5. Juli 2020 - 10:45 Uhr

Shadowlands - Flächenplündern wird erst auf Stufe 8 freigeschaltet

Erst mit Mists of Pandaria wurde das sogenannte Flächenplündern eingefügt, welches für große Begeisterung sorgte. Schließlich ist die Zeitersparnis dadurch ziemlich hoch. Endlich muss nicht mehr jeder besiegte Gegner in einer Gruppe von Mobs einzeln angeklickt werden, um die Beute einzusammeln, sondern es reicht, wenn nur einer durchsucht wird, denn man darf direkt alle Sachen auf einmal in die Tasche stecken. Vor einigen Wochen berichteten wir bereits, dass mit Shadowlands eine neue Option eingefügt wird, um diese AoE-Looting auszuschalten, wenn man es doch nicht haben möchte. Diese Einstellungsmöglichkeit wurden mit dem letzten Update der Alpha wieder entfernt.

Allerdings wurde dafür etwas anderes eingefügt. Nämlich Eine Einschränkung für komplett neue Abenteurer. So ist es die ersten paar Stufen nicht möglich mehrere Gegner auf einmal zu durchsuchen. Erst auf Level 8 wird nämlich das Flächenplündern freigeschaltet. Wieso genau das gemacht wurde ist nicht klar. Eventuell aber, um komplett neue Spieler nicht zu verwirren, da sie sich eventuell fragen, wieso erst alle Gegner auf dem Boden glitzern und wenn einer durchsucht wurde, auf einmal keiner mehr Beute bei sich hat. Die erste paar Level läuft zukünftig also alles normal ab und auf Stufe 8 wird man darauf hingewiesen, dass es nun Flächenplündern gibt und alle gefundenen Items auf einmal erbeutet werden.
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
iHaldur - Mitglied
Mit 60 gibt es dann "Plündern im Vorbeigehen" ? Wäre auch ganz angenehm, ich habs im Rücken! Und für die ganzen Farmbots wäre es auch einfacher, die hätten schneller Dollar und Gold zusammen für neue Accounts, dann kann Blizzard eher Bannen, und die Lags in Daza dingens und Boralus wären eher Schubweise xD

Ich vermisse die Zeiten wo es noch GMs gab die "persönlich" zu einem kamen wenn man ein Problem hatte (Raids, inis etc), GMs mit denen man auch mal Späßchen machen konnte, die sich verwandelten in Raidbosse etc. Jetzt: Ticket schreiben, irgendwann kommt ne Mail, Guckst Du hier: "Link". "War das hilfreich"? Ja / Nein / Vielleicht.
Wenn am Bluttor halt gerade 10 Eulen dauerfarmen bringt die Antwort "Tage" später halt null.
Muhkuh - Mitglied
GMs die für dich Plündern? Oder was genau hat der lange zweite Absatz mit dem Thema "Flächenplündern" und deinem ersten Absatz direkt zu tun?
zanto - Mitglied
Ich warte immernoch auf das Highlight was die Level Phase wieder spannender machen soll. Wenn es nur so ist das Dinge die heute Standard mäßig sind weg genommen werden um Sie dann später ab lvl x freizuschalten finde ich das vom blizz echt schwach.....
Andi - Staff
Auswahl des Addons in dem die leveln willst, Freischaltungen mit jedem Level, ziemlich kurze Levelzeit, Fliegen ab Stufe 30 .... such dir was aus . :)
4
Achimedes - Mitglied
1.000.000+ To Do´s und was macht Blizz ? Flächenplündern "anpassen". Okay, klar Holzwege konsequent zu Ende gehen xD.
2
Teron - Mitglied
Naja, ein Holzweg ist das Flächenplündern imho nicht. Aber es gibt halt wichtigeres.
kaito - Mitglied
Wenn ich mir so ansehe was neue Spieler alles verwirren könnte ist das wohl das allerkleinste Problem. Ich geh da eher von einem anderen Grund aus, allein das es aus dem Einstellungsmenü wieder verschwunden ist, weil wir sind ja eine Masse an DAU die man vor selbstbestimmten Handeln schützen muss… 
Teron - Mitglied
Jo, dafür gibt es viele Beispiele:

Es ist inzwischen völlig unmöglich irgendwas liegenzulassen, was man nicht haben möchte. Man kriegt vom Postmeister auch noch die letzte Kaninchenpfote zugeschickt.

