5. März 2019 - 21:41 Uhr

Patch 8.1.5 - Zehn zusätzliche Itemlevel für Artefakt-Halskette!

Generell gilt, dass durch jede Artefaktstufe, auch das Itemlevel vom Herz von Azeroth ansteigt. Um es genauer zu sagen um 2 Gegenstandsstufen. Aber das ist nicht die einzige Möglichkeit, um sie aufzuwerten. Die Ruffraktion Champions von Azeroth spielt noch eine entscheidende Rolle. Denn auf freundlicher, wohlwollender und respektvoller Rufstufe, kriegt ihr von Magni in Silithus eine Quest, die das Itemlevel der Halskette um 15 erhöht. Insgesamt gibt es also über die Fraktion 45 zusätzliche Itemlevel zu holen. Seit Patch 8.1 werden die Quest sogar accountweit freigeschaltet und jeder Twinks kann sie sofort erledigen.

Mit Patch 8.1.5 geht es nun wieder mit einem Upgrade weiter. Dieses Mal sind es zwar nur 10 Itemlevel, aber immerhin. Da die meisten Spieler wohl irgendwo zwischen Stufe 35 und 45 liegen, werden sie dadurch sicherlich Itemlevel 400 erreiche. Doch wie bekommt man die zusätzlichen Gegenstandsstufen? Magni bittet euch ihn und seinen Bruder Brann nach Uldir zu begleiten. Die Quest gibt es automatisch nach dem Erscheinen des Updates und ist relativ schnell erledigt. Mehr geschichtliche Infos gibt es in unserer Lore-Sektion der Patch-Übersicht: zur Übersicht
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
weirdapple - Mitglied
hey leute bzw. andi,

ich habe die quest mitm main erledigt, jedoch ploppt sie jedes mal auch mit meinen twinks auf... muss ich sie denn mit jedem char erledigen?
danke und gruß
0
0
Andi - Staff
Sicher. Oder willst du mit deinen Twinks nicht die 10 gratis Itemlevel? ;D
1
0
weirdapple - Mitglied
Ich dachte dass wäre Accountweit, aber danke, jetzt weiß ich es ;)
0
0
Teron - Mitglied
Ein Post, den Du niemals geschrieben hättest, wenn Du mehr als die Überschrift gelesen hättest. Aber Hauptsache erstmal nen Spruch raushauen.
1
0
kaito - Mitglied
Wenn man liest, dass auch diese Quest mal wieder schnell erledigt ist, merkt man, dass das Herz wirklich ein echt mieserabler Ersatz oder Weiterführung der Artefaktwaffenidee ist. Verdammt schade, man hätte so viele Dinge damit anstellen können anstatt die immer drei gleichen Welquesten in 6 unterschiedlichen Gewandungen zu machen die einem irgendwann zum Halse raus hängen und zwischen drin mal kurz bei Magni dem Klitzerfunkeneffekt (der schon echt cool aussieht) zuzusehen. Da hatte ja selbst die Questreihe für den legendären Umhang mehr im Pette, viel mehr.
5
3
lkionus - Mitglied
Wenn man liest, dass auch diese Quest mal wieder schnell erledigt ist, merkt man, dass das Herz wirklich ein echt mieserabler Ersatz oder Weiterführung der Artefaktwaffenidee ist.
was hat da jetzt das eine mit dem anderen zu tun?
2
2
kaito - Mitglied
"was hat da jetzt das eine mit dem anderen zu tun?"

Nicht verstanden? Dann kann (oder vielmehr will) ich dir auch nicht weiter helfen.
0
3
LikeADwarf - Mitglied
@kaito
Ich kann mir schon denken worauf du hinaus willst.
Ganz nach dem Motto: "Das Herz von Azeroth wird durch die mangelnde Abwechslung der Weltquests um Champions von Azeroth nur stiefmütterlich behandelt. Das ist für mich ein Zeichen dafür, dass diese Gameplaymechanik nur ein miserabler Ersatz für die Artefaktwaffen ist."

Allerdings sollte man das nicht an den Weltquests fest machen, da es ja offensichtlich einen ganzen Storybogen um das Herz von Azeroth gibt, welcher erst langsam in Fahrt kommt. Wir hatten Einflüsse durch die Leere und alte Götter in der Herzkammer (!?) und erkunden Forschungseinrichtungen der Titanen. Natürlich mag es so wirken als würden wir nichts erreichen, wenn wir aktuell eben nur Weltquesten und die Story etwas stehen bleibt, dass liegt aber eben an den unterschiedlichen Prioritäten die pro Patch gesetzt werden. Wir befinden uns zur Zeit nicht in der "Kriegsphase", welche nun langsam durch die Naga und den Alten Gott aufgebrochen wird. (Vol'jin Questreihe, Nagaübergriffe, nächster Raid usw.). Storymäßig geht es ja nun auch langsam, nicht in großen Schritten, mit Magni weiter. Den Inhalt von Patch 8.2. oder gar 8.3. kennen wir aber noch überhaupt nicht und ich glaube, dass uns noch eine Menge Überraschungen erwarten.

