7. November 2019 - 11:09 Uhr

Shadowlands - Die neue wöchentliche Belohnungstruhe!

Neuer Mittwoch, neue Beute! Und zwar nicht aus Dungeons, Raids oder vom PvP, sondern aus einer Kiste. Bereits seit Legion gibt es die wöchentliche Belohnungstruhe, in der jede Woche ein mehr oder weniger starkes Ausrüstungsteil, Gold und eventuelle andere Dinge auf die Helden Azeroths warten. Basierend auf der höchsten gespielten Stufe der mythisch-plus Dungeons wird ein Item auf der entsprechenden Gegenstandsstufe gewährt. Allerdings rein zufällig. Drin sein kann also so ziemlich alles. Egal ob Helm, Hose, Ring, Schmuckstück oder auch eine Waffe. Mehr Lotterie geht kaum und im Laufe der Zeit gab es auch entsprechendes Feedback von der Community.

Denn die Spieler sind nicht besonders glücklich damit, dass man überhaupt gar kein bisschen Kontrolle über das Beutestück hat, das theoretisch das Highlight der Woche sein soll. Die Entwickler haben bereits versucht durch diverse Pechvogel-Mechaniken das ganze System etwas angenehmer zu gestalten, doch viel merkt man davon nicht. Aber mit World of Warcraft: Shadowlands soll sich all das ändern, denn die wöchentliche Belohnungstruhe wird generalüberholt.


Weniger Zufall, mehr Kontrolle!

Die Lösung des Problems ist denkbar einfach: den Spielern eine Wahl geben. Und genau so soll es nun auch geschehen. Wer nach dem Release von World of Warcraft: Shadowlands seine wöchentlichen mythisch-plus Dungeons abschließt und am Mittwoch einen Blick in die Kiste wirft, der bekommt eine Auswahl an verschiedenen Belohnungen vorgeschlagen. Zum Beispiel eine Waffe, ein Schmuckstück und Armschienen. Man schaut sich die drei Items dann an und darf selbst entscheiden, welches man haben möchte. Perfekt! 

Und der Zufallsfaktor soll noch etwas weiter reduziert werden. So werden nämlich nicht einfach komplett zufällig einige Belohnungen vorgeschlagen, sondern das System dahinter wird sich laut den Entwicklern anschauen, was der Spieler im Laufe der Woche so alles gemacht hat: Raids, Dungeons, PvP, Weltquests oder sonstiges. Basierend auf diesen Informationen wird dann die Auswahl der Auswahl getroffen. Klingt nun alles noch sehr theoretisch und wir müssen mal schauen, wie das dann in der Beta genau aussieht. Ob das gleiche System auch für die wöchentliche PvP-Belohnungstruhe genutzt wird, wurde nicht gesagt. Doch wir gehen mal stark davon aus. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
butalive - Mitglied
Die Lösung wäre die Abschaffung der Truhe, damit jeder wieder so spielen kann wie er will. Bin großer Freund der Challenges aus MoP & WoD. Da hat man EIN MAL (oder wie in meinem Fall mit mehreren Chars) alles gemacht und hatte Ruhe UND WURDE NICHT GENÖTIGT JEDE WOCHE RECYCLING CONTENT ZU BETREIBEN!
Muhkuh - Mitglied
Das ist ja fast, als ob "Wiederholung" eines der Hauptspielinhalte eines Themepark-MMOs wäre. Krass.
Thrinmor - Mitglied
Ich persönlich laufe gerne M+ und Raids , wenn man aber nur eins davon macht dann ist das mit der Kiste wie sie aktuell ist ziemlich doof gelöst. Reine M+ läufer bekommen einfach zuwenig gute Belohnungen für den Aufwand. Wenn jemand mehrere 20+ Keys läuft und dafür 1-2 430 Items bekommt dann ist das sehr frustrierend und auch nicht fair, in der Kiste ist dann der Zufall ein Problem denn man hat ja nur eine 1,485% Chance auf das richtige Item (Normale Version ohne War/Titanforged, berechnet für Holypaladin).
Raider dagegen werden "gezwungen" zumindest einmal pro Woche einen Key zu gehen um das Titanresidium zu bekommen, da man damit sich recht schnell die Azeritteile besorgen kann die man braucht/einem noch fehlen und die 15 itemlevel über dem Raidloot liegen wenn man nicht mytisch raidet.
Daher finde ich eine Änderung an diesem System richtig, mir persönlich wäre es aber lieber wenn es gar keine Kiste gäbe und sie das anders lösen würden.

