30. November 2019 - 21:15 Uhr

Patch 8.3 - Angler holen das Haustier Glibber aus dem verdorbenen Wasser!

Das gute alte Angeln bekommt mit Patch 8.3 wieder ein ganz klein wenig Aufmerksamkeit spendiert. Nachdem vor allem durch Mechagon in Patch 8.2 wieder öfters die Route ausgeworfen werden konnte, um Ruf zu verdienen, gibt es dieses Mal ein Haustier zu holen. Nämlich den Glibber. Ein recht eindeutiger Name, der nicht viel Spielraum für Spekulationen lässt. Denn Glibber ist ein rot-lilaner Glibber, so wie man ihn schon mit vielen anderen Farbvarianten kennt. Das Highlight sind aber die Augen von N'Zoth in ihm.

Und wo bekommt man das Pet her? Zwar wird an sich kein neues Gebiet mit Patch 8.3 eingefügt, aber das Tal der Ewigen Blüten und Uldum werden bekanntlich in Endgame-Zonen für Stufe 120 umgewandelt, da dort die Angriffe von N'Zoth und seinen Dienern stattfinden. Immer wenn N'Zoth selbst angreift und sich das jeweilige Gebiet verfinstert, kann Glibber aus den dortigen Gewässern herausgezogen werden. Wer kein Glück dabei hat oder selbst kein Freund vom Angeln ist, der kann sich ihn auch einfach im Auktionshaus besorgen.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.