Ständig poppt ein Fenster auf, wenn die Kette einen unbesetzten Essenzplatz hat. Und zwar selbst dann, wenn man gar keine Essenz mehr dafür hat. Ich bin schon dazu übergegangen die Kette meiner Twinks nicht mehr aufzustufen, weil ich die Essenzen mit meinen Twinks nicht farme. Das nervt ohne Ende.

Zwangsquests. Betritt man ein Gebiet, in dem gerade ein Übergriff stattfindet, ploppt ein Fenster auf, mit der Aufforderung die Quest anzunehmen. Das würde ich ja noch akzeptieren. Aber selbst wenn man die Aufforderung ablehnt, hat man die Quest im Questlog. Unmöglich abzulehnen.

Wieder 15 Level aufgestiegen aber keine Lust sich sofort um die Talente zu kümmern? Nicht mit Blizzard. Auch hier immer wieder ein aufploppendes Fenster, bis man sich völlig genervt, selbst in der tiefsten Pampa, sofort darum kümmert.
2
Muhkuh - Mitglied

 Ich bin schon dazu übergegangen die Kette meiner Twinks nicht mehr aufzustufen, weil ich die Essenzen mit meinen Twinks nicht farme.

Es gibt halt Spieler, die wollen WoW gar nicht spielen, die alles sofort wollen... 
2
Muhkuh - Mitglied
darum ging es ihm doch gar nicht 

Ist aber seine eigene Standardantwort auf vermeintliche Vereinfachungen, Aufholmechaniken und Leute die sagen, sie wollten diesselben Tätigkeiten nicht mehrfach machen müssen
kaito - Mitglied
Muhkuh wenn du nicht gleich einen Standardflam loslassen würdest wenn Teron was schreibt, hättest du gemerkt das er mit seinem Post sehr richtig Probleme angesprochen hat die vielleicht für macht neuen Spieler noch nett und hilfreich sind, aber irgendwann eben anfangen tierisch zu nerven.

Das man bei der Masse an Informationsflut und zu beachtenden Dingen schnell mal etwas vergisst oder übersieht liegt in der Natur der Sache, dafür aber dann penetrant nervende Meldungen ploppen zu lassen ist eindeutig nicht der richtige Weg. Ok, WoW kommt aus einem Land wo man auf das Bremspedal eines Autos Bremse schreiben muss, mag man damit vielleicht begründen können.
1
Muhkuh - Mitglied
hättest du gemerkt das er mit seinem Post sehr richtig Probleme angesprochen hat
Das hab ich auch som, es war und ist aber zu verlockend, jemanden, der sonst anderen, die Aussagen tätigen, dass sie dieses oder jenes im Spiel nicht machen oder machen wollen wollen würden, an den Kopf wirft, das Spiel ja gar nicht spielen zu wollen, mal bei fast derselben Aussage zu erwischen.

