9. Oktober 2019 - 12:18 Uhr

Patch 8.3 - Loreschnipsel: Geflüster von Il'gynoth & Drachenaspekte

Weiter geht es mit den Loreschnipseln zum kommenden Patch 8.3! In unserem ersten Artikel ging es bereits um Sylvanas, N'Zoth, die Zukunft der Horde und Tyrande. Heute gibt es zwei sehr interessante Themen. So gibt es neue Prophezeiungen, die uns Hinweise auf die Zukunft geben (könnten). Außerdem treffen sich die Anführer der verschiedenen Drachenschwärme und unterhalten sich über allerlei Dinge. Offenbar wollen sie uns im Kampf gegen den alten Gott ihre Unterstützung anbieten.
 

Das Geflüster von Il'gynoth

Jeder der sich auch nur ein Funken für die Lore von World of Warcraft interessiert, der wird wohl auch wissen, wer Il'gynoth ist. Denn seit Legion wird immer wieder über den Diener von N'Zoth spekuliert, der damals als Boss im Smaragdgrünen Alptraum alle möglichen Prophezeiungen von sich gegeben hat, wovon einige bereits wahr geworden sind, andere stellen die Community weiterhin vor ein Rätsel. Mit Patch 8.3 kommt dann auch neuer Stoff zum Rätseln, denn Il'gynoth kehrt als Boss in Ny'alotha zurück. Stärker und geheimnisvoller denn je!

Während des Kampfes gegen die Kreatur, flüstert sie den Helden sieben verschiedene Prophezeiungen zu. Einige davon beziehen sich offenbar auch auf die aus Legion. Folgend haben wir euch die englischen Versionen aufgelistet, da sie durch eine Übersetzung von uns wahrscheinlich leicht verfälscht werden könnten und jedes Wort kann wichtig sein. Welche Ideen kommen euch so in den Kopf, wenn ihr sie euch durchlest?

Die Prophezeiungen
  • Before the last shadow falls, the Father of Sleep shall savor his feast.
    • Ein klarer Hinweis auf den bevorstehenden Sieg von N'Zoth. Könnte man meinen, aber der "Father of Sleep" könnte auch auf den wahren Loa des Todes hinweisen: Mueh'zala. Schon lange wird spekuliert, dass er der Boss von Bwonsamdi ist und sich in den Schattenlanden aufhält. Auch geht man davon aus, dass Sylvanas im Auftrag von ihm Seelen sammelt. 
  • The golden one claims a vacant throne. The crown of light will bring only darkness.
    • Eventuell ein Hinweis auf Calia, die offenbar den Thron der Untoten zusammen mit Derek einnimmt, was jedoch unschöne Konsequenzen zu Folge hat. Ebenfalls könnte es ein weiterer Hinweis auf Anduin sein, der als König Dunkelheit bringen wird, auch wenn er davon vielleicht noch nichts weiß. 
  • When their mistress beckons, nine ravens take flight. Each seeks a prize to earn her favor.
    • Es könnte um Sylvanas gehen, die weiterhin Anhänger hat, die alles für sie tun würden. Aber genau neun Stück? Die Zahl Neun erinnert auch an ihre neun Val'kyr, die sie mal hatte. Eventuell kehren sie zu ihr zurück, wodurch sie erneut mehrere Male dem Tod entkommen kann.
  • The vassal of life disguises treachery. Beware the eyes of green.
    • Grüne Augen und Leben? Das könnte eine Referenz auf den grünen Drachenschwarm sein, die weiterhin mit der Leere im Smaragdgrünen Traum zu kämpfen haben. Sollte man ihnen etwas nicht trauen? 
  • Five lanterns, now darkened. The flame they seek will light the masters' way.
    • Die Zahl Fünf kann für die fünf Drachenaspekte stehen, die alle ihre Macht verloren haben. Wir wissen, dass die Dracheninseln in Zukunft ein größeres Thema werden könnten. Vielleicht versuchen sie dort ihre Macht zurückzuerlangen, was wiederum dazu führt, dass die Meister von Il'gynoth stärker werden. Doch wer sind die Meister? Die alten Götter oder doch die Leerenfürsten?
  • The blind queen wields a scepter of bone. From the deep she calls forth doom.
    • Eine blinde Königin, die ein Knochenszepter trägt. Ist damit wieder Sylvanas mit ihrem Bogen gemeint, der teilweise aus Knochen besteht? Sie ruft das Schicksal aus den Tiefen hervor. Sehr wahrscheinlich, denn irgendwas plant sie ja weiterhin mit den Seelen, die sie während des Kriegs und auch jetzt noch sammelt. Falls die Bansheekönigin wirklich für den noch recht unbekannten Mueh'zala arbeitet, könnte sie ihn vielleicht aus den Tiefen hervorholen. 
  • The cunning ones kneel before six masters, but serve only one.
    • Ein eher schweres Rätsel. Wer sind die sechs Meister? Es gibt z.B. sechs kosmische Kräfte im Universum von Azeroth. Es gibt sieben Titanen, die das Pantheon bilden. Schließen wir Sargeras einfach mal aus, da er das Pantheon vernichten wollten, könnten damit auch die Titanen gemeint sein. Doch wieso sollte Il'gynoth die Titanen als Meister bezeichnen? Vielleicht gibt es auch doch sechs alte Götter, wovon wir erst 4-5 (falls Xal'atath ein alter Gott ist) kennen. 
 

