28. Juli 2020 - 10:33 Uhr

Shadowlands - Die Dungeons der Schattenlande: Übersicht & Videopreview!

Dungeons und Raids sind für viele Spieler der Hauptcontent im Endgame von World of Warcraft und natürlich wird es in Shadowlands wieder ordentlich Nachschub geben. Insgesamt acht Dungeons gibt es zum Release, wobei vier davon während der Levelphase besucht werden und vier werden später auf der Maximalstufe 60 freigeschaltet. Für Abwechslung ist also auf jeden Fall gesorgt und damit ihr wisst, was euch da so alles erwartet, haben wir uns bereits alle neuen Instanzen auf den Betaservern angeschaut. Folgend findet ihr alle unsere veröffentlichten Previewvideos zu den Dungeons in der Zusammenfassung. Eventuell habt ihr noch nicht alle gesehen und könnt es nun nachholen. 


Dungeons von Shadowlands

Nekrotische Schneise
In einem undenkbaren Akt des Verrats sind Streitkräfte aus Maldraxxus, dem Reich, das mit der Verteidigung der Schattenlande beauftragt ist, in den Tempel des Mutes eingedrungen. Sie haben Anima geplündert und abgeschlachtete Kyrianer mit sich genommen, um ihre dunklen Praktiken zu befeuern. Wenn sie nicht kontrolliert werden, werden die nekrotischen Kräfte der Nekropole Zolramas eine Schneise der Verwüstung hinter sich lassen.
  • Levelphase
  • Bosse: 4
  • Zone: Bastion
     


Seuchensturz
Unter dem zerstörten Haus der Seuchen liegt eine der zerstörerischsten Kräfte, die Maldraxxus jemals hervorgebracht hat. Diejenigen, die diese Macht begehren, durchsuchen die von der Seuche heimgesuchten Trümmer in einem Wettlauf, um diese Waffe für sich zu beanspruchen. Wer sie zuerst findet, wird das Schicksal der Schattenlande in seinen Fängen halten.
  • Levelphase
  • Bosse: 4
  • Zone: Maldraxxus
 


Nebel von Tirna Scithe
Trotz des Chaos, das die Animadürre hervorgerufen hat, ist es unheimlich still um Tirne Scithe geworden. Es müssen Nachforschungen angestellt werden, um sicherzustellen, dass die Bewohner des Hains und die kostbaren Wildsamen in Sicherheit sind. 
  • Levelphase
  • Bosse: 3
  • Zone: Ardenwald
     


Hallen der Buße
Unter der Führung der Anklägerin waren die Hallen der Buße das Sinnbild für die Mission Revendreths. Alles war darauf gerichtet, die Seelen zu erlösen und sie davon abzuhalten, in den Schlund zu fallen. Aber der kürzlich beförderte Lord Chamberlain hat den Zweck der Halle dahingehend geändert, selbstsüchtig Anima zu ernten, oft bis zu dem Punkt, dass Seelen nicht mehr erlöst werden können. Jemand muss dieser Verderbnis ein Ende setzen, die innerhalb dieser Mauern gewachsen ist.
  • Levelphase
  • Bosse: 4
  • Zone: Revendreth
     


Spitzen des Aufstiegs
Die Schlacht um die Bastion hat sich zugespitzt. Die Verschmähten unter der Führung von Paragon Devos versuchen die Archon der Bastion zu stürzen und die Herrschaft über dieses Reich der Schattenlande zu übernehmen, um den Kyrianern einen neuen Weg des Aufstiegs zu zeigen. 
  • Endgame
  • Bosse: 4
  • Zone: Bastion
     


Die Andere Seite
Bwonsamdi hat sich einen eigenen geheimen Platz in den Schattenlanden geschaffen, den er als Die andere Seite bezeichnet. Als es damit anfing, dass alle Seelen der Toten in den Schlund gezogen werden, versteckte Bwonsamdi mehrere Seelen in seiner kleinen Domäne, um seine Trollanhänger zu schützen. Aber dies brach einen alten Deal mit MuehÄzala und jetzt ist der alte Loa gekommen, um diese Seelen einzufordern und Bwonsamdi zu töten.
  • Endgame
  • Bosse: 4
  • Zone: Ardenwald
     


