14. Mai 2020 - 11:01 Uhr

Shadowlands - Torghast: Nun doch ein Timer durch neues Qualen-System!

Während in Battle for Azeroth viele Inhalte, wie z.B. Inselexpeditionen, mythisch-plus Dungeons und auch die Verstörenden Visionen, mit einem direkten oder indirekten Timer versehen waren, soll dies im Falle des neuen Features Torghast in Shadowlands nicht so sein. Diese Nachricht kam ziemlich gut bei der Community an, denn auch wenn ein Timer eine Art von Spannung erzeugt, fühlt man sich gleichzeitig auch gehetzt. Dadurch ist es kaum möglich sich die Spielwelt genauer anzuschauen, ausgefallene Taktiken zu entwickeln und so weiter. 

Durch das neuste Update auf den Alphaservern sehen wir aber, dass die Entwickler sich offenbar umentschieden haben. Denn das Qualen-System wurde in Torghast eingefügt, was dafür sorgt, dass man mit der Zeit entweder mehr Schaden durch Gegner erleidet oder generell einfach immer mehr passiver Schaden am Spieler verursacht wird. Dabei gibt es verschiedene Effekte, die zufällig in einem Durchlauf aktiv werden.


Das Qualen-System in Torghast

In etwa ab der 10. Ebene tritt das System in Kraft und ein zufälliger Debuff wird aktiv. Dieser ist stapelbar und erhöht sich, wenn man auf eine höhere Ebene kommt. Sobald man auf eine Ebene mit einem Boss kommt und dieser besiegt wurde, wird der Debuff entfernt und einer neuer wird aktiv, der nach und nach wieder stärker wird. 

Die verschiedenen Debuffs
  • Torment: Might of the Upper Reaches - Euer erlittener körperlicher Schaden erhöht sich alle 60 Sekunden um 1%. Dieser Effekt ist stapelbar.
  • Torment: Mort'regar's Echoes - Euer erlittener magischer Schaden erhöht sich alle 120 Sekunden um 1%. Dieser Effekt ist stapelbar.
  • Torment: Breath of Coldheart - Euer verursachter Schaden wird alle 120 Sekunden um 1% verringert. Dieser Effekt ist stapelbar.
  • Torment: Fracturing Forces - Alle 30 Sekunden erscheint ein Schlundgebundener Schattenpirscher, der euch angreift, wenn ihr nicht im Kampf seid. Die Pirscher haben 20% erhöhte Lebenspunkte. Dieser Effekt ist stapelbar.
  • Torment: Eye of Skoldus- Alle 45 Sekunden erscheint ein Schlundgebundener Sucher, der euch angreift, wenn ihr nicht im Kampf seid. Die Sucher haben 10% erhöhte Lebenspunkte. Dieser Effekt ist stapelbar.
  • Torment: Soulforge Heat - Ihr erleidet alle 5 Sekunden 1% eurer Gesamtgesundheit als Feuerschaden. Dieser Effekt ist stapelbar.
Beispiel für die Stapelerhöhung
  • Durch Torment: Might of the Upper Reaches z.B. erhöht sich alle 60 Sekunden euer erlittener körperlicher Schaden um 1%. Wenn ihr auf einer Ebene also 5 Minuten verbringt, dann erleidet ihr 5% mehr Schaden. Auf der nächsten Ebene bekommt man 2% mehr Schaden pro Stack. Wenn man dort also 4 Minuten verbringt, bekommt man danach 13% mehr Schaden. Auf der nächsten Ebene gibt es 3% mehr Schaden und so weiter, bis der nächste Boss besiegt wurde.
Ruhezone am Eingang
  • Am Eingang jeder Ebene gibt es eine Ruhezone, in der die Qualen nicht aktiv sind. Dort kann man sich so viel Zeit lassen, wie man möchte.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Shneedles - Mitglied
Also ist der Turm jetzt officially fucked up?
Klärt mich mal bitte jemand auf
Andi - Staff
Nein, wir sind in der Alpha und die Entwickler erwarten Feedback auf dieses neue Zusatzssystem. ;)
Shneedles - Mitglied
@Andi
das wir in er alpha sind ist mir durchaus bewusst ;-)
Es wurde angekündigt dass es keinen Timer geben wird. Dennoch bauen sie das ein und beobachten die Community. Das ist Bauernfängerei!

*hust*
https://www.youtube.com/watch?v=-OZ9ZNO26BQ

Und ich mahne immer noch zur Vorsicht. Vor BfA wars genauso. Morts Hypetrain hier auf der Seite und wie´s Richtung Ende geht gabs ein "BfA ist (endlich) Vorbei" Video.

 
Andi - Staff
Der große Unterschied ist hierbei nur, dass man das Gefühl hatte, dass während der gesamten BfA-Beta komplett auf das Feedback der Community ******** wurde. ;) Das sieht bereits jetzt bei Shadowlands komplett anders aus. Zudem gab es einen ausführlichen Bluepost zum Thema (Link) mit weiteren offiziellen Infos und er Bitte nach Feeback zu bestimmten Punkten. 