Das Treffen der Drachenaspekte

Seit Patch 8.2 wissen wir, dass dir Drachenaspekte wieder eine größere Rolle einnehmen. Schließlich konnten wir durch ihre Hilfe das Herz von Azeroth verstärken und während der verschiedenen Questreihen wurde sehr deutlich, dass sie ebenso unsere Hilfe brauchen. In den Spieldateien wurde ein ausführlicher Dialog zwischen den Anführern der verschiedenen Drachenaspekte gefunden, der uns mehr über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verrät. Wobei der bronzene Drachenschwarm bisher fehlt.

Der Grund der Zusammenkunft ist der, dass derzeit alle Drachenaspekte sehr viel zu tun haben und es ihnen nicht möglich ist ihre volle Streitmacht für den Kampf gegen N'Zoth bereitzustellen. Der rote Drachenschwarm wurde bereits stark in Mitleidenschaft gezogen und nur noch wenige sind übrig. Der grüne Drachenschwarm hat mit der Leere im Smaragdgrünen Traum zu kämpfen und der blaue Drachenschwarm muss sich um die Sicherung des Nexus kümmern. Der schwarze Drachenschwarm wiederum ist kaum existent, doch genau deshalb will Furorion auch Unterstützung anbieten. 

Kalecgos ist froh, dass Allianz und Horde endlich den Frieden anstreben und sie sich nun gemeinsam N'Zoth stellen wollen. Alexstrasza stimmt zu, denn immer wenn der Krieg erneut ausbricht, muss Azeroth darunter leiden. Merithra fragt sich, wieso die Aspekte dann nicht schon viel früher eingegriffen haben, doch ihr wird erklärt, dass es nicht die Aufgabe der Drachen ist, den Sterblichen ihren Willen aufzuzwingen. Das würde sie zu Tyrannen machen. Furorion und Ebenhorn sind der Meinung, dass die Einflüsse der Aspekte aber auch positive Auswirkungen haben können. Alexstraza erinnert sie allerdings an Persönlichkeiten wie "Victor Nefarius" sowie "Katrana Prestor" und ihre Einflüsse auf die Sterblichen.

