht^^. Die Begründung, dass sie Menschen wären und damit Magier sein müssen, wäre also Grütze, die zieht eigentlich nur ein wenig bei den Elfen und selbst da gibt es welche, die jahrtausendelang die Magie abgelehnt haben, die sie ursprünglich mal beherrschten - Nachtelfen, ich meine euch. Viel eher wäre da doch passend, dass die Kul'Tiraner von den Gilneern abstammen und diese können Magier sein, die Frage ist hier also nur noch - verließen die Vorfahren der Kul'Tiraner Gilneas bevor dort Magie erlernt wurde oder danach.
0
0
Mavf - Mitglied
Ich finde die Begründung auch "grütze" aber so argumentiert Blizzard bei der Frage der fraktionsmounts..bei der klassenwahl ist das Argument aber auf einmal nicht mehr zulässig. Kultiras war eins der Königreichs der ursprünglichen Allianz und müsste somit, wie auch lordaeron, Sturmwind und Gilneas, Zugriff auch Magier haben, zumal die Menschen als volk schon lange vorher die Magie von den elfen gelernt haben.. einzige Erklärung wäre also das sie einfach nicht mehr Magie nutzen wollten? 
1
0
lkionus - Mitglied
vieleicht gibt es einfach keine Magierakademie auf Kul'tiras. So müssten alle die Magie erlernen wollen das auswärts tun. So wie Jaina.
1
0
Mavf - Mitglied
Das wäre ein cooler Ansatz für ein magierstartgebiet, denn in durotar oder dun morogh gibt es ja auch keine Akademie..  klassenspezifische Stadtgebiet, würde ich gut finden!
0
0
lkionus - Mitglied
naja orcs haben es von den Trollen gelernt und Zwerge von den dunkeleisenzwergen. Kul'tiraner haben sich jedoch nach dem 3. Krieg ziemlich abgeschottet von den anderen Völkern. Die meißten nicht Kul'tiraner in Boralus findet man ja auch nur im Hafenviertel, und das ist so gewollt, die Kul'tiraner sollen Fremden gegenüber eher abweisend eingestellt sein.

Aber die idee des klassenspezifischen startgebietes finde ich interessant
0
0
Morflack - Mitglied
der zweitletzte boss im tol dagor ist eine kultirianerin die feuer magierin sein kann, gut man kann jetzt sagen sie is vom haus aschenwind und nicht spielbar aber es zeigt doch das auf kul tiras es auch magier gibt wen auch net so viele
1
0
Regenbogenschwan - Mitglied
Tja. Mich haben die Kul Tiraner Schamenen nicht überrascht. ich hatte schon fest damit gerechnet. Eben auf Grund der gezeiten Weisen und ihrer Wassermagie.

Magier ist so ne basic Klasse. Ist Schade, dass sie keine Magier sein können, aber die Kul Tiraner haben sich ja auch zurück gezogen und nachdem sie allen Jaina die Schuld gaben, für das was passierte, haben sie sich ja vielleicht der "Magie" in dem sinne abgewandt. Paladine können sie ja auch nicht werden, obwohl sie bereits mit anderen Paladinen an ihrer Seite gekämpft haben.

Und nur weil Jaina es hin gekriegt hat, heißt das ja nicht, dass es die anderen Kul Tiraner auch lernen können. Ist ja eh schwierig mit der Optik der Kul Tiraner, denn normale Menschen sind ja auch Kul Tiraner. Was wenn jemand also einen normalen Menschen als Kul Tiraner mit Volkboni und Co spielen will?! Das geht ja auch nicht, obwohl diese n Boralus und Co. unterwegs sind.

Was mir ein Dorn im Auge ist, ist dass Zandalari Trolle wieder so viele Klassen haben im Vergleich zu den Kul Tiranern.
2
1
Muhkuh - Mitglied

ist dass Zandalari Trolle wieder so viele Klassen haben im Vergleich zu den Kul Tiranern.


