15. April 2019 - 23:14 Uhr

Patch 8.2 - Loreschnipsel: Die Siegel brechen ...

Erst gestern berichteten wir über einige interessante Hinweise auf die bevorstehende Lore in Patch 8.2 und spekulierten ein wenig darüber, was uns nach dem Update in Battle for Azeroth erwartet. Heute geht es direkt weiter, denn ein zusätzlicher wichtiger Fakt zur Geschichte im neuen Raid wurde veröffentlicht. Dieser beantwortet eine sehr wichtige Frage, die bisher noch ungeklärt war und immer wieder zu allerlei Mutmaßungen führte. Wie immer bei den Loreschnipsel-Artikeln, herrscht folgend große Spoiler-Gefahr. Ihr solltet nun also aufhören zu lesen, wenn ihr nicht mehr erfahren wollt.


Der Hinweis im Dungeonkompendium

Das im englischen Raum relativ bekannte YouTube-Pärchen Taliesin und Evitel wurde ebenfalls zum WoW Summit in Irvine eingeladen, wo einige wenige Spieler mit den Entwicklern reden und bereits einen Blick auf Patch 8.2 werfen konnten. Im Fokus standen dabei vor allem die neue Zone Mechagon und der Dungeon Operation: Mechagon. Der Client, der dafür benutzt wurde, war jedoch keinesfalls beschränkt. Es handelte sich um einen normalen Testserver, auf dem jegliche Funktionen aktiviert waren. Dementsprechend auch das Dungeonkompendium. 

Da die Entwicklung von Patch 8.2 bereits relativ weit fortgeschritten ist, weil das Team gerne alle wichtigen Features zur Testphase direkt auf die Spieler loslassen will, konnten die beiden YouTuber auch einen Blick auf die Kompendiumseinträge des nächsten Raids Azsharas ewiger Palast werfen. Wie üblich, gibt es bei den einzelnen Encountern immer einen kleinen Text, der die Geschichte hinter dem Kampf etwas erläutert. Auch der von Endboss Königin Azshara war bereits vorhanden!


Das Gefängnis von N'zoth

Und nun kommen wir zur Beantwortung der bisher noch offenen Frage, die da lautet: Ist N'zoth eigentlich noch in seinem Titanengefängnis? Ja! Zwar konnte Taliesin keine Fotos machen oder sich etwas aufschreiben, doch er kann sich genau daran erinnern, was im Kompendium stand. Während des Kampfes gegen Königin Azshara versucht sie die Siegel zu brechen, die N'zoth gefangen halten! Somit geht also die Theorie auf, dass das Titanenbauwerk, welches man im kurzen Vorschauvideo zum nächsten Schlachtzug sehen konnte, wirklich das Gefängnis von N'zoth ist. 

Aussage von Taliesin
During the fight, Queen Azshara tries to destroy the <mechanic> keeping the player alive, while at the same time attempting to disable the seals imprisoning N'Zoth.

Doch ein Moment mal, hieß es nicht, dass die gute Dame keine Dienerin der alten Götter ist, sie sich nichts befehlen lässt und uns angegriffen hat, weil sie es wollte? So zumindest haben es die Mitarbeiter der Webseite WoWChakra.com geschrieben, die sich während des Events mit den Loreschreibern von Blizzard unterhalten haben. Entweder war dies eine Fehlinformation oder aber trotzdem korrekt.
 


Kein Ausweg für die Königin

Es könnte weiterhin gut sein, dass Azshara ihre eigenen Pläne hat und uns versucht anzugreifen. Wie die Entwickler schon sagten: In dem Moment, in dem Azshara uns attackiert, ist sie vollkommen von ihrer Macht überzeugt, doch wir zeigen ihr, dass sie falsch liegt, indem wir das Herz ihres Königreichs angreifen. Auch wenn die Herrscherin über die Naga denkt, dass sie uns besiegen kann, muss sie eventuell einem Plan B nachgehen, wenn sie merkt, dass wir doch stärker sind, als sie dachte. Vielleicht lässt sie den alten Gott frei, um dadurch fliehen zu können.