Für BfA hätte ich es mir gewünscht das in M+ auch Azeritteile droppen, es dafür keine Kiste gibt und die Höhe der Belohnungen verändert, sodass auf 10er nhc, auf 15er Hc und auf 20er myt Loot droppt. Denn einen 10er zu laufen ist viel zu einfach.
Kyriae - Mitglied
Für DICH ist ein 10er vielleicht viel zu einfach. Es gibt Leute, für die ist es schon ein Erfolg und für die Leute unter M10 dann die Kisten zu nehmen, sorry, aber das ist kein Ansporn M+ weiterzumachen, wenn man KEINE feste Gruppe hat.
Aber hey, die scheiß Causal-Noobs sollen am besten ja sowieso verschwinden, gelle.
cino278 - Mitglied
@Kyriae, jaa so gehts mir auch... Wenn ich überhaupt mal ne GRP finde für die weekly 10er ist das ist schon ein Traum... Und wofür das alles? Um am Mittwoch enttäuscht zu sein wegen dem schlechten Loot aus der Kiste : / 

aber hast schon recht das es für manche echt viel ist 10er zu laufen.
Thrinmor - Mitglied
Du hast mich falsch verstanden, ich hab sagen wollen es gibt keine wöchentliche Kiste mehr für niemanden. Nur noch die am Ende des Dungeons. Da drin ist dann der loot wie oben beschrieben. Wenn du nen 5er läufst bekommst dann natürlich auch Loot.
zanto - Mitglied
Mich würde immer noch interessieren ob die Belohnung abgeschwächt werden das se nicht mehr besser sind wie mytic raid gear.
Das war/Titanforge raus zunehmen wie se es ursprünglich angekündigt haben wäre schonmal gut 
ansonsten zu dieser Auswahl ist mir das egal ob ich die Belohnung mir aussuchen kann 
Worglock - Mitglied
Wär ich dafür, wenn das Verhältnis stimmt. M+19 ist bei weitem Anspruchsvoller als Gammelboss in Mythic-Raid. +10 wiederum ist vom Anspruch auf dem Niveau "Schuhe zubinden" und in meinen Augen kein Mythic-Item wert (vor allem wenn es nicht intime ist).

So könnte man auch das "Problem" angehen, dass man "gezwungen" ist einen 10er zu machen. Wenn die wirklich guten Belohnungen erst ab 15 aufwärts kommen würden, würde es das nicht mehr in diesem extrem geben, da man das nicht "mal eben so" erledigen kann.

Das soll jetzt nicht elitär klingen. Ich selbst laufe nur 10er aktuell. Doch denke ich, dass man hier differenzieren sollte um gemeisterte Herausforderungen auch zu honorieren.
1
Kyriae - Mitglied
@Worglock - Es IST Elitär und Arrogant. Da kommt wieder der Neid und Missgunst Faktor raus. 
Sahif - Mitglied
Nein @Kyriae ist es nicht. Ähnlicher Schwierigkeitsgrad sollte auch ähnliches Grunditemlevel geben. Und eine M+10 ist eben einfach auf HC Niveau. 

Interessant ist auch, dass du den Spielern die schwerer Inhalte spielen auch keine besseren Belohnungen zugestehst. Neid und Missgunst wie du es beschreibst gibt es in der Regel deutlich häufiger von Unten nach Oben. Bevor du das anderen vorwirfst solltest du eventuell ganz kurz darüber nachdenken, ob du den besseren Spielern Neid und Missgunst entgegen bringst. 

Ich raide auch nur auf HC aber es ist für mich einfach selbstverständlich, dass Mythic Raider besseres Gear bekommen. Bei M+ ist diese Abstufung aber einfach nicht in Angemessenen Schritten.

Edit: Interessant auch, dass du selbst beim Ruf schreibst, dass andere alles in den ... Geblasen bekommen wollen.
2
Teron - Mitglied
Ich möchte dann aber jetzt auch gerne, dass das System im Raid das gleiche macht. Ich möchte auch gerne Kontrolle haben was droppt. Ist doch eine Zumutung einen Raid mehr als 2 oder 3 mal besuchen zu müssen, um für alle Slots meine BIS-Items zu bekommen. Elender Time-Sink. Damit hält Blizzard doch nur die Abozahlen künstlich hoch.

/Sarkasmus off

Mit welchem Recht bekommen M+-Leute nun auch noch eine Kontrolle über ihren Loot, Raider aber nicht?
Muhkuh - Mitglied
Weil M+-Leute wöchentlich maximal 3 "raidloitähnliche" tems aus einem Lootpool, der sämtliche Lootlisten von sämtlichen Dungeonancountern eines Addons pro Woche per Kiste bekommen können, während Raider theoretisch die Chance haben, bei jedem Boss Loot und mindestens 2x pro Woche sogar noch mal zusätzlich Items, aus wesentlich kleineren Lootlisten zu bekommen. Und da maximal 3 aus 150 Möglichkeiten WESENTLICH mehr Zufall ist, als maximal 8 Items aus pro Boss 5 möglichen Teilen zu bekommen, bekommen M+-Leute eine winzigkleine Einschränkung ihres Zufallspotential. Einschränkung, nicht Beschränkung, zweiteres ist nämlich das, was in deinem, sich immer und überall furchtbar benachteiligt fühlenden Kopf zu herrschen scheint.
11
Worglock - Mitglied
Ion hat es auf der Blizzcon schön erklärt. Und man sollte schnell bemerken, dass dieses System nicht mit Bossloot vergleichbar ist ;)
Nicht nur das der Pool so viel kleiner ist pro Boss, hast du im Raid die Chance das du von anderen Items bekommst, falls diese nicht benötigt werden.