Alexstraza freut sich Ebenhorn zu treffen und ist erstaunt darüber, dass er sich so lange verstecken konnte. Doch das war nötig, um den Blicken von N'Zoth zu entgehen. Kalecgos und Furorion unterhalten sich über sein Tagebuch und den Trank, den er geschafft hat zu brauen, um dem Geflüster von N'Zoth zu widerstehen. Der Schwarze Prinz ist sich aber sicher, dass N'Zoth schon bald neue Wege finden wird, um in die Gedanken von uns allen einzudringen. Nebenbei interessiert sich Furorion noch kurz dafür, dass Kalecgos sich mit einer Sterblichen (Jaina) eingelassen hat. Laut dem blauen Drachen ist die Situation kompliziert, so wie es immer bei Sterblichen ist.

Abseits von dem Treffen gibt es auch noch einen Dialog zwischen Furorion und dem Raumgänger, der bereits Alleria im Umgang mit der Leere geschult hat. Offenbar treffen wir wieder auf ihn und er unterstützt uns, indem die Leere gegen den alten Gott eingesetzt wird. Furorion ist darüber nicht so glücklich, da es ihm Angst macht mit dieser Macht herumzuspielen, wo er doch schon so lange versucht ihr zu widerstehen. Der Raumgänger versichert ihm jedoch, dass die Leere ein starker Verbündeter im Kampf sein kann, wenn man weiß, wie man sie nutzen sollte.
Dialoge zwischen den Aspekten
Alexstrasza the Life-Binder: N'Zoth's minions are rising across Azeroth. The red dragonflight's numbers are too few to fight them at every turn.
Merithra of the Dream: The green dragonflight would aid your cause, but the Void continues to besiege the Dream.
Kalecgos: Senegos has informed me that the blue dragonflight is occupied with safeguarding the Nexus.
Ebonhorn: A pity the black dragonflight cannot join the fray and fulfill our ancient charge to protect Azeroth.
Wrathion: That is why we are here, Ebyssian. Our brothers and sisters are gone, so we must carry on the fight in their stead.

-------

Alexstrasza the Life-Binder: It gladdens me to see you by our side, Ebonhorn.
Ebonhorn: And I am pleased to be here. This is the first time I have met with other dragons.
Alexstrasza the Life-Binder: Hopefully the first of many. To think that you kept your identity secret for so long...
Ebonhorn: It was necessary to avoid the gaze of the Old Gods.
Alexstrasza the Life-Binder: Yet another reason we must defeat them once and for all.

-------

Kalecgos: I am relieved that the Horde and Alliance have focused their ire toward N'Zoth... and away from each other.
Alexstrasza the Life-Binder: Agreed. Each time they have waged war, the world has paid the price.
Merithra of the Dream: Then why did we not intervene and bring an end to their conflict before so many lives were lost?
Alexstrasza the Life-Binder: It is not our place to impose our will upon the mortal races. To do so would make us tyrants.
Wrathion: There is a difference between issuing edicts and offering guidance. What say you, Ebyssian?
Ebonhorn: Far be it from me to contradict the Dragonqueen. But I do believe that as I walked among them in mortal form, the Highmountain have benefited from my counsel.
Alexstrasza the Life-Binder: Perhaps. But be wary, lest you find yourselves following the path of "Victor Nefarius" and "Katrana Prestor".
Ebonhorn: Never, Life-Binder. I swear it.

---------

Kalecgos: Your journal told quite a tale, Wrathion. I have seldom encountered someone so focused on thwarting the Old Gods.
Wrathion: I was once similarly focused on the Legion. But for all their might, they are merely an army. The Horde and Alliance have defeated many formidable forces.
Wrathion: The Old Gods, however, are a disease. And to "defeat" a disease, one must find a way to contain it and stop it from spreading further.
Ebonhorn: Judging by the potion you brewed for me, you seem to have succeeded.
Wrathion: For now, at least. But a virulent disease grows... adapts. I fear it is only a matter of time before the Old Gods find new ways to inflict their madness upon us all.
Kalecgos: Then we must ensure N'Zoth is vanquished soon... before his infection becomes unstoppable.

