3. November 2019 - 21:35 Uhr

Patch 8.3 - Der letzte Patch, Release wohl erst Anfang 2020!

Während wir in Legion erlebt haben, zu was die Entwickler im Stande sind, wenn sie genug Entwicklungszeit haben, läuft es in Battle for Azeroth ganz anders ab. Die Patches in Legion kamen sehr schnell hintereinander und waren prallgefüllt mit neuen Inhalten, dank dem wohl ungeplanten vorzeitigen Abbruch der Entwicklung von Warlords of Draenor und einer sehr langen Durststrecke zwischen Patch 6.2 und Patch 7.0! Auf neuen Content gewartet hat man kaum, denn es gab mehr als genug zu tun. Anders als im Falle von Battle for Azeroth. Schon auf Patch 8.1 wurde lange gewartet und das war kein Sonderfall. Generell ließ die Patchgeschwindigkeit teilweise stark nach. 

Und wie sieht es mit Patch 8.3 aus? Bisher gingen wir von einem Release im frühen Dezember aus. Schön vor den Feiertagen, damit man dann genug zu tun hat. Zeitlich würde es auch passen, um einen guten Abstand zwischen den beiden letzten Updates und vor allem dem Raidcontent zu haben. Aber Game Director Ion Hazzikostas sieht das wohl anders, wie er in einem Interview mit Mitarbeitern der Webseite Buffed.de erwähnt. Weiterhin bahnen sich noch genug Spieler ihren Weg durch den Ewigen Palast.

Laut ihm ist es sehr gut möglich, dass Patch 8.3 nicht mehr in diesem Jahr erscheint. Realistischer ist ein Release im frühen nächsten Jahr. Doch es geht noch weiter. Patch 8.3 ist das letzte Update für Battle for Azeroth. Derzeit steht kein Patch 8.3.5 auf dem Plan und das nächste Update ist somit der Pre-Patch 9.0 für Shadowlands. Klare Worte von dem, der es wissen muss.


Das wird eine lange Durststrecke...

Schon als am Freitag die Vorbestellungsseite für Shadowlands online ging, hatten wir das Gefühl, dass die Durststrecke zwischen den beiden Erweiterungen Battle for Azeroth und Shadowlands wohl länger wird. So fällt der späteste Releasezeitpunkt dieses Mal nicht auf den 30. September, sondern auf den 31. Dezember. Anders als bei Legion und Battle for Azeroth. Allerdings hatten wir noch die Hoffnung auf einen Patch 8.3.5 mit ein paar neuen Inhalten, die nun von Ion zerschlagen wurde.

Doch kommt Shadowlands wirklich so spät raus? Bis zum 31. Dezember müssen wir sicherlich nicht warten, aber die Vergangenheit hat uns gezeigt, dass bisherige Veröffentlichungen maximal einen Monat vor dem prognostizierten spätestens Releasezeitpunkt online gingen. Ein Release von Shadowlands Ende November oder Anfang Dezember 2020 ist also sehr gut möglich. Laut den Besuchern der BlizzCon, die in der Lage waren die Demo von Shadowlands anzuspielen, sah das einzig freigeschaltete Gebiet Bastion auch noch sehr unfertig aus. Man konnte nur einen kleinen Bereich erkunden, die Spielwelt fühlte sich leer an und es gab kaum Aufgaben. Zudem war ansonsten auch nicht viel neues zu sehen. Keine Klassenanpassungen und keine Systemänderungen.

Kein Vergleich zur Demo von Battle for Azeroth. Damals standen Drustvar und Nazmir in ihrer vollen Pracht sowie sogar zwei Dungeons zur Verfügung. Auch die Präsentation des neuen Addon viel dürftig aus. Es wurde keine Videos zu den Gebieten gezeigt, ein Blick in die Dungeons konnte ebenfalls nicht geworfen werden und in den Interviews erwähnten die Entwickler ebenfalls oft, dass sie noch nicht viel zu neuen Systemen sagen können, da viele Fragen offen sind.

