3. Oktober 2019 - 06:45 Uhr

Patch 8.3 kommt und liegt verschlüsselt auf den Patchservern

Wie geht es nach dem Finale der Kriegskampagne weiter? Eine Frage, die viele nun seit über einer Woche stark beschäftigt hat. Bereits vorher gab es Spekulationen, ob überhaupt ein Patch 8.3 mit einem finalen Raid auf uns wartet oder ob es direkt mit der nächsten Erweiterung weitergeht. Was auf jeden Fall ungewöhnlich gewesen wäre, doch Warlords of Draenor hat uns gezeigt, dass vieles möglich ist. Aber nun gibt es endlich Klarheit. Wie die Dataminer berichten, haben die Entwickler letzte Nacht einen neuen Build auf ihr CDN (Content Delivery Network) geladen. Dieser nennt sich: Patch 8.3.0.32044!

Was ist ein CDN? Dabei handelt es sich quasi um einen Server, auf dem die aktuellen Patchdateien für die Blizzard-App liegen. Von dort aus holt sich der Client die aktuellen Updates. Heißt also, dass der erste Build vom nächsten großen Patch bereitsteht. Jedoch ist dieser verschlüsselt und die Dataminer können somit noch nicht anfangen die Spieldateien zu durchwühlen. 
 

In der Vergangenheit gingen die Testserver für neue Updates ein paar Wochen nach dem Erscheinen des ersten Builds im CDN online. Im Falle von Patch 8.2 wurden beispielsweise die verschlüsselten Dateien am 4. April hochgeladen, der Inhalt konnte am 11. April unverschlüsselt heruntergeladen werden und die Testserver gingen dann am 17. April erst online. Falls es wieder so ablaufen sollte, haben wir also noch ein paar Tage Zeit, bevor die großen Spoiler kommen! 

Nun, da wir wissen, dass es einen Patch 8.3 geben wird, was denkt ihr, wird in diesem enthalten sein? Wo geht es von der Story her hin? Gibt es ein großes neues Gebiet, wie z.B. Argus in Patch 7.3? Was für ein finaler Raid  steht und bevor und wer ist dort der Endboss? Und was könnten mit dem Update sonst noch für neuartige Features kommen? Neue Verbündete Völker? Fraktionsübergreifende Gruppenzusammenstellungen? Alle eure Gedanken gerne rein in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Teron - Mitglied
2 neue verbündete Völker (Vulpera und Mechagnome mein Tip). Vielleicht wird mit einer gewissen Verzögerung auch schon die vermutlich neue Klasse Tüftler implementiert - für alle die das neue Addon kaufen. Dann kann schonmal jeder einen Tüftler leveln und mit 9.0 mit Level 120 ins neue Addon starten. Der Tüftler würde auch super zu Vulpera und Mechagnomen passen. Blizzard hat sich doch bisher immer was einfallen lassen, wenn es darum ging die Spieler zu animieren ein neues Addon vorzubestellen. N'Zoth als Endboss des neuen Raids. Storytechnisch wird 8.3 Kurs auf das neue Addon nehmen. Ich halte den Schattenlande-Leak für plausibel, und die Leerenfürsten zählen noch zu den großen Unbekannten. Passt doch. Und vielleicht erleben wir ja nun endlich das Ende der Feindschaft Allianz/Horde, in welcher Ausprägung auch immer, damit endlich jeder mit jedem spielen kann. 
CoDiiLus2 - Mitglied
Meine Vermutung ist, das wir die vielleicht vorerst letzten verbündeten Völker bekommen. Eines davon könnten die Vulpera und/oder Mechagnome sein.
Die Sethrak schließe ich vollkommen aus, allein schon da die männlichen und weiblichen Sethraks fast identisch aussehen.
Sie wären aber mit das cooleste Volk denke ich.