Der "Bossloot" in den Instanzen selbst bleibt ja gleich, aber halt auch nur auf HC Niveau. M+-Spieler ohne Anschluss an eine M-Raidgruppe haben ausschließlich durch die wöchentliche Truhe die Chance auf Hohe Items. Und wenn dann auch noch 3x in Folge ne Hose drin ist, dann haben wir die Grenzen zur Frustration einfach überschritten.
 
1
Nightwarrior - Mitglied
3x in folge eine hose..., ich mein wir haben 4 jahrenszeiten oder nicht? :)
CoDiiLus2 - Mitglied
Muhkuh hat es gut erklärt.

Ich fasse es vereinfacht zu sammen

Raid -> Loot pro Boss  Pro Raid ist das vielleicht ein Pool pro Klasse von 15 Items maximal
M+ -> Raid am Ende des Dungeons aus dem Pool des Dungeons. Am Ende der ID gibt es die Kiste mit Lootmöglichkeit aus allen Dungeons der Erweiterung, etwa 50 Pro Klasse. Mehr oder weniger.

Ohne das Würfeln einzubeziehen, haben wir also beim Raid etwa ein Verhältnis von 1:15 oder sogar 1:5. Je nachdem wieviel Loot man pro Raid bekommt. Das schwankt im Regelfall wirklich zwischen 1 und 3 Items bei etwa 10 Bossen.

Bei Mythic+ ist da das Verhältnis etwa 1:10 pro Mythic Dungeon (reine Vermutung. Ist abhäning vom passenden Loot für die Klasse)
Für die Wochenkiste dann nochmal mindestens 1:50
 
Ogratosh - Mitglied
Außerdem profitieren ja rein theoretisch alle davon, als raider geht man normalerweise sowieso auch mind. 1x pro Woche eine m+ 10.

Von daher ist es doch gut für alle.
1
jelzone - Mitglied
Ich kenne keinen raider der ernsthaft am Raiden ist der nicht mindestens eine m+10 die woche macht, allein schon wegen BiS gear. Also wer sich darüber aufregt, regt sich nur auf um sich aufzuregen. 
2
Kyriae - Mitglied
Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich Teron hier Recht geben muss. Aber vermutlich denke ich auch einfach falsch.

Nur weil ich in einem Raid die MÖGLICHKEIT habe von anderen Leuten etwas zu bekommen, heißt es nicht, dass ich es bekomme.
Ich laufe sehr oft Raids wo ich GAR NICHTS bekomme oder bei 2 Bossen z.B. 2x Handschuhe (auch das ist schon vorgekommen).

Und nun bekommen die M+-Leute noch eine Auswahl an Stats. Und jedesmal am Ende der Instanz ein Item auf jeden Fall, das vielleicht nicht gebraucht wird.

Und nun erkläre mir noch mal einer genau warum man noch raiden gehen sollte, außer für den Spaß und das Transmogset, wenn ich bei M+ GARANTIERT zwei Item habe (ob ich es gebrauchen kann oder nicht ist nebensache) und wo ich mir auch noch die Stats aussuchen kann bei dem Kisten-Item, während eine Garantie beim Raiden nun mal NICHT vorhanden ist. 

Ich mein, mir persönlich relativ egal, weil ich in Raids sowieso nur für die Transmogsets reingehe und hoffe, dass mir da mal ein Schmuckstück oder eine Waffe dropt. 
minuba - Mitglied
Jeder Spieler, der ernsthaft raiden geht und nicht einmal pro Woche eine M+ geht, um seine Ausrüstung zu verbessern, ist nur eine Last für die restlichen Mitglieder der Gruppe. Von daher verstehe ich das Gejammer nicht. 
Sahif - Mitglied
Machst du M+ Kyriae? Man bekommt nicht nach jeder M+ sicher ein Item, wenn man +20 läuft vllt aber im Bereich bis +15 definitiv nicht. Im Mythic Raid hast du bei jedem Boss die Chance auf 1 von 3-4 Items aus der M+ Wochenkiste auf dem Niveau bekommst du 1 aus ca. 120 Items (10 Dungeons a 4 Bosse mit 3 Items).