Demnach kann man das mit "Alpha und Feedback" hier schon sagen. Ich selbst finde das auch nicht gut kann ich sagen. Im vergangenen Update-Video zu Torghast habe ich diese Debuffs schon gezeigt, aber ich dachte die kommen einfach manchmal auf bestimmten Etagen, was ich ganz witzig fand. Doch dass es ein grundlegendes Timer-Like-System ist, das ist nun natürlich fragwürdig. Ich bin gespannt, wie die Entwicklung da sein wird und ich gehe davon aus, dass sich da noch einiges tun wird. So wie sich an sich im Turm noch einiges tut. Es gibt so viele offene Fragen und diverse Probleme, mit denen sich die Entwickler noch beschäftigen müssen, dass es komplett ungewiss ist, wie Torghast sich später anfühlt. 
Shneedles - Mitglied
Danke für Deine ausführliche Antwort Andi. I appreciate that.

Was mich daran jetzt schon wieder massiv stört ist die Tatsache dass sie mit Mechaniken rumexperimentieren die sie vorher EXPLIZIT ausgeschlossen haben, anstatt sich aufs wesentliche zu konzentrieren. Die Sache mit dem Timer dürfte noch nicht einmal zur Debattea stehen. Das geht doch wieder genauso in die Richtung dass auf die Community gepfiffen wird...
Blizzard wird noch ordentlich nachlegen...
Phoenyx - Mitglied
Eigentlich sind diese Änderungen fast schon zu erwarten gewesen. Wenn man sich den ein oder anderen Clip auf Youtube zu dem Thema anschaut und gesehen hat, wie manche Spieler da teilweise durchgerusht sind und das ohne große Anstrengungen, dann würde ich mal behaupten: Ja, das wäre schon etwas lahm auf Dauer. 

Ich verstehe natürlich auch die Spieler, die sich dadurch gehetzt fühlen. Nicht jeder möchte einfach nur schnell durch so einen Encounter, seinen Loot abgreifen und ab ins nächste Abenteuer. Es soll ja auch Leute geben, die sich mehr mit der Umgebung beschäftigen. Spieler die vielleicht mit Ihrer Klasse nicht den Schaden verursachen um die Fähigkeiten des Encounters zu ignorieren oder die vielleicht auch einfach ein wenig mehr Zeit brauchen um einen Encounter entsprechend zu verinnerlichen. Das soll auch kein Angriff an die Spieler sein, die vielleicht auch einfach weniger Zeit in das Spiel investieren. WoW ist halt ein Spiel, welches jedem Nutzer seine Nische geben soll.

Jetzt muss ich allerdings auch mal etwas "Pro"-Änderung sagen und gegen die Argumentationen mancher hier, die meinen, es wäre einfach nur eine faule Lösung oder ein Armutszeugnis. Selbst wenn dieses System so in die Live-Version kommt, dann sollte man doch eines dabei Betrachten: Der Content soll die Spieler im optimalen Fall über Wochen und Monate am Ball halten. 

Wenn man jetzt nach der Levelphase einfach in den Turm gehen könnte und diesen einfach bis zur Ebene 50, 60, 70 spielen könnte, dann wäre das auch schon ziemlich öde, oder nicht? Natürlich haben vielleicht die ein andere Klasse einen Vorteil am Anfang... warum auch nicht?! Bedenkt aber auch, dass ihr mit jeder neuen ID, neuen und besseren Loot bekommt und so die entsprechenden "Qualen" erträglicher werden. Dadurch habt ihr ja dann auch automatisch mehr Zeit. 

Bevor aber weiter die Sau über den Markt getrieben wird, vergesst nicht: Das Spiel hängt in der Alpha. Wer weiß was nächste Woche an Änderungen kommen. Vielleicht machen sie ja doch noch ne HC Variante *lach*. 

Man könnte noch soviel dazu schreiben, aber ich glaube es wird klar was ich meine.
TL/DR
Das System ist mit der Änderung vielleicht nicht perfekt. Aber besser als wenn stur ein Timer wie in M+ abläuft und ihr nichts in der Hand habt um was dagegen zu tun. 

P.S.: Hallo Herr Blizzard, meine Alphaeinladung ist noch nicht da. Da muss ein Fehler im System sein ;) 
Mailiin - Mitglied
Hätten sie ganzen Buffs die man da drin bekommt nicht einfach abschwächen können? Oder so etwas simples wie die Gegner stärker zu machen? 
Jetzt hört es sich danach an als bekommt man zufällige Buffs und zufällige debuffs auf zufälligen ebenen. Das wirkt auf mich sehr unübersichtlich und dazu noch haben dann die einen zufällig einen sehr leichten run und andere haben zufällig einen mega harten run. Das gefällt mir überhaupt nicht.

