13. Mai 2019 - 16:58 Uhr

Patch 8.2 - Loreschnipsel: Das Schicksal von Lady Aschenwind!

Patch 8.2 bietet uns nicht nur unfassbar viele Inhalte, auch die Story von World of Warcraft wird fortgesetzt. Zum einen durch die Kriegskampagne und zum anderen durch viele kleinere sowie größere Questreihen. Es werden allerlei Fragen beantwortet, es tun sich jedoch ebenso einige neue auf. Besonders spannend wird es vor allem in Azsharas ewigem Palast, dem neuen Schlachtzug. Dieser ist nämlich ebenfalls vollgepackt mit Story interessanten Ereignissen. Während der Geschichte in Nazjatar stoßen wir auch wieder auf Lady Priscilla Aschenwind, um die es nach ihrem Verrat an den Prachtmeers und Kul Tiras selbst still wurde. 


Die Vorgeschichte von Lady Aschenwind

Lady Priscilla Aschenwind war einst die beste Freundin von Katherine Prachtmeer. Doch während der Abenteuer im Tiragardesund lernen wir die wahre Priscilla kennen. Sie will die Macht über Kul Tiras an sich reißen und bekommt dabei Hilfe von Azshara. Während der Belagerung von Boralus beschwört sie den Kraken Viq'Goth aus den Tiefen des Meeres, den sie offenbar von der Königin geborgt bekommen hat. Die Belagerung kann jedoch von uns aufgelöst werden und Priscilla wird ins Gefängnis auf der Insel Tol Dagor geworfen.

Der Aufenthalt von Lady Aschenwind im Gefängnis ist aber nur von kurzer Dauer. Während der Kriegskampagne der Horde wird sie im Auftrag von Sylvanas befreit. Welche Pläne der Kriegshäuptling der Horde mit ihr hat, dass ist zu diesem Zeitpunkt nicht klar. Erst einmal geht es aber wohl um das Übliche: der Feind meines Feindes ist mein Freund. Doch schon während der Kampagne erfahren wird durch ein paar Kommentare von Mitgliedern der Horde (Rexxar und Thalyssra), dass sie Priscilla nicht vertrauen.
 


Der Verrat und der Pakt

Mit der Fortsetzung der Geschichte in Patch 8.2 rückt Lady Aschenwind wieder in den Fokus der Handlung. Denn durch sie spinnt Sylvanas den Plan die Allianz draußen auf das Meer zu locken, wo dann Azshara selbst ihren ersten großen Auftritt der Erweiterung hat. Wie genau die Story im Intro abläuft, das ist weiterhin nicht klar, aber wir wissen, dass Priscilla mit auf dem Schiff der Horde ist, wenn das Wasser des Ozeans geteilt und Nazjatar freigelegt wird. Sie schafft es zu entkommen und ist dann erst einmal weg von der Bildfläche.

Während Allianz und Horde nun in Nazjatar Abenteuer erleben und sich mit den Ankoan/Entfesselten anfreunden, stoßen sie früher oder später auf neuartige Waffen der Naga, die durch Azerit verstärkt wurden. Die Art und Weise wie diese Waffen hergestellt wurden, deutet stark auf Lady Aschenwind hin und die Suche nach weiteren Hinweisen führt uns in eine abgelegene Höhle, wo wir auf Priscilla treffen. Bevor wir die Verräterin besiegen können taucht allerdings Azshara wieder auf und es wird enthüllt, dass die beiden einen Pakt geschlossen haben. Deshalb rettet die Nagakönigin ihre Verbündete und wir kehren zurück ins Hauptlager, um Bericht zu erstatten. 
 


