12. September 2019 - 21:43 Uhr

Patch 8.2.5 - Finale der Kriegskampagne mit gewaltigen In-Game-Cinematics!

Endlich endlich geht es weiter! Der PTR für Patch 8.2.5 wurde aktualisiert und es gibt zwar keinen wirklich neuen Content zu zeigen, doch der sogenannte Splashscreen gibt uns einen Hinweis auf einen Inhalt, zu dem wir bisher nichts erfahren haben: die Kriegskampagne! Wie geht es nach der Rettung von Baine aus Orgrimmar weiter? Thrall ist zurück, Jaina will mit ihm zusammen gegen Sylvanas kämpfen, Saurfangs Rebellion steht in den Startlöchern und auch andere Mitglieder der Horde, wie z.B. Lorthemar Theron, stellen sich gegen die dunkle Fürstin. Wir vermuteten bereits, dass das nächste Kapitel der Kampagne ziemlich wichtig sein wird und so ist es: denn es handelt sich um das Finale!

So steht im Splashscreen: "Lead the charge in the thrilling conclusion of the War Campaign". Heißt also, dass wir die finale Schlacht zum Abschluss der Kriegskampagne anführen werden. Und das, obwohl wir erst bei Patch 8.2.5 angekommen sind? Was genau passiert dann im darauffolgenden Patch 8.3? Wir sind sehr sehr gespannt und offenbar versuchen die Entwickler jegliche Spoiler so lange wie möglich zurückzuhalten. Denn bisher haben die Dataminer keine Quests oder Dialoge in den Spieldateien gefunden.
 

Was sie aber gefunden haben, sind verschlüsselte In-Game-Cinematics und die haben es in sich! So gibt es zwei Stück, die zusammen eine Länge von knapp 10 Minuten haben. Wir können uns also auf einige epische Szenen einstellen. Das erste Video läuft 3:18 Minuten und das zweite Video 6:18 Minuten. Sehr wahrscheinlich sind es also nicht einfach 2 Versionen für Allianz und Horde, sondern zwei komplett verschiedene kurze Filmchen. Was denkt ihr werden wir dort zu Gesicht bekommen? Sterben Charaktere? Verrät Sylvanas uns ihren wirklichen Plan? Geht Donnerfels in Flammen auf?


Infos zu den Cinematics

Movie ID 903 - 3:18 min
  • Audio FileID: 3075714 
  • Subtitle FileID: 3075715
  • Movie FileID: 3075713 - 1920p - 98mb
  • Movie FileID: 3075712 - 1280p - 49mb
  • Movie FileID: 3092483 - 640p - 24mb

Movie ID 904 - 6:18 min
  • Audio FileID: 3075719 
  • Subtitle FileID: 3075720
  • Movie FileID: 3075717 - 1920p - 188mb
  • Movie FileID: 3075716 - 1280p - 94mb
  • Movie FileID: 3075718 - 640p - 47mb

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Torgedon - Mitglied
Wenn die Kriegskampagne in 8.2.5 beendet wird, kann es dann noch ein Sturmwind Raid geben? Wird Nzoth doch noch der Endgegner in BFA?
 
Chrucxer - Mitglied
Das wird sich zeigen. Aber ich glaube, dass der Leak, der vor kurzem Publik gemacht wurde, sehr sehr wahrscheinlich ist da er zum größten Teil wirklich Sinn macht. Aber ich lasse mich auch gerne überraschen. Das N'zoth der "Endgegner" wird glaube ich eher weniger. das werden sie sich für das nächste Addon aufheben.
Kronara - Mitglied
Naja, 8.3 kommt auf jeden Fall und bringt einen letzten Raid für BfA mit!
Ob das Sturmwind ist... ka! Aber es kommt ja nen Szenario (wie der Spalsh Screen ja zeigt). Das könnte (erneut) in Sturmwind stattfinden.
Und dass N'Zoth nicht der Endgegner wird, ist doch eigentlich schon lange ziemlich sicher. Ganz BfA ist das Vorspiel für das nächste AddOn, in dem es mit großer Sicherheit (da N'Zoth jetzt frei ist) um die alten Götter geht.
1
CoDiiLus2 - Mitglied
Wieso eigentlich 1920p, 1280p und 640p?
Ist das nicht eher 1080p, 720p oder 480p
Das nur so nebenbei :)

