11. Januar 2020 - 07:48 Uhr

Patch 8.3 - Der Grind geht weiter: Benötigte Artefaktmacht bis Level 80

So richtig interessant ist die Artefaktmacht für viele Spieler in Battle for Azeroth nicht. Die wichtigsten Boni auf der Azerit-Ausrüstung lassen sich recht schnell freischalten und durch den großzügigen Catch-Up-Mechanismus des Artefaktwissens muss man sich auch nicht stark anstrengen, um das Level vom Herz von Azeroth zu erhöhen. Doch durch Patch 8.2 und das System der Azerit-Essenzen ändert sich das ein wenig was. Artefaktmacht wurde wieder wichtig. Denn die Azerit-Essenzen verstärken euren Charakter sehr viel mehr als die bisherigen Azerit-Boni. Sowohl die mächtigen Effekte, wovon nur einer aktiv sein kann, als auch die geringen Effekte, wovon drei aktiv sein können.

Wer ganz vorne mit dabei sein wollte, der muss nach dem Erscheinen von Patch 8.2 recht schnell Stufe 65 erreichen, um alles Essenz-Fassungen freizuschalten. Doch wie sieht es nun mit Patch 8.3 aus? Erneut wird das Maximallevel erhöht und es gibt auch wieder neue Boni zur Freischaltung. Den wichtigsten auf Stufe 75: eine neue geringe Essenz-Fassung. Interessant daran: der Weg von Stufe 70 bis 75 ist zahlentechnisch der gleiche wie von Stufe 50 bis 55, da dieselbe Anzahl an Artefaktmacht benötigt wird. Um es genauer zu sagen sind es 158.260 Artefaktmacht. Zumindest ohne das Artefaktwissen, denn dieses wird auch wieder 6 Wochen lang erhöht, wodurch die Zahlen sinken. 

Folgend eine Übersicht dazu. Beachtet dabei, dass das Maximallevel vom Herz von Azeroth nicht 80 ist, doch bis Stufe 80 werden entsprechende Boni (Ausdauer-Buffs) freigeschaltet. Danach kann zwar noch das Itemlevel erhöht werden, doch das dürfte wohl eher ein netter Nebeneffekt als ein Muss für viele Spieler sein.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Faen - Mitglied
Von den Aktuellen zahlen her wirkt es aber weniger Grindartiger als bei der Letzten Cap erhöherung zumindestens wenn man Aktuelle einnahmequellen berücksichtigt.
Scaros - Mitglied
Dieser Grind ist irgendwie echt Mühsam. Früher war es echt besser als man so z eug nicht "brauchte" um Raiden zu können.
3
Muhkuh - Mitglied
Früher war dahingehend "schlechter", als dass Charakterentwicklung maximal über das Itemlevel lief, was heißt, es gab außer Raiden (und High End PvP) "nichts zu tun", was den Charakter "besser" gemacht hätte. Nun ist es eventuell etwas doofer für die paar Leutchen, die "Progress" raiden und für die, die 30 Twinks auf einem hohen, gleich hohen Niveau halten "müssen" aber für das Gros der Spieler, die nachweislich nicht raiden oder hohe M+ laufen, gibt es seit Einführung eines derartigen Systems zumindest "immer etwas zu tun", das über "ich spiel jetzt Twink 20" hinaus geht, einen roten Faden, der hilft, den Charakter den man spielt, doch weiter zu entwickeln, selbst wenn man zeitlich und spielerisch nicht in der Lage ist "M+15" oder "Mythic-Raid" zu absolvieren. Dass sich die Spieler im Leistungsdruck sich selbst und auch gegenseitig dann natürlich wieder Vorgaben auferlegen, was denn der Mitspieler zu erreichen hat, damit er Akzeptanz finden, ist ein ganz anderes Thema, das tun sie bei allem.

btw.. Du "brauchst" das Zeug auch jetzt nicht, um raiden zu können, bzw. ist das System so getuned, dass du es eigentlich nicht "ergrinden" müsstest, sondern es über die Zeit auch so erreichen würdest, um es dann zu haben, wenn du es wirklich "brauchen" würdest - bloß geben sich Spieler diese "Zeit" heute nicht mehr. ""Heute" levelt man auch in "Classic" 3 Tagen auf Level 60 und wundert sich dann, dass es dann ja gar nichts zu tun gibt, während sich "früher", als WoW noch kein Addon hatte, die leute viel mehr Zeit gegeben haben, um auf das Maximallevel zu kommen...
7
Scaros - Mitglied
Du musst mir nicht deine Welt erklären oder deine Meinung. Schlimm noch das du dich genötigt fühlst überhaupt mir was zu erklären.

