4. November 2019 - 12:13 Uhr

Shadowlands - Turm der Verdammten: die endlose Herausforderung!

Dungeons, Raids und Szenarien sind die drei Arten von Instanzen, die wir schon lange in World of Warcraft genießen dürfen. Vor allem die Szenarien wurden seit der Einführung in Mists of Pandaria schon ziemlich oft als Grundbaustein für ganz neue Systeme genutzt. Während es früher einfach Szenarien wie Dungeons im Suchetool gab, gibt es heutzutage mit jeder neuen Erweiterung auch eine neue Art von Szenario. Doch das Konzept bleibt immer gleich: es handelt sich um eine Instanz, in der es keine Rolle spielt, wie viele Tanks, Heiler oder DDs es gibt.

In Battle for Azeroth gibt es die Kriegsfronten sowie die Inselexpeditionen und mit Patch 8.3 werden die horrorhaften Visionen eingefügt. Alles grundlegend Szenarien, aber mit anderen Mechaniken. Für Shadowlands haben die Entwickler sich wieder ans Zeichenbrett gesetzt und dabei heraus kam Torghast, der Turm der Verdammten! Auch bei diesem Feature gilt, es ist grundlegend ein Szenario, aber mit einem neuen Gameplay-Konzept. Was wir dort erleben werden, erfahrt ihr in der folgenden Übersicht.


Der endlose Dungeon

Der wohl größte Unterschied zu allen bisherigen Dungeonerlebnissen in World of Warcraft ist der, dass Torghast endlos lange gespielt werden kann. Vorausgesetzt man schafft es auch jede Herausforderung zu bezwingen. Also ähnlich der Feuerprobe, die ihr bei eurem Klassenlehrer starten könnt. Ob das Abenteuer direkt vorbei ist, wenn man einmal stirbt, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Turm der verdammten besteht aus unzähligen Etagen und als Spieler arbeitet man sich von unten nach oben. Auf jeder Etage warten neue Gegner, Rätsel und viele Gänge sowie Türen.

Es ist ein kleines Labyrinth, in dem man sich zurechtfinden muss. Wer die richtigen Wege geht, der kann einigen Gefahren auch aus dem Weg gehen. Aber ganz so einfach ist das nicht, denn mit jedem Besuch des Turms, ändert sich sein Aufbau. Für Abwechslung ist also gesorgt. Man kann sich nicht vorher einen Plan machen und weiß dann genau, wo es langgeht, welche Gegner auf einen zukommen und was für Rätsel gelöst werden müssen. Alles ändert sich und man muss sich überraschen lassen. 

Es gibt kein Zeitlimit im Turm und man kann die verschiedenen Etagen selbst erforschen, solange man möchte. Alle paar Wochen werden zudem unterschiedliche Events im Turm ausgelöst, wodurch dort zusätzliche Herausforderungen auf die Spieler warten. So flutet der Jailer, die bösartige Kreatur, die im Schlund eingekerkert wurde, den Turm mit neuen Arten von Gegnern, durch die es auch wieder möglich ist, neue Boni zu aktivieren. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Die zweite Besonderheit: der Dungeon skaliert mit der Gruppengröße! Es ist möglich ganz alleine hineinzugehen, aber auch mit bis zu vier Freunden. Wahrscheinlich hat jede Variante seine Vor- und Nachteile und man muss abwarten, wie gut die Entwickler das Balancing hinbekommen. Doch wer es mag alleine unterwegs zu sein, um vor wirkliche Herausforderungen gestellt zu werden, der dürfte in Torghast gut aufgehoben sein. Wie bei jedem Szenario gilt natürlich auch hier, dass die Gruppenzusamenstellung (Tank, Heiler, DD) keine Rolle spielt. 
 


Die Macht des Animas

Das Anima ist eine mächtige Ressource in World of Warcraft: Shadowlands, die ein wenig mit der Artefaktmacht verglichen werden kann. Doch es handelt sich nicht um eine Leiste, die immer wieder gefüllt wird, um Stufen aufzusteigen, sondern es ist eine Währung. Wer den Turm betritt, der sollte Anima bei sich haben, denn dadurch ist es möglich mächtige Boni zu aktivieren, durch die man nach und nach immer besser durch die verschiedenen Etagen kommt. Doch auch hier gilt, mit jedem Besuch ändern sich die angebotenen Verstärkungen. 

Außerdem muss man auch immer eine Entscheidung treffen, denn es werden nicht einfach immer irgendwelche Boni aktiviert, sondern es stehen mehrere zur Auswahl und wir als Spieler entscheiden, welchen wir nutzen wollen. Wer in einer Gruppe unterwegs ist, der sollte natürlich mit seinen Mitspielern absprechen, was für Boni aktiviert werden, denn diese gelten nicht für die ganze Gruppe, sondern jeder Mitstreiter wählt einen eigenen Bonus aus.