Aber sonst bin ich gespannt. Die Kreigskampange kann tatsächlich schon mit Patch 8.2.5 zu Ende sein, was bedeuten kann das mit Patch 8.3 die Finale Storykampange Fraktionsunspezifisch kommt. Nicht vergessen. Magni versucht immernoch mit Azeroth zu heilen. Außerdem muss ja damit eine Brücke zu Patch 9.0 geschlagen werden. Oder es kommt alles anders und es wird im schlimmstenfall kein Patch 8.3 geben. Wer weiß, wer weiß.
Ereglith - Mitglied
Vermutlich ist dabei die Bildbreite in Pixel gemeint.1080p ist ja eigentlich 1920x1080.


 
1
Jasteni - Mitglied
ich traue Blizz zu das die auch einen 8.3.5 oder 8.4 Patch noch machen.
Auch wenn da kein wirklicher Content (Raid) kommen mag aber mehr Geschichte.
Kronara - Mitglied
Naja nen Major Patch ohne neuen Raid gab es noch nie und wäre für Retail auch absolut fatal!
8.3.5 ist wahrscheinlich, da er 8.3 abschließen wird, bevor dann 4.0 kommt.

3.4 dürfte fast ausgeschlossen sein. Da gibt es ja gar keinen Content mehr für, auch keine Story, wenn man die Kriegskampagne mit 8.2.5 schon beendet.
Dann wird der endgültige Höhepunkt von BfA mit 8.3 im Raid zu sehen sein und 8.3.5 wird diesen dam nur abschließen und die Brücke zu 4.0 schlagen.

Auch vom der "Lebensdauer einer Erweiterung" wäre dann BfA viel zu lange dran. Bedenkt man, dass der letzte Raid Content im Schnitt 1 Jahr lang läuft, bevor der PrePatch kommt.
Jasteni - Mitglied
Ich freue mich ja mehr auf die Dialoge, hoffe das dann geklärt wird was mit der gespaltenen Horde passiert. Kann mir immer noch schwer vorstellen wie man die beiden Lager wieder zusammenführen will.
1
kaito - Mitglied
Bleibt zu hoffen, dass sie die ganze Geschichte noch zu einem logischen Ende bringen...
Kyriae - Mitglied
Auf eine "Schlacht von/um Sturmwind" träume ich - obwohl Allianz-Spieler - ja schon seit Jahren.
Ich muss aber gestehen, dass wenn die Schlacht so oder so ähnlich kommt wie "angeleakt" ich es extrem langweilig finden würde und sehr viele Fragen aufwirft.

Also, lassen wir uns überraschen.
Ernie - Mitglied
sturmwind raid -> shadowlands. dieser leak hat mir sogar gefallen. 

auf die cinematics freue ich mich schon. 
Kyriae - Mitglied
Ich finde der Sturmwindraid in den Leaks hat mehr Fragen aufgeworfen wie das alles beantwortet.

Wieso sollten die Hordeanführer, die sich gegen Sylvanas gestellt haben, sich wieder auf ihre Seite stellen UND dann gegen die Allianz kämpfen, mit denen sie gerade eben noch Sylvanas vom Thron stürzen wollten. 
Warum sollte die Allianz in den Shadowlands sich mit der Horde zusammen schließen um gemeinsam gegen den Feind anzutreten

Wenn Sylvanas dort unten im Auftrag von Heyla (Elune & Co) eine Streitmacht aufstellen sollte und die Gnome, Goblins & Mechagnome es schaffen eine Art Portal von dem Disseits zum Jenseits zu öffnen, warum hat man nicht versucht diesen Weg zu gehen ohne den ganzen Kriegsquatsch.

Für mich persönlich alles unlogisch und wenn es so kommt, ist es ein reiner Fanservice für die Hordespieler
3
Ernie - Mitglied
leaks sollen ja auch keine fragen beantworten sondern werfen von sich aus schon genug auf. 

1. krieg logisch zu erklären ergibt noch weniger sinn. die ganzen stränge sind, wenn man es auf menschliches denken projeziert, logisch (feind meines feindes etc.). verständlich dass es dem ein oder anderen vielleicht zu rational ist und er in nem spiel gerne irgendwas ausgefallenes hätte. 
2. vllt hat man es versucht, es hat aber nicht geklappt. oder es geht nicht ohne dass sie mal da waren; was nicht unlogisch ist. 
 
