5. Februar 2019 - 18:29 Uhr

Method gewinnt das Progress-Rennen - Jaina Prachtmeer wurde besiegt!

Am Abend des 29. Januars begann das Progress-Rennen in der mythischen Version der Schlacht von Dazar'alor! Wie immer durften die amerikanischen Spieler einige Stunden früher ran und somit gingen natürlich auch die ersten Kills an die Gilden in den Staaten. Doch auch mit diesem Vorsprung, konnten sie nicht verhindern, dass die Europäer aufholen. Zwar gab es bei acht von neun Encounter im Raid keinen einzigen First-Kill für Europa, aber ganz nach dem Sprichwort "die Letzten werden die Ersten sein", konnten die Jungs und Mädels der bekannten europäischen Gilde Method sich nun, am 05. Februar 2019 um 18:18 Uhr, den Sieg über Endboss Jaina Prachtmeer holen. Einen herzlichen Glückwunsch von uns!

Nach G'huun also bereits der zweite World-First-Kill für Method in dieser Erweiterung. Wir sind gespannt, wie es dann in den kommenden Raids weitergehen wird. Natürlich ist das Rennen aber noch nicht ganz vorbei, denn schließlich gibt es ja auch noch Platz zwei und drei, die interessant sind und es gibt einige mögliche Kandidaten dafür. In unserer Progress-Übersicht könnt ihr euch einen Überblick über die aktuelle Lage verschaffen!


Clips zum World-First-Kill


Aufstellung des Raids

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Aegwinn - Mitglied
Schade xD Ich hab so gehofft es wäre Limit damit das Geschrei um das 400er Item erst so richtig los geht xDD 
1
2
Aegwinn - Mitglied
Manchmal muss die Welt brennen um sie wieder schätzen zu lernen. Der Mensch versteht immer erst, wenn es dem Ende zu geht. Diese absurde Diskussion hätte vielleicht manchen die Augen geöffnet in was sie sich hineinsteigern. 
OT: Gestern wurde mir ein Beitrag über 5G und wie es die Menschen und Tiere auslöschen wird geschickt und da Verklagen sich Mobilfunkkritiker und Mobilfunkkritiker-Kritiker in einem ewigen Kampf ... Da wurde mir mal wieder bewusst, dass dem Mensch völlig egal ist um was es geht, hauptsach man kann sich aufregen, denunzieren und bekämpfen. 
0
2
Regenbogenschwan - Mitglied
Traurig. Und das trotz 13 Stunden Vorlauf und bereits erfolgen ID Reset bei den Amerikanern :D 

Das zeigt, es bringt nichts die Amis zeitlich mit früherem Content zu belohnen ;) 
1
1
Ernie - Mitglied
weil man auch in 2h dann wieder vor jaina steht - so schnell geht ein reclear nie. 
1
0
CoDiiLus2 - Mitglied
@Ernie
Wenn es um World First geht wird auch durchaus eine ID verlängert, so das man gleich wieder beim Boss steht.
0
0
Muhkuh - Mitglied
Wenn es um World First geht wird auch durchaus eine ID verlängert, so das man gleich wieder beim Boss steht.

