Patch 7.3.5 nun als "Release Candidate" gekennzeichnet

13. Januar 2018 - 09:25 Uhr 7 erstellt von Andi
Das war eine knappe Sache, doch wir müssen uns netterweise doch nicht korrigieren. Tatsächlich haben die Entwickler in der Nacht von Freitag auf Samstag endlich den finalen Build auf die Testserver von Patch 7.3.5 geschoben und das berühmte "Release Candidate"-Flag gesetzt. Bedeutet im Klartext, dass das Update fertig ist und so auf die Liveserver kommen sollte, wenn nicht noch irgendwelche schlimmen Bugs entdeckt werden, die nicht schnell mit einem Hotfix beseitigt werden können. Da das aber noch nie passiert ist, wird es wohl auch dieses Mal nicht geschehen.

Eine Veröffentlichung am Mittwoch, dem 17. Januar, ist somit äußerst wahrscheinlich. Bereitet euch also seelisch schon einmal auf die neue Levelphase, den legendären Catch-Up, die Zeitwanderung nach Ulduar, die Fortsetzung der Geschichte in Silithus und natürlich auf die Questreihe des Postmeisters sowie den Relaunch der S.E.L.F.I.E.-Kamera vor. In unserem Guide könnt ihr euch über alle diese Neuheiten und noch viele Kleinigkeiten informieren, die bald live gehen werden: zum Patch 7.3.5 Guide
 

Die Frage, die natürlich weiterhin viele beschäftigen wird, ist die, ob die ersten vier Verbündeten Völker - Hochbergtauren, Nachtgeborene, Leerenelfen und Lichtgeschmiedete Draenei - schon mit dem Patch spielbar sein werden. Diese Frage wird beantwortet, falls bis vor oder genau am Mittwoch auch die Vorbestellungsphase von Battle for Azeroth beginnt. Wir gehen immer noch davon aus, dass die Freischaltung der ersten 4 Völker ein Vorbesteller-Bonus sein wird. Zumal das perfekt zur Anpassung der Levelphase in World of Warcraft passen würde. Abwarten und Tee trinken ...

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kronara - Mitglied

Wir gehen immer noch davon aus, dass die Freischaltung der ersten 4 Völker ein Vorbesteller-Bonus sein wird.

​Das halte ich für ziemlich ausgeschlossen. Wären sie ein reiner Bonus für Vorbesteller waren, müsste man weder Ruf noch Erfolge farmen.
​Und als Vorbesteller Bonus, sie also jetzt schon erstellen und der Rest erst bei Release, halte ich für sehr Sinnfrei. Das wird kaum jemand dazu bringen, das Game vorzubestellen, der es nicht eh getan hätte.

0
0
Rotkammfuchs - Mitglied
1. Da ist was dran... ein Vorbestellerbonus, für den man noch zusätzlich Arbeit investieren muss, klingt komisch. ABER: Wenn nicht die Rassen selbst der Bonus sind, sondern nur deren vorzeitige Freischaltung, ist es wieder logisch. Ausserden, kaufen muss man BfA dafür sowieso. Ob heute oder in einem halben Jahr ist doch hupe.

2. Gerade deswegen würde ich vorbestellen. Ich warte da seit der Ankündigung drauf und habe extra mit der Char-Erstellung meines neuen Mains gewartet. Also je früher die verbündeten Völker kommen, desto besser.
0
0
khalis - Mitglied
Ich finde sie könnten durchaus Vorbestellerbonus sein, im Grunde halt so das man sie Vorzeitig Spielen darf und mehr nicht. 
0
0
Laraal - Mitglied
Das würde wunderbar passen... jetzt bin ich fast mit dem Ruf Gegrinde für das Fliegen in Legion durch und was ist? Ich darf wieder grinden um die Unterrassen spielen zu können xD Um gleich mal den "du MUSST es ja nicht machen"-Sagern vorzubeugen. Ihr habt Recht. Ich muss nicht... will aber die Leerenelfen spielen. Will endlich meine Leerenelfen-Priesterin spielen können. Warum? Diszi = Licht/Schatten(Leere) Hybrid... Shadow = mega dunkles Leerensüchtiges Schattenelflein... brrrr... ultimativ böse dark und evil :D 
 
2
0
Teron - Mitglied
Man musste für das Fliegen nicht grinden, und für die neue Fraktion muss man es auch nicht. Es sei denn, man hat die letzten 1,5 jahre nicht gespielt. Es reichte in den 1,5 Jahren ab und zu WoW zu spielen und seine Onlinezeit halbwegs sinnvoll zu verbringen. Aber das ist heutzutage ja schon zu viel verlangt.

