11. Juli 2020 - 09:40 Uhr

Shadowlands - Mythisch-Plus: Waffenwechsel, Itemization & Gruppensuche!

Seit der Einführung in Legion erfreuen sich viele Spieler am mythsich-plus Modus. Endlich kann man immer Dungeons im Endgame besuchen und dort sogar nützliche Rüstungsteile bekommen. Eine komplett neue Möglichkeit seinen Charakter auszurüsten ist dadurch entstanden. Während es lange Zeit nur Raids oder PvP für die beste Ausrüstung im Spiel gab, gibt es diese nun auch in den 5-Spieler-Instanzen. Natürlich gibt es auch oftmals Kritik, vor allem beim Thema Raider.io, doch die Entwickler wollen auch in Shadowlands Dungeons jederzeit als nützliche Endgame-Aktivität anbieten. Einige Änderungen sind aber geplant, wie in diversen Interviews verraten wurde.


Waffenwechsel nun möglich

Mit Battle for Azeroth wurde die Einschränkung eingeführt, dass es nicht möglich ist während eines Durchlaufs (nachdem der Timer gestartet ist) Ausrüstungsteile zu wechseln. Dies wurde gemacht, da das Dev-Team der Meinung ist, dass ein mythisch-plus Dungeon wie ein langer Raid-Encounter ist, bei dem man ja auch nicht einfach Items auswechseln kann. Vor dem Start muss entschieden werden, was man anziehen will und vor allem welche Schmuckstücke z.B. getragen werden. Sonst wäre es möglich einfach bei jedem Boss die für diesen Kampf passenden Effekte zu nutzen. Da es ist Shadowlands wieder legendäre Items mit entsprechend starken Boni gibt, wird dieses System auch beibehalten. Allerdings mit einer kleinen Lockerung, Waffen dürfen gewechselt werden. Denn das ist ja auch bei einem Raid-Encounter im Kampf möglich. 


Ein Rüstungsteil pro Durchlauf geplant

In Battle for Azeroth gab es das Problem, dass es viel zu viele verschiedene Quellen für Ausrüstung gab und man somit ziemlich schnell ein hohes Itemlevel erreichen konnte. Dies soll mit Shadowlands wieder heruntergeschraubt werden. Aktuell ist deshalb geplant, dass am Ende eines mythisch-plus Durchlaufs nur ein Rüstungsteil für einen Spieler der Gruppe fallen gelassen wird. Dafür gibt es zwei Gründe. Zum einen kann man mythisch-plus Dungeons so oft besuchen wie man will und somit besteht immer die Chance ein Item zu erhalten.

Zum anderen wird das System der wöchentlichen Belohnungskiste geändert, wodurch die Chance sehr sehr viel höher ist, dass ein nützliches Item herauskommt. Wichtig ist hierbei, dass es sich nur um Pläne handelt und diese noch nicht in Stein gemeißelt sind. Alles kann sich während der Testphase noch ändern. 


Verbesserte Gruppensuche

Nicht direkt zum Release von Shadowlands, aber danach (wahrscheinlich mit Patch 9.1), soll das Gruppensuchtool verbessert werden. Aktuell ist es recht umständlich die passende Gruppe für mythisch-plus Dungeons zu finden und die Entwickler haben gemerkt, dass die meisten Suchanfragen im Tool, die für Dungeons sind. Deshalb wollen sie das UI auch primär für diese Suche auslegen. Beispielsweise soll es dann möglich sein die Schlüsselsteinstufe anzugeben. 


Neue Affixe?

Die Entwickler sind mit dem aktuellen System der Affixe zufrieden! Deshalb werden sie wahrscheinlich so bleiben, wie sie aktuell sind. Allerdings mit kleineren Verbesserungen, wie wir bereits im Laufe der Alpha gesehen haben. Beispielsweise skalieren Vulkanisch und Platzend mit der Schlüsselsteinstufe und Vulkanisch wird gefährlicher. Außerdem gibt es neue saisonale Affixe und während der Beta werden mehrere ausprobiert, um das beliebteste dann einzufügen. Das erste Affix wird auf jeden Fall etwas mit Schloss Nathria und den Venthyr zu tun haben.


Saisonales Mount

Mit der dritten Saison in Battle for Azeroth haben die Entwickler ein saisonales Reittier als Belohnung eingefügt, um weitere Anreize für Spieler zu schaffen, Dungeons auf hohen Stufen abzuschließen. Wer jede Instanz auf +15 in der Zeit schafft, der kann sich auf die besondere Sammelbelohnung freuen. Dieses System wird in Shadowlands fortgeführt und in der ersten Saison gibt es ein reitbares Todeselementar
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Karpos - Mitglied
Ist einem eigentlich schon mal in den Sinn gekommen, dass Blizzard das Ganze macht, um die ganzen M+ Booster vom Markt zu fegen? Also zumindest ein wenig?! 

