27. Juli 2020 - 10:57 Uhr

Problemfall Serververknüpfungen - Irgendwas ist da schiefgelaufen!

Eigentlich sollten im Laufe dieser ID-Woche weitere Serververknüpfungen für die deutschen World of Warcraft-Server durchgeführt werden, doch wie am Wochenende von Blizzard mitgeteilt wurde, gab es Probleme, weshalb der Vorgang abgebrochen wurde. Nicht nur im Falle der deutschen Verknüpfungen, sondern auch bei den geplanten Verknüpfungen von amerikanischen Servern. Das kann natürlich mal passieren, doch die Geschichte geht noch weiter. Allerdings müssen wir dafür ein paar Wochen zurückgehen.

Die ersten neuen Serververknüpfungen für Deutschland sollte es nämlich bereits am 04. Juli geben. Damals gab es dazu keinen Bericht auf Vanion.eu, da wir es schlichtweg übersehen haben. Geplant war die Verknüpfung vom Server Aman'thul und Nazjatar sowie der Servergruppe Todeswache-Zirkel des Cenarius mit Forscherliga. Dabei kam es ebenfalls zu einem Problem. Nämlich bei dem Versuch Aman'thul und Nazjatar miteinander zu verbinden. Die Verknüpfung von Todeswache-Zirkel des Cenarius mit Forscherliga wurde deshalb komplett ausgesetzt und die erste Verknüpfung abgebrochen, was fatale Folgen hatte.

Wie Spieler vom Server Aman'thul berichteten, verschwanden Charaktere vom Auswahlbildschirm, Gilden waren nicht mehr vorhanden und Auktionen im Auktionshaus waren komplett durcheinander. Eine offizielle Stellungnahme von Blizzard gab es dazu bis heute nicht, jedoch wurden im Hintergrund Fehler korrigiert, wie im Laufe der nachfolgenden Tage festgestellt werden konnte. Allerdings vermissen einige Spieler bis heute wohl noch Charaktere und Auktionen aus dem Auktionshaus. Ob das stimmt, wissen wir natürlich nicht.

Alles in allem auf jeden Fall ein katastrophaler Start für die Fortsetzung der Serververknüpfungen und ein Grund dafür, weshalb auch alle anderen Verbindungsversuche bisher nicht geglückt sind. Offenbar müssen die Entwickler ihre Methoden und Tools noch einmal überprüfen, damit alles so abläuft, wie es sollte. Denn nicht nur bei den deutschen Servern gab es Probleme, sondern auch bei der Verknüpfung von Realms weltweit. Zum Glück ist während der Wartezeit auf das neue Addon sowieso nicht so viel los auf den Servern und die Fehler führen nicht zu noch viel mehr Problemen. 
 REALMVERKNÜPFUNGEN - IN DER WOCHE AB MITTWOCH, DEN 24. JULI 

Update vom 24.07.: Es besteht ein Problem, wodurch die genannten Realmverknüpfungen nicht möglich sind. Wir geben euch Bescheid, sobald wir weitere Informationen dazu haben.

Vielen Dank für eure Geduld und euer Verständnis.

 Upcoming Realm Connections - Update 24/7 

Update 24/7: We are encountering some issues that are preventing us from performing the realm connections mentioned above for the time being. We will let you know when we have more information to share regarding their implementation.

Thank you for your patience and understanding.

 Realm Connections -- July 23 
Due to unforseen technical issues, we have to reschedule today’s connections. We will do that as soon as possible.
Abschließend bleibt noch zu sagen, dass die Kommunikation bei Blizzard in diesem Fallen leider sehr stark zu wünschen übriglässt. Zwar wird bezüglich Shadowlands sehr viel mit der Community geredet, aber wenn es um Fehler und Probleme geht, wird derzeit fast schon Stillschweigen bewahrt. Sowohl was die Serververknüpfungen angeht als auch die Probleme, die durch Patch 8.3.7 herbeigeführt wurden. So wurde z.B. noch immer nicht der fehlerhafte Kalender repariert. Liegt das vielleicht auch an den fehlenden Community Managern, nachdem so viele im Zuge der Umstrukturierungen bei Activision Blizzard gekündigt wurden oder haben? Wer weiß ...

