10. Januar 2019 - 17:15 Uhr

Patch 8.1.5 - Loreschnipsel: Eine Stimme in der Finsternis!

Während der Testphase von Patch 8.1 wurden bereits einige Inhalte für das nächste Update in die Spieldateien geschoben. Unter anderem der Raid Tiegel der Stürme, welcher nach der Schlacht von Dazar'alor eröffnet wird, jedoch nur zwei Bosse anbietet. Ein wenig zu vergleichen mit der Prüfung der Tapferkeit in der Erweiterung Legion. Durch diesen Schlachtzug wird die Story rund um Azshara und N'zoth weiter ins Rollen gebracht, bevor dann mit Patch 8.2 Nazjatar im Fokus steht.

Passend zu dem kleinen Zwischenstopp gibt es auch eine Vorquest, in der der Dolch Xal'atath eine große Rolle spielt. Die damalige Artefaktwaffe der Schatten-Priester, die eng mit der Leere verbunden ist. Wir berichteten bereits über allerlei Dialoge, zu denen es schon viele Spekulationen gab. Mit dem Start der Testphase von Patch 8.1.5, gibt es nun auch die entsprechende Questreihe mit dem Namen Eine Stimme in der Finsternis und weitere Dialoge dazu, die die Dataminer gefunden haben! Folgend die Zusammenfassung der Ereignisse.


Azsharas Medaillon

Mit dem Release von Patch 8.1.5 wird es spezielle Naga-Invasions-Weltquests geben. Beim Erledigen dieser, können die Gegner Azsharas Medaillon verlieren, welches die Quest Das Medaillon von Azshara startet. Dieses soll man zum Tortollaner Sammler Kojo bringen. Er erzählt uns, dass dieser Gegenstand Anweisungen von Azshara beinhaltet, die die Attacken der Naga befehligt. Dazu fällt ihm ein, dass er selbst auch ein Artefakt an einem Altar der Naga gefunden hat: Xal'atath, Klinge des Schwarzen Imperiums! Man soll es zurück zum Altar bringen, um eventuell weitere Antworten zu erhalten.
  • Schatten-Priester, die den Dolch noch besitzen, bekommen zwar die gleiche Quest, jedoch mit einer anderen Beschreibung. So erzählt Kojo, dass er Geschichten über einen Priester gehört hat, der mit einem angsteinflößenden Dolch die Brennende Legion besiegt hat. Um weitere Informationen zu den Attacken der Naga zu erhalten, soll man diesen Dolch ebenfalls zum Altar der Naga bringen.
Am Altar angekommen, gibt es die Quest Every Little Death Helps. Xal'atath ist stark geschwächt und man muss einige Seelen absorbieren, um den Dolch zu ermächtigen. Deshalb geht man ein paar Naga töten, füllt eine Leiste und dann wieder zurück zum Altar. Xal'atath gewinnt an Macht und erwähnt kurz noch einmal, dass er es nicht glauben kann, dass sein vorheriger Besitzer ihn einfach in einem solchen Zustand zurückgelassen hat. ​Als Schatten-Priester gibt es natürlich einen anderen Dialog, in dem es um die Wiedervereinigung geht.


Der Dolch verrät uns nun den Plan der Naga. Die Diener von N'zoth wollen sich auf die Rückkehr ihres Meisters vorbereiten und einen Sturm heraufbeschwören, der alle Ungläubigen vernichtet. Dafür benötigen sie jedoch 3 mächtige Artefakte. Eines der Leere, eines des Sturms und eines des Ozeans. Xal'atath selbst fühlt die Energie vom Relikt der Leere. Laut dem Dolch ist es machterfüllt ... oder korrumpiert. Auf jeden Fall soll man es finden, damit es nicht den Naga in die Finger kommt.


Das Geschenk von N'zoth

Man macht sich also auf die Suche nach dem Artefakt der Leere und findet es in Drustvar, wo es von einigen Kultisten benutzt wird. Xal'atath hat auch direkt eine tolle Idee, wie man es benutzen kann. So sollen wir die Energie freisetzen, damit der Dolch diese aufnehmen kann. Wieso auch nicht, was soll schon passieren? Also wird es gemacht und dadurch erscheint Xal'atath nun als geisterhafte Leerenelfe. Man redet also nicht mehr mit einem Dolch, sondern mit einem so gut wie realen Geschöpf.
 