Ich meine:

1) Nur noch 1 Item, - Die Booster können also nicht mehr damit dienen, den ganzen Loot dem Bezahler abzugeben usw. 
2) Aufgrund eines eigenen UIs dürften auch die ganzen Angebote M+ zu boosten wegfallen, oder? Jedenfalls denke ich das ... aber sicher werden die Booster Mittel und Wege finden, auch das zu umgehen oder den 2er Channel vollspammen oder was weiß ich ... 

Aber ich denke trotzdem, dass das alles von Blizzard auch gezielt in die Richtung geht, die Booster etwas vom Markt zu fegen ... was sagst du/sagt ihr dazu? 
Murtaw - Mitglied
Vielleicht kann mir Mal jemand auf die Sprünge helfen. In welcher Situation sollte es nötig sein die Waffe zu wechseln?
Wilfriede - Mitglied
Wenn der Tank stirbt und man als Krieger die Waffen wechselt um mit Schildblock als Ersatztank herhält. Das ist ne Situation die mir einfällt. 
Gorgo - Mitglied
Persönlich finde ich bei der Itemization viel wichtiger, dass in den einzelnen Modi Items droppen welche dich in dem jeweiligen Modi auch verstärken. Spezifische Effekte die dich in M+, Raid oder PVP stärken. Fände es blöd wenn man wieder als PvPler "gezwungen" werden würde in den Raid zu gehen um das volle Potential im PVP auszuschöpfen. Das steht für mich über Weekly chest oder Dropanzahl nach einem Dungeon.
1
Don77 - Mitglied
Hatte gehofft die schmeißen den Modus raus, immer den selben du Dungeon zu laufen nur auf schwerer ist total eintönig und lame
3
Cookie - Mitglied
musst du ja nicht spielen ..

Warum muss etwas entfernt werden nur weil einem selber es nicht gefällt ???
 
3
Sekorhex - Mitglied
Man merkt einfach du bist ein Troll. Wenn du solche Modis nicht spielen willst geh und zock classic.
2
CoDiiLus2 - Mitglied
Spiel den Modus auch nicht aber find ihn dennoch gut, allein schon da man dort schon sein Limit finden kann und etwas Herausforderung hast neben den mythischen Raids. Ich gönne es da jeden Spieler, mindestens mal auszuprobieren.
1
Samkian - Mitglied
Find ich richtig gut - als Raider bin ich kein Fan davon dass man mit M+ schneller an sein Gear kommt als im Raid. Und wenn dann in 9.1 eh die Tier Sets zurück kommen kann ich dann hoffentlich auf M+ bullshit komplett verzichten :)
2
Shneedles - Mitglied
Also sollen jetzt alle Raider werden? Ich als Nicht-Raider finds über alle Maßen beschissen. Bei dem RNG? Gear kannst dann komplett knicken für den Aufwand
1
Cookie - Mitglied
@Shneedles.

Genau, ich z.b habe auch nur die 2 Mech aus einem M+ Loot an.
Teron - Mitglied

Aktuell ist deshalb geplant, dass am Ende eines mythisch-plus Durchlaufs nur ein Rüstungsteil für einen Spieler der Gruppe fallen gelassen wird. 

Na gut, wenn dem wirklich so ist, dann Asche auf mein Haupt.
Rodby - Mitglied
Ich persönlich finde 1 Item pro Run ziemlich wenig. Meiner Meinung nach sollten sie es auf 2 erhöhen. Es wird bestimmt demotivierend sein, wenn man 3 große Keys läuft und es fällt einfach kein Item. Man müht sich ab und strengt sich an, für nichts. Das kann auf dauer sehr demotivierend sein. 
Andi - Staff
Also ich gehe 2-mal die Woche raiden und bekommen manchmal gar kein Item daraus. Demotivierend ist es nicht, außer wenn das mehrmals hintereinander passiert. Das ist aber niemals der Fall bei Dungeon in Shadowlands, denn einmal die Woche gibt es den Jackpot. :)
Rodby - Mitglied
Joa das stimmt was du sagst, allerdings muss man auch sagen, wenn du mit 10 Mann raidest, bekommst du auch nicht nur 2 Item's pro Boss, sondern mehr (Frag mich bitte nicht wieviel genau, weil keine Ahnung). Ich glaube es waren 3 bis 4 . Auf den ersten Blick sieht das zwar nicht nach viel aus, aber es ist ein unterschied ob nur 2 Leute pro Boss was bekommen oder halt 3 bzw 4 Leute. Abgesehen davon, im Raid muss ich nicht unbedingt was bekommen. Da ich mit der Gilde raide, und jedes Item die Gilde weiter stärkt um am ende einen endboss zu erledigen, reicht mir vollkommen. Aber ich gehe hauptsächlich m+ mit random-gruppen. Da es viele in meiner Gilde gibt die ungern m+ laufen. Das ist dann leider ein anderes gefühl, weil die rndm-grp meist nach einer Inni sich auflösen und du dann neue Spieler suchen musst, um wieder zu hoffen das du loot glück hast.  Es ist schwierig zu beschreiben was ich denke, aber ich glaube es ist ebenso schwierig Raid und m+ Dungeons zu vergleichen und ebenso schwer sie zu balancen. Ich nehme das so hin, was Blizzard machen wird. Ich bin dennoch der Meinung das 2 Items mir persönlich mehr Sinn ergeben würde. 