Alles in allem sieht es so aus, als würde sich die bekannte Wartezeit aus Battle for Azeroth weiter bis zum Release von Shadowlands ziehen. Ziemlich schade! Hoffen wir darauf, dass sich das Warten lohnt. Derweil kann man sich dann wohl in Classic oder mit Wacraft III: Reforged die Zeit vertreiben.Folgend haben wir für euch noch einmal den kompletten bisherigen Verlauf der Patch-Release von Battle for Azeroth aufgelistet.


Der Patch-Zeitplan von Battle for Azeroth

14.08.2018 - Release
  • 3 Wochen später Start der 1. Saison
12.12.2018 - Patch 8.1
  • 17 Wochen (4,25 Monate) nach dem Release der Erweiterung
23.01.2019 - Start der 2. Saison
  • 20 Wochen (5 Monate) zwischen Uldir und Dazar'alor
13.03.2019 - Patch 8.1.5
  • 13 Wochen (3,25 Monate) nach Patch 8.1
17.04.2019 - Tiegel der Stürme
  • 12 Wochen (4 Monate) nach Dazar'alor
26.06.2019​ - Patch 8.2
  • 15 Wochen (3,75 Monate) nach Patch 8.1.5
  • 28 Wochen (7 Monate) nach Patch 8.1
10.07.2019 - Start der 3. Saison
  • 24 Wochen (6 Monate) nach Dazar'alor
25.09.2019​ - Patch 8.2.5
  • 13 Wochen (3,25 Monate) nach Patch 8.2
Patch 8.3
  • Wenn 15. Januar
    • 16 Wochen (4 Monate) nach Patch 8.2.5
    • 29 Wochen (7,25 Monate) nach Patch 8.2
Start der 4. Saison
  • Wenn 29. Januar
    • 29 Wochen (7,25 Monate) nach Ewiger Palast

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
wowhunter - Mitglied
Das Geburtstagsevent geht ja vom 6 November bis zum 7. Januar (war das schon immer so lang geplant?). Vielleicht auch ein kleiner Hinweis, dass Patch 8.3 erst danach kommt und nicht "mitten in Feierlichkeiten"? Who knows. :)
Cosy89 - Mitglied
Einfach mal mehr Leute einstellen schließlich bezahlt man das Spiel monatlich 
Kyriae - Mitglied
jo und mit dem einen Abo bezahlst du nicht nur WoW-BfA (oder "Retrail") sondern jetzt auch "WoW Classic". Dann kannst du diverse Spiele von Blizzard quasi für umsonst spielen (es sei denn du willst Extra-Sachen haben), auch das bezahlen im Grunde die WoW-Spieler.
Muhkuh - Mitglied

Einfach mal mehr Leute einstellen schließlich bezahlt man das Spiel monatlich 


Mehr Leute bedeuten in der Softwareentwicklung nicht zwangsläufig schnellere Produktion.
Naemie - Mitglied
Hallo Zusammen,

ich finde sie sollten sich Zeit lassen, damit das Addon auch was wird. Was bringt es uns, wenn sie es halbfertig einfach verkaufen nur damit die Spieler es früher in den Händen halten. Das kann dann nur Müll werden und dann geht das gejammere weiter
checkmate - Mitglied
tjo, das klingt nicht wirklich gut
Aber das ist Blizzard. Die Jungs legen einfach mehr Wert auf Story und eine hübsche Verpackung als auf Inhalt und Gameplay
Tharos - Mitglied
Naja wenn wir mal ehrlich sein sollen, machen diese paar Monate den Braten auch nicht mehr fett. Zum Jahresende hin hat man meist aufgrund der Feiertage eh nicht so viel Zeit zum spielen.
Ich selbst befinde mich mit meinen Chars auch gerade mal bei dem finale der Nazjatar Story und habe ein paar mit nem GS von 410. Also da habe ich noch genug zu tun.