--------

Wrathion: Kalecgos. I am told you entered into a relationship with a human.
Kalecgos: I... well, it is... complicated.
Wrathion: Humans often can be. Like all mortals, they are fickle beings, yet they hold great promise.
Kalecgos: From what I have been told, certain mortals might say the same thing about you.
Wrathion: Hmph. Complicated indeed..

--------

Ebonhorn: Wrathion. How did you know that I had begun to hear N'Zoth's whispers?
Wrathion: One of my agents was watching over you. I knew that if you left the protection of Highmountain, you would become... vulnerable.
Ebonhorn: I did not realize you had such personal concern for my well-being.
Wrathion: Of course. You are my brother. The only one I have.

---------

Locus-Walker: Is something troubling you, Wrathion? You seem... ill at ease.
Wrathion: Wielding N'Zoth's own power against him carries tremendous risk. Enhancing it further may well prove foolhardy.
Locus-Walker: To you, perhaps. But I know more of the Void than you could ever hope to comprehend.
Wrathion: I have spent considerable effort learning to resist that particular influence rather than harness it.
Locus-Walker: That is a narrow vision, even for a dragon. Properly harnessed, the Void makes a powerful ally. Perhaps one day I will... enlighten you as to its benefits.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
realLabereule - Mitglied
"The golden one claims a vacant throne. The crown of light will bring only darkness."
Die Naaru sind golden, da X'era von Illidan vernichtet wurde ist der Thron leer und die Naaru sind die höchsten Licht Wesen, ihr Anführer trägt somit die Krone des Lichts. Dass X'era Illidan nichts Gutes wollte und auch für Alleria nicht zeigt, dass sie nicht wirklich gut handeln.

Auch eine nicht außen vor zu lassende Theorie 
1
Two - Mitglied
Before the last shadow falls, the Father of Sleep shall savor his feast.
Bwonsamdi hat einen Pakt geschlossen den er einlösen wird bevor der letzte alte Gott fällt.

The blind queen wields a scepter of bone. From the deep she calls forth doom
Da denke ich eher ans Aszhara, die wir ja schon besiegt haben, und die dann N'Zoth freigelassen hat.

The cunning ones kneel before six masters, but serve only one.
Ganz klar Sylvannas, die viele Pakte geschlossen hat, aber am Ende nur sich selbst dient.
lkionus - Mitglied
"The cunning ones. Mehrzahl, ich glaube hier liegt der fokus eher auf den meistern als auf denen die knien.
Jasteni - Mitglied

The cunning ones kneel before six masters, but serve only one.
Ganz klar Sylvannas, die viele Pakte geschlossen hat, aber am Ende nur sich selbst dient.

Ich würde die Pakte jetzt nicht damit vergleichen das man vor jmd kniet. Das macht man eher wenn man Ehrfurcht oder sowas vor jmd hat oder vorspielen will. Und das passt mMn nicht zu Sylvanas. Die kniet doch vor keinem sich hin vorallem nicht nachdem sie Kriegshäuptling geworden ist.
Gilgamesch - Mitglied
"bring only darkness..." erinnert mich stark an "i see only darkness bevor me" => Lich King
Daher gehe ich stark davon aus, dass hier der vakante Thron des Lich King gemeint ist, die Krone bringt nur Dunkelheit!
Nix mit Anduin! ...wie ihr immer auf den kommt...
lkionus - Mitglied
erstens ist der Frosttrohn zzt. nich vakant und zweitens bitte den text ganz lesen, es ist nämlich "The golden one claims a vacant throne. The crown of light will bring only darkness." wer der/die goldene ist kann man nur spekulieren, aber zumindest den helm des LK kann man nicht umbedigt als Krone des Lichts bezeichnen
1
Valerion - Mitglied
@ Ikionus Ich behaupte damit ist Calia Menethil gemeint. Es besteht eine sehr höhe Möglichkeit, dass sie die Untoten in Azeroth führen wird. Sie selbst ist ja eine neue Form von "untot". Viele nennen es "Lightforged Undead". Und ihr Erscheinungsbild passt zum "the golden one".
1
Jasteni - Mitglied
Sehr interessant. Auch im Hinblick darauf das wir in Nazjatar den alten Gott freigelassen haben und es vermasselt haben das er getötet wird.
Eventuell plant Anduin das im Hintergrund alles und manipuliert auch die Verräterischen anführere. Weshalb Lorte und co. auch so stark mitgewirkt haben beim Kampf gegen Azshara.
 