Nein ich möchte nicht das einem alles hinterher geworfen wird. Ich möchte nur das es für alle gleich ist. 
 
kaito - Mitglied
Blizzard steht halt im Gegensatz zu seinen Spielern total auf Zufall. 
Muhkuh - Mitglied
Blizzard steht halt im Gegensatz zu seinen Spielern total auf Zufall. 

Oder, ganz crazy Konzept, es geht im Turm halt tatsächlich darum - wie sie zumindest sagen - dass jeder Run anders sein soll, als der davor, was sich dann auch in den Debuffs widerspiegeln soll/te.
 und dazu noch haben dann die einen zufällig einen sehr leichten run und andere haben zufällig einen mega harten run. 

Da der Turm jeden neuen Run wieder zufällig generiert werden soll, ist das doch so oder so der Fall - ob mit oder ohne Debuff?
Muhkuh - Mitglied
Imagine a perfectly-efficient Torghast group. They are willing to do whatever it takes to climb the tower. At the highest difficulty they can manage, that means waiting for all cooldowns on every pull – unless there’s some reason not to do so. This is our problem: that’s not fun to play, but it’s the right way to play if you want to win.
1
PikaJeff - Mitglied
So lange die Debuffs nicht zu heftig sind, dann find ich es nicht mal so falsch, denn es soll ja immerhin kein Spaziergang sien, aber auch kein Zeitdruck wie in M+.
Es ist ja immerhin noch eine Alpha, da kann sich noch vieles ändern, also hab ich einfach geduld, auch wenn mich diese Entscheidung von Blizzard schon recht überwältigt hat..
Kyriae - Mitglied
Ganz ehrlich, ich kann das gejammere nicht verstehen.

Wenn man sich mal die ganzen Boni angeschaut hat, die die Klassen (z.B. Schami) im Turm bekommen, war KLAR, dass sowas in der Art kommen wird. Umsonst gibt es nicht diverse Bonis, die einen Heilen oder wo Schaden gemacht wird von etwas, was noch nie Schaden gemacht hat (Froschen z.B. beim Schami)

Die Boni, die man bekommt/bekommen kann gleichen den Affix (und es ist immer noch KEIN Timer) wieder aus. 

Und dass die Anzahl der Tode auf jeder Ebene zurückgesetzt wird, also mir war von Anfang an klar, dass die das noch ändern werden, weil das ist ja keine Herausforderung. Und ihr wollt ja alle eine Herausforderung oder wollt ihr alles in den Arsch geschoben bekommen?

Anstatt gleich rumzumeckern und zu heulen wie die kleinen Kinder, solltet ihr einmal abwarten wie sich Boni und Affix ausgleichen.
Aber ne, meckern ist ja leichter
Ishdar - Mitglied
Immer diese Besserwisser die offen ausgesprochene Kritk mit "rumheulen" gleichsetzen sind leider auch mitlerweile Out. 

Sogut wie alle die Torghast bereits gespielt haben waren davon begeistert einfach nicht gestresst worden zu sein. Wenn ein Rätsel kam hat man rumprobiert und wenn ein etwas schwerer Gegner da war hat man auch noch mal ne Minute auf nen CD gewartet. 

Das war was sich die meisten gewünscht haben und mit anständigem Tunig der Gegner braucht man auch kein Debuff der durchgehend Stackt wenn man mal aufs Klo geht. Irgendwann kommt man dann nämlich einfach an den Punkt wo man nicht mehr weiter kommt denn die Gegner machen zu viel Schaden bzw. halten zu viel aus. 

Und nein ich möchte auf Stufe 11 noch keine Herausforderung aber ich möchte sie auf Stufe 25 (setze hier eine willkürliche Zahl ein an der die Gegner einfach zu viel dmg machen). Ich möchte nicht das mein Schwierigkeitsgrad davon abhängig ist wie lange ich mich mit dem Content beschäftige.

Alle waren begeistert von dem Torghast System und so gut wie niemand ist es jetzt. Aber du hast deine Meinung und das schön für dich aber um es einmal klar zu sagen, ein Debuff welcher über Zeit steigt ist ein "Soft Timer" daher ist Timer durchaus korrekt und die wenigsten Anima Boni gleichen die Debuffs aus.

Aber hey du kannst ja Spaß dran haben das du nicht mehr Essen/Trinken kannst oder dir alle 20 Sek bei nem Rätsel du aus dem UI gekickt wirst weil n random Mob spawned. Super Spaßig

 
4
MrReality - Mitglied
Ishdar hast du dir mal die situation in Turm angeschaut? btw. die Spieler die bis jetzt im Turm waren hatten noch kein krasses Endgame-Gear. Dieses Debuff system war in irgend einer form Nötig. Ansonsten wäre das keine Herausforderung, du dachtest doch nicht allen ernstes das du das zeugs aus dem Turm so ez in den hintern geschoben bekommst oder? Du kannst bis stufe 10 Gemütlich da durch schleichen und dir das tolle lvl design und die Pixel der gegner anschauen.