Kyriae hat mit dem letzten Satz evtl etwas über das Ziel hinausgeschossen, aber für den Ottonormalsterblichen bietet das Addon und er aktuelle Patch immer noch genug...

Die Leute die meckern, spielen das Spiel sicherlic viel intensiver als ich, da frage ich mich nur immer, weshalb man dann das Addon nicht einfach mal pausiert und WoW für 1-3 Monate mal nicht spielt.... geht dann davon die Welt unter? Ich meine die meisten von uns haben ja nen Job, und nen Haushalt, nen Lebensparter/in etc, da kann man sich bestimmt auch mal anders beschäftigen.
So mal vor die Tür aufm Weihnachtsmarkt bald mal nen Glühwein trinken wäre ja mal ne Idee :-D

Aber dann sitzt man ja lieber weiter zuhause rum (evtl die ersten Zeichen einer beginnenden WoW-Sucht?) und meckert lieber auf allen Plattformen und Foren rum, dass dieses Spiel einem nicht mehr gefällt und nicht genug Content bietet... man sollte mal evtl den Fehler bei sich selber suchen ;)
1
Sahif - Mitglied
Ich denke auch, dass BfA nicht so schlecht ist wie es gemacht wird. Zum Teil ist es Blizzard aber auch selbst schuld, weil sie z.B. bei der Catch-up Mechanik für Azerit etwas übertrieben haben und wenn man jetzt halbwegs aktiv spielt in 3-4 Wochen auf 65 ist, höher braucht man eigentlich nicht. Dazu kommt dass der Raid relativ einfach ist und viele ihn sehr zügig durch hatten. Mir ist dadurch z.b. der Zeitraum bis Januar deutlich länger vorgekommen als der zwischen Dazar'lor und Palast. Genauso wie man die Stufe 3 Essenzen in. 4 Wochen bekommen kann wenn man es drauf anlegt. Bei ca 7 Monaten bleibt dann für Vielspieler nach einem Monat nicht mehr viel zutun und dann stehen einem noch 6 bevor.

Deswegen ist auch relativ wenig los und es zieht einige vorübergehend zu Classic. Ansich nicht schlecht, aber grade für kleine und mittelgroße feste Raidgruppen ist das immer wieder ein Problem.

Ändert aber nichts daran das BfA ein gutes Addon ist. Es hat viele Sachen die in Legion neu waren sehr gut weitergeführt, eine super Story (ich finde viele Geschichtsstränge gut wenn sie so aufeinander abgestimmt sind wie in BfA) und ein paar nette neue Features (Inseln/Kriegsfront) die aber noch deutlich verbessert werden könnten.
2
Kyriae - Mitglied
Ja, vermutlich bin ich über das Ziel hinausgeschossen mit meinem letzten Satz. Steh ich zu.

Aber seien wir ehrlich: Unter JEDEM Artikel liest man immer wieder den selben Mist von den selben Leuten. Es wird gemeckert, gemotzt, gehetzt, man ist neidisch und missgünstig. Und das kotzt mich an. 

Und dann bricht es irgendwann mal bei mir raus. Und glaub mir, ich halte schon die Finger von der Tastatur ;)

Ich gestehe: Auch ich hätte 8.3 lieber gestern als morgen. Ich bin halt ganz scharf auf die Story und ich will wissen was in dem Cinematic passiert, wenn Anduin und Furorion aufeinander treffen. Aber ich werde nun auch nicht sterben wenn es erst im Januar 2020 kommt. Jetzt kommt erstmal der WoW-Geburtstag und auch da gibt es noch einiges zu tun. Und wenn man mal ein paar Tage nicht einloggt, ja, dann geht die Welt auch nicht unter.
MiddenMaes - Mitglied
Release im frühen Jahr 2020 oder im Frühjahr 2020? 
Das Frühjar beginnt nämlich erst am 20. März :)
1
Metac - Mitglied
Ich glaube Ion bezieht viele Sachen die er noch Ingame machen muss auf die ganze Community. So viel geheule in den /2, Foren, etc ist, gibts wohl kaum noch was zu tun. Ich mein, wenn man 8h pro woche investiert in wow, sollte man inzwischen alles von 8.2 erledigt haben, was auch nur irgendwie wichtig sein soll (Hc clear, Hc Warfront, Petbattle, Fliegen etc)