Davon lässt Limit erst mal die Finger, das hat ihnen nämlich wohl den WF in Uldir gekostet - sie haben die ID verlängert und es weiter versucht, es haben ja nur wenige % gefehlt, Method hat die ID nicht verlängert, "schnell" recleared, besseres Equip dadurch gehabt und den WF geholt.
0
1
exotic - Mitglied
@CoDiLus2 
So wie bei Ghuun, wo der nicht erfolgte Reset Limit den World First gekostet hat ;)
0
0
Zodiarcc - Mitglied
Man recleared IMMER auf dem Niveau. Das gear aus Dem reclear ist viel zu wichtig und kann der fehlende Faktor der zurückliegenden ID sein.
0
0
Regenbogenschwan - Mitglied
@Ernie der Rekill war heute dirket um 18.15. Also no Problem :D
0
0
Distresschen - Mitglied
Hab gewusst das sie den kill holen :) gibt es ein Video nach dem Kill? Würde mich interessieren
0
0
Wilfriede - Mitglied
acu vin mir herzlichste Glückwünsche! Freut mich ja besonders zu sehen das ein Warri Tank mit dabei war :)
1
0
Nighthaven - Supporter
Glückwunsch! Und schön zu sehen, dass es von 5 Melees sogar ZWEI Rogues in meiner (Lieblings)Spec in den Kader geschafft haben. Da ist man doch ein wenig solidarisch :)
0
0
Triffdat - Mitglied
mal sehen was die aktion, das limit getranst hat um sich ein 400 item auf alli seite holt , nun gebracht hat ! ich würde sagen das dies limit eine lehre war und sie eingestehen müssen das sie egal ob ein item oder nicht ... , method nicht das wasser reichen können ! die jungs und mädels haben IMMER ein ASS im ärmel !
2
0
Melinalike - Mitglied
Bin ich der einzige der es komisch findet das soviele Gilden vor proudmoore standen und am Ende es wieder Method schafft?
2
5
Sadeas - Mitglied
Was genau... möchtest du damit implizieren? Dass Method cheatet? :D
2
2
Triffdat - Mitglied
was genau meinst du damit? method hat weder einen exploit genutzt noch haben sie vorteile von blizz erhalten! im gegenteil gilden wie limit hatten sogar fast 17 stunden mehr an jaina ... ! aber geschafft haben sie es trotzdem nicht!
2
1
Eisenflamme - Mitglied
Wenn man die Tage Revue passieren lässt, dann kann man schon sehen, wie immer besser und eingespielter die Phasen bei Method liefen. Sie haben probiert wie z.B. mit der Anzahl der Heiler etc. Method hat geduldig und hartnäckig die 5%  immer näher angeknabbert und letztendlich die First kill eingefahren.
0
0
Ernie - Mitglied
naja. spitz gesagt haben sie eine komplette mechanik aus dem spiel genommen in der letzten phase und als dies behoben wurde war das geschrei groß bis es kurz später wieder zurück genommen wurde. 

ichh wäre ja dafür dass ein tournament realm oder so für das world first rennen mit ner festgelegten maximal zeit pro tag. dann hätten viel mehr gilden eine realistische chance. 
method gewinnt halt immer weil sie die einzigen sind die so viel zeit investieren können/wollen
1
1
Muhkuh - Mitglied

method gewinnt halt immer weil sie die einzigen sind die so viel zeit investieren können/wollen


Sie sind nicht die Einzigen - Limit, Exorsus und zuletzt mit kleinen Abstrichen Pieces, investieren genauso viel Zeit.
0
1
Ernie - Mitglied
NA zähle ich mal nur halb. die haben nicht mehr ganz die professionalität und die spielerschaft (einstellung) dafür. 
pieces raidet außer mittwochs nur abends (und einen tag am wochenende). das ist ein riesen unterschied. 
exorsus hat einfach das problem dass sie nur russisch sprachig sind. das limitiert schon und hat ja leider schon paragon zerstört. 
0
1
CoDiiLus2 - Mitglied
naja. spitz gesagt haben sie eine komplette mechanik aus dem spiel genommen in der letzten phase und als dies behoben wurde war das geschrei groß bis es kurz später wieder zurück genommen wurde. 
Sie haben die Mechanik nicht rausgenommen. Sie haben ja immer fein Kicken müssen. Was Blizz geplant hat, war doch nicht ersichtlich. Das dann ein Hotfix aufgespielt wurde, der zusätzlich die letzte Phase schwerer gemacht hatte, war laut Blizz ein versehen. Außerdem hätte das jede Gilde so machen können. Method hat ja den ganzen Raid gestreamt, so das jeder hätte die gleiche Taktik einfach nur kopieren müssen, was bestimmt einige gemacht haben. Am Ende war dennoch Method schneller.
NA zähle ich mal nur halb. die haben nicht mehr ganz die professionalität und die spielerschaft (einstellung) dafür. 
Würde ich nicht behaupten. Man kann Limit und Wildcard Gaming mögen oder nicht, aber gerade letzte haben sich auch angestrengt, was man im Stream zusehen war/ ist.
exorsus hat einfach das problem dass sie nur russisch sprachig sind
Vielleicht bin ich etwas doof, aber was hat das damit zu tun das sie nicht World First geholt haben?
Exorsus hat vielleicht nicht die Erfolgsgeschichte von Method, aber stehen dennoch immer mit gut da. Sie waren sogar World First bei Xavius und Gul'dan, World Second bei Kil'jeaden und Argus. Beide letzteren Raids wurden sogar nicht lang nach Method gecleart.
0
1
Ernie - Mitglied
ne du bist nicht doof. gilden die nur einsprachig sind (dann “speziell” wie russisch oder finnisch haben es immer schwerer bei der rekrutierung von top leuten). 

