15. Mai 2020 - 09:35 Uhr

Offizieller Kommentar zur Diskussion rund um den neuen "Timer" in Torghast!

Das neue System der Qualen, welches mit dem gestrigen Update der Alpha von Shadowlands in den Turm der Verdammten eingebaut wurde, führte zu sehr viel Kritik in der Community. Das grundlegende Problem: die Qualen sind in gewisser Weise ein Timer, der dafür sorgt, dass man sich, wie schon in vielen Inhalten von Battle for Azeroth, gehetzt fühlt, und ein großer Pluspunkt vom Turm der Verdammten war bisher der, dass jeder mir seiner eigenen Geschwindigkeit den Content erleben kann. Die Entwickler haben nun einen Bluepost verfasst, um zu erklären, wieso sie das System implementiert haben. 


Zusammenfassung des Blueposts

  • Die Entwickler stimmen zu, dass Torghast gerade deshalb so toll ist, weil jeder mit seiner eigenen Geschwindigkeit spielen kann.
  • Es ist nicht das Ziel Torghast zu einem schnellen und zeitgesteuerten Spielinhalt zu machen.
  • Stattdessen wurden die Qualen hinzugefügt, die ein Problem lösen sollen, das auftritt, wenn extrem schwierige Inhalte auf das oft auf Abklingzeiten basierende Klassendesign treffen.
  • Man stelle sich seine sehr gute Torghast-Gruppe vor, dessen Ziel es ist, so hoch wie möglich zu kommen. Um das zu schaffen, könnte man auf jeder Etage darauf warten, dass alle Abklingzeiten von Fähigkeiten ablaufen, um sie immer und immer wieder einzusetzen, wodurch sehr schwierige Herausforderungen einfacher werden. 
  • Genau das ist das Problem. Das würde keinen Spaß machen, wer will schon immer wieder auf Abklingzeiten warten, doch genau das würde irgendwann passieren!
  • Qualen sollten gerade genug Druck ausüben. Es soll weiterhin möglich sein jede Kreatur auf einer Etage zu töten, was eine Weile dauern kann, weil diese viele Lebenspunkte haben. Man soll weiterhin kurze Pausen zur Taktikplanung einlegen können, mit Kontrolleffekten arbeiten und so weiter. Auch wird man öfters Cooldowns einsetzen können, aber eben nicht vor jeder größeren Herausforderung.
  • Genau so sollte man Torghast effizient spielen können und wenn die Entwickler diesen Zustand erreichen, ist alles richtig gelaufen. Wenn es aber dazu kommt, dass große Teile eines Stockwerks übersprungen werden müssen, weil die Qual-Debuffs außer Kontrolle geraten, dann gibt es ein Problem.
  • Die Entwickler wollen keinesfalls Gelegenheitsspieler abschrecken Torghast zu spielen, weil sie unter Zeitdruck geraten.
  • Das System ist gerade frisch in der Alpha und das Feedback der Tester ist sehr wichtig.
  • Die Entwickler sind froh, dass es so viele emotionale Reaktionen zu dieser Änderung gab. Denn das bedeutet, dass die Community sich um das Feature sorgt und dass es gut werden soll. Genau das will auch das Team erreichen. 
 FEEDBACK: TORGHAST, TOWER OF THE DAMNED 
We agree that one of the best things about Torghast is that you can play at your own pace, without feeling rushed. We certainly don’t want to make Torghast into a fast-paced, timed game mode. We have instead added Torments, which are designed to provide some additional texture for players at high levels, and to solve a problem that arises when extremely difficult content meets our often cooldown-based class design.


Here’s what Torments should do.

Imagine a perfectly-efficient Torghast group. They are willing to do whatever it takes to climb the tower. At the highest difficulty they can manage, that means waiting for all cooldowns on every pull – unless there’s some reason not to do so. This is our problem: that’s not fun to play, but it’s the right way to play if you want to win.
 
Torments should apply just enough pressure that this group can still kill every single creature on the floor (which takes a while, since these enemies have lots of HP), while still being careful, using crowd control, taking a few seconds to rest or strategize between pulls, and even then, maybe sometimes waiting just a little longer for a cooldown before engaging. If that is the most efficient way to play Torghast, then we’ve hit our mark exactly. If that perfectly efficient group has to skip big portions of a floor because Torment debuffs are getting too out of hand, we have a problem.
 