Wenn du mehr willst musst du dan wohl auch mehr dafür machen. Spiel einfach gut und ich bin mir sicher es wird so gebalenced sein das man es locker schaffen kann. :)
1
kaito - Mitglied
"MrReality" ist für dich nur etwas eine Herausfroderung wenn dir die Zeit im Nacken sitzt? 
Wrong Way!
Wenn Blizzard es nicht mehr schaft ohne Zeitdruck Herausfroderungen zu liefern sind sie auf dem Absteigenden Ast was wirklich gute Encounter angeht. Da Zeit meist nicht mit Skill sondern bequem mit der Brechstange ausgehebelt werden kann fördern sie damit nur die Goldruns, nicht guten Content.
Muhkuh - Mitglied
Wenn Blizzard es nicht mehr schaft ohne Zeitdruck Herausfroderungen zu liefern sind sie auf dem Absteigenden Ast was wirklich gute Encounter angeht. 

Der Turm ist endlos. Es ist aber nicht möglich, endlos verschiedene Encounter zu erschaffen - zumindest nicht, dass daran nicht andere Spielbereiche, die Encounter-Designer brauchen, wie Raids und Instanzen, nicht schon bald massivst darunter leiden würden. Das mal vorab, warum das eine falsch verwendete Argumentations-Karte sein könnte.

Allerdings geht es bei den "Timern" eher darum, es auf höheren Stufen nicht "Pflicht" werden zu lassen, vor jedem Pull abwarten zu müssen, dass der CD von Kampfrausch und ähnlichen Schadens-CDs abgelaufen ist, weil das der "effektivste" Weg ist, um weit zu kommen.
Wenn dir eine bessere Lösung einfällt - Blizzard hat im Alpha-Forum eine Art "Formular" zum Feedback zu den Torments bereit gestellt - falls du selbst keinen alpha-Zugang hast, wirst du sicher jemanden finden, der dein Feedback und deine Lösungsvorschläge dazu dort posten kann. es ist nämlich auch für Blizzard ein sensibler Bereich, in dem ihnen, da sie noch keine rogue-like-Spiele entwickelt haben, ein wenig die Erfahrung fehlt.
2
kaito - Mitglied
"Es ist aber nicht möglich, endlos verschiedene Encounter zu erschaffen"

Was immer alles nicht möglich ist. Wie gut das es immer wieder welche gibt die sich davon nicht aufhalten lassen.
Muhkuh - Mitglied
Weck mich bitte kaito, wenn es mal so ein Spiel gibt, bei dem alles tatsächlich unendlich ist - sogar die "wirklich guten Encounter", die in einer bestimmten Zeitspanne zu entwickeln sind, weil es so etwas wie Termine und Zeitbudgets gibt.
Shalandana - Mitglied
Schlechte Entscheidung, hat meinen Hype für Thorgast komplett gekillt. Ein weiterer Timerun, ist ja nicht so, dass es dafür schon M+ gäbe...
7
Kyriae - Mitglied
Das ist kein Timerun. Aber gut, Heulbojen meckern ja sowieso immer. 
4
Shalandana - Mitglied
Wer Kritik pauschal als "Heulen" bezeichnet, auf den muss ich auch nicht weiter eingehen.
2
Nova - Mitglied
Die Frage stellt sich wie sehr wird der "Timer" in den höheren Leveln ausschlaggebend sein für das Scheitern. Vielleicht warten wir das mal ab. 
1
Evillocation - Mitglied
Also ich hab bis jetzt seis im Forum oder auf der Seite hier nur schlechtes über den "Timer" gehört ^^ glaub nicht das der allzulange implementiert bleibt ... 
Aegwinn - Mitglied
Ich machs und sags simple: Find ich beschissen.
Ich hab mich sehr gefreut, dass man sich wirklich Zeit lassen kann und eben auch wirklich etwas neu versuchen ... aber ich geh mal davon aus, dass beim Tod, der Debuff nicht resettet wird oder? also GG ... Und wie soll nun bitte eine Klasse die sich wenig bis gar nicht heilen kann bitte den Feuerdebuff überleben? 
Vorallem ... NIEMAND ... absolut NIEMAND hat sich sowas gewünscht ... alle waren happy und sie denken, ahhh das geht ja gar nicht. Spieler die glücklich mit einem Feature sind. Lass es uns versauen.
8
MrReality - Mitglied
Ich hab mir das von ganzen Herzen Gewünscht das sie sowas reinhauen. Wenn man sich videos auf YT anschaut ist der Turm im Moment mehr als nur einfach. Jetzt bekommt man wenigstens sein zeugs nicht hinterhergeworfen. Hoffentlich behalten sie das in irgend einer art bei. :) <3
5
kaito - Mitglied
Wenn sie sowas "reinhauen" weil sie es sonst nicht hin bekommen Anspruch in den Turm zu bringen ist das mehr als nur ein Armutszeugnis! 
1
Winchester - Mitglied
Klar man könnte in einem Endlosmodus doch alle 5 Etagen nen coolen Boss kreieren mit superduper Fähigkeiten. Und damits nicht eintönig wird sollten sich die Mechaniken immer unterscheiden und schwerer werden..

