5. Juni 2020 - 12:49 Uhr

Shadowlands - Neues System für Schatztruhen in der offenen Welt?

Oh mein Gott, ein seltener Gegner! Oh wow, eine Schatztruhe! Wann habt ihr euch das zum letzten Mal sagen gehört? In Battle for Azeroth? In Legion? In Warlords of Draenor? Sicherlich nicht, denn seit geraumer Zeit findet man die damals noch wirklich seltenen Vorkommnisse an jeder Ecke! Umherreisende Abenteurer ignorieren sie oftmals komplett, da es kaum einen Nutzen hat, sie zu besiegen oder zu öffnen. Auch die Entwickler wissen das und haben bereits mehrfach in Interviews erwähnt, dass sie Truhen und Rares wieder interessanter machen wollen. Wie sieht es also in Shadowlands aus?

Die Anzahl an seltenen Gegnern hält sich auf jeden Fall in Grenzen, doch das könnte auch daran liegen, dass noch nicht alle implementiert wurden. Was Schatztruhen angeht, so arbeiten die Entwickler offenbar an einem neuen Konzept. Die Kisten werden nun auf der Weltkarte markiert, wodurch sie natürlich nicht gerade seltener zu finden sind. Dabei gilt, dass pro Tag vier Kisten auf der Karte zu sehen sind und bei jedem ID-Reset gibt es wieder andere Kisten. Zum aktuellen Zeitpunkt gibt es zwar diese Markierungen, doch die Truhen selbst erscheinen nicht in der Spielwelt.

Was uns aber aufgefallen ist, man kommt nicht ganz so einfach zu den Positionen der Kisten. Einige befinden sich auf Bergen und man muss einen Weg finden, um diese erklimmen zu können, andere sind in Höhlen, deren Eingang es zu finden gilt und wiederum andere werden von starken Gegnern beschützt. Demnach möchten die Entwickler also zwar darauf hinweisen, dass es irgendwo Truhen gibt, aber man kommt nicht einfach so an diese heran. Bisher wissen wir natürlich auch nicht, welche Belohnungen in den Kisten auf uns warten. Was haltet ihr von diesem möglichen neuen System?
 


Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Kronara - Mitglied

Umherreisende Abenteurer ignorieren sie oftmals komplett, da es kaum einen Nutzen hat, sie zu besiegen oder zu öffnen.

Ähm... man bekommt kaum mehr EP für weniger Aufwand als bei den Schatztruhen und den "Rares".

Die Kisten werden nun auf der Weltkarte markiert, wodurch sie natürlich nicht gerade seltener zu finden sind. Dabei gilt, dass pro Tag vier Kisten auf der Karte zu sehen sind und bei jedem ID-Reset gibt es wieder andere Kisten.

Hm heißt dass jetzt es sind alle Kisten da, aber nur 4 werden markiert oder es sind nur die 4 markierten da? Denn wenn eh alle da sind, dann regelt das wieder Handynotes. Oder geht es hier um die Kisten die immer mal wieder neu spawnen? Oder doch um jene, die einmalig zu sammeln sind? Wird aus dem Artikel nicht ganz klar.

Drachenblut - Mitglied
Nicht ganz Richtig. in WoD gabs für die Kisten Unmengen an EP da gebe ich dir vollkommen Recht. Gerade jetzt in der Levelphase möchte jeder so schnell es geht aus WoD raus und da bringt es wirklich am meisten einfach alle Schätze und Nebenziele abzufarmen. Entsprechend wenig Aufwand hat man dann noch quests dort zu machen. In Legion sieht das ganze schon "Etwas" Anders aus. Nicht jede Truhe dort gibt EP. Und das kann ich mit Gewissheit sagen da ich mehrere Chars in den Letzten Wochen durch die Legion gespielt habe und nicht bei jeder Kiste EP bekommen habe. Entweder ist das Nach wie vor nicht richtig gefixt worden, Oder es ist eine Absicht dahinter was aber auch keinen Sinn machen würde.
 
Teron - Mitglied

Was haltet ihr von diesem möglichen neuen System?

Kommt drauf an, was da drin sein könnte. In BfA habe ich die Kisten nur Anfangs gefarmt. Für die Erfolge und weil ich Angst hatte, dass mir die Kriegsressourcen ausgehen. Jetzt öffne ich sie nur noch, wenn ich wirklich mal quasi drüber "stolpere". Wozu auch? Ist ja eh nichts interessantes drin. Aber wenn ich weiß, dass da ein Mount mit vielleicht 1%-Chance drin sein könnte, dann besuche ich bestimmt meine 4 Kisten pro Tag. Man könnte die Inhalte auch regelmäßig aktualisieren. Nach einem halben Jahr ein Haustier, nach einem Jahr ein Spielzeug hinzufügen, nur als Beispiel. Und bitte alles BoP. Sonst gehen die ganzen Rockefellers nur eben im AH vorbei anstatt selber zu suchen, und beklagen sich dann, dass sie nichts zu tun haben. Die Limitierung finde ich gut. Es ist sonst wie mit allem, von dem es Massen gibt: Je mehr es gibt, desto langweiliger. Und dass man das 1%-Mount bekommt, sollte nicht davon abhängen, ob jemand 24/7 Zeit hat die Kisten zu farmen. 4 pro Tag reichen. Und dann räume ich auch gerne einen starken Mob aus dem Weg oder stürze mich in Abgründe. Bei massenhaft vorkommenden Truhen, lasse ich die mit Schikane sonst aus, und farme nur die leichten.
1
Zulubas - Mitglied
Finde ich gut! Generell fand ich die Schatzsuche in Draenor gut gemacht und unterhaltsam. Ein Hauch von Jump&Run tut dem System wirklich gut, vielleicht gibt es dabei ja auch das ein oder andere unterhaltsame easter egg oder mein favorit wären tödliche Fallen, die für "ohh shit" Momente sorgen :D?
1
Sekorhex - Mitglied
Handynotes wird es regeln und dann hört es auf mit der sucherei zu den kisten, weil die Macher dort dann eintragen wird wie man da ran kommt.^^
Zulubas - Mitglied
Das mag zwar für Twinks super sein, jedoch für den ersten Durchlauf irgendwie langweilig oder? Außer man steht halt so garnicht auf Schatzsuche :D
recab - Mitglied
Find ich gut so :D hoffentlich kommen dann auch welche dir hinter jump & runs sind wie in Draenor ^-^
war genial zu sehen wie 5 leute gleichzeitig über die dünnen seile laufen
2
Grabschi - Mitglied
Wenn da nur ein starker Gegner ist kann man die Truhe einpacken. Bei einen Hüpfevent wie in Nazjatar bleibt sie da, die WoW-Engine ist für Hüpfeinlagen zu träge.
LikeADwarf - Mitglied
Dafür wird die Leertaste im PvP aber häufig gespamt! :D
Aber ich weiß was du meinst, ist eben kein Jump'n Run.
Snippey - Mitglied
Meinst du das Ding in Nazjatar, wo du von Qualle zu Qualle hüpfst? Das war nach dem Nerf/Bugfixing doch Kindergarten. 

Sehe das Problem da nicht so. Ich fand an GW2 z.B. die einzelnen Vistas geil, weil man jede Ecke eines Gebiets erkunden konnte. Dementsprechend cool fand ich auch den WoD Pfadfinder-Erfolg mit den 200 Schatztruhen. Solange man ihn nicht mit jedem Char machen MUSS.
Snippey - Mitglied
Naja, die ersten Tage musste man VOR der nächsten Qualle die (Blick-)Richtung geändert haben, erst später konnte man die Richtung während des Flugs ändern.