Here’s what Torments shouldn’t do.

  • Make Torghast into a fast-paced, time-constrained feature that feels too similar to existing timed features like Mythic Keystone Dugeons, Horrific Visions, or Island Expeditions.
  • Prevent you from taking a break when you need one.
  • Intimidate casual players from playing Torghast altogether.
 

How can testers help us tune it?

Playtest Torghast, and let us know how it feels. We appreciate all feedback, and the most valuable feedback for this feature will come from experience in Torghast, rather than discussions about time-based difficulty that aren’t informed by in-game experience.
 
If something feels bad, let us know why.
  • Did you feel rushed when you didn’t want to? Was that pressure because of actual game difficulty, or was it simply the presence of the Torment itself?
  • Were you unable to defeat a level because of Torments, even though you were playing at a normal pace?
  • Did you want to take a break mid-run but felt like you couldn’t?
  • Do you feel like Torments are appropriate, but should be introduced at a higher level than they currently are (12)?
  • Alternately, did a particular Torment feel underwhelming? Do you still feel like you can wait 10 minutes between every single pull without threat of being overwhelmed?
There are several different Torments in the current Alpha. Some affect spawning and environment, and others affect your character directly. Some increase over time, and others remain at a fixed difficulty.
  • How do they feel in comparison to one another?
  • Does a particular Torment feel more punishing or unfun than the others?
 
We’ve seen some emotional response to this change, which we take to mean that you care about Torghast being fun. We do too.
 
Please keep up the productive discussions, and we’ll keep listening.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Erenjaeger - Mitglied
Es ist ja noch beta. Derzeit können sie ja testen. Man kann schauen wie es ohne oder mit timer ist. Ob man CDs nur einmalig pro Etage anwenden kann oder eventuell bestimmte CDs wie ht komplett deaktivieren kann.

Wenn blizz so die Tests macht und anschließend das beste nimmt finde ich es I. O. Und recht kann man es eh nie allen Spieler machen. 
1
Marrik - Mitglied
Gäbe auch elegantere Lösungen. Z.B. nur 1x Heldentum pro Etage, dafür wird dann der Timer zurückgesetzt, wenn man die nächste Etage betritt. Anderen CDs könnte man auch ein Maximum pro Etage aufdrücken.
Muhkuh - Mitglied
Naja, sie wollen halt nicht die Nutzung der CDs selbst stark einschränken, sondern in erster Linie verhindern, dass "Warten" zur bevorzugten und einzigen Taktik wird, weil sie am erfolgsversprechendsten ist.
Rotkammfuchs - Mitglied
Wo ist das Problem?

Wenn einer unbedingt jedes mal 10Min warten will, um z.B. HT wieder ready zu haben, bitte. Dafür muss er halt viel mehr Zeit investieren, kommt aber auch weiter als die Rusher. So wird Entschleunigen "belohnt", indem man höher kommt. Soll Blizzard doch einfach als weitere Spielweise ansehen. Sind doch sonst auch große Freunde des Timegatings. 

Ich bin nicht ganz so in der Materie... aber kann mir jemad sagen, was für Vorteile daraus resultieren, wenn jemand in 5 Stunden (sagen wir mal) 120 Ebenen schafft, ein Anderer in 5 Stunden 3x 35 Ebenen?
1
Winchester - Mitglied
je höher desto bessere Belohnnung.. somit steigt mit den Etagen auch der Zwang auf eben diese CDs zu warten. Da ich keinen Alphazugang habe (wie wohl die meisten hier und in den Foren) kann ich Dir nicht sagen ab wann man an seine Grenzen stösst und somit nur noch die Option blieb zu warten für jeden Trashpack.  Aber Blizz verfolgte dies und merkte das dies nicht der Sinn eines coolen Gameplayes ist aber man kennt ja den Teil der Community die immer das maximum erreichen wollen koste es was es wolle. Sei es Artefaktmacht grinden, Azerit grinden oder sonstiges.