Wie sollte das denn gemacht werden, dass zwar einerseits darauf hingewiesen wird, dass auf Funktion XYZ eventuell vergessen wurde aber andererseits bei bewusstem Ignorieren nicht zu nerven? Das Spiel kann ja nicht wissen, ob man wirklich ein System übersehen oder vergessen hat, oder ob man das bewusst nicht nutzt. Dazu kommt, dass man bei dem einem system das vielelicht bewusst ignoriert, es beim nächsten aber vielleicht wirklich übersieht, also kann man die Hinweise dann auch nicht wirklich generell deaktivierbar machen. Und es wurde ja auch eingeführt, weil man sich früher halt als Blizzard auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat und eine Fülle von Systemen hatte, die schnell mal übersehen oder vergessen werden konnten, wenn man sich nicht intensiv und dauerhaft mit den Neuigkeiten zum Spiel beschäftigt.
Maulbeerbaum - Mitglied
Hab mich bei den letzten Twinks eher darüber geärgert dass ich das Autlooten erstmal einschalten muss. Ich würde mir eher wünschen das nicht gelootete (nichtrare) Mobs gekürschnert werden können.
Kronara - Mitglied
Das Problem ist dann, dass dann ja der Loot weg wäre und bei Gruppen Inhalten wäre doch der ein oder andere Kürschner schneller als jene, die noch looten müssen.
realLabereule - Mitglied
Es gibt mobs in bfa da ist das möglich und die Leichen bleiben zum looten liegen mit dem Hinweis "Leichnam wurde bereits gekürschnert" 
Kronara - Mitglied
Denke ich nicht, dass das kommen wird. Man sieht auf dem Screen ja, dass es ein Passiver Skill des Chars ist. Accountweit ist damit nicht möglich.
recab - Mitglied
auf dem screen sehen sir das es ein Feature ist, kein Passiver Skill, Accountweit ist damit ohne probleme möglich (Wie bei dem Feature Inselexpeditionen), halte es für sehr wahrscheinlich, das es accountweit freigeschaltet wird und diese Quest nur im neuen Startgebiet ist, die man als neuer spieler ja sowieso min 1 mal spielen MUSS
Lysander - Mitglied
Wenn sie sauber arbeiten ist das nicht viel Zeit, die da verloren geht.
2
Kronara - Mitglied
Sehe ich anders. Hab schon mehrmals erlebt, dass man sich gewundert hat, wieso erst 5 Leichen blinken, dann aber nachdem einer gelootet hatte, man die anderen nicht mehr looten konnte.
Die Frage dazu habe ich in Chats und Foren zu diversen MMORPGs schon öfter beantwortet.

Für Neulinge auf alle Fälle sinvoll.

Und ich denke dass dies kaum ein großer Aufwand war. Es war ja schon im Game vorhanden, wurde nur etwas abgeändert.
Snippey - Mitglied
Nunja, man hätte auch durchaus einen Hinweis geben können, sobald sich das erste Mal ein Lootfenster öffnet, das ansagt "hey, hier sind alle geplünderten Sachen aus der näheren Umgebung, nicht wundern!". Diese Hinweise gibt Blizzard schließlich bei jedem Fenster, das man das erste Mal öffnet, wäre also nur konsequent.

Ansonsten wäre es eine winzige Art von Entmündigung zu sagen, dass Niedrigstufiger Charaktere gefälligst einzeln zu plündern haben. (Achtung der vorherige Satz ist nicht ganz ernst gemeint!)
Don77 - Mitglied
Es wird eh kaum noch neue Spieler geben, die liegen im absoluten 1% Bereich
1
Andi - Staff
Genau das will man ja mit Shadowlands ändern. Es wird sehr viel dafür getan komplett neuen Spielern WoW attraktiver zu machen. Vor allem zum Start.
2
Strangeduck - Mitglied

Es wird eh kaum noch neue Spieler geben, die liegen im absoluten 1% Bereich


Wenn ich mir so manchen elitären Umgangston und -Mechanismen anschaue würde mich das nicht wundern.

Auch wenn ich ja echt extrem interessiert wäre, Mäuschen bei Herr Blizzard zu sein um tatsächliche Zahlen wie z. B.

  • angelegte Accounts pro Monat die keine Zweit- und Dritt-Accounts sind
  • wie viele davon werden noch nach 1/2/3/6 Monaten bespielt
  • durchschnittliche Spieldauer vor Inaktivität bei Inaktivität nach 1/2/3/6 Monaten

zu erfahren weil vermutlich belastbarer als Bauchgefühl (auch wenn ich ja zugebe dass mein Bauchgefühl ähnlich ist)...

Kronara - Mitglied
Ich denke das sind schon ein paar mehr. Wie viele ich mit Twinks oder jetzt bei Zeitwanderungen treffe, wo das deren erster Char ist und sie sich noch nicht richtig auskennen... da wird da schon mehr als 1% sein.

