20. Januar 2019 - 16:43 Uhr

Patch 8.1.5 - Nordend bekommt neue Flug- & Landkarte spendiert

Mit Legion wurde eine neue Art von Flugkarte ins Spiel gebracht. Die praktischste Funktion an dieser ist die, dass man sieht, wo derzeit noch Aufgaben zu tun sind. So werden Ausrufezeichen für normale Quests und auch Symbole für Weltquests angezeigt. Außerdem kann man in die Map zoomen, wodurch sie etwas detaillierter wird. Grundlegend nun nicht so wichtig, aber generell wirkt die Karte dadurch einfach etwas moderner und dynamischer.

Auch für Zandalar sowie Kul Tiras wurde das neue System benutzt und mit Patch 8.1 haben die Entwickler die Karten der Östlichen Königreiche sowie Kalimdor aktualisiert. Mit Patch 8.1.5 geht es wieder weiter und dieses Mal ist Nordend an der Reihe. Auf dem PTR kann man sich die neue Flugkarte mit mehr Details anschauen. Das ist aber noch nicht alles. Die normale Weltkarte wurde durch eine HD-Variante ausgetauscht und ist nun gestochen scharf.


Die überarbeitete Landkarte


Die überarbeitete Flugkarte

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Lysander - Mitglied
Ich denke das Update hat schon was mit BfA zu tun. Anders als beim Update von Kalimdor und den östlichen Königreichen sieht man auf diesem Update hier, links oben die Verzierung von Kul Tiras und rechts unten die Verzierung von Zandalar. Gespannt bin ich, was sie dort machen, sofern meine Theorie stimmt. Geht es Storymäßig nach Nordend? Neue verbündete Völker? 
1
lkionus - Mitglied
naja gibt eigendlich in Nordend nicht viel was für verbündete Völker passend währe, nur mehr Zwerge und Tauren und Vrykul
Muhkuh - Mitglied

nur mehr Zwerge und Tauren und Vrykul


Und Tuskarr - eines der Beispiele der BlizzCon-Interviews 2017, welche Völker für Verbündte Völker überhaupt möglich wären.
lkionus - Mitglied
ich glaub tuskarr wären zu anfällig für Clipping. Aber wenn blizz das möglich macht wüde ich mich natürlich nicht beschweren.

Edit: Plus es gibt bisher nur ein Modell für mänliche und weibliche Tuskarr. Da müsste also noch eins folgen, außer sie wollen noch ein praktisch eingeschlechtliches Volk einführen.
woldes - Mitglied
Dann bitte auch Scherbenwelt anpassen das wir endlich Oger spielen können :)
lkionus - Mitglied
@woldes  glaub mir, das willst du nicht. die kommen durch keine Tür durch
CoDiiLus2 - Mitglied
Also ich denke es wird keine direkten neuen Story-Inhalte für Nordend geben. Höchstens führt uns eine Quest mal kurz hin. Verbündete Völker aus Nordend wären zwar durchaus cool, aber ich wäre mir nicht so sicher ob nach den Zandalari und den Kulterianern noch welche dazu kommen.
Aktuell haben wir je 5 Fraktionspezifische Hauptvölker + 1 Neutrales und mit den Zandalari und den Kulterianern sind es dann auch je 4 verbündete Völker pro Fraktion.
Am Ende wären es irgendwann mehr verbündete Völker als Hauptvölker. :D
Aber mal sehen was die Zukunft bringt.
Kusstro - Mitglied
Nur weil manche der Völker grafisch möglich wären (vor Allem in Bezug auf Rüstung) heißt das nicht automatisch dass sie auch als vebündetes Volk kommen.
Es muss auch storytechnisch irgendwie passen. Im Moment werden zum Beispiel nur Fraktionen benötigt die Im Krieg gegen Allianz bzw Horde einen Vorteil bringen. zB Nachtsüchtige mit ihrem Arkanen Wissen und dem Verständnis für die Erschaffung von Portalen, Hochbergtauren mit ihren Fliegerstaffel, Zandalari mit ihrer Flottem, Magharorks wegen ihrer körperlichen Statur.

Vulpera zB würden sich zwar easy als spielbares Volk eignen da sie das gleiche Skelett wie Goblins haben allerdings würde es Sylvanas keinen strategischen Vorteil bringen sie in der Horde aufzunehmen.
Aber je nachdem was für eine Story mit 9.0 kommt könnten dann eventuell auch solche eher "rückständigen" Völker eventuell ihre Berechtigung in der Horde bzw Allianz habe
lkionus - Mitglied
@Kusstro
natürlich hast du recht was die verbündeten Völker betrifft, aber ich kann mit einem einzigen Argument die aufnahme jedes willigen Volkes in Allianz oder Horde storytechnisch rechtfertigen, den Vorteil nennen den sie bringen.
"Wir brauchen mehr Soldaten."
Das trifft auf beide Seiten zu und selbst wenn sie keinen anderen Vorteil bringen würden, 1000 Vulpera sind 1000 Soldaten die sie vorher nicht hatten.
Sekorhex - Mitglied
Was ich mich frage ist, wieso Blizzard auf die eigenartige Idee kommt old content anzupassen? Auch wenn es Visuell ist muss es wohl ein bestimmten Hintergrund dafür haben.
Nighthaven - Supporter
"Old content" = New Content :)

Warte mal das nächste Addon ab, bis es nach oder unter Nordend geht :)  Es gibt da so ein altes Königreich der Neruber... :)
1
Xerx - Mitglied
sie updaten einfach nur die völlig veralteten karten grafiken von 2008 - wurde ja auch mal zeit (jetzt wo man das game bereits auf 4k spielen kann)
2
Sekorhex - Mitglied
Wie gesagt das ist mir bewusst, aber die machen sowas nicht einfach so, weil es schöner aussieht, weil dafür gehen ja auch ressourcen weg. Ich denke schon, dass Nordend irgendwann wieder eine Rolle spielen wird.
1
Zodiarcc - Mitglied
JEp aber Nordend hat als einzige neue Karte Verzierungen aus BfA an den Rändern 
Muhkuh - Mitglied
Wir kriegen eine neue Kinderwoche in 8.1.5 und damit auch neue Aufgaben für den Besuch mit unserem Waisen aus Kul'Tiras und Zandalar auf der ganzen Welt - es könnte da durachaus auch nach Nordend gehen. ;)
Kusstro - Mitglied
Ich halte es durchaus für möglich, dass jetzt wo bald N'Zoth, als letzter Alter Gott, ins Rampenlicht rückt auch die Neruber aktiver werden.
Schließlich sind die Neruber (neben den Qiraji und den Mantis) eines der 3 Völker die sich aus den Aqir entwickelt haben.

Abgesehen davon würde ich jetzt auch nicht zuviel reininterpretieren nur weil Blizzard die Welt- und Flugkarten der alten Koninente nach und nach auf aktuelle Standards anpasst.