Und diesem Zwang will Blizz halt entgegen wirken..

Wenn nur noch CDs einen weiterhelfen ist halt der Zeitpunkt erreicht wo man halt auf besseres Gear warten sollte statt es mit der Brechstange zu versuchen.. Damit Spieler dies einsehen wird durch die Debuffs das zu lange warten eben bestraft.
 
2
Ernie - Mitglied
eben nicht. oder willst du einen raid oder dungeonboss erst legen wenn es ohne CDs geht?

sobalf es mit cds etc nicht mehr geht ist das ende erreicht und nur noch gear hilft weiter. 
kionus - Mitglied
@Ernie es geht ja nicht um bosse. Es geht darum vor jeder gruppe CDs ziehen zu müssen. Und wenn ich in Mechagon nach jeder trash gruppe 10 minuten warten müsste bis ht/kr wieder bereit ist, weil ich sonst nicht weiter komme, würde ich tatsächlich abbrechen und erstmal wieder gear sammeln gehen. Wenn man für bosse oder einige bestimmte trash gruppen auf CDs warten muss, dann ist das mmn. ok. Aber wenn man für jede gruppe warten muss macht das einfach keinen spaß mehr. 10 Minuten warten, eine Minute kämpfen und von vorne.  
2
Ernie - Mitglied
aber genau so ist es ja nicht. das ist für spieler am oberen ende die noch weiter pushen wollen. ok, dein ende mag niedriger sein; dennoch bestraft es eher die schwächeren spieler, die dann noch zusätzliche hürden bekommen. die stärkeren, die einfach noch weiter kommen wollen, haben an dem punkt bzw der ebene eh schon längst alle wichtigen belohnungen (legendaries etc.) gesammelt 
Ernie - Mitglied
Jetzt meinen die Entwickler mal wieder zu wissen, was gut für die Spieler ist. Torghast hat so viel positive Resonanz bekommen und jetzt wollen sie es wieder zum Fenster rauswerfen. 
wenn jemand meint / lust hat level 74, 75, wie auch immer noch zu machen und pro level jedes mal ewig viel zeit aufwenden will, dann lasst es ihn doch so machen. was genau stört daran? 
dieser sinnlosen passiven schaden den man bekommt / bekommen kann ist jedenfalls eine wirklich wirklich schlechte änderung. war torghast vorher eine gute lösung die spontanes afk und entspannte abende ermöglicht hat, ist es jetzt wieder nur ein "am bildschirm halten" bis zur nächsten ebene und ermöglicht spontanes afk eben wieder nicht (passiv schaden oder die gegner sind einfach übermächtig). 
wenn denen die CDs so wichtig sind: "sobald man 30sek/1min afk ist bzw nicht im kampf, wird die abklingzeit von cds/hero/lust pausiert."
Muhkuh - Mitglied
was genau stört daran? 

Dass Spieler es ihren Mitspielern "vorschlagen", fällt mir da gleich mal spontan ein.
wenn denen die CDs so wichtig sind: "sobald man 30sek/1min afk ist bzw nicht im kampf, wird die abklingzeit von cds/hero/lust pausiert."

Es geht nicht um die CDs oder deren Nutzung an sich, wenn es alleine um diese gehen würde, gäbe es wesentlich einfacher zu handlende Möglichkeiten, diese zu unterbinden.
Es geht eher darum, es nicht zur einzig adäquaten Taktik werden zu lassen, nach jedem Mob 10 Minuten zu warten, bis alle CDs wieder frei sind und, statt sich richtige Taktiken zu überlegen, mit reinem Burst mit allen gezogenen CDs den nächsten Mob umzuballern, dann wieder 10 Minuten zu warten, bis die CDs zur Verfügung stehen, danach den nächsten Mob wieder wegbursten...
Ernie - Mitglied
ja genau. und was stört daran wenn es jemand seinem mitspieler vorschlägt?

doch, es geht genau darum. die entwickler stört es dass spieler auf cds warten. 
Muhkuh - Mitglied
die entwickler stört es dass spieler auf cds warten. 

