8. Oktober 2019 - 10:53 Uhr

Patch 8.3 - Übergriffe der Leere: Die neuen Invasionen durch N'Zoth!

Eines der quasi neuen Features in Patch 8.3 sind die Übergriffe durch die Diener von N'Zoth auf die titanischen Einrichtungen. Dabei fokussieren sie sich auf Uldum und dem Tal der Ewigen Blüten in Pandaria. Während dieser Angriffe ändert sich die Zone drastisch, um der Ästhetik von N'Zoth zu entsprechen. Der Ablauf ist in etwa gleich wie bei den Invasionen der Legion sowie den Fraktionsübergriffen aus Patch 8.1 und es gibt noch einige Neuheiten. In der folgenden Übersicht erfahrt ihr mehr dazu!


Pandaria und Uldum - Die letzten Bastionen

Ein erstes Anzeichen für die immer größer werdende Macht N'Zoths sind die Angriffe seiner Schergen an zwei Schlüsselstandorten auf Azeroth, wo sich Titaneneinrichtungen befinden. Diese Orte sind von großer Bedeutung und unser letztes Bollwerk gegen N'Zoth, der vollständig in unsere Welt eintauchen will, um sie in den Wahnsinn zu stürzen.

Die erste Station auf seiner Liste: Uldum, Heimat der Hallen des Ursprungs, ein großes Titanengewölbe, welches von den Dienern von N'Zoth regelmäßig angegriffen wird. Ein weiterer wichtiger Ort, an dem sich eine große Titananlage befindet, ist das Tal der Ewigen Blüten in Pandaria. Als wir das letzte Mal das Tal der ewigen Blüten sahen, war es mit dunkler Sha-Energie beschmutzt worden, die von Garrosh gegen Ende von Mists of Pandaria freigesetzt wurde. Doch diese Wunden wurde geheilt und das Tal erstrahlt wieder in seiner ursprünglichen Pracht. Zumindest so lange, bis die Schergen vom alten Gott einmarschieren!
 
  

  

  


Aktivitäten während der Übergriffe

Anders als bei den Invasionen der Legion und den Fraktionsübergriffen, ist es bei den Angriffen von N'Zoth nicht so, dass einfach nur ein paar Weltquests abgeschlossen werden müssen. Wenn die Armeen von N'Zoth die Gebiete stürmen, können dort Quests erledigt, Rätsel gelöst und Geheimnisse entdeckt werden. Die Entwickler haben sich dabei an Nazjatar und Mechagon orientiert. Zudem gibt es eigene Fraktionen in den beiden Zonen, bei denen man seinen Ruf steigern kann. 
 
  

  

  

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Pacemaster - Mitglied
Ändert sich dann auch die questzusammen setzung aus mist of pandaria? Oder kann man die dann immer noch spielen wenn man den content nicht gespielt hat?
CoDiiLus2 - Mitglied
Ich glaube das dies nur Highlevel-Spieler sehen. Und hat nur Auswirkungen auf das Tal der Ewigen Blüten.
Es ändert sich ja kaum etwas bezüglich Quests. Da außer Daily-Quests im Tal kaum etwas anderes zu tun gibt. Es hätte also nur Auswirkungen auf hauptsächlich auf die Schreine.
yadasistguud - Mitglied
Meine Güte kann man die Kundschaft mittlerweile einfach zufrieden stellen :D
CoDiiLus2 - Mitglied
Kurze Info:
Das Bild 2 (Bild 873433.jpg) ist aus Orgrimmar im Tal der Ehre.

Zum Artikel und dem Feature:
Ich finde das echt interessant und super das die ältere Gebiete wieder mit eingebunden werden. Noch offen sind die Frage nach der Belohnung und die Zeit so eines Übergriffs. Also in welchen Rythmus und wie lange Sie so andauern.
1