ich habe nie nie gesagt dass sie sich nicht anstrengen. wcg zB wird niemals mit der intention world first zu holen da rangehen weil sie wissen dass dafür die qualität nicht ausreicht. 

limit hat auch mal nen fehler ausgenutzt und wurde dafür gebannt- kann mir vorstellen dass sie als gebranntes kind das risiko nicht nochmal eingehen wollten. 
0
0
Muhkuh - Mitglied
method gewinnt halt immer weil sie die einzigen sind die so viel zeit investieren können/wollen

Es war übrigens seit WotLk klar, dass es sich oben auf wenige, wenige Gilden zuspitzen wird, nachdem der Anspruch und die "Professionalität" innerhalb der Weitkampfgilden immer weiter und weiter gestiegen ist - das halten nur relativ wenige Spieler durch, was dazu führt, dass immer mehr auf dem Weg "wegbrechen", was wiederum dazu führt, dass die wenigen, die das durchziehen können, sich zwangsläufig immer mehr konzentrieren auf wenige Gilden. Das aber nun durch künstliche Begrenzung eindämmen zu wollen, ist auch nicht der richtige Weg.
0
1
Feylandel - Mitglied
Bei der ganzen WF Race geht es doch immer schlecht für die NA Leute aus. Limit hat sich sämtliche Vorteile geholt die gehen, und sie haben auch nen Zeitlichen Vorteil. Sie hatten die Instanz fast clear da war Method am schlafen. Dann hatten sie gegenüber Method auch noch nen loses Mundwerk und haben sie ausgelacht für ihre Leistung bei Boss 7, das ist wie immer so ne NA überheblichkeit.

Sorg dafür das die gleichen Bedingungen sind für NA und EU und man wird sehen wie gut die US Gilden dann wirklich sind, denn man sieht ja wie schnell und hart die EU Gilden an den US Gilden vorbeiziehen.
0
0
exotic - Mitglied
@Ernie
Die künstliche Begrenzung ist halt auch nicht ideal. Method investiert mehr Zeit zum Training und Taktik ausdenken. Natürlich haben die dann eher den Kill als eine Gilde, die 1x pro Woche raidet.
Ein Sportverein, der täglich 6 Stunden trainiert hat mehr Erfolg, als einer der 1x die Woche trainiert und danach nen Kasten köpft. 

Method ist nicht nur wegen der Zeit besser. Die Spieler haben es wirklich drauf. Keiner hier könnte mit denen mithalten.
0
0
Ernie - Mitglied
das lose mundwerk, überheblichkeit und arroganz sind immer vereinzelte spieler auf beiden seiten. 
erinnere dich an uldir zurück als limit den WF ansich sicher hatte aber dann die ID verlängert hat (falsche entscheidung). die sprüche von method im anschluss waren auch nicht sportlich und fair (wieder einzelne). 
von großartigen sportsmännern und fairen gewinnern/verlieren kann man also nicht bedenkenlos sprechen. 

Nicht falsch verstehen, klar haben die es drauf. Aber es gibt genauso gute Spieler, teilweise auch bessere, in den TOP 20. Was Taktiken angeht vielleicht nicht, da dürfte Scrype mit dem ein oder anderen schon weit vorne sein.