2
Ernie - Mitglied
und joa - die horde wird (immer) bevorzugt passt jetzt hier nun wirklich nicht hin. 
Bleakly - Mitglied
Kyriae den leak hast du gut beschrieben, ja er ist unlogisch und ich hoffe das es nicht so kommt. Dein hordehass ist hier allerdings vollkommen deplatziert. 
horde fanservice? Mich als hordler stört es das wir aktuell eine verrückte als kriegshäuptling haben die grundlos einen Krieg begonnen hat, noch dümmer fänd ich es allerdings wenn wir dann plötzlich wieder an ihrer Seite kämpfen und sie am Ende sogar noch als gute dastehen würde.
1
Muhkuh - Mitglied

Kyriae den leak hast du gut beschrieben, ja er ist unlogisch und ich hoffe das es nicht so kommt. Dein hordehass ist hier allerdings vollkommen deplatziert. 
horde fanservice? Mich als hordler stört es das wir aktuell eine verrückte als kriegshäuptling haben die grundlos einen Krieg begonnen hat, noch dümmer fänd ich es allerdings wenn wir dann plötzlich wieder an ihrer Seite kämpfen und sie am Ende sogar noch als gute dastehen würde.


Da wäre sie aber mit einem Schlag doch nicht mehr so verrückt und der Krieg auch nicht grundlos gestartet worden.^^
Kyriae - Mitglied
@Bleakly - Ich hasse die Horde nicht.

Die Horde im Spiel ist interessant. Sie hat eine super Story (die viele Hordler hassen, weil sie sie nicht ganz nachvollziehen können oder weil sie nur sehen: Oh, wir sind wieder die Bösen. (Gleichzeitig sagen aber viele genau dieser "Jammerer", dass sie Horde spielen eben weil sie gern die Badass sein wollen. Ein Widerspruch ;) )
Das ist zum Teil die Schuld der Spieler, weil sie nur Scheuklappen aufhaben (Oh, das ist Garrosh 2.0) und zum Teil auch Schuld von Blizzard, weil sie Ingame nicht wirklich etwas erklären und in den Büchern, Comics und Cinematics nur andeuten. 

Den Krieg als Ganzes kann ich nicht nachvollziehen, besonders dann nicht, wenn es wirklich auf ein: "Sylvanas will Azeroth in Wirklichkeit retten" hinausläuft. Das hätte sie auch anders machen können. Mit ihren Anführern besprechen was los ist (hat sie kein Vertrauen in diese Anführer? Sehr schlecht), dann mit der Allianz besprechen. Mit Anduin kann man nun mal reden. Und erst wenn die Allianz ihr den Vogel zeigt (was dank Genn und Jaina zu diesem Zeitpunkt hätte sein können), hätte Sylvanas noch immer die Möglichkeit gehabt den Krieg zu beginnen.

Vielleicht kommt als Argument: Ja, das hätte nichts gebracht, weil lebendige Völker das nicht verstehen können. Durchaus, hätte passieren können. Aber wer weiß das schon wirklich? Dass Sylvanas Anduin ein wenig unterschätzt hat, ist ihr inzwischen selber klar geworden. 

Gut, der Krieg wurde angefangen und ja, Teldrassil war grausam und ja, dafür will ich ihren Kopf auf unserer Burgmauer sehen. 
ABER das Abbrennen von Teldrassil war - wenn man sich mal auf Sylvanas Argumente einlässt - durchaus logisch. 
Im Buch "Before the Storm" spricht Sylvanas von ZWEI Horden. Die "Alte Horde" (Orcs, Tauren, Trolle) und ihrer Horde (der Rest). In "Warcrimes" sagt sie, dass Garrosh ein Amateur ist und sie es anders gemacht hätte (was sie ja auch macht). Sie hasst Garrosh übirgens auch nicht für das was er gemacht hat, sondern wie er es gemacht hat und dass er für die Trauer ihrer Schwester verantwortlich ist (die sie, auch wenn sie das immer bestreitet, immer noch liebt. Sylvanas liebt ihre Familie, deswegen will sie sie ja zu Untoten machen, damit ihnen der Schmerz erspart bleibt). 
Wie schafft man es, die beiden "Horden" zu vereinen und dafür zu sorgen, dass es keine Rebellion geben kann?
Indem man für Hass auf der anderen Seit sorgt. Z.B. indem man einen Weltenbaum mit vielen unschuldigen Zivilisten abfackelt.
Und es hätte auch funktioniert, wenn,ja wenn sie Anduin nicht so sehr unterschätzt hätte. Denn der ist auch nicht so ein lieber netter kleiner Junge wie alle denken. Der ist ziemlich durchtrieben. Ja, er zweifelt manchmal. Das tut Sylvanas übrigens auch, nur nicht so ganz "theatralisch". Aber im Grunde macht in der Allianz keiner etwas was er nicht will. Die merken das nur nicht.. 