Theater der Schmerzen
Der beste Ort in Maldraxxus, um sich zu beweisen, ist das Theater des Schmerzes. Viele Konkurrenten treten gegeneinander an, um sich einem der Champions zu stellen. Brutalität! Chaos! Gewalt! Und natürlich Schmerz! Nur die Stärksten werden Meister ihres Hauses, und nur einer kann der Stärkste sein.
  • Endgame
  • Bosse: 5
  • Zone: Maldraxxus
     


Blutige Tiefen
Weit unterhalb von Schloss Nathria liegen die Blutigen Tiefen, ein Gefängnis, in dem die faszinierendsten Dissidenten von Graf Denathrius untergebracht sind. Die Gefangenen hier werden für Äonen festgehalten und für Forschungszwecke ihrer Anima beraubt. Der Widerstand von Südensturz kennt einen Gefangenen, der dazu beitragen könnte, das Gleichgewicht in Revendreth wiederherzustellen, und hat um Hilfe gebeten, diesen zu befreien.
  • Endgame
  • Bosse: 4
  • Zone: Revendreth
     

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Gilgamesch - Mitglied
um ehrlich zu sein, bisher hauen die mich nicht vom Hocker.
Der einzige Dungeon der mir sehr, sehr gut gefällt und in dem
ne Menge Kreativität steckt ist Spires of Ascension
Cocoon26 - Mitglied
Die Dungeons aus SL sehen auf jedenfall besser und interessanter aus als die BfA Dungeons. Freue mich drauf!
2
Snippey - Mitglied
Ich glaube das liegt an der Wahrnehmung. Die BfA Dungeons sind ebenfalls interessant und stimmig gewesen, aber wir haben sie jetzt schon so oft gesehen, dass der Kampf gegen einen Kraken oder ein Schlangetempel oder eine Piratenstadt oder eine Goblin-Mine oder ein Hexenhaus oder ein Schrein voller Kultisten oder ein Toter Sumpf oder eine Trollfestung mit anschließenden Grabkammern einfach nicht mehr so glänzen wie noch 2018
8
Wilfriede - Mitglied
@Snippey, klar das die nicht mehr glänzen bei dem ganzen Chaos was wir da hinterlassen haben bei unseren zig tausend durchläufen ;)
1
Tayy143 - Mitglied
Also ich finde dass die BfA Dungeons immer noch sehr toll sind! Bis auf Tol Dagor gefallen mir diesmal tatsächlich alle.

Tol Dagor ist einfach nur optisch hässlich und nervig zu spielen mit den ganzen Bugs <.<

Am besten finde ich Kronsteiganwesen! Ich mag dieses Hexenthema sehr.
Snippey - Mitglied
@Wilfriede
Das wollte ich damit sagen, wir haben sie quasi "über". 

@Tayy143
Tol Dagor als Alcatraz-Verschnitt finde ich schon super gemacht, aber selbst nach zwei Jahren die Bugs nicht behoben haben, haben mich nicht motiviert, diesen Dungeon häufig zu besuchen.

Aber Kronsteig fand ich auch cool. Und mir ist bei nem solo-Durchgang das erste Mal aufgefallen, dass sich die Hintergundmusik bei erscheinen einer Hexe dramatisch ändert und exakt mit dem Ableben in einem Orgelakkord auflöst. Das ist mir in Gruppen nie aufegfallen und emfinde ich als schönes Detail.
2
Cocoon26 - Mitglied

Die BfA Dungeons sind ebenfalls interessant und stimmig gewesen, aber wir haben sie jetzt schon so oft gesehen, dass der Kampf gegen einen Kraken oder ein Schlangetempel oder eine Piratenstadt oder eine Goblin-Mine oder ein Hexenhaus oder ein Schrein voller Kultisten oder ein Toter Sumpf oder eine Trollfestung mit anschließenden Grabkammern einfach nicht mehr so glänzen wie noch 2018

@Snippey
Natürlich haben sie thematisch zu BfA gepasst aber ich fand sie von Anfang an nicht so berauschend weil sie einfach nicht meinen Geschmack getroffen haben.^^ Grafisch waren sie natürlich sehr gut genau wie der Rest von BfA (außer die Insel Mechagon). Aber die Dungeons aus SL treffen da einfach mehr meinen Geschmack vom Thema her und darauf freue ich mich einfach.^^
3