Kyriae - Mitglied
Natürlich der Sylvanas-Sklave kann es nicht verkraften, dass seine Angebetete ein ganz großes Stück Scheiße ist.
Kann ja nur die verhasste Allianz sein, die böses tut.

 
Hogzor - Mitglied
@Kyriae was ist eigentlich dein Problem? Nur negative Kommentare von dir. Immer und immer wieder. Wie traurig ist dein Leben?
1
NBNico - Mitglied
Im Endeffekt erzählen alle Newsseiten und Contentcreator über lang oder kurz die gleichen Inhalte wenn sie übers gleiche Spiel berichten^^ da muss nicht unbedingt eine Zusammenarbeit dahinterstecken. Und sicher guckt jeder Links oder Rechts bei den anderen mal ab :) Dennoch muss ich sagen das Craft12354 super zu Vanion.eu passen würde. Ich glaube Andi und er gemeinsam würden tollen Content kreieren. (Was sie ja eh beide allein auch schon machen :) )
1
LikeADwarf - Mitglied
Das fiel mir jetzt schon öfter auf.
Prinzipiell ist es ja auch nicht schlimm, da er öfter auch Werbung für vanion.eu macht, aber arbeitest du ein wenig mit Craft12354 zusammen? xD
Immer wenn er ein Lore-Theorievideo macht, ist spätestens ein paar Stunden später besprochener Inhalt auf der Seite zu finden - haha xD

Find ich aber gut und mal wieder mega interessant. Bin gespannt, wann Patch 8.3. erscheint.
Andi - Staff
Naja derzeit behandeln alle die gleichen Themen. Man kann also nicht einmal von Zufall reden. Ist ja ganz normal, dass alle nun über die gleiche Dinge berichten. Und nein, es gibt keine Zusammenarbeit. 
LikeADwarf - Mitglied
Schon, schon.
Ich fand es nur sehr interessant das ihr exakt zu den selben Schlüssen gekommen seid.
Ist ja nicht so, dass diese kryptischen Aussagen irgendwelcher Leerendiener nicht in vielerlei Richtungen interpretiert werden können. Deswegen kam ich nur drauf und habe mich gefragt, ob da irgendeine Zusammenarbeit besteht.
TurtokSayf - Mitglied

Ich fand es nur sehr interessant das ihr exakt zu den selben Schlüssen gekommen seid.

Nennt sich abschreiben. ;)
Andi - Staff
Also abgeschrieben ist es von ihm nicht, ich schaue ihn mir nicht einmal an und weiß nicht, was er für Videos gemacht hat. Es sind einfach nur die offensichtlichsten Lösungen für die Rätsel, wie man sie auch auf vielen anderen Seiten findet, wenn man sich mal umschaut. (Reddit, WoWHead & Co.)
2
NBNico - Mitglied
Andi lass dir sowas auch nicht einreden. Lass sie reden, du musst dich abosolut null rechtfertigen.  Du machst einen sehr guten Job und ich glaube ich spreche für 99% von uns, wenn ich sage das wir sehr zufrieden und dankbar über deine Arbeit sind :) 
1
LikeADwarf - Mitglied
@NBNico
Niemand, aber auch niemand hat so etwas behauptet.
Es war lediglich eine Frage, ob er mit Craft zusammen arbeitet. Mehr nicht.