Tut es nicht. Was sie stört ist die drohende Gefahr einer Taktik "Wait-Burst-Wait-Burst-Wait-Burst" als einzig gängiger Methode. Also, dass aus dem "Ziel" des Turms in hohen Stufen, "an Herausforderungen zu knobeln" relativ schnell "Warten und die Herausforderung mit allem was geht so schnell wie möglich wegbretzeln und das an jedem einzelnen Mob wiederholen", wird.
und was stört daran wenn es jemand seinem mitspieler vorschlägt?

Lies: vorschreibt.

Das soll aber übrigens nicht heißen, dass ich die Problemlösung wirklich gut finde.
Winchester - Mitglied
Ja das sie auf CDs WARTEN. Nicht das sie CDs nutzen..

Aber warum nervt Ihr Euch über nen Zeitraum von vll 10-15min?
Wie schon jemand erwähnte sollte man halt vorher checken ob man die Zeit für hat, abgesehen von spontanen Situationsänderungen die nicht vorhersehbar sind.. Gäbe es die Ruhezone nicht am Anfang wären die Argumente ja nachvollziehbar. Bei ner M+ geht man ja auch nicht in den 30-40min mitten im Kampf AFK (hoffe ich zumindest für eure Mitstreiter).

Und sorry aber wer nur M+2er läuft, nicht raidet ausser lfr und Visionen nur ohne Masken spielt der wird im Turm sicher an anderen Systemen nicht weiterkommen als an den Debuffs.
 
1
Ernie - Mitglied
dann schreibe halt vorschreibt statt vorschlägt. nächstes mal mit jemand anderem spielen - problem gelöst. 

ich weiß, du verteidigst blizzard immer und versuchst alle zu bekehren. aber es gibt hier schlicht und ergreifend kein problem. wenn jemand meint, weil er noch 2-3 level schaffen will, dafür exorbitant mehr zeit aufzubringen, dann sollte ihm die möglichkeit auch nicht genommen werden. 
mund siehe da: wenn es dann die einzig gängige taktik ist, wäre u.a. meine methode möglich. und führt uns zu dem einzigen problem zurück - cds

ich habe 2 kleine kinder und da muss man mal spontan aufstehen. will es ja nun nicht immer an die frau abdrücken. 
und die ruhezonen ist am anfang. dahin will man nicht immer zurück rennen. 
Muhkuh - Mitglied
ich habe 2 kleine kinder und da muss man mal spontan aufstehen. 

Es wird in jedem Level Ruhezonen geben und die Debuffs sollten - sofern sie das überhaupt hinbringen, so wäre aber der aktuelle Plan - so getuned sein, dass "mal spontan aufstehen" auch noch nicht das Problem ist.
Ernie - Mitglied
ja das mag sein. selbst 2-3 min können den boss / mob aber dann zu hoch skalieren lassen 

aber, wie mit den "account weiten essenzen" wäre es wieder eine vermasselte chance es ansich allen recht zu machen. der der warten will wartet. wer nicht zieht eben durch. 
Muhkuh - Mitglied
der der warten will wartet. wer nicht zieht eben durch. 

Das Problem hier ist wohl die Belohnung - höheres Level bedeutet höhere/bessere/mehr Belohnung - und da wird es irgendwann zur Verlockung, sieht man sich an, was jetzt schon teilweise aufgeführt, vorgeschrieben oder durchgezogen wird, den Weg "Warten-Burst-Warten-Burst" als einziges Mittel zum Zweck zu sehen und entsprechend zu handeln und als geltende Handlungsvorschrift herzunehmen.

Fraglich ist wie gesagt, ob es hingebracht wird - vor allem bei so vielen unterschiedlichen Debuffs - dass der Zeitdruck nur dann wirklich zu wirken beginnt, wenn wirklich nach jedem Kampf wieder auf den Ablauf der CDs zu warten und nicht, weil man mal 1-2 Mal wartet oder man mal kurz weg muss.
2
Kyriae - Mitglied
Du scheinst es nicht so ganz zu verstehen. Es geht darum, dass Spieler nicht von anderen Spielern genötigt werden diese Taktik spielen zu MÜSSEN um mithalten sprich irgendwo mitkommen  zu können. 