Das Schicksal erfüllt sich

Ein weiteres Mal läuft Lady Aschenwind also davon, doch dieses Mal treffen wir recht schnell wieder auf sie. Nämlich in Azsharas ewigem Palast. Nachdem der erste Boss - Abyssalkommandantin Sivara - aus dem Weg geräumt wurde, finden die Helden sich in einer großen Halle wieder, die aus mehreren Ebenen und Durchgängen besteht. In der Mitte befindet sich eine riesige arkane Barriere, die nicht durchschritten werden kann. Um sie zu deaktiveren müssen zwei arkane Kugeln benutzt werden, die nach den beiden nächsten Bossen Schwarzwasser Behemoth und Glanz von Azshara erscheinen. Die arkane Barriere verschwindet und wir sehen, wer sich dort hinter versteckt: Priscilla!

Aber sie ist nicht allein, auch Azshara steht neben ihr und sie führen eine Diskussion. So fordert Lady Aschenwind sie auf, ihren Teil des Deals zu erfüllen. Sie versprach ihr Macht und wie die Nagakönigin sagt, gibt sie ihr diese nun auch gerne. Jetzt wo die Gäste, also wir, angekommen sind. Azshara beginnt einen Zauber zu wirken und Priscilla merkt schnell, dass irgendwas nicht stimmen kann. Azshara soll aufhören, doch das tut sie natürlich nicht und Lady Aschenwind verwandelt sich in eine Monstrosität. Wie die Nagakönigin sagt, wollte sie Macht haben und diese hat sie jetzt. Das Geschäft ist somit abgeschlossen. Azshara verschwindet und Lady Aschenwind greift uns ein letztes Mal an. Sie ist der vierte Boss im Raid und wird natürlich von uns besiegt. Somit endet hier ihre Geschichte! 
 

Nun noch ein letzter interessanter Hinweis. Während des Kampes sagt Priscilla, dass wir dumme Marionetten sind. Die Bansheekönigin hat uns geködert. Sie hat Azshara das gegeben, was sie wollte. N'zoth wird auferstehen ... sein Wahnsinn ... kommt ... Nach dem Gefecht fragen sich die Helden natürlich, ob das stimmt, was Lady Aschenwind da erzählt hat. Wurden wir als Teil eines dunklen Deals zwischen Sylvanas und Azshara nach Nazjatar gelockt? War Lady Aschenwind, die von Sylvanas aus dem Gefängnis befreit wurde, der Mittelsmann dafür?

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Drachenseele - Mitglied
Also ich lege mich mal fest das N"Zoth der Endboss werden wird und ich hoffe das sie das dann groß und würdig aufziehen werden, da es sich ja schon um einen ich nenns mal V.I.P. der Warcraftlore handelt. Das spannende jetzt bleibt die Frage "Hat Sylvanas wirklich einen Deal mit Ihm?" und "Zieht sich das Thema mit N"Zoth noch bis in die nächste Erweiterung?" Ich würde jetzt so gern mal Mäuschen spielen und die Unterlagen von Blizz durchstöbern :-)
0
0
Kyriae - Mitglied
Ich denke mal indirekt hat sie einen Deal mit ihm. Sie hat ja einen Deal mit Heyla und wir wissen immer noch nicht, was Sylvanas ihr für die Lampe geben musste.
Und wir wissen auch nicht, ob Heyla nicht evtl von N'Zoth korrumpiert wurde
Auch wenn ich Sylvanas Kopf will, so erscheint sie mir teilweise so, dass sie sich nicht ganz sicher ist, ob der Weg, den sie geht, der richtige ist.
0
0
Sascha117 - Mitglied
Also ich sehe keinen Unterschied was hat Azshara mit Priscilla gemacht?^^
0
0
Rollrick - Mitglied
Priscilla ist kein schönes Monster und das war auch nicht sehr nett von Azshara :)

Der letzte Boss der Erweiterung wird dann Nzoth sein, wie sich alles ausklingen wird mit Sylvanas und Xalatath kann man nur erraten, womöglich wird dann Sylvanas befreit und alles war nur ein böser Spuck. Ehm ja Method wird dann den Worldfirst kriegen.

Wir sehen uns dann in der nächsten Erweiterung ^^

PS: da dann Nzoth ein alter Gott-Dingens ist wird er zu den Götter-Dingens fliehen oder verbannt was auch immer und das wird auch das Thema der nächsten Erweiterung sein :)
2
2