Patch 8.3 wird uns bestimmt vermutlich in eine komplett neue Zone bringen oder es hat schon was mit dem Tod zu tun und wir wandeln dann in einer Schattenwelt oder so umher.
Es wird bestimmt wieder paar neue Arten von Worldquests geben. Mechagon wird vermutlich als zwei geteilter Hero Dungeon und Mythic+ Dungeon eingefügt. Vielleicht gibt es auch noch einen komplett neuen Dungeon. Natürlich gibt es nochmal 1 neuen Raid, sowie neue PVP Season und Mythic+ Season mit einem Passenden Affix für das neue Patch Thema.
Nighthaven - Supporter
Ist es nicht ziemlich unklug, vor der Blizzcon Infos zu 8.3 rauszuhauen? Ich meine, es ist doch nur noch ein Monat und nachdem sie die neue Erweiterung angekündigt haben, hätten sie so noch mehr Stoff zu erzählen.
Blades - Mitglied
Das war zur Ankündigugn von BfA ja schon dasselbe, auch da kam 7.3 erst nach der BfA Ankündigung.
Aber auf dern Blizzcon wird eben 9.0 angekündigt und damit 8.3 eh fast komplett geteastert. Auch hat man nicht genug Panels um bneides getrennt zu präsentieren. Also kommt eben 8.3 einfach vorher auf den PTR udn wird zumindest in Teilen vorgestellt. Es geht nicht wirklich anders.
CoDiiLus2 - Mitglied
@Blades
Leider falsch.
Patch 7.3 kam schon am 30.08.2017 in der EU und brachte Argus als Zone und die Dungeons.
Patch 7.3.2 kam am 25.10.2017 in der EU und brachte den Raid
Patch 7.3.5 wurde nach der BFA Ankündigung auch mit auf der Blizzcon vorgestellt, kam erst am 30.11.2017 auf den PTR und am 17.01.2018 bei uns in der EU auf den Live-Server. Dieser brachte dann Levelscaling, Ulduar Timewalking, neues Schlachtfeld, überarbeiteter Silithus Zone und die ersten vier Verbündeten Völker.

Ich gehe hier davon aus, das Blizzard den PTR noch vor der Blizzcon Online bringt, aber auch auf der Blizzcon ein paar Worte zu Patch 8.3 verliert, wenn nicht sogar eher.

Auf der Blizzcon selbst wird aber dann die neue Erweiterung angekündigt.
Andi - Staff
Das Problem war damals, dass der Raid Argus erst nach der BlizzCon kam. Man wusste also bereits vor dem Raid, dass da auf einmal ein Schwert in Silithus steckt. Wsa ziemlich dumm geplant war. Bin gespannt, wie es dieses Mal ablaufen wird.
wowhunter - Mitglied
Zeitlich sind sie mit 8.3 und dem neuen Addon wirklich ganz schlecht dran. Eigentlich müssten sie die Addon-Ankündigung verschieben und sich auf der Blizzcon in Ruhe auf 8.3 konzentrieren.
Nehmen wir die zeitlichen Abläufe von 7.3 als Referenz, wäre es folgendermaßen:
8.3 kommt Mitte Oktober (gut gerechnet) auf den PTR. PTR-Phase von 7.3 dauerte zwei Monate. Also geht 8.3 dann erst Mitte Dezember Live.
Der Raid wurde zwei Monate später aktiviert, also Mitte Februar wären wir dann.
Genauso wie auf den Inhalt, bin ich wirklich au die Zeitplanung gespannt.
PikaJeff - Mitglied
Es wird mit Sicherheit ein neuen Raid geben und mit jedem Raid gabs bisher ne weitere Story-Telling.

Neues Feature? Da würde mir echt nur eins einfallen: Raid-Sync wie PArty-Sync nur für 20 Mann im Raid. Klar es gibt Zeitwanderung, aber das Gear Skaliert ja mit deinem Level, aber jeder Zeit mit der Gruppe auf lv 80 in ICC rein wäre cool. Dafür Skaliert das Gear aber nur bis lv 80 oder dem Max lv vom Addon.

Neue Verbündete Völker? Kann ich mir sehr gut Vorstellen, aber welche Völker leider nicht.

Fraktionsübergreifende Gruppenzusammenstellung? Wegen der Kriegskampagne würde es etwas Sinn machen, da man ja zusammen arbeitet gegen Sylvanas, aber im allgemeinen bezweifel ich es, dass die Horde und die Allianz irgendwann zusammen spielen kann.
Raptor - Mitglied
Also bei den neuen Verbündeten Völkern werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Robognome und die Vulpera kommen, wenn nicht mit diesem Patch dann im Patch danach
Omnagon92 - Mitglied
Endlich Schluss mit der Aussage "Sollte es einen 8.3 noch geben"  =D
6
Miroe - Mitglied
Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass die Entwickler die lang aufgebaute Story von N'Zoth nicht in einem einfachen Patch "verschwenden" werden, sondern, dass es sich in 8.3 um die Rettung von Azeroth drehen wird. Das Schwert muss übrigens auch irgendwie noch weg und da ich davon ausgehe, dass das Herz von Azeroth auch irgendwie spielerisch noch unbrauchbar gemacht werden muss, dass es irgendwas damit zu tun haben muss.
Hier könnte man auch die Dracheninsel als neues Gebiet einbauen, mit Furorion als einer der Hauptfiguren und der Wiederherstellung der Macht der Drachenaspekte.
Azshara, Sylvanas und N'Zoth werden wir vermutlich erst in der neuen Erweiterung wiedersehen. 
Eine Schlacht um Sturmwind könnte auch als Intro für die neue Erweiterung benutzt werden, ähnlich wie die Küste in Legion und die Schlacht um Unterstadt.

