Mythischer Kil'jaeden ist der langlebigste Boss seit Cataclysm

Mehr als zwei Wochen lebt nun schon der Endboss in der mythischen Version des Grabmals des Sargeras - Kil'jaeden. Somit erreicht er den Rekord des langlebigsten Boss seit Cataclysm! Wie Progress-Gilden sehen das etwas anders!

Veröffentlichung
am 14.07.2017 - 10:04
6
Wer kennt sie nicht? Die üblichen Sprüche von World of Warcraft Spielern, dass alles viel zu einfach geworden ist. Und vielleicht sagt man das auch selber. Den Beweis, dass es auch anders gehen kann, liefert der aktuelle Raidcontent im mythischen Modus des Grabmals des Sargeras. Nachdem der vorletzte Bosse - Gefallener Avatar - bereits alles von den Spielern abverlangt hat, beißen sie sich am Endboss Kil'jaeden derzeit die Zähne aus. Lebt er doch bereits seit knapp 17 Tagen (US) bzw. 16 Tagen (EU). 

Dies lässt den Eredar auf Platz 11 in der Rangliste der langlebigsten Bosse rutschen und überholt somit seinen Kollegen Archimonde. In die TOP 10 wird er es aber sehr wahrscheinlich nicht schaffen, denn dort steht die heroische Variante von Al'Akir aus Cataclysm. Er überlebte nämlich ganze 42 Tage. Die aktuellen Progress-Gilden sehen das alles jedoch etwas anders, wie sie auf Twitter schreiben. Sowohl Exorsus, als auch Method, stellen klar, dass man beim Kampf gegen Kil'jaeden nicht über den Schwierigkeitsgrad diskutieren kann, sondern eher über die Menge an Bugs, die im Kampf auftreten. Erst vor knapp 4 Tagen wurden die Fehler behoben und seitdem läuft der richtige Progress.
 
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
ClassiX - Supporter
Bin seit einer Pause (nachdem Nighthold clear war - nicht mythic weil ich darauf einfach keine Lust und Zeit habe) wieder eingestiegen. Bewusst nicht zu Release der ganzen Geschichte um Bugs und ärgerliche Spielfehler zu vermeiden. 
Und was ist?! Musste schon wieder 2 Tickets für nicht funktionierende Quests schreiben.
Ich will hier nicht aus 'ner Mücke 'nen Elefanten machen. Aber ich kann einfach nicht verstehen, warum es so schwierig ist, den Content einmal auf Herz und Nieren zu testen.
Bin bei weitem kein Freund von Raid Tests, weshalb ich solche Bugs in Encountern noch verstehen könnte.
Aber Blizzard schreibt sich ja selbst auf die Fahne, dass sie lieber alles testen lassen und nur getuned releasen. Das scheint sich aber immer mehr zu ändern.
Kann ich mir ehrlich gesagt nur dadurch erklären, dass die Entwickler, Spieledesigner, Gamemaster etc nur noch an ihren Eingabefenstern sitzen aber das Spiel selbst nicht mehr großartig spielen.
Keine Ahnung. Vielleicht bin ich da auch wieder zu philosophisch :-D
Ich jedenfalls würde mir wünschen, wenn entweder a) Blizzard Content generell nur noch weitestgehend ungetestet released (natürlich durch hauseigene Instanzen überprüft) und man somit weniger Spoiler hat und bewusst auch mit Bugs rechnet. Oder aber B) es wird langsamer released und eine intensive Testphase genutzt um alles mal zu überprüfen. 
Gerade wenn es "nur" ein Contentpatch und keine neue Expansion ist, verstehe ich eben nicht, warum es dort immer wieder zu massiven Problemen kommt..
0
7
Milkalol - Mitglied
Also ich habe seit der WoD release-nacht kein ticket mehr wegen nicht funktionierenden Quests geschrieben.
Und das heißt nicht, dass ich nicht queste. Bei mir hat einfach alles auf anhieb funktioniert und wenn etwas nicht direkt geklappt hat, war es bis jetzt in jedem Fall noch meine Schuld, weil ich unachtsam oder ähnliches war.
0
1
ClassiX - Supporter
Um nur ein Beispiel aus dem aktuellen Content zu nennen:
Quest "Säulen der Schöpfung" im Grabmal ist total fehlerhaft.
Questfortschritte sollen eigentlich erst ab Schwierigkeit "normal" angerechnet werden (was nicht passiert - teilweise bekommt man diese sogar im LFR und teilweise auch gar nicht). Außerdem konnte man die Quest (im Raid!) nicht in einer Raidgruppe abschließen. 
Ähnliches war damals bei Gul'dan auch wenn es dort relativ schnell gefixed wurde. 

Ich rede ja nicht alles schlecht. Aber es ist lange nicht alles gut und funktioniert - was ich zumindest in einem gewissen Rahmen erwarte. 
(das scheint übrigens mittlerweile bei fast allen Spielen zu Release so zu sein, dass es eine Menge Fehler gibt - nicht nur bei WoW und Blizzard ;-) ) 
0
0
Marshawn - Mitglied
Gibt es eine Liste der langlebigsten Bosse? Würde ich gern mal sehen :)
0
0
reykur - Mitglied
Al'Akir ist und bleibt ja auch ein extremer Glücksboss.
Ist auch der einzige Boss den ich kenne, wo ich sehr viele kennen die ihn nach dem ersten mal legen nie wieder besucht haben. Ein mal reichte da wohl, einschließlich mir, so einigen.
0
0
Helgae - Mitglied
Bin gerade über mein Handy auf eurer Seite. Bin den Link über Facebook gefolgt und der hat mich dreimal auf eine gewinnspielseite geschickt. Ich kenne eure Werbung und das ist definitv nicht eure. Nur mal so ^^
0
0
Andi - Staff
Das ist ein allgemeines Problem derzeit. Das haben sehr viele Seiten, ich kenne das. Bei Vanion.eu ist mir das aber bisher noch nie passiert ... :(
0
0
AlliFan - Mitglied
falls du deinen Handybrowser verschleiern kannst (zb. Chrome oder Firefox) wirst du keine Werbung mehr bekommen :)
0
0