Kann man schon machen, aber dann verzichtet man auf Manpower die für Bossencounter in Dungeons und Raids benötigt werden.

Ich könnt es ja verstehen mit dem gehetzt fühlen wenn nicht nach jeder Etage man Pause machen kann ohne Konsequenzen.. und man braucht zu 90% keine 10min für eine Etage..
 
2
Winchester - Mitglied
Kann es sein das Die die hier motzen völlig ignorieren das man auch noch buffs bekommt die man im Idealfall weise einsetzt? Man bleibt ja nicht auf dem Stand auf dem man den Turm betritt wärend Gegner pro Etage höher stacken, sondern bufft sich selbst immer höher. Zudem sollen die Spieler ja auch was leisten für das gute Zeug. Stell dir die Entwicklungszeit vor in nem Endlosdungeon wo vllt alle 3 Etagen nen Boss vorkommt für jeden ne gute Mechanik auszudenken.. Da nen DPS Race ja auch langweilig wäre.

Zudem konnte ich grad nicht lesen ob die Stacks beim ableben auch verschwinden. Ich gehe aber stark von aus. Und somit kann man 5x von Vorn starten pro Etage.. Ja es erzeugt etwas Druck, aber ich finde, nicht in dem Masse wie es die Visionen tun.. Denn bei 5 Masken hat man 30min lang absolut keine Verschnaufpause und muss das Ding halbwegs sauber spielen.
2
Ishdar - Mitglied
Da jetzt die Tode pro Run zählen und nicht mehr pro Ebene ist das so nicht ganz korrekt. 
Winchester - Mitglied
Ok konnte ich nicht so direkt rauslesen aus der Zusammenfassung. "Allein darf man nun 6x sterben bis der - merkemirdennamennie- einen verfolgt".

könnt sein das es pro Run gemeint ist oder aber wie bisher pro Etage aber nun eben doppelt so oft.



Edith: Im Bluepost stehts 5 Deaths per Run. Ok

Zudem aber:

Developers’ Notes: Much like Mythic Keystone dungeons have dangerous affixes at higher Keystone levels, those who ascend Torghast will endure the Torments of the Jailer. This is very much a work in progress and an early look at a system we’re iterating on. Please post your feedback on it in this forum thread.

Ishdar - Mitglied
Jop mal abwarten was die Entwickler am Ende wirklich mach da der Artikel im Forum bereits jetzt die meisten Besucher hatte und die Mehrheit sich klar gegen das bisherige vorgestellte Format stellt denke ich nicht das das System wirklich so implementiert wird aber wir werden sehen was da noch kommt
Wilfriede - Mitglied

Jop mal abwarten was die Entwickler am Ende wirklich mach da der Artikel im Forum bereits jetzt die meisten Besucher hatte und die Mehrheit sich klar gegen das bisherige vorgestellte Format stellt denke ich nicht das das System wirklich so implementiert wird aber wir werden sehen was da noch kommt

Bitte den Link zu dem Foren Beitrag hier mal teilen. Ich finde nichts in den WoW Forum gerade. 

Ishdar - Mitglied
https://us.forums.blizzard.com/en/wow/t/timers-added-to-torghast/525678/772

Wäre ein Forums beitrag aber halt nur in Englisch
Kyriae - Mitglied
Wieso "Timer"?
Das hört sich eher wie "Affix" an, so wie in den M+ bzw auch in den Visionen mit den Masken.

Ich finde das gar nicht so schlimm, immerhin soll man ja nicht durch den Turm rauschen können egal wie "endlos" der sein soll.
kaito - Mitglied
"Euer erlittener körperlicher Schaden erhöht sich alle 60 Sekunden um 1%. Dieser Effekt ist stapelbar."

Heißt, wegen was auch immer 5 Min rumgestanden und schon hast du 5% mehr Schaden den du kassierst. Sprich, du musst die Strecke X so schnell wie möglich schaffen um hinten nicht Y Schaden zu bekommen. Das ist ein Timer. Sprich du musst dich also doch wieder beeilen und ogogogogog schneller schneller schneller und wehe der Kampf dauert warum auch immer zu lang, da haben wir also unseren Berserkertimer, bzw. ähnliche Mechaniken.
Noch besser kann man einer erhofften Entschleunigung gar nicht entgegen wirken. Hurry up boy!
2
Winchester - Mitglied
dann Clear alles und ruh dich aus. Man hat schliesslich pro Etage 6 Leben.. bzw unendlich Versuche solang man sich nicht vom Wächter erwischen lässt nach den 6 Versuchen.
Ishdar - Mitglied
Wie oben beschrieben, nein das es nun ein Run basierter Todeszähler ist. Vllt solltest du die Info auch noch in die News packen Andi :D 
Kyriae - Mitglied
Ich frage mich jetzt, wo da das Problem ist?