Ein nicht gerade kleiner Teil der Community ist bedauerlicherweise so drauf, bist du für sie nicht Ideal so darfst du  nicht mit.
Beispiel: Glimmer-Paladin. Ist eine Art den Heiler zu spielen. Der macht aber auch recht guten Schaden. Wenn du jetzt als "normaler" Heiler-Pala irgendwo mitkommen möchtest, brauchst du teilweise echt viel Geduld und Nerven.
Beispiel: Schamanenheiler oder Priesterheiler... es gibt nicht gerade wenige Spieler in dieser tollen Community, die dich sogar aus HC-Inis rauswerfen oder aus TW-Inis, weil "Schamanen und Priester ja verdammt schlechte Heiler sind" (das sie erst ab M20 Probleme bekommen KÖNNEN und die meisten in diesem Bereich sowieso selten bis gar nicht unterwegs sind, sei mal dahingestellt). 

Dieser Teil der Community ist nun mal da Problem und solange die so laut sind und den meisten anderen das Spiel mit ihrer Art versauen, solange wird Blizzard sich solche Dinge einfallen lassen müssen.
Ernie - Mitglied
na danke gleichfalls. 

was ihr alle vergesst: niemand muss sich von irgendeinem vorschreiben was er zu tun und wie er es zu spielen hat. nochmal: dann lass es, spiel mit jemand anderem der es nicht tut oder alleine. es gibt keinen grund bei torghast eben genau diese problematik aufkommen zu lassen. 
mattzomix - Mitglied
Oder man macht es wie in der Arena. Einfach Fähigkeiten mit einem langen CD einfach nicht zulassen und fertig ist.
Muhkuh - Mitglied
Die sonst immer zur Verfügung stehenden Fähigkeiten einfach einzuschränken, ist ja dann auch nicht der Weisheit letzter Schluss.
Artist - Mitglied
Das es keine (raid)ID dafür gibt ist beunruhigend. Wenn du auf Eben 56 nur Schluss machen musst, nur weil es Zeit für Bett wird, kannst du am nächsten Tag da nichteinmal weiter spielen. Ein DC würde dich evtl auch schon kicken...
Kaeles - Mitglied
Man könnte es auch einfach so lösen, dass man CDs mit 1min+ einfach nur 1mal pro Ebene einsetzen kann. 
Muhkuh - Mitglied
Naja, wie gesagt - sie wollen ja nicht die generelle Häufigkeit der Nutzung der CDs einschränken, sondern den drohenden Umstand, dass "wir warten jetzt auf CD X" vor jedem Pull in den sehr hohen Stufen zur bevorzugten Taktik wird. Das sind halt 2 verschiedene Dinge.
Don77 - Mitglied
Die Entwickler wollen keinesfalls Gelegenheitsspieler abschrecken Torghast zu spielen, weil sie unter Zeitdruck geraten.

Wird aber so kommen
2
Muhkuh - Mitglied
Wird aber so kommen

Das ist die Frage - wie groß ist die Auswirkung davon in Bereichen, in die  Gelegenheitsspieler überhaupt hin kommen. Denn in der Erklärung reden sie von "wirklich sehr hohen Stufen" , in denen man in Gruppen durch die Torments etwas "Druck" kriegen soll, damit man eben nicht dazu kommt, vor jedem neuen Pull erst mal die Abklingzeit von Kampfrausch abzuwarten.

Mich als Gegelegenheitsspieler würde Zeitdruck ab Stufe 20 nicht stören, wenn uich beim besten Willen eh nur bis Stufe 15 überhaupt komme.
Faen - Mitglied
Anstatt ein Timer einzubauen und Debuffs hätte man ganz locker und Flockig die Cooldowns entweder verlängern können oder aber Pro ebene zurücksetzen. Von mir aus hätte man für Hard-CDs sogar die nutzung Pro ebene auf 1 Limitieren können.
2
Muhkuh - Mitglied
Du, das kann man immer noch. Denn es ist immer noch Alpha, der Turm noch lange Zeit nicht fertig, und, wie man oben liest, wollen sie dazu so viel Feedback wie möglich. Wenn deine Lösung besser ist, als die nun erstmals angewendete, dann wird sie sicher auch Verwendung finden.