Warnung, zu der Auflistung zählen keine Schlafmützen und wiedereinsteiger, denn Dauerspieler sollten nicht wegen diesen Leuten auf Content warten müssen
2
Kyriae - Mitglied
Und diese "Schlafmützen" sollten nicht wegen ARAGs, zu denen du eindeutig zählst, hetzen müssen.
Dieses Spiel ist ein Spiel, dass noch einige Millionen Menschen spielen, das heißt, jeder von uns muss Kompromisse eingehen, wie in der Realen Welt auch. Nur wer dazu nicht in der Lage ist, wie du und andere deines Schlages, sind nur am Meckern, Motzen, Jammern, Fordern. 

Ihr seid einfach nur widerwärtig
1
Naemie - Mitglied
Ganz ehrlich, dass finde ich nicht richtig. Mal ernsthaft, es gibt noch etwas wie Real Life. Ich kann nur von mir sprechen, aber ich habe noch andere Dinge zu erledigen als nur WoW zu spielen (Familie, Haushalt, Termine usw). Ich finde es besser, man wartet ein wenig länger, statt nur Müll zu bekommen. Blizzard könnte wahrscheinlich noch mehr raushauen, aber seien wir mal ehrlich, dann wäre die Qualität totaler mist und was folgt dann: GENAU! Das gejammer der Community, wie scheiße doch alles ist. Egal wie Blizzard es macht, es wird von allen Seiten gemault. Sie haben sich wahrscheinlich auch die Reaktionen etwas besser vorgestellt zum neuen Addon usw.
1
Pasion19 - Mitglied
Was sind den bitte ARAGs ? 

Wir raiden mit unserer Gilde 2x die Woche, Sonntags und Donnerstags von 1930 - 2200 HC, wir haben azshara mittlerweile seit 5 Wochen down, und bei uns arbeitet auch ein Großteil der Leute, natürlich haben wir auch einige vielspieler bei uns aber auch genauso leute die nicht jeden tag da sind, aufgrund von kind und beruf.

Mythisch können wir nicht Raiden, da 1. Einige Spieler einfach nicht gut genung sind und 2. wir haben auch keinen 20-25 mann starken Kader.. 

Mittlerweile haben selbst viele Twinks den HC Raid clear, die Kette ist bei vielen auch schon fast auf 70, den Ruf hat man mittlerweile auch auf dem Twink, M+ gibt es seit Wochen nichts mehr sinnvolles in der Kiste und Residum wird mit 8.3 zurückgesetzt.

Sollen wir für den nächsten Raid nur noch einen Tag ansetzen ?  Es wird immer so getan als ob die Leute die etwas in diesem Spiel erreichen ihr RL nicht unter Kontrolle haben, wenn du das nicht schaffst, mach das nicht zu unserem Problem....und widerwärtig ist heir glaub ich der komplett falsche Begriff, was hast du den noch bitte groß zuu tun, ich habe halt keine Lust den 3ten Char über 440 zu equippen...
Tharos - Mitglied
@ Pasion19 Du has natürlich recht, widerwärtig war tatsächlich eine falsche Wortwahl von ihm.

Zum 3ten Char auf 440 bringen, meinen aufrichtigen Respekt, du scheinst ein bei weitem bessere Dropglück zu haben als ich, und die meisten Leute die ich kenne, die schon froh wären wenn sie pro Woche ein einziges 440er Item bekommen würden.