Ziemlich sicher bin ich mir, dass auch neue verbündete Völker und neue Traditionsausrüstung dabei sein werden. 
1
Two - Mitglied
Was wir bisher wissen: Horde und Allianz wird zusammen gegen N'Zoth ziehen und Sylvanas erfreut sich an den Toten. Der Endboss ist daher offensichtlich N'Zoth und nicht Sylvanas, die wird wohl eher als Aufhänger für das nächste Addon dienen. 

Spannend ist die Frage was Sylvanas eigentlich vor hat. Sie hat sich ganz offensichtlich der Macht von Aszhara und N'Zoth bedient, verfolgt aber ihre ganz eigenen Ziele. Wie schon in Legion versucht sie die Macht über den Tod zu bekommen und wird vermutlich Bwonsamdi das Amt stehlen. Damit sie uns erfolgreich ins nächste Addon begleiten kann muss sie damit auch erfolgreich sein. 

Dann wird mit Sicherheit der Titan Azeroth erwachen, daran arbeiten wir ja schließlich schon das ganze Addon. Das beantwortet dann auch die Frage, wie wir einen alten Gott wie N'Zoth - der ja wie wir wissen ein ganzes Volk mit einem "Fingerschnipp" ausradieren kann - überhaupt besiegen können: mit dem stärksten aller Titanen an unserer Seite.

Azeroth ist aber auch die Geheimwaffe der Titanen gegen den Vormarsch der Schattenwesen, also der perfekte Übergang in das neue Addon also der finale Kampf gegen das ultimative Böse: die Schatten selbst.

Wenn das so kommt, dann stellt sich mir vor allem eine große Frage: was kommt danach? Denn wenn das nächste Addon tatsächlich gegen die Schatten geht, dann haben wir damit alles Böse aus dem Universum ausgelöscht, was unweigerlich das Ende von WoW wie wir es kennen bedeutet. Denn danach bleibt nur noch ein Reset übrig, oder die Storyschreiber müssten völlig in Unsinn abdriften und einen Gegener auf den Tisch legen, von dem bis dato noch nie etwas in der Lore erwähnt wurde. Ein "Reset" in Form einer alternativen Zeitlinie nach Classic bzw BC wäre möglich, ein Ende - wenn man die sehr niedrigen Abo-Zahlen mal so anschaut - ebenfalls.
Bleakly - Mitglied
N'zoth ist viel zu lange aufgebaut wurden um ihn mal eben in einem letzten Patch abzufrühstücken, der wird seine eigene Erweiterung bekommen, das sollte jedem klar sein.
Ob Sylvanas im nächsten Addon noch da sein wird werden wir sehen, vielleicht erledigen wir die Verräterin ja auch in 8.3. Ich würde es ihr gönnen. Sie wird so maßlos überschätzt, sie ist nicht dumm, stimmt. Aber sie ist auch nicht das große allwissende Genie als das sie von manchen (warum auch immer) gesehen wird, man tut immer so als hätte sie schon die nächsten drei Erweiterungen durchgeplant und wäre auf alles vorbereitet.
Zu deiner Frage was als nächstes kommt, wie wäre es mit dem Licht? Wir haben schon öfter gesehen das auch das Licht nicht immer gut ist, ich erinnere an die questreihe in dreanor zur Freischaltung der maghar orcs oder an das kurze cinematic mit Illidan und einem Naaru. Wer weiß, Blizzard lässt sich schon was einfallen. 
Was die Abo-zahlen angeht, die werden seit Jahren nicht mehr veröffentlicht, also bitte keinen quatsch erzählen.
1
Teron - Mitglied