PS: Andi ich liebe dich, dein Ehrgeiz, deine Krativität und dein Spaß für dieses Spiel ließt man aus fast jedem Artikel heraus. Danke für deine große Arbeit. Da steckt wirklich viel Arbeit dahinter, und sicherlich musst du auch noch anderen Kram machen. Ein großes Danke an dich, das du da bist und die Seite pflegst. 
2
Sahif - Mitglied
Bei einem Raidboss zu zehnt gibt es einmal die Woche 2-4 Gegenstände im Normalfall. M+ kannst du beliebig häufig laufen und es gibt immer wieder die Chance auf Loot. Daher finde ich es nur richtig, dass da dann auch weniger Loot droppt. Ich bin mal gespannt ob das hilft. Ohne Loot-ID sehe ich das ganze weiter erstmal Kritisch.
1
Rodby - Mitglied
Ich muss gestehen, an der Loot-ID habe ich garnicht gedacht. Das macht natürlich Sinn. 
zanto - Mitglied
Ich frage mich auch wie genau ich die wöchentliche kiste  verstehen soll. 
Ein Beispiel:
wenn ich nen 15key spiele, aber nur hc raiden würde bekomme ich dann ausrüstung vom gs zwischen mytic und hc? Es heißt es wird vom Inhalt abhängig sein wie sieht es dann mit wq und anderen pve Sachen aus wie wird das dann alles gewertet? 
Andi - Staff
Du bekommst ja eine Auswahl an Items, die sich an den Aktivitäten orientiert, die du gemacht hast. Also wenn du Dungeons, Raids und PvP spielst, dann bekommst du wahrscheinlich auch Items aus diesen Bereichen vorgeschlagen. 
Andi - Staff
Also ich finde den aktuellen Plan für die Itemization richtig gut. Somit liegen die Dungeons und Raids näher beieinander, was die mögliche Anzahl an Beutestücken angeht. Natürlich wird es sich für viele Spieler bestimmt erst einmal negativ anfühlen, dass es weniger Loot in Dungeons gibt, aber dafür gibt es ja die verbesserte wöchentliche Truhe. Die Frage ist jedoch, was es als Belohnung dafür gibt, dass man sehr schnell war im Dungeon. Eventuell wird diese Belohnung aber entfernt und man geht einfach nur noch in die Richtung, dass Spieler hohe Keys schaffen müssen, um am Mittwoch ein richtig tolles Rüstungsteil aus der Truhe zu erhalten. Fände ich persönlich den richtigen Weg. Bin sehr gespannt.
1
Winchester - Mitglied
find es auch ganz gut so. Könnte mir vorstellen das ab 16 die Chance bei 20% liegt ein zweites Teil zu bekommen, bei 17 40% etc. also so wie aktuell auch. und 2 garantierte Items für nen 20er Key find ich persönlich angemessen.
1
Bullzhunter - Mitglied
wenn du 20iger keys läufst brauchst du die items aus der endboss kiste aber in der regel sowiso nicht also völlig egal.
Cookie - Mitglied
Da die Kiste im Item lvl wohl wieder höher liegt als der drop aus der M+, ist das nach 14 Wochen im besten Fall eh schon wieder egal.
Und das ist für ein MMPORG  eine zimlich kurze Zeit wie ich finde.
Rakaal - Mitglied
Es werden sich dadurch vermutlich weniger Randomgruppen für hohe Steine finden. Wie hoch die allgemeine Motivation für m+ sein wird wenn die Chance auf ein Item sinkt wird sich zeigen. Durchaus möglich,das es selbst in Gilden dazu kommt, das jeder dort nur noch eine m+ pro Woche spielen will weil sich der Aufwand nicht lohnt. Könnte zu einer Herausforderung für die Gilden selbst werden.

Grundsätzlich bin ich dafür das Items begrenzt werden, insbesondere wenn man diese durch Weltquests nachgeworfen bekommt.