Dafür haben die Mag'har 7 Klassen, die Dunkeleisenzwerge 9...
Blizzard ist NICHT mehr darauf aus, absolutes Gleichgewicht zwischen Rot und Blau zu erzielen, weil absolutes Gleichgewicht langweilig und irgendwaann Einheitsbrei ist.
2
1
lkionus - Mitglied
man sollte wenn es um Kul'tiras Magier geht nicht mit Jaina argumentieren. Sie ist zwar auf Kul'tiras geboren und hat dort ihre Kindheit verbracht, ihre Magischen Talente aber hat sie in Dalaran erlernt wo sie den Großteil ihrer Jugend verbracht hat.
1
1
Thrinmor - Mitglied
Es sind aktuell auf Allianz insgesamt 79 Rassen Klassen Kombinationen möglich auf Horde 78. Mit den Zandalri Trollen und Kultiranern verschiebt sich das wieder ein bisschen.Ich finde das kein Problem, da es fast ausgeglichen ist. Schlimmer finde ich manche Rassen Klassen Kombinationen. Kultiraner sollten Magier sein können! Jaina ist dabei durch aus ein Argument als Kind wurde ihre magische Begabung erkannt und sie wurde nach Dalaran geschickt um dort zu lernen. Daher gibt es Magiebegabte unter den Kultiraner und sie sind in der Lage diese zu erkennen und es gibt eine Ausbildungsstätte für diese. Da sie etwas vor dem ersten Krieg geboren ist, wird sie ungefähr Mitte 30 sein, wobei auch 20 oder 50 keine Rolle spielen. Das ist in etwa das Alter eines spielbaren Kultiraners, es spricht also nichts dagegen das auch dieser nach Dalaran ging um das Magiertum zu erlernen. Lore-technisch spricht nichts dagegen, das wird wieder andere Gründe haben warum Blizzard es so macht wie es aktuell ist. Lore technisch stört mich eher, dass Zandalari Trolle Mönche werden könne. Waren sie doch mit den Mogu zusammen die Feinde der Pandaren warum sollten die Pandaren sie lehren? Wenn man nun sagt ja aber sie könnten es von anderen Völkern gelernt haben, ist erstens die Zeit seit dem Eintreffen der Horde viel zu kurz und zweitens müssten nach diesem Argument dann alle Völker alles spielen können da ja jede Klasse gelehrt werden könnte.
1
1
kaito - Mitglied
Kann man den Paladin als Gotteskrieger noch irgendwie bei den Trollen mit schmerzhaft verzerrtem Geischt erklären, ist es etwas seltsam, wenn die Kultiraner keine Magier werden können. Den Versuch die Gezeitenweisen mit Schamen gleich zu setzten fand ich im ersten Moment sehr irritierened. Bei näherer Betrachtung passt es aber durchaus und würde in dem Zuge sogar erklären, warum es keine Magier gibt. Viele Klassen-Rassen-Kombinationen sind ja nicht direkt mit dem möglichen Können sondern vor allem mit der Einstellung der Völker begründet, was viele Ausnahmen erklärt. 
Letztlich wirft es aber wieder mal die Grundsatzdiskussion auf, warum nicht alle Rassen alle Klassen wählen können, besonders, da sich immer mehr Kampf- und Zauberanimationen Rassenübergreifend gleichen.

Aber schön zu wissen, dass sich die Entwickler selbst immer noch nicht einig sind, obwohl bereits mit Ankündigung zu BfA mit Zandalarietrollen und Kul tiras Menschen geworben wurde.
0
1
lkionus - Mitglied
das mit den Zauberanimationen ist sogar ein grund nicht alle klassen/rassenkombis zuzulassen, weil du die Animationen bei anderen Völkern neu animieren musst.
0
0
Jasteni - Mitglied
Ich überlege grade welchem Loa die Trolle es zu verdanken haben das sie Priester werden können. Meiner Einschätzung nach wird dieser nämlich der selbe Loa oder ein ganz ähnlicher für die Paladine werden.
In WoW hat ja nicht jede Klasse den selben Ursprung.
Nachtelfen Druiden haben die Verbundenheit zur Natur.
Troll Druiden haben die Verbundenheit zu einem Tierloa z. b. Gonk.
Weswegen die Tierformen der Zandalari Druiden auch anders sind als bei Nachtelfen und co.
Die Kul Tiraner bekommen ihre Druiden Power doch auch durch diese komischen Baumviecher da. Also auch so eine Art "Loa, Gott" Ding.

Von daher finde ich keine Klasse bei den Trollen unglaubwürdig solange die einen Loa dafür haben =D
2
1
Jamukan - Mitglied
Welchem Loa die es zu verdanken haben, Priester werden zu können? Vielleicht fkn jedem Loa?
0
1
kaito - Mitglied
Warum sollten Klassen-Rassen-Kombos generell unglaubwürdig sein nur weil sie seltsam anmuten? Es findet sich nahe zu immer eine wie auch immer geartete Erklärung.
Wir haben Voidelfen bei der Allianz, viel schräger kann es nicht mehr werden.
1
0
Mavf - Mitglied
Generell ist alles möglich, Blizzard muss sich nur eine passende lore dafür aus den Fingern saugen.. siehe orkmagier oder die sonnenläufer. Da wurde nachträglich eine kleine geschichte zu eingefügt und schon ging es... Sie müssen nur wollen
0
0
Sekorhex - Gast
Through faith and communion with the Loa, Shadow Hunters learn magic that hinders enemies and aids allies, gaining a unique mix of spells that delve into the more occult aspects of the Loa.

Steht sogar in den Chroniken drinne von den Büchern.

Auf Deutsch:
Trolle können Paladine und Priester werden, weil sie sich mit den Loa's verbunden fühle und fest an sie glauben. Deshalb lernten die Shadow Hunters magie die Gegner hindern und Verbündete heilen. 
2
0
Teron - Mitglied

Wir haben Voidelfen bei der Allianz, viel schräger kann es nicht mehr werden.

Quark
0
0