Wenn die es so behalten wie es bisher gezeigt wurde, wird sich spätestens nach 2 Wochen jeder 2. Spieler melden mit:
Ist das Laaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig.
Ist ja gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaar keine Herausforderung.
Blizzard ihr sorgt dafür, dass die bösen Causals ja aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaalles hinterhergeworfen bekommen.
Da ist das Item was ich bekomme ja gar nichts wert, wenn die Leute, die nur 2 mal in den Turm gehen, das gleiche bekommen wie ich, die jeden Tag 10x in den Turm geht.
Mimimimihier Mimimimimida

Und dann müsste Blizzard wieder nachbessern, bis die Heulbojen das bekommen was sie wollen und das ist meistens auf Kosten der Lore-Questreihen wie in BfA, Legion und WoD. Und das finde ich viel schlimmer wie ein Affix.

Abgesehen davon, wenn man 5 Min rumstehen will (warum auch immer), dann kann man das in den Ruhezonen machen, die es auf JEDER Ebene gibt
kaito - Mitglied
Wenn die Spieler nach zwei Wochen sagen Laaaaangweilig, dann hat Blizzard nur gezeigt das sie keine spannenden Encounter mehr schaffen ohne Zeitdruck und der ist nicht spannend sondern bequem umgebar.
Wenn du einen möglichen Sinn des "Rumstehen" nicht erahnst ahn ich warum du reinen Rusch-Content willst.

p.s.: Ich lege dir nahe die Definition von Heulbojen noch mal anzusehen, denn ich kann nicht so recht glauben, dass du die Leute die hier zum Großteil gegen die Änderung sind in deinen Augen dazu dienen dafür zu sorgen das Blizzard in der richtigen Fahrrinne bleibt.
Ach und die Lore-Karte ist hier falsch ausgespielt.
1
Sahif - Mitglied
Ich kann hier die Aussagen von vielen nicht verstehen. Es gab doch schon immer "Timer" in ähnlichen Inhalten und auch im Raid. Der Berserkertimer, Bossmechaniken die wie hier einen indirekten Timer darstellten (z.B. der Debuff bei Skitra) usw. Da finde ich es Ideenloser, wenn man einfach nen Timer reinsetzt oder die Gegner immer nur um x% stärker werden lässt, als die hier gewählte Variante. Zumal man ja wenn man länger drin sein will nicht 60 Minuten dauer hetzen muss, sondern immer wieder am Anfang der Etage Pause machen kann. Und auf leichteren Etagen kann man alles ganz entspannt machen, weil der Debuff sowieso nach der Bossetage resettet.
1
kaito - Mitglied
Du hast durchaus recht das wir immer wieder "Timern" in verschiedenen Varianten begegnen und manche davon sind auch sinnig eingesetzt, genau so gibt es aber eben auch viel Bosskämpfe die du sogar über Stunden spielen könntest solang du eine dazu passenden Taktik spielst. Genau das ist aber auch das was sich wohl viele mit Torghast erhofft hatten, nämlich an Mechaniken und Bossen rumpfeilen und trainieren bis sie sitzen und damit liegen ohne irgendeinen wie auch immer gearteten Timer zu haben der einen bremmst. Also ein wenig wie man es im Magierturm hatte, der ja zu einem Großteil gut an kam. Zumal Berserkertimer auch immer irgendwie eine Equipabfrage waren, die in Instanzen durchaus immer einen gewissen Sinn machte. Ein Debuff der aber rein von der Zeit abhängt, hat in erster Linie eben nichts mit Equipabfrage zutun… ab dem Punkt ist nämlich mit erarbeiten schwer weil jegliches rumsitzen oder rumstehen auf das Negativkonto geht. Das ist keine gute oder intelligente Schwierigkeitsgradesteigerung sondern einfach nur faul!

Sicher hast du auch recht das man auf leichteren Etagen entspannt machen kann, aber ein Teil der Spieler will ja durchaus eine Herausforderung aber eben keine die nur darauf ausgelegt ist schnell schnell schnell zu machen. Diese ganze ogogogogog-Scheiße geht doch vielen mittlerweile zunehmend auf den Keks.