Allerdings geht es halt weniger um "CDs werden zu oft genutzt, das möchten wir begrenzen", sondern mehr um: "Es besteht die große Gefahr, dass ab gewissen Stufen einfach für jeden CD die Ablaufzeit abgewartet wird, bevor der nächste Mob gepullt wird, weil es die effektivste und sicherste Methode ist, auch über diesen Mob noch drüber zu kommen."
Man möchte nicht die Anzahl der Nutzungen der CDs begrenzen, sondern das beständige Warten auf den Ablauf der Abklingzeiten, nach jedem einzelnen Kampf.
1
Sartan - Mitglied
Ja, der Turm ist erst in der Alpha, aber die Aussage "We have instead added Torments,..." klingt schon ziemlich final.
Das ruft Erinnerungen aus 2016 wach. Wir wollen keinen timer - "You think you do, but you don't.
1
Hogzor - Mitglied
Manchmal zweifle ich daran, dass Spieler wissen was eine "Alpha" ist. Konstruktives Feedback ist ja erwünscht. Aber doch nur beschweren und so zu als ob das alles final wäre ist einfach nur dumm. 
2
Andi - Staff
Also 1.) frage ich mich manchmal, ob Leute nicht gesehen haben, was während der BfA-Beta passiert ist. Und 2.) kann man sich sehr wohl beschweren, wenn Entwickler etwas grundlegendes ändern, was viele als sehr gut empfanden, ohne dazu eine Erklärung abzugeben. Wenn Themen stark diskutiert werden, wenn viele "Rumheulen" und wenn es viele Beschwerden gibt, ist die Chance durchaus höher, dass die Entwickler sich das ganze erneut anschauen.

Wenn niemand irgendwas machen würde und alle auf einen möglichen fertigen Zustand warten, der offenbar erst zum Release des Spiels erreicht wird, ja dann kann sich auch nichts mehr ändern. Ich nehme gerne mein Lieblingsbeispiel zu den Inselexpeditionen. Es gab nur sehr wenige (unter anderem ich selbst), die damals im Betaforum von BfA mehrfach nachgefragt haben, was mit dem Belohnungssystem ist, da dieses offenbar nicht funktioniert in der Beta. Zumindest dachten wir das damals, aber es lag ja nur daran, dass die Dropchancen unfassbar gering war, so wie es dann auch veröffentlicht wurde. Einer der vielen Kritikpunkte an den Expeditionen. 
2
Nova - Mitglied

Also 1.) frage ich mich manchmal, ob Leute nicht gesehen haben, was während der BfA-Beta passiert ist. Und 2.) kann man sich sehr wohl beschweren, wenn Entwickler etwas grundlegendes ändern, was viele als sehr gut empfanden, ohne dazu eine Erklärung abzugeben. Wenn Themen stark diskutiert werden, wenn viele "Rumheulen" und wenn es viele Beschwerden gibt, ist die Chance durchaus höher, dass die Entwickler sich das ganze erneut anschauen.

Also ich finde ja schon, dass zwischen Rumgeheule und Beschwerde und Konstruktiver Kritik/Beschwerde ein großer Unterschied ist ;D 
1
Kronara - Mitglied
Andi also ganz ehrlich, durch konstruktive Kritik erreicht man eher, dass ein Entwickler sich noch mal etwas anschaut, als durch rumgeheule/flamen.
1 Millionen die Flamen ignoriert man gerne mal. 10 Leute mit konsturktiver Kritik können aber locker ausreichen, um ein ganzes Feature zu verändern. Habe ich selber schon erlebt, war ich selber schon (mehrmals) mit involviert, auch schon bei WoW!

Und wie Hogzor ausführt geht es ja nicht darum, dass sich beschwert wird, sondern die Leute so tun, als wäre es schon final so wie es nun ist und komplett ignorieren, dass auch die Änderungen nun erst mal erneut auf den Prüfstand gestellt werden... sei es durch die Spieler oder aber auch durch die Entwickler selbst!
1
Kyriae - Mitglied
Vor allem jammern ja jetzt schon Leute, die gar nicht in der Alpha sind und somit gar nicht wissen wie es läuft.