Ich sage einfach. Früher war es für mich besser. Früher hatte ich weniger "zu tun" um auf dem niveau zu bleiben. Heute muss ich so vielem irgendwie nachrennen das die Community einen für "gut genug" erachtet. Die spielerische kompetenz geht in den Hintergrund und wichtiger ist das man nonsense-Grind betreibt. 

Die Welt war früher "eifnacher" vielleicht auf zu linear für einige. Aber sie war simple und reduzierte sich auf einige Dinge. Das war angenehm. Heute, 15 Jahre später muss man mehr tun und hat infolge des älter werdens und anderen Jobs (früher war man schüler) einfach nicht die Zeit/Lust noch all den Kram zu machen der aber notwendig ist zu machen weil es verlangt ist weil du sonst kein guter Spieler bist. 
1
Muhkuh - Mitglied
 .....
Heute muss ich so vielem irgendwie nachrennen das die Community einen für "gut genug" erachtet.
.....
weil es verlangt ist weil du sonst kein guter Spieler bist. 

Quod erat demonstrandum.

Und sorry dafür, dass ich dir "meine Meinung" erklärt habe.
PS., ich muss es noch einmal tun: Es gibt und gab sicher bessere "Charakterentwicklungsfeatures über Level und Itemlevel hinaus" in der Welt der MMOs, als das, was Blizzard - seit erst 2 Addons - dazu bisher aufgelegt hat.
3
Faen - Mitglied
Scaros einfach Ignorieren was er schreibt. Er ist einfach ein Fanboy und wie das bei solchen nunmal ist haben sie eine Zwangsveranlagerung jegliche art von Kritik anzugehen. Was auch völlig in Ordnung ist wenn sie meinen es zu müssen.

Glaub mir lohnt sich garnicht sich darüber gedanken zu machen.
Teron - Mitglied
Ein Fanboy ist mir in diesem Fall lieber als so ein Hater wie Du, wenn wir schonmal wieder dabei sind die Schubladen rauszuholen 

Im übrigen hat Mukuh hier genau das selbe Recht seine Meinung zu schreiben wie Scaros, und wenn man meint seine Meinung öffentlich machen zu müssen, muss man ggf auch mit Kritik leben.
3
Ausrastelli - Mitglied
Seit Legion hasse ich es irgendwelche Items durch farmen zu erhöhen, zu Legion gab es die Waffe heute die Halskette und jetzt noch zusätzlich Rücken und Rücken jetzt als letztes vorm nächsten Addon eingeführt, hör ich jemand "Timegating" rufen? Ist ja nicht so daß es noch andere schöne PC-Spiele gibt, selbst vom eigenen Studio. Selbst als PVP'ler muss ich die Items pushen, von Abhärtung-Ausrüstung schwärm.
1
Tiiraa - Mitglied
Ich findes einfach krass wie über alles perse schlecht gemacht wird wobei das der Inhalt noch ned da ist. Nehmen wir mal an das der Grind nicht währe, dann würden die meisten sich aufregen das es nix zu tun gibt. Erstellen die Entwickler etwas damit man was zu tun hat, wird es gleich al schlecht bewertet.

Das selbe ist mit Shadowlands, die erweiterung ist noch nicht mal da, und es gibt schon hater. Da frag ich mich....wenn alles ja so schlecht ist im Retail, warum spielt ihr das Spiel noch? Dan hört doch auf oder geht zu Classic, statt die spieler die das spiel mögen wie es is voll zu jammern