Ob Magierturm, Feuerprobe, Drachenzorn, Fänge des Urvaters, alles Dinge die immer wieder den Wunsch weckten auch mal einen Inhalt wie eine Instanz zu haben, die man eben nicht im Raid oder in der typischen 5er machen MUSS und eben keinen wie auch immer mies gearteten Timer im Nacken zuhaben… ok, außer den grimmig guckende Eltern/Partner ;)
2
Wilfriede - Mitglied
Zudem sind diese debuffs aus meiner Sicht dann einfach unbalanced. Manche Klassen/Speccs können sich heilen oder schilden und manche eben nicht. Da wäre ein "langweiliges" +XStärke/Leben einfach fairer. 
2
Sahif - Mitglied
Grade der Magierturm ist doch das perfekte Beispiel für diese Timer. Bei den Tanks musste man möglichst schnell möglichst viel dmg drücken weil sonst zu viele Adds da waren oder in P2 zu viele flächen. Xylem hatte in seiner letzten Phase auch irgendwann den Raum voll mit Flächen wenn man nicht schnell genug war. Bei der Heiler Herausforderung hatte man 5 Minuten um seine Verbündeten zu retten. Bei den anderen gab es anderweitige Fähigkeiten die einem auf Dauer das Leben schwer gemacht haben. Der Vorteil war, dass man da quasi beliebig oft rein konnte wenn man aktiv gespielt hat.

In der Feuerprobe hatte man auch nicht ewig Zeit um eine Stufe zu machen UND es gab nicht wie hier einen Ruhebereich zum pausieren. Der Kampf für Drachenzorn war kein Solo Inhalt und die Quest mit den Schurkendolchen war ja nicht auf schnell durch ausgelegt, sondern auf die Schleichkunst. Beim Torghast sind die Voraussetzungen einfach auch ganz anders als bei den Dolchen.

Der Debuff passt halt komplett ins Konzept vom Schlund und von Torghast. Je länger du da bist, desto mehr Aufmerksamkeit bekommst du und irgendwann ist es einfach zu viel. Grade Fracturing forces und eye of skoldus behandeln genau das. Ob es unbedingt stackender dmg sein muss sei mal dahin gestellt.
kaito - Mitglied
Keine Ahnung ob du dir Drachenzorn erspielt hast, aber die Questreihe hatte durchaus ihre Solo-Teile, sogar einen ganzen Nexus für einen alleine.
Wie du richtig bei den Dolchen erwähnst ging es um Taktik, allerdings nicht nur beim Schleichen, sondern ebenso bei den Bossen und so wie ich viele verstanden habe, haben sie sich Taktikspiel und co bei Torghast erhofft, bekommen aber jetzt ab einem gewissen Punkt doch wieder nur ein Hurry up. 
Sahif - Mitglied
Gespielt habe ich nur die Schurkenquestline, Drachenzorn habe ich mir nur durchgelesen was grob passiert den Soloteil hab ich dann denke ich verpasst.
Es bleibt aber einfach nicht Vergleichbar. Wenn man ein reines Taktikspiel daraus macht, dann hat man nach 4-5 Wochen die Taktiken bei den verschiedenen Gegnern raus und will das ganze dann nicht mehr Spielen, weil es einfach langweilig ist. Das ist bei mir z.B. jetzt in den Visionen der Fall. Einmal eine Taktik überlegt und die wird durchgezogen. Einfach komplett langweilig. Was auch noch dazu kommt: Wenn ich kein Zeitlimit habe, dann kann ich vor jedem Gegner erstmal warten, gucken was er macht und wie ich ihn am besten Spiele. Der Kontent wird dadurch um einiges einfacher, die Spieler erreichen höhere Stufen und somit mehr Belohnungen schneller. Das ist das was mich an BfA am meisten gestört hat. Dass man zu schnell zu viel Loot bekommen hat und deswegen nach 3-4 Wochen bis auf ganz wenige Slots ausgegeared war. Wie könnte Blizzard dem entgegenwirken, wenn man keinen Zeitdruck hat in Torghast? Indem sie den Loot im Vergleich zu jetzt deutlich verringern, aber dann beschweren sich wieder alle, dass sie nicht Belohnt werden. 
Man darf ja auch nicht vergessen, dass es wahrscheinlich einen Modus geben soll, der beliebig oft gespielt werden kann und dass es entsprechende Boni geben soll wie Winchester schreibt. Grade bei den dmg Debuffs bin ich mir sicher, dass man über die Pakte oder die Boni in Torghast selbst mit jeder Klasse damit klar kommen wird. Das da nicht alle gleich stark sind ist normal.
1
Thrinmor - Mitglied
Man kann den Torghast aber nicht mit dem Magierturm vergleichen, da die jeweiligen Rollen unterschiedliche Aufgaben hatten. In Torghast muss man als Heiller praktisch DD spielen, man muss keine Verbündeten heilen sondern Damage machen. Der ganze Turm ist auf die DD-Rollen zugeschnitten, ohne Timer war es durchaus sinnvoll einen Heiler in einer Gruppe mit zu nehmen, mit Timer wird es als Gruppe besser sein einen DD mehr zu haben.
Es ist praktisch wie bei den Visions, macht man die solo als Heiler macht man nur Damage, in der Gruppe ist es besser einen DD mit zunehmen.
Man stelle sich vor M+ wären auch so designt, dass man die ohne Heiler machen könnte, dann würde man da immer nur 5 DDs einpacken da man dann schneller ist.
Ich finde durch die Einteilung in die drei Rollen ist dieser Content den man Solo oder in der Gruppe machen kann in WoW einfach fehl am Platz, ein Timer verschiebt das ganze immer noch mehr in Richtung der DD Rolle. Entweder Solo Content designen oder Gruppen Content nicht dieses MIsch-Masch, der Timer verstärkt das ganze dann nochmal unnötig.
Sahif - Mitglied
Macht es nicht grade bei den Affixen wo man nach und nach mehr dmg bekommt auch nen heiler mitnimmt der das gegen healen kann?
Grabschi - Mitglied


Super - wieder so ein Gehetzte.