Zwei Artefakte sind noch übrig: Trident of Deep Ocean und Tempest Crown. Diese finden wir am Freihafen und in Vol'dun. Mit allen drei Relikten in der Tasche sollen wir nun zum Tiegel der Stürme gehen, wo die Naga ihr Ritual durchführen wollten, um die große Wahrheit über all das zu erfahren. Dieser befindet sich unterhalb des Schreins des Sturms und man trifft bereits auf einige NPC, die offenbar verrückt geworden sind und Stimmen hören.

Am richtigen Ort angekommen, soll man die Relikte platzieren und dann ... kommt ein In-Game-Cinematic. Allerdings wird dieses erst mit dem Release des Updates enthüllt. Was genau dabei passiert, ist unklar. Doch danach hat man den Buff Gift of N'zoth. Man kann sehr stark davon ausgehen, dass Xal'atath uns nur benutzt hat, um freigelassen zu werden. So gibt es einen Dialog, der wohl zum Cinematic gehört. Die gute Dame bittet N'zoth darum, dass er sie befreit, denn sie hat ihm ein Geschenk mitgebracht. Offenbar meint sie uns damit.
 

Die Stimme von N'zoth erklingt und sagt, dass wir eine gute Entscheidung getroffen haben. Unser Name wird im ganzen Schwarzen Imperium bekannt sein und uns erwartet eine Zukunft voller Möglichkeiten. Wir werden bald wieder mit ihm sprechen. Oooooooookay! Haben wir etwas gerade dem alten Gott geholfen mächtiger zu werden? Die ganze Questreihe endet mit Crucible of Storms: Relics of Shadow, die wir von Bruder Pike erhalten. Ihn suchen wir nach dem Cinematic auf und erzählen, was passiert ist. 

Er selbst warnt uns, dass er die Dunkelheit in uns anschwellen sieht. Außerdem sehen wir durch Gift of N'zoth ein Auge von N'zoth auf den Köpfen von NPCs Jedoch können wir den Bruder bitten uns zu reinigen, um den Buff zu entfernen. Für die besagte Quest müssen wir den Endboss im Tiegel der Stürme besiegen, denn die Relikte sind weiterhin dort und die Naga wollen ihren Sturm beschwören.
Dialoge aus den Spieldateien
I realize it may be... disconcerting to converse with a weapon. Be at ease. I merely wish to see you reach your full potential.
Why, just recently I helped another mortal hero defeat the Burning Legion. My selfless sacrifice left me weakened. Sadly, that priest proved... shortsighted.
You, though... I sense you are truly destined for greatness. We will accomplish remarkable things together, you and I. Magnificent things.

How glorious it is to be renewed! Though I haven't forgotten your callous misuse of me in Silithus. Such a waste of potential.
It pleases me that we have a chance to spend more time together. You should know that of my many companions, you were my favorite.
We will accomplish remarkable things together, you and I. Magnificent things.

Unleash the Void Stone, player. It should provide the strength I need to help you find the other two relics.
Yes. YES. It's been so long since I took a mortal form. This body is pleasing... don't you think?

A powerful naga once possessed the trident. Now his underlings seek to recover it.
What delicious irony that a pirate keeps such a coveted prize... as a trophy.

It is no mere coincidence that our paths intersect, player. You were meant to find me. I was meant to find you.
A grand destiny lies before us. Surely you sense it as well as I.
But enough musing. Make your way to the shores of Vol'dun. That is where the third prize awaits.
 
Here we are. Do not be afraid. This was always meant to be.

>I have been given a "gift". Do you know how to remove it?
Something dark is growing within you, player.
I can sense... the tendrils of N'zoth burrowing deeper into your mind and soul.
> Is that why I can see N'zoth's eye on so many people?
You see eyes everywhere?!? This is more dire than I expected. Do not trust what you are seeing. These "eyes" are surely just N'zoth within your mind, tricking you.

Is that why I can see N'zoth's eye on so many people?
The darkness within you swells. I warn you, this will be very painful.
Now, stand very still. That's it. Let me pull N'zoth's defilement from you.
 
Are you sure you wish to cleanse the Gift of N'zoth? You will not be able to undo this decision.
 
Hear me, N'zoth! I bring you a gift!
In exchange, break the final seal, release me!
As you wish. 
You have chosen wisely, mortal. 
By coming to me, you have opened yourself to great opportunity. 
Your name shall be known in the Black Empire. 
We will speak again... soon.