Aber ja, es wird nicht die Masse sein. Aber wie schon geschrieben wurde, sie wollen mit Shadowlands das Game ja für Neulinge wieder attraktiver machen.
Und wo es für Veteranen an vielen Stellen unattraktiver wird, schaffen sie es für Neulinge nach meiner Meinung gerade recht gut.
1
Feit - Mitglied
Hab mehrfach "Fläschchenplündern...." gelesen und dachte mir nur was soll dass denn sein :D :D

Finde diese Regelung ab Stufe 8 zum FLÄCHEN Looten seltsam, sollen sie doch einfach zu Beginn bei neuen Accounts ein kurzes Hilfe PopUp dazu einfügen.
2
Kronara - Mitglied
Machen sie doch... auf Level 8!
Davor gab es 2 Probleme... die Leute wussten von der Funktion nichts oder wenn sie aktiviert wurde, hat es sie verwirrt, weil sie nur 1 Mob plündern konnten.
Nicht jedes MMORPG hat so eine Funktion.

Und man darf auch beim erstellen des Chars nicht zu viel Infos auf einmal geben... das überfordert viele leider (selbst mich manchmal in neuen MMOs die meinen ,am Anfang mir erst mal ne wissenschaftliche Abhandlung von ggefühlt 2.000 Seiten unter die Nase halten zu müssen).
Kusstro - Mitglied
Wenn es wirklich dafür seine sollte um neue Spieler nicht zu verwirren dann könnte man das wenigstens accountweit freischaltbar machen.
Kronara - Mitglied
Könnte man... aber wo ist das Problem. Level 8 hat man lt. Alpha nach wenigen Minuten.
koschka - Mitglied
Ich kann hier nur zustimmen. Ich selber habe vor einem Jahr angefangen und der Einstieg ist nicht nur schlecht, er ist miserabel gemacht. Es ist schlichtweg nicht möglich die Mechaniken sauber zu lernen oder eine (alte) Erweiterung nur halbwegs sinnvoll (in der Story) zu spielen.

Allein in der aktuellen Erweiterung is es aktuell so, das man das Herz bekommt. Cool,.. dann geht es zu den Voldunai und hilft etwas in Nazmir. Puh 120 geschafft *yipee*. Nach Anklicken einer Quest bin ich auf einmal am Meeresboden in Najatar? Ich war doch gerade noch im Sumpf. Wenn man in die Story nur halbwegs sinnvoll erfahren will, muss man ständig am Ball bleiben oder im Selbststudium herausfinden in welcher Reihenfolge man verschiedene Quests machen muss. Dieses Gefühl von "was ist den jetzt schon wieder los" hatte ich sehr oft.

Es ist ein winziger Schritt in die richtige Richtung und ich würde mir erhoffen das "alte Hasen" mehr an die Community denken.
 
1
Muhkuh - Mitglied

Allein in der aktuellen Erweiterung is es aktuell so, das man das Herz bekommt. Cool,.. dann geht es zu den Voldunai und hilft etwas in Nazmir. Puh 120 geschafft *yipee*. Nach Anklicken einer Quest bin ich auf einmal am Meeresboden in Najatar? Ich war doch gerade noch im Sumpf. Wenn man in die Story nur halbwegs sinnvoll erfahren will, muss man ständig am Ball bleiben oder im Selbststudium herausfinden in welcher Reihenfolge man verschiedene Quests machen muss. Dieses Gefühl von "was ist den jetzt schon wieder los" hatte ich sehr oft.


Das ist das Paradoxon des "Aufholens" - Blizzard möchte den Spielern, die später hinzukommen, ermöglichen, möglichst rasch Anschluss an den momentan aktuellen "Endgameinhalt", also das was grade alle spielen, zu finden, so dass keiner, nachdem er das Maximallevel erreicht hat, alles was "davor" war, noch zwingend spielen muss, da kommt es dann aber dazu, dass halt tatsächlich alles was "davor" bzw. zwischen Erreichen des Maximallevels und der Einführung des neuen Contents war, übersprungen wird - von jetzt auf gleich.
Eliriel - Mitglied
Es is halt ne sehr große Zwickmühle wenn man so will :/ ABer es ist wie überall: man kann es halt nunmal nicht allen recht machen :/ Irgend einen Tod muss man sterben :D