Es ist etwas zu früh über das Herz von Azeroth zu urteilen, denn zur Zeit macht es all das was es soll. Es gab Fehler im gameplaytechnischen Aspekt, doch das wurde von den Entwicklern erkannt und wird geändert. Die Story ist jedoch noch nicht beendet und bisweilen finde ich sie auch recht spannend, besonders wenn man die Lorefetzen in der ganzen Welt interessiert verfolgt.

Deswegen kann ich @Ikionus Frage schon verstehen: "Was hat da jetzt das eine mit dem anderen zu tun?" ... Was hat eine kurze Storyquestreihe mit dem miserablen Ersatz für die Atefaktwaffen zu tun? ... Das eine ist eine Story, das andere eine Gameplaymechanik die nicht genial ist, aber an der geschraubt wird.

Fand's irgendwie etwas arroganz wie du auf seine Frage reagiert hast ... :(
2
1
kaito - Mitglied
Meine Antwort war nicht irgendwie arrogant, sie war gewollt voll arrogant. Hat mit damit zutun, dass die Frage bei mir impliziert, das nicht weiter gelesen wurde.

Nur soviel, der Planent stribt unter den Füßen unserer Charakter weg und wir haben 3 an 6 Zonen angepasste WQ und eine x mal angepasste Funkelquest dafür. Gemessen an Umhang und Waffe ist es einfach extrem schade wie wenig eben drum gemacht wird, dabei hätte man so extrem viel machen können. Aber ich wiederhole mich.
0
2
LikeADwarf - Mitglied
Da hast du Recht.
Man hätte so viel mehr machen können.

Das Problem ist aber ein von Blizzard selbstgemachtes. Seit BC versucht man das aktuelle Addon immer in einem dafür neu geschaffenes Gebiet zu verlegen. Cataclysm war da bisher die einzige Ausnahme, wobei auch dort "neue" Gebiete dazu kamen. Wie gut es aber bei den Leuten ankam, dass es keinen "neuen Kontinent" gab, ist bekannt.

Stell dir mal vor Blizzard würde für das nächste Addon ankündigen: Wir bauen die komplette alte Welt um, packen neue Quests rein usw. Die Leute würden vermutlich zum größten Teil darüber jammern, dass es nichts "wirklich" neues gibt. Zudem müsste man überall mit phasing arbeiten und das wird schwer. Es ist ohnehin schon ein absolut unstrukturiertes Gewusel. Wenn man z. B. Level 80 ist stehen in Ogrimmar: Sylvanas, Garrosh, Etrigg, Saurfang und Nazgrim rum .. für Neueinsteiger in höchsten Maße verwirrend.

Blizzard hat gesagt sie phasen einige Gebiete, zumindest dann wenn sie Storyrelevant sind. Das bei allen Gebieten zu machen und den Usern immer noch neues zu bieten und die Levelerfahrung nicht noch weiter zu verwässern ist ein unglaublich schweres vorgehen und ich persönlich könnte mir kaum eine Lösung vorstellen, die nicht irgendwen benachteiligt oder so utopisch ist, dass sie kaum umzusetzen ist.

Ich denke das man den größten Teil des Contents in einem Addon und in einem Gebiet spielen lässt ist noch die eleganteste Lösung. Zumal sie ja auch mit der Dunkelküste, Arathi oder kurzen Ausflügen irgendwo hin etwas neues versuchen.

WoW ist eben älter als sich Blizzard je erdacht hat. Es wird eigentlich Zeit das man WoW beendet und ein WoW 2 startet indem man wieder einen Status Quo hat. Nun oder man erzeugt diesen Status Quo eben im normalen WoW ... nur dann jammern sie wieder alle rum und wollen Classic 2.0. ...

Schwieriges Thema.
0
0
Andi - Staff
Das kann ich dir ehrlich gesagt nicht sagen, weil das ganze ja accountweit ist. ;) Müssen wir dann sehen, wenn es live ist. Ich könnte mir aber vorstellen, dass dem nicht so ist.
0
0