Was wir bisher wissen: Horde und Allianz wird zusammen gegen N'Zoth ziehen 
 

Quelle? Reine Spekulation.... möglicherweise wahr, vielleicht auch nicht, aber keine feststehende Gewissheit.
Jasteni - Mitglied
Ich weiß gar nicht wieso alle den "Tod" nicht als Entität ansehen? Alle die etwas mit Seelen und Untot zutun haben, sind nie Chef. Alle haben etwas über sich stehen. Und ich glaube das der Tod selbst das ist was in 9.0 spätestens in 10.0 unser Feind wird. Immerhin gibt es ein Geist des Lebens warum also nicht auch etwas für den Tod?
Jasteni - Mitglied
Ich hoffe auf weitere Entscheidungen die dann auch einfluss haben. Ich will mit diesem weichegespülte Ehre mist nichts zu tun haben. Gerne kännen die Allianz und die Verräter im Sandkasten "backe backe kuchen" spielen.

Und ich hoffe das die Allianz mit dem Angriff auf Sturmwind auch endlich mal was abkriegt. Aber am ende sind die wieder die God-guys und der Rest sollte am besten im Staub vor ihnen Knien -_-
 
1
Teron - Mitglied
Aber am ende sind die wieder die God-guys und der Rest sollte am besten im Staub vor ihnen Knien -_- 
Äh ja und? Es ist doch seit 15 Jahren ganz offensichtlich, dass die Horde die böse, und die Allianz die gute Seite ist. Seit wann zählen Zombies, sabbernde Grünhäute und aufrecht laufende Rindviecher zur guten Seite? Hast Du die letzten 15 Jahre auf einer einsamen Insel ohne Strom und Internet gelebt? :)

/flames on :)
1
Yggdrasil - Mitglied
ich als alli denke eher das wir min genau so scheiss entscheidungen hatten... ja wir fackeln keine bäume ab, aber am ende, wenn man die toten zählt, sind wir alle die bösen in diesem spiel...
 
1
Batavia - Mitglied
Allianz und gute Seite hahaha.. Säuberung Dalarans? Genn, der Kriegstreiber? Hinterhältiges Gnomenpack? Selten so gelacht. Beide Fraktionen haben mehr als genug Blut an ihren Händen.
Kyriae - Mitglied
Mir egal was kommt, solange es nicht darauf hinausläuft, dass ich "freiwillig" dieser dreckigen untoten Elfe diene nur weil da ein oder mehrere Alte Götter oder die Leere auf uns warten. 
Dann erwarte ich schon Wählmöglichkeiten. Wird Zeit, dass die Allianz das auch mal bekommt. Aber hey, ich hab es vergessen, Designer und Entscheider bei WoW sind ja alles Main-Hordler, kann man also als Allianz-Spieler lange drauf warten
Terralisk - Mitglied
Ja... und main hordler und jedes Addon einen neuen Kriegshäuptling jey
2
Terralisk - Mitglied
Der Angriff Sylvanas auf Sturmwind, um noch mehr Seelen für die Totenarmee  zu sammeln. Nur im Tot kann es Frieden und Einigkeit geben. 
Kyriae - Mitglied
Was für ein Schwachsinn. Nur im Tod kann es Frieden und Einigkeit geben. Schau dir mal die diversen Mythologien an, da ist nichts mit Friede Freude Eierkuchen im Tod. Da gibt es Hass,Missgunst, Neid, Zwietracht. Und warum sollte ich dieser gottverfluchten beschissenen Banshee-Queen im Tod dienen, wenn ihr ihr im Leben schon die Fresse polieren wollte?
Weil sie ja so einen großen Plan hat, den die ganzen Sylvanas-ist-sooooooooooooooooooooooooooooooo-geil-rosarote-Brille-Fanbois es so wollen?
Ihr könnt eurer göttlichen Banshee-Queen gern wie die Skalven dienen, ich werde es niemals tun und wenn Blizzard mich zwingt wars das
Nur weil die ganzen Entscheider und Designer bei Blizzard für WoW alles Main-Hordler sind und sie - besonders Horde-Ion - in Interviews ja schon oft genug gezeigt haben was sie von der Allianz halten, heißt es nicht, dass wir immer und immer wieder als Sidekicks für den Hordedreck zu dienen haben. Daher sind drei Fraktionen auch einen dumme Idee, die sind nicht mal in der lage für zwei Fraktionen schöne Stories zu schreiben, wie sollen sie das erst bei drei schaffen?