Warum die Horde bevorzugt wird?
Sie hat eine Story, an der man sich abarbeiten kann (wenn man das denn will). Die Allianz hat keine Story,die über das Addon anhält und die die Horde so beschäftigt wie die Allianz selber. Die Hordestory beschäftigt ja auch die Allianz.
Die Horde hat Cinematics über Cinematics, die die Story erklären. Die Allianz hat diese nicht. Wir haben ein Cinematic (das für die Dunkelküste), wo die Allianz mal nicht der Sidekick ist für die Hordestory. 

Und dass ich aggressiv auf Hordespieler reagiere, nun, da kannst du dich bei deinen Mitspielern bedanken. Wenn man nämlich in jeder Diskussion von Hordespielern blöd angemacht wird, weil man Allianz spielt, ein "Mädchen" auf dem Thron hat etc blabla, dann reagiert man irgendwann aggressiv (oder genervt).
Wenn dann noch seit Jahren einer der Verantwortlichen von Blizzard (Ion Hazz....) immer wieder durch die Blume im Grunde Allianzbashing betreibt (Ihr wollt Hochelfen, ja, dann spielt die richtige Fratktion: Horde. Etc) und man relativ schnell nach Teldrassil von den Verantwortlichen erfährt, dass Sylvanas KEIN Raidboss wird und auch nicht so enden wird wie Garrosh, weil sie ja soooo beliebt ist, dann ist man in Kombination mit dem o.g. durchaus angekotzt.  

Wie gesagt: Ich mag die Horde. Ich finde die Story spannend. Ich kann diverse Dinge nicht nachvollziehen, was zum Teil an Blizzard liegt. Immer wieder suche ich gute Begründungen für das was Sylvanas da macht, wieso sie das macht wie sie es macht. 
Dass ihre Fans das nicht gerne sehen was da passiert ist klar. Aber streng genommen ist das alles eine konsequente Weiterentwicklung, in die eine wie in die andere Richtung. Sylvanas ist nun mal ein extrem komplexer und widersprüchlicher Charakter. Und sie hat schon immer Regeln gebrochen um das zu bekommen was sie wollte. 
Das war aber nicht "so schlimm" da man es immer nachvollziehen konnte. Jetzt kann man es nicht nachvollziehen, da uns diverse Informationen fehlen. Daher auch die Fassungslosigkeit bei ihren Fans, dieses "die Story ist scheiße geschrieben". 

Schauen wir uns mal meine Lieblingsfigur an: Anduin. Ich mag den kleinen Scheisser, eben weil er trotz seiner Zweifel das macht was gemacht werden muss und er trotz der Gräuel nicht von seinem Ziel: "Frieden für alle Völker" abweicht. Seine Berater wollten nach Daz'alor der Horde bzw den Zandalari den Todesstoß versetzen, er hat sich dagegen entschieden, da man ein trauendes Volk trauern lassen sollte. Er hat Befehl gegeben die Zivilisten nicht anzurühren und sie aus der Stadt rauskommen zu lassen. 
Wenn Blizzard jetzt auf die Idee kommt ihn in der nächsten ID als den Bösewicht neben N'Zoth und Azsahra hinzustellen und das bereits die ganze Zeit (weil deswgen der Krieg von Sylvanas weil sie das weiß oder so ähnlich) dann würde ich Blizzard fragen ob sie noch richtig geschissen haben. 
Nicht weil er zum Bösewicht mutiert ist, sondern weil es dafür keine Anzeichen gab. Bis auf diese komische Prophezeihung. 
Wenn z.B. Sylvanas Sturmwind überrennt und wir dann sehen, dass Anduin langsam Stimmen vernimmt und dann zum Ende von BfA der Leere erliegt, wäre ich immer noch sauer, aber es wäre logisch (wenn auch ein wenig schnell), denn nach dem Verlust des Vaters hatte er ja schon gesagt: "Ich habe zum Licht gebetet, aber das Licht hat mir nicht geantwortet.", dann der Verlust von Teldrassil, den fast Verlust von Baine und dann Sturmwind. Das kann einen jungen Mann schon aus der Bahn werfen, wenn wir bedenken, dass der Verlust eines Mannes und einer Stadt eine gestandene Frau wie Jaina schon aus der Bahn geworfen hat. 