Der Anfang vom Ende

Egal ob Azshara nun eine Dienerin ist oder nicht, die Hinweise darauf, dass N'zoth nach dem Raid befreit wird, liegen derzeit klar auf dem Tisch. Die Entwickler selbst sagten, dass wir nach dem Kampf gegen Azshara wissen werden, wer der wahre Endboss von Battle for Azeroth sein wird. Wenn nicht auf einmal Sylvanas um die Ecke kommt und die Macht von N'zoth absorbiert, um selbst zu einer Göttin zu werden, oder aber Lichking Bolvars Eisblock schmilzt und er den alten Gott mit einem Fingerschnips verpuffen lässt, dann dürfte die Sache klar sein. 

Nehmen wir also nun an, dass nach Patch 8.2 die Gefangenschaft von N'zoth vorrüber ist, wie soll es dann danach eigentlich weitergehen? Was passiert in Patch 8.2.5, bevor es mit der großen Story in Patch 8.3 weitergeht? Es bleibt spannend ...

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kanaja - Mitglied
Xal'atath, mehr brauch ich zur Lore momentan nichts sagen.
Sie wird noch sehr wichtig sein.
Stahlbrecher - Mitglied
Was ist mit der Geschichte um Vol'jin? wer hat den nun den Tipp gegeben und wer hat Ihn zurückgeholt?
Drachenseele - Mitglied
N"Zoth wird der Endgegner werden da bin ich mir ziehmlich sicher. Wünschen würde ich mir aber eigentlich das sie uns mal überraschen würden und es nicht am Ende das offentsichtlichste ist .
1
Andi - Staff
Ich bin weiterhin dafür, dass auch wenn er der endgegner ist, wir nicht gewinnen. ;)
1
Teron - Mitglied
@Andi, ich fände das auch mal sehr interessant. Wir siegen nicht, sondern werden besiegt. Weite Teile von Azeroth werden anschließend vom Feind überrannt und wir fangen wieder von vorne an, in kleinen Stützpunkten in Höhlen und Wäldern, und müssen uns erstmal den Kopf zerbrechen wo das nächste Frühstück herkommen soll, bevor wir auch nur im Traum daran denken können Vergeltung zu üben.

Aber wenn ich mich recht erinnere haben die Entwickler so ein Ende schon vor längerer Zeit ausgeschlossen. D.h. wir werden immer stärker, immer berühmter und werden immer enthusiastischer verehrt. Ich mag das nicht. Ich hasse es, wenn mein Char in irgendeinem Dialog "Champion" genannt wird. Ich wäre lieber ein kleiner Soldat unter vielen. Aber vielleicht werden die Entwickler es sich ja eines Tages anders überlegen.... Vielleicht im letzten WoW-Patch 18.5 als Vorbereitung auf WoW2 vielleicht? ;) Okay, ich gebs zu. Das ist nun wirklich eine hanebüchene Spekulation.
opfahgit - Mitglied

 Das ist nun wirklich eine hanebüchene Spekulation.

hanebüchen... I like
1
Lynnia - Mitglied
N'zoth wird zu 99% nicht der Endboss in diesem Addon. Warum ? Es ist zu einfach, zu offensichtlich das er es sein soll und genau deswegen wird er es nicht sein. Blizzard wird uns ein anderes Kaninchen aus dem Hut zaubern mit dem der ein oder andere rechnet oder an den kaum jmd denkt.
1
Sascha117 - Mitglied
Sylvanas wird zu 99% nicht Teldrassil verbrennen. Warum ? Es ist zu einfach, zu offensichtlich das sie es sein soll und genau deswegen wird sie es nicht sein^^
3
Teron - Mitglied
Stimmt, N'zoth wäre sehr offensichtlich, etwas mit dem alle rechnen werden. Aber solche Endbosse haben wir immer schonmal gehabt. Siehe Arthas oder Todesschwinge. Ich halte alles für möglich. Bald werden wir alle schlauer sein.
Nepomukbln - Mitglied
Ich stimme Teron zu, Dieses "einfach" gabs schon das ein oder andere Mal. Ich wünschte Lynnia hätte recht und sie würden uns vielleicht doch überraschen. Denn wenn ich ganz ehrlich bin, war ich nach demTaliesin und Evitel-Video etwas enttäuscht. 
opfahgit - Mitglied
Vielleicht hat sich der gute Herr Manasturm mal wieder in die Zelle verirrt?