Für mich ist das Ding immer noch kein Timer, eben wegen Ruhezone und eigenen Boni, die meine Fähigkeiten alle erhöhen oder sogar verändern.

Und wie gesagt: Ohne sowas in der Art wird genau der Teil der Community, der jetzt am rummeckern ist ebenfalls rummeckern weil es ZU einfach ist. 

Blizzard sollte diese Mäckerärsche einfach ignorieren und ihr Ding durchziehen und sich die Kritik mit Vorschlägen anschauen von den Leuten, die derzeit in der Alpha sind und später in der Beta.
Thrinmor - Mitglied
Leute die in der Alpha sind geben zur Zeit genau dieses Feedback
2
Sartan - Mitglied
@ Kyriae: dass alle Leute, die Kritik an etwas üben oder nicht deiner Meinung sind, Heulsusen oder Meckerärsche sind, haben wir mittlerweile alle begriffen. Dennoch wär es prima, wenn du diese Leute nicht ständig anpöbeln oder beschimpfen würdest.

Ich persönlich bin gegen die torments-Mechanik (und ja, ich nenne es timer), weil es immer einen Druck erzeugt. Und - egal wie man es nennt - Druck hindert die meisten Leute daran, Spaß an irgendetwas zu haben. Ich will da rein gehen, mobs killen und looten, neue boni freischalten und die gesamte Ebene bis zum letzten Winkel erkunden. (Zeit)Druck zwingt mich dazu, soviele mob-Gruppen wie möglich auszulassen und den schnellsten Weg zur nächsten Ebene zu finden. Und das empfinde ich nicht als Spaß.
 
1
Muhkuh - Mitglied

 weil es immer einen Druck erzeugt.


Soll es ja auch, geben sie ja ganz offen zu. Und zwar, wenn es richtig gemacht wird, gerade so viel Druck, nicht vor jedem Mob erstmal neu abzuwarten, dass Bloodlust wieder frei ist aber nicht soviel Druck, dass Teile des levels geskippt werden müssen.

Torments should apply just enough pressure that this group can still kill every single creature on the floor (which takes a while, since these enemies have lots of HP), while still being careful, using crowd control, taking a few seconds to rest or strategize between pulls, and even then, maybe sometimes waiting just a little longer for a cooldown before engaging. If that is the most efficient way to play Torghast, then we’ve hit our mark exactly. If that perfectly efficient group has to skip big portions of a floor because Torment debuffs are getting too out of hand, we have a problem.

2
Idiopatisch - Mitglied
Naja oder das automatisch nach jeder stage alle cd's zurück gesetzt werden
Muhkuh - Mitglied
Sie wollen eben nicht, dass immer Cd gezündet werden.

Das ist noch gar nicht Problem - das Warten darauf, aber einer bestimmten Stufe dann schon vor jedem Pull, soll es sein.
Thrinmor - Mitglied
Das Problem lässt sich aber auch ohne Timer lösen, indem man zb. Mobs mit ähnlichen Fähigkeiten wie zB. Jaina einbaut die beim ziehen von Bloodlust/Hero z.B. In Eisblock gehen oder dann den Damage reflektieren
1
Hogzor - Mitglied
@Muhukuh: auch ja, vernutlich sogar das Hauptproblem. Es wird aber auch gesagt, dass nicht bei jedem Pull alle CDs gezündet werden sollen. 
 
Muhkuh - Mitglied
Das Problem lässt sich aber auch ohne Timer lösen, indem man zb. Mobs mit ähnlichen Fähigkeiten wie zB. Jaina einbaut die beim ziehen von Bloodlust/Hero z.B. In Eisblock gehen oder dann den Damage reflektieren

Diese deine Lösung scheitert bereits an 2 Dingen - 1.) der Turm ist bei jedem betreten neu, zufällig generiert, dh., es müsste entweder verdammt viele Mobs mit in etwa derselben Mechanik geben oder der Turm müsste ein fixes,sich nicht veränderndes Layout haben, damit Mobs X auch sicher auf Stufe Y zu finden sind; 2.) Es ist nicht unerwünscht, dass BL und Ähnliches gezogen wird, es ist lediglich unerwünscht, dass ab bestimmten Stufen der "effektivste" Weg weiterzukommen irgendwann wäre, vor jedem Pull zu warten, bis alle CDs abgelaufen sind, um sie in den Kämpfen dann "permanent" laufen haben
. Es wird aber auch gesagt, dass nicht bei jedem Pull alle CDs gezündet werden sollen.