Es ging ihm im ersten Moment darum das sich Metac gegenüber der Casual-Spielerschaft so negativ geäußert hat. Das "Problem" heutzutage ist das es aufgrund der extrem unterschiedlichen Spielerschaft fast unmöglich geworden ist Content zu bieten der tatsächlich alle glücklich macht. Auch die charakterbezogene Stärke heutzutage kann dafür sorgen das eure "paar Vielspieler" so stark sind, dass sie die Mehrheit des Raids durchziehen und daher auch so schnell equippen.

Jetzt komme ich aber zu dem Punkt... ihr habt Azshara seid 5 Wochen Down, also hat euch alle dieser Patch für mindestens 3 wenn nicht sogar 4 Monate unterhalten.... einfach das mal auf der Zunge zergehen lassen. Nach mindestens 3 Monaten sagsgt du du has nichts mehr zu tun... wie wäre es dann einfach mal von dem Spiel ne Pause machen, anstatt sich darüber zu beschweren? Einfach Abo kündigen und darauf warten das neuer Content kommt Oo
Sahif - Mitglied
Ich kann nur für mich sprechen und ich weiß auch, dass viele WoW gerne alleine erleben.
Für mich ist in WoW vorallem die soziale Komponente wichtig. Ich laufe lieber mit einer netten Gemeinschaft HC, als in einer Mythic Raidgruppe bei der jeder nur den  Erfolg im Blick hat, lieber mal mit Gildenmitgliedern M+5 als mit Randoms +15 (auch wenn das  auch Spaß macht). Das ist  für mich ähnlich wie beim Sport, nur weil grade keine Liga ist, meldet man sich nicht vom Verein ab und kommt 2-3 Monate nicht  zum Training. Deswegen werde ich auch nicht nur wegen fehlendem neuen Content das Abo direkt kündigen. 
Pasion19 - Mitglied
@ Tharos

Darf ich fragen ob du eine Gilde hast ? Ich habe hier soviele nette Leute kennen gelernt, mit denen ich mich fast täglich einfach im TS treffe und zusammen spielen möchte, mittlerweile kennt man die Leute ja nicht nur als Avatar, sondern teilweise sogar persönlich. Und da unsere Verbindung einfach WoW ist, bildet doch das Spiel einfach eine Art Band zwischen uns.

Ich weiß nicht ob man das verstehen kann aber so geht es mir und ich weiß nicht wenn man diese Verbindung für 3 oder mehr Monate bei jedem Patch stillegt sich hält. Wenn man natürlich das Game nur Solo zockt wäre das garkein Problem.
Tharos - Mitglied
@Sahif Diese Einstellung ist auch richtig und du lässt das Addon weiter laufen, abe du verhälst dich ja viel positiver als die Mehrheit der Leute. Du sagst du bleibst im Verein auch wenn gerade nichts passiert, aber du rennst auch nich tjeden Tag ins Vereinsheim und verbreitest miese Stimmung und beschwerst dich, wie halt zb aktuell die ganzen Meckerköppe in der WoW-Community.

Wenn einem ein Produkt nicht mehr gefällt, auch evtl auf Dauer, dann ist das doch vollkommen ok, nur dann kann man sich doch einfach abwenden, anstatt diese Unzufriedenheit in die Welt hinaus zu brüllen...

@Pasion19 Da hast du mich falsch verstanden und deine Argumente kann ich wirklich nachvollziehen und da hast du natürlich recht. Die soziale Komponenten bei diesem Spiel ist natürlich auch sehr wichtig und es ist einfach toll wenn man wie du viele Leute kennen lernt und diese auch persönlich trifft und daher sich richtige Freundschaften entwickeln. Aber dann sollte es ja dann umso einfacher sein sich in dieser Gemeinschaft mal was anderes zu suchen, vor allem wenn man sich schon auf der rein zwischenmenschlichen Ebene so gut versteht!? Es gibt doch immer noch gute Loot-Shooter, oder Hackn Slays, oder auch andere Onlinerollenspiele die man mal alternativ zusammen ausprobieren kann, anstatt sich darüber zu ärgern das man persönlich nichts mehr in WoW zu tun hat...