Neue Prophezeiungen von N'zoth

Das war die Questreihe, doch es gibt noch einige weitere Dialoge in den Spieldateien. Unter anderem welche von N'zoth, in denen er neue Prophezeiungen in den Raum wirft. Wir erinnern uns zurück an Legion und das Geflüster von Il'gynoth, wozu es unendlich viele Spekulationen gab. Nun kann also wieder neu herumspekuliert werden! Hier die wichtigsten Sprüche:
  • The Light has struck a bargain with the enemy of all. - Das Licht ist einen Handel mit dem Feind von allem eingegangen
  • Six seats at the high table. Six mouths that hunger. One will consume all others. - Sechs Plätze am hohen Tisch. Sechs Mäuler, die hungern. Eines wird alle anderen verschlingen.
  • The fall of night reveals her true face. She will bring only ruin. - Der Einbruch der Nacht offenbart ihr wahres Gesicht. Sie wird nur Verderben bringen.
  • When the arrow finds its mark, the last fetter will fall away. - Wenn der Pfeil sein Ziel trifft, wird die letzte Fessel fallen.
Dialoge aus den Spieldateien
I hear the ocean's call. What we seek is just up this hill.
Enjoying yourself? We can always find more rabble to slaughter, if that is your desire.
It is no mere coincidence that our paths intersect, $n. You were meant to find me. I was meant to find you.
Be wary. This one has always been irritable. I doubt his mood has improved much over the last few centuries.
Such glory awaits you, my champion.
But enough musing. Make your way to the shores of Vol'dun. That is where the third prize awaits.
I am so pleased that your mind is open to all possible paths.
A powerful naga once possessed the trident. Now his underlings seek to recover it.
What delicious irony that a pirate keeps such a coveted prize... as a trophy.
A weapon forged in the depths...
A grand destiny lies before us. Surely you sense it as well as I.
This way. I doubt Toatana will give us the crown willingly.
That gluttonous fool! Take what is ours, $n.
There! The Tempest Caller sits upon his... little pet.
There you are. Preparations have been made. Shall we?
Place the relics here, in this sacred place. We will draw upon their power.
Well done, my champion. The offerings have been made... and accepted.
The naga on your shores are of no concern. Not when you stand on the threshold of true greatness.
From the moment we met, I recognized your potential. As did he.
A crown for the ruler of all worlds...
Weak-minded fool. Only the strong are worthy of true power.
Here. One path ends... another begins.
That which we seek is nearby. A relic of concentrated void energy.
There! Those novices are performing some sort of ritual on the stone.
Stop them and take what is ours.
A stone to call forth the darkness...
Unleash the Void Stone, $n. It should provide the strength I need to help you find the other two relics.
Our destination lies just ahead. There, at long last, the tide will turn.
Why Toatana! I hardly consider that fair of you to say.
Well... we will see about that!
Strength failing... I need... blood... souls...
I realize it may be... disconcerting to converse with a weapon. Be at ease. I merely wish to see you reach your full potential.
Why, just recently I helped another mortal hero defeat the Burning Legion. My selfless sacrifice left me weakened. Sadly, that priest proved... shortsighted.
You, though... I sense you are truly destined for greatness. We will accomplish remarkable things together, you and I. Magnificent things.
Yes. YES. It's been so long since I took a mortal form. This body is pleasing... don't you think?
I knew you were the right choice, $n. Your strength and courage are... compelling.
How glorious it is to be renewed! Though I haven't forgotten your callous misuse of me in Silithus. Such a waste of potential.
It pleases me that we have a chance to spend more time together. You should know that of my many companions, you were my favorite.
We will accomplish remarkable things together, you and I. Magnificent things.
We really do make a magnificent team, don't we?
Join me at the Precipice of Oblivion. There the way will be opened. There our path shall be revealed.
Keep me close. I wouldn't want to lose you.
Once again you prove deserving of my admiration. Such a worthy champion.
Do you see it?
You aren't thinking of abandoning me again, are you? That was so unkind, considering all I've done for you.
Do be careful. If anything's going to kill you, I would prefer it to be me.
Here we are. Do not be afraid. This was always meant to be.
What do you seek?
So many possibilities...
Tell me what you want.
Such magnificence awaits us.
Open your mind to the whispers.
The time comes. Soon.