Ist ja auch dasselbe - bei jedem Pull alle CDs zu zünden funktioniert ja nur, wenn man sie vor dem Pull erstmal ablaufen lässt, was "Warten" bedeuten würde.^^
1
Blades - Mitglied
Es gilt da den richtigen Mittelweg zu finden. Das Ziel Blizzards ist für mich zu 100% nachvollziehbar aber es darf eben trotzdem kein M+ oder ähnlicher rush content daraus werden.
Ev. wäre es besser gewesen längere CDs nur eine bestimmte Anzahl Male je Level zu refreshen. Also z.B. man plant seitens Blizzard mit 15 Minuten je Level als Ziel. Dann könnte pro Level jeder 5 Minuten CD nur 3mal, jeder 10 und 15 Minuten CD nur einmal nutzbar sein. Ob die Spieler im Level dann 10 Minuten oder 60 Minuten verbringen wäre komplett egal, CD Pausen würden keinen Sinn machen.
kionus - Mitglied
Ich verstehe warum sie das Qual System eingeführt haben und denke, dass sie damit recht haben.

Man soll weiterhin kurze Pausen zur Taktikplanung einlegen können, 

wie wäre es mit einer möglichkeit den eigenen character auserhalb des kampfes quasi einzufrieren, also man drückt einen Knopf und dann kann man sich nicht mehr bewegen, regeneriert keine HP mehr, CDs laden sich nicht auf und der Qual debuff stackt nicht mehr. Man würde also praktisch das Spiel pausieren und könnte dann taktik besprechen oder auf klo gehen oder was auch immer.

2
JohnQ - Mitglied
Halt nicht ganz so dynamisch aber folgendes gibts es ja, schon mal ein bisschen besser gegenüber den Visionen, wo man nach dem Start ja quasi immer in Hektik war, mit entsprechendem Gear/Corruption/XP legt sich das natürlich dann irgendwann.
________

Ruhezone am Eingang
  • Am Eingang jeder Ebene gibt es eine Ruhezone, in der die Qualen nicht aktiv sind. Dort kann man sich so viel Zeit lassen, wie man möchte.
Kronara - Mitglied

Am Eingang jeder Ebene gibt es eine Ruhezone, in der die Qualen nicht aktiv sind. Dort kann man sich so viel Zeit lassen, wie man möchte.

Hätte doch den gleichen Effekt, dass auf jeder Ebene wieder dort erst mal gewartet wird, bis alle CDs ready sind (ggf. inkl. Kampfrausch etc.). Und genau das soll doch verhindert werden. Daher bringt dein Vorschlag leider nichts.

Muhkuh - Mitglied
Hätte doch den gleichen Effekt, dass auf jeder Ebene wieder dort erst mal gewartet wird, bis alle CDs ready sind (ggf. inkl. Kampfrausch etc.). Und genau das soll doch verhindert werden. Daher bringt dein Vorschlag leider nichts.

Hätte es nicht - es geht ja nicht darum, das nicht einmalig vor dem Start der Ebene machen zu können, sondern, ab bestimmten Stufen, nach jedem einzelnen Kampf, derer jede Ebene ja mehrere bis viele hat - und das ist auch genau das, was aktuell "aktiv" ist - JohnQ zitiert hier aus der anderen News, das ist nicht sein Vorschlag sondern die aktuelle PTR-Umsetzung. 
Kaeles - Mitglied
Vielleicht sollte man einfach ein System einführen bei dem nach X sek ohne Kampf eine Patrouille bei einem spawnt die einen wieder zum Kampf zwingt.
Quasi als ob die Wachen gucken wollen ob man noch lebt :P
1