Beispiele für diese Boni
  • 10% mehr Ausdauer
  • 5% mehr Meisterschaft
  • Angriffe haben die Chance zusätzlichen Schattenschaden zu verursachen
  • Angriffe haben die Chance, die Trefferwertung von Gegnern um 75% zu verringern
  • Gewährt die Möglichkeit Feinde einfacher zu entdecken, die eine große Menge Anima gewähren
  • Erhöht die Laufzeit von Soulshape (Pakt-Fertigkeit) um 50%
  • Schlundratten explodieren beim Tod und verursachen Flächenschaden um sich herum
  • Während ihr unter dem Effekt von Soulshape steht, könnt ihr über Schlundratten laufen, um diese zu zertrampeln und sofort zu töten
  • Ruf nach einem Schattenhund, der ein ausgewähltes Ziel betäubt und seine Aufmerksamkeit auf sich zieht
  • Ruf nach einem Seelenfresser, der eine Schadensfläche in einem Bereich erschafft und alle Gegner zum Schweigen bringt 


Bezwingt den Turm und erhaltet Belohnungen

Natürlich macht man all das aber nicht nur zum Spaß, sondern es gibt auch entsprechende Belohnungen. Viel wurde dazu bisher nicht verraten, doch es gibt unter anderem natürlich die Ressource Anima. Außerdem wird man nur durch die Herausforderungen im Turm an Materialien herankommen, die für die Herstellung von legendären Gegenständen benötigt werden. Ebenso gibt es Runen, durch die die Legendarys verstärkt und mit Effekten ausgestattet werden. 

Ob auch Ausrüstung mit einem hohen Itemlevel in Torghast zu finden ist, das ist bisher unklar. Doch kosmetische Belohnungen stehen auf jeden Fall auf dem Plan. Alles in allem erinnert der Turm der Verdammten auch ein wenig an den Magierturm aus Legion und wer die Herausforderung damals mochte, der wird sicherlich oft versuchen, weitere Etagen in Torghast zu erklimmen. Entweder allein oder zusammen mit Freunden!
 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Juuhi - Mitglied
Der Turm wäre der Grund, um mit dem Addon wieder anzufangen. Genau sowas hat gefehlt. Wenn dann auch der Skill entscheidet, anstatt das Equip wäre das grandios (wobei ich das leider nicht glaube). 
Item-Templates wären ähnlich wie beim PVP im letzten Addon die Möglichkeit hier die Spreu vom Weizen zu trennen. 

/i like
2
Hotwings - Mitglied
Ich sehs schon kommen : wts Turm Ebene 100 inc. Heldentat Mount, Moggset begleitet durch eine 39863048302438 + score Gruppe nur heute für Goldcap !
6
Naemie - Mitglied
Mein Gott, ich bekomme so einen Hals, wenn ich sowas lese. Wenn es dich nervt, dann schalt die Meldungen in deinem Chat aus. Es ist ein Spiel und jeder darf fast so spielen wie er/sie das möchte. Manche möchten das halt, dann lass sie doch. 
2
Hotwings - Mitglied
Dann nimm dir direkt mal ein Bonbon für deinen Hals bevor das schlimmer wird.. ich bin der letzte der sich über sowas aufregt .. ich bin der Meister im /2 ignorieren .. wollte es trotzdem nur mal erwähnt haben da es eh so kommen wird .. also fahr dich mal in den rückwärtsgang <3
Jasteni - Mitglied
Dann lohnt es sich ja auch meinen DK wieder anzufangen =D mal gucken ob ich mit dem DH oder dem DK dann weiter komme^^
2
Yamiro - Mitglied
Mir gefällt das Prinzip sehr. Vor allem kann man halt auch mal einfach zusammen mit nem Kollegen rein etc. 
2
Nebel - Mitglied
Hat ein bisschen was von Sword Art Online, dem Anime. Dort waren auch Raid/ Kämpfe in einem Turm/ Baum, wo man sich hochgearbeitet hat um dann zum Endboss zu kommen. 
Es so in der Art zu spielen, das ist echt interessant *daumen hoch* 
Und in Gruppe oder alleine, das ist auch interessant :)  
3
Cocoon26 - Mitglied
Ich freue mich sehr auf den Turm.^^ Und das er sich immer etwas ändern soll finde ich auch gut gemacht. Hoffentlich setzen sie es auch gut um in Shadowlands. :)
3
Shadrazaar - Mitglied
Mit jeder Meldung darüber wird der Turm immer geiler. Ich freue mich tierisch darauf mich da stundenlang durch zu prügeln. :D
Ich hoffe aber, dass man auch wirklich nette Belohnung erhält. Könnte mir vorstellen, dass man, je nach erreichter Etage, entsprechende Belohnungen bekommt. Also ab 50 ein Transmoggitem, ab 100 ein Mount oder was weiss ich. Und was ich noch viel mehr hoffe, ist, dass der Turm einen sehr hohen Wiederspielwert hat und das Addon über ständig aktualisiert wird. Denn irgendwann hat man alles, was man haben wollte und dann ist der Turm wertlos. Und da hoffe ich auf ständige Updates. Das wird dann definitiv eine meiner Hauptbeschäftigungen :D
1
Valerion - Mitglied
Torghast ist bisher mein persönliches Highlight aus dem Addon. Wenn die Rewards für wirklich gute "Turmläufer" stimmen, kann es einer des besten Features seit langem werden. 
2
Ogratosh - Mitglied
Jo das Denk ich auch, klingt auf jedenfall sehr vielversprechend! 

mal sehen wie sie es halt umsetzen und ob es dann auch schön knackig wird und natürlich muss es wirklich ständig aktualisiert werden. Wenn sie da hoffentlich nicht irgendwann einpennen oder nicht mehr nach kommen, das war halt dann wirklich schade.
auf jedenfall ein geiles Konzept! Irgendwie erinnert mich das an den Film von Bruce Lee, da prügelt er sich doch auch durch einen Turm