Dialoge von Sylvanas und Anduin

Ebenso gibt es noch einige andere Dialoge von wichtigen NPCs, die über N'zoth oder Xal'atath reden. Besonders interessant sind dabei die Aussagen von Sylvanas, denn sie will den Dolch benutzen, um den Krieg gegen die Allianz in die richtige Richtung zu lenken. Kein Wunder also, wieso während der BlizzCon 2018 kurz ein Bild von Sylvanas mit dem Dolch in der Hand zu sehen war!
Dialoge aus den Spieldateien
Xal'atath... a fascinating weapon. I have heard tales of its exploits.
A pity it now lies dormant. But anything that slumbers can be awakened.
This blade is more than a mere dagger. It is a torch that shall light our path forward.
Soon I will call upon you again, champion. And together, we will steer the Horde toward its destiny.

The Alliance believes that by striking down Rastakhan and decimating the Zandalari fleet, they have broken us. That the Horde will soon crumble.
Fools. The boy-king has lied to himself and his people. He hasn't the faintest inkling of what he's truly up against.
War is a living thing. It writhes, it grows, twisting and turning until its final form is revealed.
This war is about to shift yet again. And it will be this blade that guides our way to victory.
 
Another Old God awakened... this does not bode well. Our world suffers much as it is. The wound in Silithus, the war...
The Alliance stands on the brink of victory. Of ending this conflict and bringing peace to Azeroth.
Sylvanas sent her champions into that shrine for a reason. She must have discovered something that can shift the war back in her favor.
Whatever that might be, she must not succeed. Be ready for me to call on you again, $n. We will stop Sylvanas--once and for all.

​When Sylvanas Windrunner became warchief, I knew we would not be friends... but I didn't want us to be enemies. Then came the massacre in Arathi... and the burning of Teldrassil.
It's clear she does not fight for Azeroth. She doesn't even fight for the Horde. She wages war upon life itself.
We are so close to ending this conflict and forging a lasting peace. But if Sylvanas uncovers some new weapon that allows her to keep fighting...
No. We must discover what she's after... and stop whatever madness she seeks to unleash upon us.

Sylvanas Dialog
Sylvanas findet Xal'atath sehr faszinierend. Sie findet es schade, dass der Dolch offenbar inaktiv ist. Doch alles was schläft, kann wieder erwachen. Diese Klinge ist mehr als nur ein Dolch. Sie ist eine Fackel, die der Horde den richtigen Weg weisen wird. Übrigens ist diese Aussage sehr passend zum dem Geflüster von Il'gynoth: Fünf Fackeln, unseren Weg zu leuchten! Sylvanas Meinung nach, weiß der Kindkönig (Anduin) nicht im Geringsten, gegen was er wirklich kämpft. Der Krieg ist eine lebendige Sache, die wächst und sich verformt, bis irgendwann die finale Form offenbart wird. Der Krieg wird sich bald wieder verändern und die Klinge wird die Horde zum Sieg führen! 
  • Dieser Dialog klingt so, als würden Hordler eine eigene Questreihe für Xal'atath bekommen. Relativ logisch, denn Bruder Pike ist ein Charakter der Allianz und wird wohl nicht der Horde helfen. Eventuell findet die Horde den Dolch im Schrein des Sturms und übergibt ihn Sylvanas. Der folgende Dialog von Anduin hört sich zumindest so an.

Anduins Dialog
Anduin macht sich große Sorgen! Ein weiterer alter Gott ist erwacht, das ist nicht gut. Unsere Welt leidet bereits jetzt. Die Wunde in Silithus, der Krieg ... Die Allianz steht vor dem Sieg des Krieges und würde Frieden bringen. Doch Sylvanas hat ihre Champions wohl nicht umsonst zum Tiegel der Stürme geschickt. Sie muss etwas entdeckt haben, was den Krieg wenden könnte. Was auch immer es sein mag, sie darf keinen Erfolg verzeichnen!
  • Dieser Dialog wird sehr wahrscheinlich nach der ganzen Quest rund um Xal'atath ausgesprochen. Es gibt noch einen weiteren Dialog, in dem Anduin bereits weiß, dass Sylvanas eine Waffe gefunden hat, der eventuell nach dem Raid ausgesprochen wird.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Whitecook - Mitglied
Find die Prophezeiungen von N´Zoth interessant da einige ja vielleicht schon erfüllt worden sind. Beispiel: 
  • The Light has struck a bargain with the enemy of all. - Das Licht ist einen Handel mit dem Feind von allem eingegangen 
Ich denke damit ist Calia gemeint "Lightforged Undead". Undead der Feind aller
  • The fall of night reveals her true face. She will bring only ruin. - Der Einbruch der Nacht offenbart ihr wahres Gesicht. Sie wird nur Verderben bringen.
Hört sich stark nach Tyrande an was sie gerade macht bzw noch machen könnte 

Bei den anderen beiden bin ich mir nicht ganz so sicher und vermute nur. 
Das mit dem Pfeil betrifft evtl Sylvanas die irgendwas dummes macht und dadurch merkt das ihr Weg falsch war. 
Bei dem Satz mit den Mäulern hätte ich auf die Alten Götter getippt wovon einer alle anderen verschlingt aber das funktioniert leider nicht mit der Anzahl die genannt wird. 
 
