Patch 7.3.5 - Nerf der Erbstücke: Weniger Wumms!

Mit den Erbstücken in World of Warcraft wird die Levelphase zu einem wahren Katzensprung. Nicht nur gibt es mehr Erfahrungspunkte, auch die Stärke der Items ist verhältnismäßig hoch. Damit ist jedoch ab Patch 7.3.5 Schluss.

Veröffentlichung
am 05.12.2017 - 07:18
10
Erbstücke sind cool, Erbstücke sind toll! Zumindest wenn man einfach nur Brain-AFK durch die Levelphase durchrushen und keinen Gedanken an Questtexte, Lore oder Immersion verlieren will. Auch davon gibt es genügend Leute und das ist okay. Doch bald werden sie es nicht mehr so einfach haben. Denn die Entwickler werden mit Patch 7.3.5 die Erbstücke in World of Warcraft stark abschwächen. Zwar bleibt der Erfahrungspunkte-Bonus erhalten, doch die Attribute werden herunterskaliert, damit die Gegner nicht mehr durch nur eine Attacke umfallen. 

Und wenn wir stark abgeschwächt schreiben, dann meinen wir das auch. Was aktuell ein Erbstück auf Stufe 0/3 an Werten hat, wird mit Patch 7.3.5 nicht einmal ein Erbstück haben, welches auf Stufe 3/3 ist. Jedoch variiert dies auch mit dem entsprechenden Itemlevel. Bedeutet also, dass sich die Entwickler noch einmal jedes Level genauer angeschaut haben und die Werte entsprechend angepasst wurden. Auf den folgenden Vergleichsbildern könnt ihr euch das genauer anschauen. Links ist die Variante vom Liveserver und rechts die vom Testserver. 
 










Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
erSch - Mitglied
Oh nein, wie schade. Alle Mobs mit einem einzigen Dot killen zu können war immer das beste am Twinken. Wenn das nicht mehr geht, werde ich daran zukünftig keinen Spaß mehr haben. Ich gehe mal davon aus, dass die Mobs nach dem Nerf auch keine Herausforderung darstellen werden, sondern einfach länger leben, was ich nur als lästig empfinde.
Was ich viel besser fände als so einen Nerf, wäre die Möglichkeit höherstufige Quests machen zu können, wie vor Cataclysm. Manche wissen das vielleicht gar nicht mehr, aber früher konnte man Quests teilweise lange bevor man das empfohlene Level hatte annehmen. So konnte man orangene (schwierige) oder sogar rote (sehr schwierige) Quests im Questlog haben. Diese waren dann wirklich herausfordernd.
Daher fände ich es cool, wenn man die Skalierung auch auf +2/+5 Level oder sowas stellen könnte, um einen ähnlichen Effekt zu erzielen. Entsprechend mit besserer Beute...
0
0
reykur - Mitglied
Wenn sie in dem Zuge die Übergänge zwischen den Addonsprüngen mal besser angleichen wär das durchaus etwas. Ist man nämlich auf den Endstufen, wird der erste Level des nächsten Addons immer etwas zäh um dann wieder im Easy-Mode danach zu landen.
Wenn dann auch noch die Dungeons wieder etwas weh tun, dass nicht der Heiler die ganze Zeit vor rennt und die Ini plus Boss pullt, weil ihm sonst langweilig wird, wär das mal was. Zur Zeit besteht das Dungeon-Laufen ja nur aus einem wer kann schneller ans Ende rennen.
0
0
Teron - Mitglied
Ich habe nie Erbstücke getragen, weil mir die Levelei immer Spa0 gemacht hat. Die Mobs fallen auch ohne Erbstücke extrem schnell um. Was ist die Steigerung von "extrem schnell"?
0
0
Balren - Mitglied
ehh ich bin wahrscheinlich falsch informiert, aber sollte es nicht ohnehin einen itemsquish geben? gut möglich, dass es im endeffekt wie ähnlich wird^^
0
0
CoDiiLus2 - Mitglied
Stat- und Itemlevel-Sqish kommt mit Patch 8.0 bzw. Battle for Azeroth
0
0
Nyks - Mitglied
Trotzdem wird es sich weiterhin eher schlecht anfühlen, kaum Items austauschen zu können, weil die Erbstücke ja automatisch mitleveln. 
Als ideale Lösung hätte ich empfunden: Gar keine Erbstück-Items mehr, sondern stattdessen Erbstück-Verzauberungen, mit denen man die entsprechenden Slots verzaubern kann, mit: "+10% erhaltene Erfahrung". 
Dann würde man sich während des Levels auch etwas häufiger über neue Items freuen :)
3
0
Winchester - Mitglied
Und muss dann mit jedem lvlup neue Sachen verzaubern? Schliesslich skaliert das Gear welches droppt oder durch Quests ab 7.3.5 ja genauso mit dem level. Klar ists einerseits Langweilig nur wenige Slots auszutauschen aber nichtsdestotrotz die einfachste Methode wenn man die +X% Erfahrung mitnehmen möchte.

Immerhin kann man dann entscheiden ob man die Erfahrung will oder nicht da es keine statrelevante Entscheidung mehr sein wird wie es ausschaut.
 
0
0
Kaeles - Mitglied
Das finde ich klasse.
Dann machen die Dungeons auch wahrscheinlich wieder mehr Spaß. War total langweilig wenn der Heiler quasi mit 1-2 Schadenszaubern einen Boss getötet hat und ihn selbst tanken konnte.
Das mach das ganze Leveln wieder entspannter und man lernt auch die Klasse besser kennen.
Fand das schon mit der Levelskalierung in Legion toll, dass man quasi erst im Endgame die Gegner schneller weghauen konnte :)
2
0
CoDiiLus2 - Mitglied
Danke für die Info. :)
Was aktuell ein Erbstück auf Stufe 0/3 an Werten hat, wird mit Patch 7.3.5 nicht einmal ein Erbstück haben, welches auf Stufe 3/3 ist. 

Den hättest du dir sparen können, da die Aufwertungsstufe absolut nix mit den Werten direkt zu tun hat, sondern nur wie weit das Erbstück mit levelt. Stark abgeschächt würde ich jetzt aber auch nicht zwingend sagen. Im Regelfall fehlen laut deiner Screenshots etwa 1 - 4 Punkte des Mainstats, 1 - 3 Punkte Stamina und etwa 1 - 4 Punkte der SecondaryStats. Wie weit die Spanne aus einander geht wird man hier ja eher erst so ab Level 100 - 110 sehen. Aktuell machen die 1 - 4 fehlenden Punkte nicht viel aus. Naja vielleicht bis Level 20, aber dannach nicht wirklich. Mit dem kommenden Stat- und Itemlevel-Squish würde das vermutlich garnicht mehr auffallen.

Die Gegner leben von Haus aus nun länger. Die Erbstücke wurden hier eher an den Items von Drops oder Questbelohnungen angeglichen, so das der einzige Vorteil tatsächlich der EP Boost ist.
3
0
Andi - Staff
Deswegen steht das ja auch in einem Satz mit drin, dass sich sich am Level orientierte. Und bei einiges Leveln ist es eben eine starke Abschwächung. Vor allem im niedrigstufigen Bereich. 
0
0