 
Marledor - Mitglied
Gut, dann kann ich mein Abo beenden, denn ich habe nichts mehr zu tun und keine Mythic-Raidgilde. (Mein Fokus liegt auf HC-Raids)
1
zeroload87 - Mitglied
Na super also noch länger nichts zu tun. Residium sammeln lohnt eh nicht. M+ im Prinzip auch nicht denn mit 449 ist kaum möglich die richtige Verbesserung zu bekommen und Azshara My liegt eh in den nächsten 2-3 Wochen. hatte so auf mitte Dezember gehoft und Raideröffnung dann anfang Januar. Kann ja nicht jeder lust auf twinken haben wenn der Char ab 8.3 eh wieder geparkt wird.
Bayn - Mitglied
Man hat das Gefühl als wären ein großer Teil der Entwickler vom WoW Projekt abgezogen worden (vielleicht wegen Classic) und deshalb ist das nächste Add-on noch im Rohzustand. Schade, vor BFA war das gerede der Entwickler noch groß, von wegen Patchzyklus wie in Legion...
3
Teron - Mitglied
Da ich ein begeisterter Vieltwinker bin, störts mich nicht. Ich habe genug zu tun. Aber bitte nicht am 15. oder 22. Ich bin ab dem 20. eine Woche in Urlaub. :/ Da muss ich wohl mit Ion mal ein ernstes Wörtchen reden. 
1
Kunitzu - Gast
Ich finde es ja schon ganz gut das Patch 8.3 erst am Anfang des nächsten Jahres kommt denn selbst ohne Raid scheint 8.3 jede Menge Inhalt zu bieten und jetzt mit dem WoW Geburtstags Event das vor der Tür steht und dann auch noch Weihnachten, da würde bei mir der neue Content ziemlich kurz kommen
1
Toranato - Mitglied
Naja ich sehe es so. Wenn sie die paar monate mehr brauchen wird es vll auch Besser als BFA. Lieber mehr zeit lassen und was fertiges bringen als was halb fertiges.
Ich habe ohne hin nicht vor Januar mit patch 8.3 gerechnet.
Kyriae - Mitglied
Wieso halb fertig? BfA war fertig. Blizzard hat nur mal wieder den Fehler gemacht und auf das Geheule von einem Teil der Community gehört und für die noch Extra-Sachen gemacht und .. dieses dumme langweilige Classic. 
1
Trullashippie - Mitglied
Wie "klein" sind eigentlich mittlerweile die unterschiedlichen Teams und was machen die den ganzen Tag?  ;)  Dann geh ich mal ganz ruhig und entspannt in ein halbes Jahr (oder mehr) WoW-Pause.
Auch wenn sich andeutet das Shadowlands deutlich umfangreicher und mit mehr Änderungen kommt als die meisten gerade denken. Blizzard hat das zwar auf der BlizzCon im Einzelnen ganz miserabel verkauft aber wenn man jetzt so alle Panels, drölfzigtausend Interviews und Influencer-Analysen durch hat passiert da schon eine ganze Menge. Nur ist halt scheinbar noch nicht viel fertig. Das Bildmaterial ist erschreckend wenig. 
Nelyu - Mitglied
Einerseits freue ich mich das wir noch genügend Zeit haben für Azshara(Mythic) andererseits gibt es ausserhalb des Raids echt nicht mehr viel zu tun. Ich hätte mir gewünscht wenn sie wenigstnes die Visions bereits freischalten und den Raid im frühjahr releasen. So als "Passive Nerf" für den Eternal Palace.
Eisenflamme - Mitglied
Muss nicht zwingend sein, dass die Abozahlen fallen.

