27. September 2019 - 13:43 Uhr

Nerfs im mythischen Ewigen Palast: Orgozoa und Za'qul

Im Laufe der letzten Wochen gab es immer mal wieder kleinere Nerfs für den Ewigen Palast. Diese standen allerdings nicht immer in den Patchnotes und deswegen redet man von sogenannten "Stealth Nerfs". Diese betreffen vor allem den mythischen Modus und speziell beim Kampf gegen Königin Azshara wurde bereits öfters etwas geändert. Durch Patch 8.2.5 kamen wieder Anpassungen auf die Liveserver und dieses Mal für die beiden Bosse Orgozoa sowie Za'qul, die nun ein klein wenig einfacher zu besiegen sind. Laut der Gilden, die die englische Webseite WoWHead.com darüber in Kenntnis gesetzt haben, ist folgendes anders.


Orgozoa - Mehr Zeit in der Zwischenphase

Wenn Orgozoa 40% Lebenspunkte erreicht hat, verschwindet er nach unten in die Brutkammer und die Gruppe muss hinterherflitzen, um den Boss zu erreichen, bevor Gewaltiger Inkubator durchgecastet wurde, da sonst alle Helden ausgelöscht werden. Im mythischen Modus hat man jedoch nur 19 Sekunden Zeit, weshalb Effekte wie Totem des Windsturms oder Anstachelndes Gebrüll auf jeden Fall vorhanden sein müssen.

Das ist nun jedoch nicht mehr so wichtig, denn Orgozoa bewegt sich 35% langsamer, wodurch er erst nach etwa 26 Sekunden unten ankommt. Dadurch ist es sogar Klassen mit einem Speedbuff möglich weiterhin Schaden auf ihm machen, ohne dass der Schadensreduktions-Buff auf ihm ist. Im Endeffekt ist es also noch ein kleiner Schadensboost obendrauf.


Za'qul - Weniger Schaden auf die Tanks

Bei Za'qul gibt es eine interessante Tank-Mechanik, denn getankt werden muss er nur von einem Tank. Durch Geistesbindung erhält jedoch der zweite Tank ebenso den Schaden, den auch der erste bekommt, da dieser reflektiert wird. Die Heiler haben also einiges zu tun, vor allem in bestimmten Phasen oder bei besonderen Fertigkeiten, durch die der zweite Tank nicht nur den eigenen Schaden erhält, sondern auch den des Haupttanks. 

Doch ab sofort ist es sehr viel einfacher für Tanks und Heiler, denn offenbar wird nur noch körperlicher Schaden reflektiert. Eine ziemlich starke Abschwächung, da der meiste Schaden im Kampf durch Magie verursacht wird und durch die Änderung erhält der Tank nun etwa 80% weniger Schaden, je nach Einsatz der Fertigkeiten, Tankart und Länge des Kampfes.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.