Also wird nur das minimal Benötigte für die Leg gespielt. Schade drum
1
Wilfriede - Mitglied
Wie bei den Visionen halt... schnell clear run fürs upgrade und wieder raus.
2
Kaeles - Mitglied
Da ich nicht die Alpha spiele weiß ich nicht wie schwer es ist auf Stufe 10 zu kommen, aber irgendwas muss ja kommen.
Ich weiß auch nicht, was sich die meisten hier gedacht haben was die Alternative sein soll? Mechaniken wie ein Raidboss? 
Momentan wäre es ja ohne diese Debuffs ja so, dass die Gegner einfach mehr Leben und Schaden bekommen pro Stufe und das wäre ja dann auch wieder langweilig......
 
MrReality - Mitglied
Besser ist es. Wäre schrecklich wenn sie auf jedes mimimi hören würden.
4
Muhkuh - Mitglied
"We hear you..... but we don´t care!"

Cause we don't want to watch you waiting 30 minutes in front every level boss, while you are searching the internet and watching videos for the right tactics how to beat this specific boss.
2
Winchester - Mitglied
Wobei selbst das möglich wäre wenn die Bosse immer auf festen Etagen kommen. Wird sicher schnell Guides geben wo wie was kommt. Oder WAs die schon beim Betreten triggern welcher Boss erscheint.. Dann bleibt man in der Ruhezone und kann Googeln bis zum abwinken.. Drum versteh ich das ganze gejammer hier nicht ganz.
2
Faen - Mitglied
War ja irgendwie wieder klar.. als ob ihnen die Ideen ausgehen und vielleicht sollte man das Leveln in Zukunft auch unter Zeitdruck gestalten? Damit die leute gas geben.

einfach nur nervig diese Timegeschichten. Ob M+, Visions oder die expeditionen ich möchte den Content einfaxh genießen und nicht hetzen.
1
MrReality - Mitglied
Also ich habe 1000 mal lieber einen timer als brain afk den Turm abzufarmen. Eventuell schaust du dir mal videos auf Youtube an, dan verstehst du auch die aktuelle situation im Turm.
2
Privatier - Mitglied
Wie war das: Torghast kann man mit dem alten Magierturm vergleichen? War ja dann wohl nix!!
Aber lassen wir die Hoffnung nicht schwinden. Es handelt sich um die Alpha. Vielleicht wird ja alles noch gut. (.....oder schlimmer?) 
Blades - Mitglied
Den Vergleich habe ich ehrlich gesagt nie verstanden. Da ging man rein bis man einmal je Spec das Ziel erreicht hatte. Das war doch nie ein Endlosmodus im Magierturm ?!? Toghast ist doch viel eher eine Weiterentwicklung der Visionen.
kaito - Mitglied
Der Vergleich mit dem Magierturm ging auch nicht um den Endlosmodus sondern um mehr darum, das du einen komplexen Boss hattest der im Einzelspiel gelegt werden musste. Nimmt man die Vorstufen für die Turmquest dazu hats du eine Art kleine Instanz. Den Endlosmodus hatte man aber in der Feuerprobe.

Die Grundidee von Torghast ist und bleibt eine gute, das sie jetzt aber eben doch wieder auf Schwierigkeitsgrade per Zeit gehen, auch wenn das eben erst ab einem gewissen Punkt passiert ist halt verständlicher Weise einfach beschi…eiden.
Kyriae - Mitglied
Natürlich gab es im Magiertum ein Gehetze, weil wenn es den nicht gegeben hätte, hätte ich ja die Specs bekommen, die ich wollte (und ich hab nicht ein einziges)

Aber war klar, dass gleich wieder gejammert wird...  mimmimmmim TIMER mimimimm WIR WOLLEN ALLES IN DEN ARSCH GESCHOBEN BEKOMMEN mmimmimimimim ABER NUR WIR, DIE ANDEREN NICHT WIE IN KRIEGS/TITANGESCHMIEDET mimimimimimimimi
kaito - Mitglied
Kyriae du hast es eindeutig nicht verstanden. Es nimmt dir doch keiner deinen ogogogog-Inhalt weg, es wollten nur welche Schwierigkeitsgradesteigerung ohne ogogogog haben.

Im Magierturm gab es unterschiedliche Bosse. Bei manchen konnte man durchaus fehlenden DMG durch Geschick und/oder passender Taktik ausgleichen.