Ich raide null aktiv und habe auch do noch reichlich an Dingen zu tun.
1
Metac - Mitglied
Von mir aus können die sich auch noch 2 jahre zeit lassen. hauptsache es kommt nicht son bfa bullshit raus
Kyriae - Mitglied
BfA war super. Aber gut, wer zu dumm ist, sich damit zu beschäftigen und alles rush rush durch haben muss .. der findet es bullshit
2
LikeADwarf - Mitglied
Mir gefiel BfA auch ziemlich gut!
Dieses Addon hat mir richtig viel Spaß gemacht, nachdem WoD mich zu einer fast 2 1/2 Jahre langen Pause bewegt hat, so dass ich Legion auch erst in seinem letzten Patch erlebt habe. 
3
Omnagon92 - Mitglied
Gerne warte ich für eine längere testphase und einem besseren ergebniss.

Und warum nicht mit allem mal fertig sein und sich dann mal was anderems in wow anschaun oder sich gerne mal ein anderen game mehr  zu zuwenden.
Finde Durststecken OK.
 
jelzone - Mitglied
Hm heißt ich Habe noch genug Zeit alle Chars auch einen Stand zu bringen. Positiv.
Aber scheinbar gibt es noch sehr viel zu tun für shadowlands. 
Allgemein weiss ich noch nicht was ich von der blizzcon halten soll, ich feiere jetzt zwar shadowlands (was ich nicht gedacht hatte) aber so außergewöhnlich und episch wie man es angepriesen hat war es dann irgendwie leider doch nicht. Bin zwar soweit zufrieden mit den Sachen die angekündigt wurden aber hatte mir irgendwie mehr erhofft. 
 
4
Shadrazaar - Mitglied
Bist wohl einfach nur verwöhnt und undankbar. Das ist ok, dazu zu stehen.
3
Nighthaven - Supporter
Geht mir genauso...klingt nach vielen kosmetischen Belohnungen über die Pakte, aber wenig features. Klar, möglicherweise ein paar Endgamestorylines je nach Wahl des Paktes, aber ansonsten bleibe ich skeptisch.
3
Muhkuh - Mitglied
Öh, die Pakte sind aber nicht nur "kosmetische Belohnungen", die Pakte sind das gesamte Bündel an Features. Sie sind Kampagne, Missionstisch, Garnison, Klassenhalle, Artefaktwaffe/Herz von Azeroth inkl. den zusätzlichen Erweiterungen aus Patches und noch einiges mehr, in einem.
5
jelzone - Mitglied
Sorry habe mich scheinbar kacke ausgedrückt aber was man hier als undankbarkeit und verwöhnt sehen kann weiss ich nicht. Ich hatte mir von der blizzcon selber mehr erhofft nicht von shadowlands selber. Die blizzcon wurde angepriesen als die epischste die es jemals gab, deshalb habe ich mehr Ankündigungen erwartet.
Auf shadowlands bin ich sehr gespannt und gehyped. 
@shadrazaar ich bin ein sehr dankbarer und definitiv unverwöhnter Mensch aber vielen Dank für deine oberflächliche Beurteilung meiner Person :) 
1
Muhkuh - Mitglied
Du meinst, mehr Ankündigungen als ein Diablo 4, ein neues WoW-Addon und einen Nachfolger von Overwatch, also 2 neue Spiele und eine Erweiterung?
2
Naras - Supporter
Bin ehrlich gesagt enttäuscht von der Blizzcon, lässt mich komplett kalt. Man hat vor allem recht wenig gesehen, die "Neben Panels" waren auch recht Inhaltsleer, kaum neues erfahren, oder gesehen. Beispielsweise bei dem WC3 Panal haben sie erzählt wie sie Dalaran gebaut haben und wie schön es aussieht, wie wäre es an der Stelle mit einem Screenshot. Oder auch bei dem Overwatch Panal war abseits von dem Prototypen mit den Dynamischen Effekten auf Tempel von Anubis nichts wirkliches zu sehen. 

Für mich war es einer der schwächsten BlizzCons.