Eure Vergleiche sind auch richtig etc. Aber irgendwas muss passieren damit das Rennen wieder an Spannung und Relevanz gewinnt, falls dies von Blizzard gewünscht ist. Auch bei ner Begrenzung an Zeit/Tag wird sich das Investment in Training und Taktiken auszahlen.
0
0
Aegwinn - Mitglied
@Ernie: Wenn Blizzard es wirklich spannend machen will, sollen sie das WF Rennen offiziell machen mit Preisgeld und allem. DANN wird es wirklich spannend. 
0
0
Ernie - Mitglied
Ja sehr gerne. Wenn man sieht dass bei den Streams mehr Leute eingeschaltet haben als beim MDI wäre es auch gar nicht so uninteressant.
0
0
Alorya - Mitglied
tjoaaa, nicht streamen und damit die Taktik nit preisgeben wie Limit es macht, hat am ende auch nichts gebracht, Method hat trotz öffentlichem stream wieder den First kill geholt.
Herzlichen Glückwunsch
4
0
Muhkuh - Mitglied
Aber, das muss man schon sagen - weil Method gestreamt hat, haben überhaupt so viele Gilden es diesmal so früh so weit geschafft, da haben einige davon Methods Taktik bei der Blockade, nennen wir es mal "als Inspiration genutzt".^^
3
2
Alorya - Mitglied
ja Natürlich, wäre ja auch schön blöd das nicht zu nutzen, am ende muss man es aber auch umsetzen können, das ist dann halt wieder der unterschied ders ausmacht, bin mir auch ziemlich sicher das einige Limit-spieler schön bei Method geglubtscht haben wie die Jaina spielen, ka ob die, die selbe taktik spielen oder eine andere bzw sich weigern mit Methods taktik den zu legen.
0
0
Muhkuh - Mitglied
Auf Twitter meinten sie, nach der Gratulation an Method, dass sie eine etwas andere Taktik bei Jaina haben würden.
1
3
Zauberforce - Mitglied
Lol - GZ, Titel bleibt in good old europe,you made my day xD
1
1
Capslock - Mitglied
Meine Glückwünsche, schön dass der WF wieder bei Method gelandet ist
4
2
plaetzchen - Mitglied
Ich war Live dabei. Es war einfach ein sehr sehr sauberer try und dann auch Kill.

Aber der Shami Heal Zaeliax hat einfach immer perfekt performance gezeigt. Sein Heal hats heraus gerissen!
2
1
Muhkuh - Mitglied
Und das, wo er doch mit WoW und noch früher mit Progressraiden aufgehört hatte, um ab 2016 Hots-Profi zu sein - immerhin fast 150.000 $ Preisgeld gewonnen seither. Wirklich gutes Comeback von Kenn/Zaelia, bei der letzten BlizzCon im November war er mit seinem ehemaligen Team Dignitas noch HotS-Vizeweltmeister.

Kennt noch wer den Mönch Klosterbro, der damals in MoP einige Challenge-Mode-Rekorde geholt hat? Das war auch Kenn.
2
2
plaetzchen - Mitglied
Jo, Klosterbro ;-)

Aber eigentlich hat er ja nur eine andere Sparte besetzt, weil Blizz Hots nicht mehr als esport angesehen hat und er dann zu Method also zurück zu WoW gegangen ist.
War aufjedenfall eine extreme bereicherung für Method.

Aber schön wie Deepshades meinte, naja wir haben jetzt 1st World, aber WoW ist als Spiel einfach broken...
0
3
Muhkuh - Mitglied
Deepshades ist doch manchmal selber auch irgendwie einfach broken.^^


Ne, ernsthaft:
Er hat in manchen Punkten sicher Recht - allerdings ist da auch jammern auf hohem Niveau.
2
2
Blackjin - Mitglied
Super. Habs grad auch durch Zufall bei wow Progress gesehen. 
1
0
Eisenflamme - Mitglied
GW zum Kill. Sie haben sich Stück für Stück ans Ziel gekämpft 
1
0
Vengeance - Mitglied
Schön das die US es nicht gepackt hat, fresse aufmachen und nicht liefern xD Gz an Method 
9
2