Ich sags ja immer wieder: Die meisten WoW-Spieler haben gar keine Lust WoW zu spielen.
3
1
Laraal - Mitglied
@Teron 
Vielen Dank für deine konstruktive Meinung ohne irgendwelche Hintergrundinfos zu haben. 
Ich habe erst Anfang November wieder begonnen aktiv zu spielen da ich aus beruflichen Gründen keine Zeit mehr für WoW hatte, also spiele ich jetzt seit knapp 2 Monaten wieder. In dieser Zeit wollte ich den Meister der Lehren Erfolg erreichen, was ich aufgrund meines Ehrgeizes dann am 26.12.17 auch geschafft habe. Da ich beruflich immer noch sehr eingespannt bin, und ich auch mal schlafen möchte, habe ich unter der Woche maximal 2 Stunden Zeit zum spielen. Am Wochenende dann natürlich etwas mehr, aber da klemm ich mich auch nicht 24/2 vor den Rechner, sondern genieße auch mal meine seltene Freizeit mit meiner Familie. Dadurch dass ich nur 2 Stunden pro Tag spielen kann/will, und auf den Verheerten Inseln (noch) nicht fliegen kann, dauern die Weltquests dementsprechend etwas länger. Ich schaffe pro Session à 2 Stunden in etwa die Weltquests in einer Zone, da ich ab und zu auch etwas anderes mache zb. Dungeons etc. oder etwas außerhalb von WoW. Soll auch WoW Spieler geben die anderen Dingen nachgehen :) Und wenn ich mich einlogge, Weltquests erledige um Ruf zu bekommen, und das jeden Tag, dann sehe ich persönlich das als Gegrinde. 

Um das ganze einmal rechnerisch darzustellen. 
Rechnen wir mal mit ca. 10 WQ pro Tag pro Zone. Und das ist schon hoch gerechnet, hatte noch nie so viele, aber dadurch kann ich auch die Abgesandten Truhen und Dungeons aus meiner Berechnung ausschließen. 

Also 75 Ruf mal 10 = 750 Ruf pro Tag

Gehen wir mal der Einfachheit halber davon aus dass wir nach dem Questen bei der jeweiligen Fraktion bei Wohlwollend sind. D.h. um respektvoll zu werden benötigt man nach dem Questen noch 12.000 Ruf. 

12.000/750 = 16 Tage von Wohlwollend auf Respektvoll. 
16 Tage x 6 Fraktionen = 96 Tage um alle 6 Fraktionen auf Respektvoll zu bekommen. 

Ich habe jetzt mit sehr vielen WQ pro Tag gerechnet da ich RNG Elemente wie Missionen, Abgesandtenquests, Rare WQ, Ruf Tokens in Schatztruhen usw. nicht wirklich zuverlässig miteinberechnen kann. 

Und du kannst sagen was du willst, ich geb dir gern ein neues Zitat zum aufschreiben: Einige WoW Spieler sehen das Spiel als Hobby und nicht als Beruf. Unternehmen auch mal was im Reallife, gehen arbeiten und müssen/dürfen nebenbei noch eine Familie versorgen. 

In dem Sinne, Liebe Grüße
1
0
Saphael - Mitglied
Wie schon im Artikel "Verraten uns Kultisten-NPCs ..." ​in der Nacht von mir geschrieben: Top spekuliert, lieber Andi.

​Ich denke es wird wieder der beliebte Wochenrythmus sein. Also das die verbündeten Völker erst später freigegeben werden, so in 1 monat vielleicht? Ich hoffe, ich irre mich und nun geht es schlag auf schlag.

lg Saphael
1
0