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
iHaldur - Mitglied
"Zum Glück ist während der Wartezeit auf das neue Addon sowieso nicht so viel los auf den Servern und die Fehler führen nicht zu noch viel mehr Problemen. "

Dann kommt Shadowlands raus, und Rückkehrer müssen einen neuen Main leveln, weil der alte weg ist? xD
kaito - Mitglied
Im Worst Case ja.
Aber wenn Blizzard die Idee überhaupt weiter verfolgt dann denke ich werden sie sicher ähnlich wie das letzte mal den Dreh raus haben und es wird wenn es hoch kommt bei irgendwelchen vereinzelt fehlenden Mogitems bleiben, wenn überhaupt. Nur möglich das es eben dann etwas dauert.
hizuro - Mitglied
In Punkto 8.3.7 gab es bei einigen Spieler auch Probleme mit der Maussteuerung. Da ging es hingegen rasendschnell. Am Donnerstag war der Spuk dann auch schon wieder vorbei. Ist schon nicht schlecht Zorbrix und Co. auf Twitter zu folgen.

Mir wäre es aber lieber im US Forum auch schreiben zu können. Dafür braucht man leider einen aktivierten US Account. Eine Starter Edition reicht da leider nicht aus. :-(
kaito - Mitglied
Man darf bei Fehlern aber auch eines nie vergessen, es gibt Fehler die lassen sich schnell beheben, andere sind eben schwerer zu finden oder schwerer zu lösen und brauchen dann eben länger. 
1
kaito - Mitglied
Probleme gab es auch damals, da sind zeitweise auch Charakter, Items und co verschwunden. Vielleicht sind die Aufzeichnungen zu diesen Probleme nicht mehr zu finden oder wurden nicht sinnig hinterlegt, oder es kann sie keiner lesen oder aber die, die damals dran beteiligt waren sind alle nicht mehr da.
Nur das mit den Gilden war nicht, liegt aber vielleicht am neuen Tool.

Was die magere Kommunikation bei Fehlern angeht, ist eben alles mehr Schein als Sein. Da lobt man sich eben für Kleinigkeiten hoch in den Himmel und hofft das Fehler schnell vergessen werden wenn man sie nicht näher kommentiert da es in dem Fall ja auch nur eine Minderheit der Spieler betrifft. In den meisten Fällen klapt das auch, vor allem weil viele Spieler die es nicht betrifft das noch zusätzlich gern klein reden.
1
Muhkuh - Mitglied
Muss nicht mal was vergessen worden sein oder so - die haben doch auch,weit nach den Zusammenlegungen von vor mittlererweile so ca. 8 Jahren, die Dateitypen geändert usw.. Vielleicht helfen die damaligen Lösungen dadurch nicht und die Probleme treten wieder auf
1
kaito - Mitglied
Wie gut das ich nichts von Vergessen sagte? Es kann viele Gründe haben, die werden wir aber nicht erfahren und das es Probleme gibt oder es nicht durchgeführt wurde musste man ja selbst nachforschen.
Gut, zumindest die Information haben sie dieses mal vorzeitig geschaft.
1
Talyus - Mitglied
einen fehler finden uu d beheben sind zwei unterschiedliche dinge. und gefunden haben sie ihn ja scheinbar schon. ;)
Sahif - Mitglied

Das Problem ist in der Tat bereits bekannt und befindet sich aktuell in Untersuchung.

Das heißt im Normalfall, dass der Fehler im Spiel bekannt ist. Wo der Fehler im Code ist scheinbar noch nicht, sonst wäre man ja nicht mehr in der Untersuchung, sondern dabei ihn zu beheben. Fehler im Spiel finden und Fehler im Code finden sind ja nochmal gänzlich verschieden.
Talyus - Mitglied
um ihn beheben zu könnnen muß man ihn untersuchen. 
um ihn untersuchen zu können muß man aber wissen wo er ist. also scheinen sie schon zu wissen wo er ist. sonst können sie ihn ja nicht untersuchen. sondern müßten ihn noch suchen ;)

 
Sahif - Mitglied
Ok ein letztes mal Versuche ich es noch^^

Ich denke wir sind uns einig, dass am anfang ein Fehler im Spiel bemerkt wird. Der Fehler im Spiel muss untersucht werden, um rauszufinden wo der Fehler im Quellcode sitzt. Hat man den Fehler im Code gefunden muss der wiederum untersucht werden um zu gucken wie man ihn beheben kann. Welches untersuchen jetzt gemeint ist kann man sich drüber streiten. 
Ich würde zum ersten tendieren, da man sonst ja nicht vom Problem sondern vom Fehler direkt sprechen würde mMn., du interpretierst es offensichtlich anders. Steht dir frei, was richtig ist weiß nur Blizzard. 

 
1