8. März 2019 - 10:14 Uhr

Offizieller Patch 8.1.5 Überlebensführer

Nur noch wenige Tage, dann hat das Warten ein Ende: Patch 8.1.5 erscheint, das zweite Contentupdate für Battle for Azeroth. Vollgepackt mit vielen bunten Sachen. Nachdem Patch 8.1 ein großes Update mit allerlei neuen Inhalten war, wird Patch 8.1.5 einer der sogenannten Small-Patches. Bedeutet also, dass keine großen Neuheiten die Spielwelt bereichern werden. Doch das heißt nicht, dass dieses Update uninteressant ist. Ganz im Gegenteil. Für jede Spielergruppe gibt es diverse neue Kleinigkeiten zu bestaunen, die die Helden auf Azeroth bei Laune halten. Wie z.B. neuer Content für Feiertage, als auch ganz neue Events. Außerdem neue Verbündete Völker, Questreihen für Handwerker, die Zeitwanderung nach Draenor, die Wiedereröffnung der Kampfgilde und einiges mehr.

Wie üblich hat Blizzard nun einen Überlebensführer veröffentlicht. In diesem Video, das leider nur mit englischer Sprachausgabe angeboten wird, könnt ihr euch kurz und knapp die wichtigsten Neuheiten anschauen. Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs. In unserem großen Guide gibt es jedes noch so kleine Detail zu den Anpassungen und Veränderungen, die am 13. März auf die Liveserver kommen: zum Guide! In den nächsten Tagen gibt es zudem unser Fakten-Video mit einer Wagenladung an Infos!
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Earl - Mitglied
^^Wer meinte noch dass BfA zu wenig Content liefern würde? also ich finde es kommt ständig genug nach, genauso wie in Legion auch.
2
0
Andi - Staff
Naja, viele missinterpretieren die Aussage "zu wenig Content". Ich stimme dir voillkommen zu, dass BfA äußerst viele Inhalte hat. Ob es nun mehr als Legion sind, da bin ich mir nicht sicher. Aber beide Erweiterungen waren/sind auf einem hohen Niveau. Das Problem von BfA ist nur leider, dass viele Inhalte sich nicht "wichtig" oder "bedeutsam" anfühlen. Man hat nicht wirklich den Drang diese zu spielen. 
2
1
Muhkuh - Mitglied
Man hat nicht wirklich den Drang diese zu spielen. 

Genau das war doch wiederum mit Legion das "Problem" und einer der größeren Kritikpunkte - Spieler haben sich genötigt gefühlt, dieses oder jenes unbedingt tun zu müssen, haben von "Zwang" gesprochen und gar nicht so wenige, dass man zu gar nichts Anderes mehr kommen würde - zB. nicht mehr dazu Twinks auf ähnliche hohes Niveau wie den Main zu spielen, weil da für jeden Twink dann auch wieder der selbe Berg an Aufgaben, die man machen "muss" ansteht. Auf genau derartiges Feedback wurde mit BfA reagiert, jetzt wäre fast ähnlich viel Inhalt da, es nicht mehr derselbe "Zwang" dahinter, das auch unbedingt jeden Tag/jede Woche/sofort machen zu müssen, jetzt ist es aber wiederum "zu wenig inhalt" bzw. eigentlich "zu wenig Inhalt, den ich unbedingt machen muss". Spannender kleiner Teufelskreis.
0
1
Kronara - Mitglied
Naja Andi, "wenig" oder "viel" Content ist aber nun mal eine rein Quantitative Aussage. Wenn einige zu dumm(!) sind, die deutsche Sprache richtig zu benutzen, dann kann man das nicht anderen vorwerfen!

"Man hat nicht wirklich den Drang diese zu spielen." Aha, kein Drang haben etwas davon zu spielen? Dann ist man in WoW generell falsch! Nicht den Drang zu haben, ALLES davon zu spielen, das kann ich verstehen und ist doch normal. Und das war doch schon immer so.
Ich hatte und werde niemals den Drang haben, aktiv PvP zu spielen. Ich hatte nie und werde nie den Drang haben, Myth+ Dungeons zu laufen. Ich hatte und werde nie den Drang haben, Haustierkänpfe zu spielen. Nur ein paar Beispiele.
Und trotzdem sind diese SAchen teil des Contents und nicht wenige haben aber eben einen Drang genau diesen Content zu spielen.

Ich verspüre den Drang nach immer neuen Raids, nach Story, nach Transmog, nach immer mehr und neuen Mounts. Und ich verspüre den Drang, dies alles mit anderen zu erleben und sei es nur meine Frau. Ich habe Null Drang noch Solo Gaming (ab und an mal Weltquests solo ist ok, aber ich gehe mit Twinks meist nicht mal alleine in den LFR).
Es gibt aber auch genug Spieler, die genau hier keinen drang verspüren. Für die eben immer ein neuer Raid nichts wünschenswertes ist, für die Transmog Zeitverschwendung ist.

Für mich das beste Beispiel sind aktuell die Inselexpeditionen: JEDER Spieler lässt sich in eine von 3 Kategorien einteilen:
Gruppe 1 spielt sie gerne, weil sie die Art und ggf. auch die Belohnungen mögen.
Gruppe 2 spielt sie, weil sie daraus etwas wollen. Sei es Azerit, Transmog, Fun Items oder Mounts. Und das obwohl sie weniger oder gar keinen Spaß an den Insel haben im Vergleich zu Gruppe 1.
Gruppe 3 spielt die Insel einfafch gar nicht weil sie a) sie nicht mögen oder b) die Belohnungen für sie nicht "groß genug" sind.

Trotz sind die Inseln als Content vorhanden und erweitern WoW dadurch quantitativ im Vergleich zu den meisten anderen AddOns und Classic!

Und wie Muhkuh schrieb: Will man wieder zu allem möglichen gezwungen werden? Haben die Leute wirklich Spaß, wenn aus einem Drang (verstärkter Wunsch) wieder ein Zwang (eine Pflicht) wird?

Also ich finde es in WoW gerade Interessant, dass es so viel zu tun gibt, was ich tun KANN, wenn ich es möchte, aber nur weniges davon tun MUSS.
Klar, wenn ich Raiden will auf HC oder Myth, muss ich auch Azerit farmen für die Halskette und komme so um Weltquests und ggf. die Inseln nicht drum herum. Aber das war es dann auch schon. Und will ich das alles nicht mehr, kann ich andere Sachen machen. Z.B. Twinks leveln, alten Cojntent für Transmog farmen, Kriegsfronten suchten oder mir im PvP aufs Maul hauen lassen.... UND SEHR VIELES MEHR!

An MASSE an Inhalten mangelt es WoW nicht. Selnst jemande der tatsächlich 24/7 Zeit hat und bis aufs Schlafen und Ka**en nur in WoW zockt, wird aktuell nicht alles jede ID voll spielen und überall 100% holen könnnen! Und das ist auch gut. So hat man anddere, weniger wichtige Sachen, die man tun kann, wenn man mal in ner Content Durststrecke hängt (z.B. Raid clear und abgefarmt und der neue braucht noch nen Monat).
0
0
DanielMK - Mitglied
untertitel ist ne nette sache aber ich finde es echt schade das sowas nicht auch auf deutsch gesprochen wird ^^
3
0