Aber wie gesagt, im Gegensatz zu Sylvanas, die schon immer alles gedehnt hat und wo das hier eher eine logishe Konsequenz ist, wäre das bei Anduin nicht so, weil es bisher keinerlei Anzeichen gibt. 

Also lassen wir uns überraschen. Und wie heißt es doch so schön: "Der Bösewicht ist nur der Held der anderen Seite!" ;)
1
shion - Hero
Muss da direkt den wind aus den segeln nehmen,
Wie ein comment auf wowhead festgestellt hat haben die 2 cinematics "Lost Honor" und "Old Soldier Ähnliche Laufzeiten wie die 2.
es könnte sein das es die 2 cinematics sind die ins game hinzugefügt wird muss aber net
Muhkuh - Mitglied
Und ich muss dir den Wind aus den Segeln nehmen, beide Videos haben tatsächlich ähnliche aber halt nicht die gleichen Laufzeiten, wie die entdeckten Dateien. Dazu würde auch das dritte Cinematic "Safe home" fehlen, warum sollten nur die beiden anderen ins Spiel kommen? :P


Ne, im Ernst, kann echt beides sein, man weiß es nicht.
Girodu - Mitglied
@shion
Das stimmt schon, Aber es macht irgendwie wenig Sinn, 1 Jahr alte Cinematic plötzlich ins Spiel zu integrieren.
Denn die Dinge, die dort passiert sind, liegen ingame quasi ja schon ne Weile zurück.

Aber möglich wäre es. Allein Blizzard weiß was wahr ist. 
Lysander - Mitglied
Das stimmt so nicht, guck dir den Warbringer von Azshara an, der kam 2018 zur Gamescom raus und hat auch erst Sommer 2019 seinen Platz im Spiel gefunden.
Toranato - Mitglied
Wenn ich mich recht erinnere sind aber die ingame Cinematics bis jetzt doch immer "Ingame cinematics" gewesen. Also Cinematics mit spiel ähnlichen darstellern oder direkten Charakteren aus dem Spiel selber. Oder eben die Gezeichneten Cinematics als ne art Geschichtserzählung von etwas vergangenen. "Lost Honor" und "Old Soldier" wahren dahin gegend aber wie "Trailer/Addon Cinematics" Die ich zumindest in der erinnerung wenn überhaupt mal zu einem neuen addon start vor dem Login bildschirm gesehen hab aber noch nie ingame. Weiss net ob so klar ist was ich damit meine xD.... Ist schon spät gerade.  Aber Wenn sie "Lost Honor" und "Old Soldier" am ende bringen währe es ja eine Geschichtserzählung da es ja im Grunde schon passiert ist zu den Momenten wo sie ihren release hatten. Jedoch erinnere ich mich gerade auch nur an die Gezeichneten Cinematics die es nachträglich in das spiel geschaft haben wie die Cinematics zu den DH's in legion oder eben die Warbringer.

Mir ist zumindest keine stelle gerade ingame in erinnerung wo ich solche Cinematics mal gesehen hätte. Oder kennt ihr eine?.
Muhkuh - Mitglied
@Toranato: "Warbringer Sylvanas" am Ende der Pre-Release "Kampagne" an der Dunkelküste.
Toranato - Mitglied
Dieser Warbringer? 
https://www.youtube.com/watch?v=TVp7yLfnmrE&app=desktop
Sieht mir gezeichnet aus wie die anderen beiden auch. Oder gab es da mehr?. An die einzige "Trailer Cinematic" Stelle an der Dunkelküste erinner ich mich nur aus dem Cinematic: “Old Soldier” wo sich Saurfang zurück erinnert. Das Cinematic kam aber erst einige tage nach der Dunkelküste.