23. November 2018 - 07:40 Uhr

Patch 8.1 - Kriegsmodus: Ruf zu den Waffen mit 30%-Bonus!

Der Kriegsmodus sollte das PvP in der offenen Welt wieder ankurbeln und das ganze Konzept klang auch ziemlich vielversprechend. Doch zum Release von Battle for Azeroth sah man ziemlich schnell, dass das Feature nicht ganz so gut ankommt, wie gedacht. Mal abgesehen davon, dass man an dem Zusammenspiel mit anderen Leuten und sogar Freunden sowie Gildenmitgliedern gehindert wird, machte sich auch schleunigst ein Fraktionsungleichgewicht beim Sharding bemerkbar. Vor allem Allianzler können ein Liedchen davon singen, dass sie schnell von einer Gruppe Hordler auseinandergenommen werden. 


Um die schwächere Fraktion, im Sinne von weniger Spieler, die den Kriegsmodus aktiviert haben, mehr zu motivieren, wird mit Patch 8.1 ein zusätzlicher Bonus eingeführt: der Ruf zu den Waffen! Sollte es verkommen, dass zu wenige Helden einer Fraktion unterwegs sind, wird der bereits vorhandene Einberufen-Bonus aufgewertet. Statt nur 10% mehr Erfahrungspunkte und Beute von Weltquests (Gold, Artefaktmacht, Kriegsressourcen), gibt es zusätzliche 20% oben drauf. Insgesamt dann also 30 Prozent.

Ob das für mehr Beteiligung sorgen wird, bleibt abzuwarten! Weiterhin ist es nur in Sturmwind und Orgrimmar möglich das System ein- oder auszuschlaten. Vor kurzem gab es übrigens bereits einen Hotfix auf den Liveservern, um die Mechanik des Shardings etwas zu verbessern, wodurch es seltener zu einem starken Ungleichgewicht kommen sollte. Wie oft der Bonus also überhaupt aktiv werden wird, muss man dann sehen!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
rathura - Mitglied
Ich spiele seit Beginn mit Warmode und den einzigen Unterschied den ich merke ist, dass ich manchmal meine Kamera auf einen Spieler richte zum Beobachten.

99,9% der Spieler die ich im Warmode als Hordler getroffen habe, haben mich ignoriert. Als Allianzler wurde ich ein paar mal angegriffen, aber so selten dass sich die 10% aufjedenfall lohnen.

30% ist aber wirklich schon heftig, trotzdem sollten Leute im PvP Mode vorteile haben. 10% reichen da.
Der Modus kommt gefühlt bei der Horde besser an, vielleicht sollte man eher was dran setzten dass die Allis nicht immer in der Unterzahl sind anstatt mit immer höheren Bonis zu ködern.. und die die es nicht wollen zu zwingen.
0
0
Psychox - Mitglied
Also 30% ist schon eine harte Summe, ich hoffe das Blizzard sich damit nicht noch mehr ins eigene Bein schießt.
Meiner Meinung nach ist das komplett übertrieben sowie unnötig.
2
2
nagoras - Mitglied
Statt sowas zu pushen, sollte Blizz lieber mal etwas effektiveres als "Spieler X level unter dir killen bringt dir keine ehre" einfügen. Ich habe anfangs in Horde "only" gebieten gequestet, da war alles in Ordnung, aber ab nm gewissen Level blieb mir garnichts anders übrig als in Ally/horde Gebiete zu gehen wo s mir mehrfach passiert ist das ich von Allys gkillt wurde im Warmode, aber nicht etwa gleichlevelige allys.... neeeeeee Totenkopf level allys, unter anderem nen Dudu der die schnelle Flugform hatte also schon MINDESTENS Lvl 80 war, während ich grad mal 30 oder so war, oder im Silberwald beim Questen von ner ganzen Gruppe immer wieder abgeschlachtet wurde bis ich kein Bock mehr hatte und ausgeloggt bin.

Würde man sowas besser unterbinden, würden auch mehr Leute Warmode nutzen, da sie weniger Angst haben müssen einfach von highlevel spielern abgemurkst zu werden
3
1
Teron - Mitglied
Ich finds eh völlig daneben sich Vorteile im PvE dadurch erspielen zu können, indem man PvP spielt. Ich erinnere mich noch an die beiden BGs, die man für den legendären Ring (oder wars der Umhang? - ich erinnere mich nicht mehr) in MoP spielen musste. Das fand ich noch okay. Beißt man halt mal in den sauren Apfel. Einfach machen und man war damit durch. Aber dieser neue Kriegsmodus verschafft PvPlern permanent Vorteile im PvE. Es hört nie auf. Diese Änderungen sind ein Zeichen dafür, dass das ganze wohl nicht so gut funktioniert, wie von Blizzard erhofft. Ich hoffe das ganze System fährt demnächst hart gegen die Wand, so dass es abgeschafft werden muss.
2
1
Gallad - Mitglied
Super Aktion Blizz, supportet ruhig noch mehr die Allianz, da diese ja fast ÜBERALL als schwächere Fraktion gelistet ist. Meiner Meinung führt diese Aktion eher dazu, dass die Horde weniger Spieler im Kriegsmodus haben wird. 

 
0
4
Vengeance - Mitglied
Also hat man einen Vorteil auf einem Server zu spielen auf den man die grundsätzlich schwächere Fraktion ist nice gg Blizz
0
4
Elorion - Mitglied
Du wirst in der open World mit anderen Servern zusammengelegt. 
5
0