1
0
Kyriae - Mitglied
Wenn der Pfeil sein Ziel trifft, wird die letzte Fessel fallen.

Mein erster Gedanke war, wenn sie damit Anduin niederstreckt (nicht tötet) und da könnte evtl vor Schmerz, Wut, Trauer die Leere in ihm zum Vorschein kommen. 
Damit hätte Sylvanas ihr Trauma erneuert und aus Anduin eine Art "Leeren-Arthas" gemacht und die Leere hätte das was sie wollte nämlich mit Anduin einen, wenn nicht gar, den derzeitg mächtigsten Priester Azeroths. 

Sechs Plätze am hohen Tisch. Sechs Mäuler, die hungern. Eines wird alle anderen verschlingen.

Da habe ich jetzt zwei Theorien gelesen, dass mit dem hohen Tisch Eiskrone gemeint ist und Bolvar der ist, der alle verschlingt

Interessanter finde ich aber die zweite Theorie:
da das WoW-Universum ja 6 Hauptelemente hat: Heilig (Licht/Naaru) - Leben (Natur) - Chaos (Fel/Brennende Legion) - Ordnung (Arkan/Titanen) - Nekromanie (Tod/Untot) - Schatten (Leere/Leerenfürsten) 
Und eines wird alle anderen überlegen sein. Die Frage ist hier nur welches: Das Licht, der Untot oder die Leere sind noch gute Kandidaten
1
0
Muhkuh - Mitglied
Wieso les ich immer "er", Xal wählt doch selbst lieber das Pronomen "sie" - und eine weibliche Gestalt.^^
0
0
Vincentito - Mitglied
Nun Andi,

wenn man mal all unsere Taten der Vergangenheit betrachtet, waren wir oft nichts anderes als Diener der Alten Götter.
Oder deren Marionetten. Immerhin haben wir die wohl größte Bedrohung für die Leerenfürsten aus dem Weg geräumt,
Sargeras. So (aus unserer Sicht) wahnsinnig wie er war, in einem Punkt hatte er in jedem Falle Recht: Die Leerenfürsten
müssen aufgehalten werden.

Sargeras wollte das Universum neu formen und unterwerfen, die Leere will schlichtweg alles vernichten.
Ich sehe es schon kommen, dass wir eines Tages Sargeras+Illidan (Illgeras, Sargeridan vielleicht sogar) befreien müssen, 
um auch nur den Hauch einer Chance gegen N´Zoth bzw. dessen Meister zu haben. Nun, Azeroth wird ja irgendwann "geboren",
mal schauen was die dann so kann. 

Das wir Xal´Atath geholfen haben (werden), verwundert kaum und es wird auch nicht das letzte Mal sein, dass wir unwissentlich
deren Lakaien sind. Spätestens wenn Magni sein wahres Gesicht offenbart, wird das alle Helden Azeroths mal so richtig schocken.
Spaßig wird es, wenn sich die anderen Prophezeiungen von Ill´gynoth erfüllen:

Il'gynoth: "Der Kindkönig dient an der Tafel des Meisters. Drei Lügen wird er Euch offenbaren."
Il'gynoth: "Zur Stund ihres dritten Todes verheißt sie unser Kommen."
Il'gynoth: "Der König der Diamanten wurde zu einem Diener gemacht."


Ich glaube, da kommt noch riiichtig was auf uns zu. Nun, zumindest wenn man die Lore mag. :)
1
1
Andi - Staff
Alsoooo, ich bin ja nen großer Fan von der ganzen Alte Götter Sache. Aber ich hoffe inständig, dass die Questreihe ein wenig abgeändert wird. Warum zum Teufel hat Sammler Kojo auf einmal den Dolch?! xD Und das wird dann dem Dolch einfach helfen die Rituale durchzuführen und alles ... sorry aber haben unsere Helden einen zu harten Schlag auf den Kopf bekommen? ^^
1
1
Jasteni - Mitglied
Ja gut das unsere Helden noch nie die hellsten waren ist nichts neues^^
Illidan damals zu töten haben wir ja auch ohne wenn und aber getan.
 
1
0