Varok und zu Vol'jin, ja denen wäre ich gefolgt. Aber Sylvanas? Never...
Batavia - Mitglied
@Kyriae: Du dienst Sylvanas längst. Es läuft alles nach Plan für sie. Zumal sie 1000 mal besser ist als Milchbubi Anduin, der Kindkönig, der angeblich die erste seiner 3 Lügen erzählt hat. Den stinkenden Hund Genn kannst auch eingraben, der hat Anduin erst eingeflüstert, dass die Horde seinen Vater in Stich gelassen habe und somit den Krieg heraufbeschwört hat. Sylvanas kann Krieg aber nunmal besser als die Allianz. Und ich hoffe in 8.3 brennt Sturmwind genauso wie das Gemüse in Teldrassil. For the Bansheequeen!
4
Takanuva - Mitglied
Ich denke es wird die Dracheninsel mit Nozdormu aka Muzormond als Endboss der dem Wahnsinn erliegt( ist ja in einer anderen Zeitlinie auch passiert).
Furorion schafft es den Drachenschwärmen die Drachenaspektmächte wieder zu geben und wird daraufhin Drachenkönig aka Kindkönig. 9.0 willkommen Alte Götter.
Bullzhunter - Mitglied
Was meint ihr ob das geteilte Mechagon als M+ variante noch kommt ?
Foxxie - Mitglied
Schließe mich gleich an: Wird Mechagon als geteilte HC-Variante (vgl. Karazhan) kommen?
Miroe - Mitglied
Ich meine mich daran erinnern zu können, dass es damals bereits angekündigt wurde, dass Mechagon ebenfalls, wie Karazhan, aufgeteilt und als HC im späteren Addon Verlauf kommen wird - bin mir allerdings nicht mehr 100% sicher, wo ich dies gelesen hab. 
wowhunter - Mitglied
Ich hoffe einfach, dass sie die Story, die sie jetzt langfristig aufgebaut haben, nicht einfach vorschnell in einem Patch 8.3 abhandeln. Also bitte kein Ny'alotha als neues Gebiet und kein Brennender Thron als Raid, in dem wir N'Zoth besiegen.
Dann lieber wie bei der zeitlosen Insel was komplett von der Story losgelöstes. Dracheninsel vielleicht, die bisher gar kein Thema war.
Als Raid kann eigentlich nur Sylvanas in Frage kommen. Zuvieles spricht dafür (Kriegsbringer, Blizzcon-Poster, Story). Aber dann so wie bisher: Sylvanas Endboss aber sie wird nicht getötet am Ende, sondern enthüllt ihren wahren Plan. Ich möchte dann "leuchtende" Schiffe in Sturmwind sehen...
Kyriae - Mitglied
Ich nicht, ich will ihren Kopf auf einem Speer an unserer Burg baumeln sehen.

Und noch mal auch an dich die Frage: Warum sollte ich der Hure dienen, die mich in den Tod gejagt hat?
Nur weil da ein Alter Gott hockt, mit dem sie im Grunde über Azshara verbündet ist?

Wenn es so kommen sollte, dann hoffe ich, dass wir wie die Hordler derzeit zwischen dem Vieh und N'Zoth oder einem anderen Weg wählen können.
Winchester - Mitglied
Kyriae, heute schlecht gefrühstückt? Wo erwähnte wowhunter etwas von "Sylvanas im Tod dienen"?

Zum Thema: Ich hoffe auch es kommt etwas Abseits der aktuellen Story welche evtl gestaffelt (aufm PTR und später aufm Liveserver) freigeschalten wird ähnlich Suramars oder wie von Dir die erwähnte zeitlose Insel. So könnten sie den grossen Spoiler für die Blizzcon aufheben bevor die Dataminer alles schon vorher lüften und aufm PTR bereits die hälfte bekannt ist was kommt bis zum nächsten Addon. Und wenn die Story es hergibt könnte man die einzelnen Phasen so aufbauen das die letzte Phase kurz vorm Addonstart aktiv wird.

Aber gut könnte schwierig werden mein Wunsch weil die Leute ja einen Raid erwarten und es doof wäre diesen erst ab der Hälfte oder am Ende des Patches zu bringen. Das geschrei wäre gross. Genauso gross wie wenn es nur Minifights (Wolrdbosse) aka Ortos wären.
 
LikeADwarf - Mitglied
@Winchester
Ne, der/die Gute hatte schon immer einen kleinen Dachschaden.
Frage mich manchmal auch, wieso er/sie nicht mal ein paar Tage gebanned wird ... auf buffed wirkt er/sie besser aufgehoben.
4