25. November 2019 - 09:19 Uhr

Shadowlands - Welche Klassenfertigkeiten wünscht ihr euch zurück?

Die wohl wichtigste Entscheidung, die ein Spieler in einem Spiel wie World of Warcraft zu treffen hat, ist die der Auswahl der Klasse des Charakters. Man wählt dadurch nicht nur aus, wie der Charakter in Zukunft aussehen wird (Rüstungsart) oder welche Völker zur Verfügung stehen, sondern auch wie das Gameplay sein wird, welche Rolle man in der Gruppe einnehmen kann und mit welchen Stärken sowie Schwächen man lernen muss umzugehen. Wenn die Auswahl nicht passt, dann kann es schnell vorkommen, dass einem das Spiel auch keinen Spaß macht. Mit heutzutage 12 verschiedenen Klassen sowie insgesamt 36 Ausrichtungen dürfte aber wohl für jeden etwas dabei sein.

Allerdings ist World of Warcraft nun bereits 15 Jahre alt und es wäre wohl ein wenig langweilig, wenn sich in dieser langen Zeit nicht auch etwas an den Klassen verändert hätte. Neue Fähigkeiten, neue Mechaniken, neue Ressourcen, neue Talente, aber es sind im Laufe der Jahre auch viele liebgewonnene Fertigkeiten weggefallen. Verständlich, denn wenn mit jeder Erweiterung immer nur neue Sachen hinzukommen, ohne dass auch einiges wegfällt, steht man nachher mit einem überfüllten Zauberbuch dar und wahrscheinlich mit allerlei Skills, die keinen Nutzen mehr haben. So sehen es zumindest die Entwickler. 

Wie wir am eigenen digitalen Leib erfahren haben, ist es jedoch immer sehr unschön, wenn favorisierte Klassenmechaniken entfernt werden. Vor allem mit Warlords of Draenor, Legion und Battle for Azeroth haben die Entwickler allerlei Bereinigungsarbeiten vorgenommen. Andersherum sind neue Sachen immer spannend und schaffen Raum für neue Möglichkeiten, wie eine Klasse gespielt wird. Nicht jedem gefällt es, wenn mit der nächsten Erweiterung eine Klasse neu gelernt werden muss, doch Abwechslung ist sicherlich ein wichtiger Aspekt, wenn es um die Langlebigkeit eines Spiels geht.

Wir fassen also zusammen: keiner mag es, wenn Fertigkeiten weggenommen werden, aber es ist auch wichtig Neuheiten sowie Abwechslung zu bieten. Eine schwierige Situation und eine große Herausforderung für die Entwickler. Mit World of Warcraft: Shadowlands will das Team versuchen beide Wünsche unter einen Hut zu bekommen. Mechaniken sowie Fähigkeiten aus der Vergangenheit kehren zurück und auch Neuerungen werden implementiert. 


Die Wünsche der Community

Während der BlizzCon 2019 gab es schon eine kleine Vorschau auf das was kommt, doch die Wunschliste der Community ist natürlich sehr lang. Es geht dabei nicht nur um die Rückkehr bestimmter Fähigkeiten, so wie bereits vorgestellt, sondern auch um komplette Mechaniken oder generelle Eigenschaften der Klassen, die verloren gegangen sind. Folgend mal ein paar Beispiele und wir würden gerne von euch in den Kommentaren wissen, worauf ihr euch freuen würdet. 

Die Auswahl des Waffentyps
  • Das Thema Zweihandwaffen wird vor allem unter den Nahkämpfern schon lange diskutiert. Frost-Todesritter, Verstärker-Schamanen und auch Windläufer-Mönche finden es eher unschön, dass sie seit einiger Zeit dazu gezwungen werden Einhandwaffen zu tragen, obwohl früher auch der Kampf mit Zweihandwaffen möglich war. 
Weitere Klassenbuffs
  • Mit Battle for Azeroth wurden ein paar wenige Klassenbuffs wieder zurück ins Spiel gebracht, nachdem sie komplett entfernt wurden. Zumindest Priester, Magier und Krieger können wieder ihr Knöpfchen drücken, um die Gruppe zu stärken. In den Augen vieler Spieler ist das aber zu wenig. Zumal dadurch die Abhängigkeit von bestimmten Klassen wieder höher geworden ist.  Es ist schon bekannt, dass z.B. die Auren für Paladine oder auch diverse Totems für Schamanen wieder zurückkehren. Man darf gespannt sein, was noch alles.
Dynamik durch Haltungen
  • Eine Klassenmechanik, die man aus vielen Spielen kennt, ist die der Haltungen. Auch in World of Warcraft gab es sie eine lange Zeit, doch heutzutage ist davon kaum mehr etwas zu sehen. Dadurch ist es recht einfach möglich z.B. als Tank etwas mehr Schaden zu machen oder andersherum als DD mehr Überlebensfertigkeiten zu erhalten. Dazu standen damals bei Krieger die Haltungen zur Verfügung und Todesritter hatten die Präsenzen. Druiden haben zwar noch immer ihre Gestalten, aber auch diese sind eher eingeschränkt nutzbar.
Heilung und Schaden
  • Hybrid-Klassen haben im Laufe der Zeit eine starke Entwicklung mitgemacht. Früher war das Konzept recht einfach. Wer neben dem Austeilen von Schaden z.B. auch heilen konnte, der hatte am Ende des Tages auch weniger DPS auf dem Tacho. Quasi als Ausgleich. Heutzutage sind die verschiedenen Rollen stark voneinander getrennt und als z.B. Wildheits-Druide, Vergelter-Paladin, Elementar-Schamane oder Schatten-Priester gibt es kaum mehr Möglichkeiten, um die Gruppe durch Heilung zu untersützen. Es gab aber auch mal eine Zeit, zu der DDs guten Schaden machen und gleichzeitig diverse Heil- oder andere Support-Cooldowns anbieten konnten. 

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Sekorhex - Mitglied
Was ich mir persönlich noch wünschen würde ist, dass Fury Krieger wieder Einhänder tragen können anstatt nur Zweihänder. Ich finde Zweihänder sollte halt nur dem Arms belassen werden. Frost DK sollten sowohl zweihandwaffe als auch zwei einhänder tragen dürfen.
MetaBowser - Mitglied
Die Klassenbuffs... von Mal der Wildnis bis Finstere Absichten... all das
Und die Siegel und Auren vom Pala...
Krieger-Haltungen
RICHTIGE Jäger-Aspekte
Die Tier-Stances vom Monk - besonders beim Heiler
Nighthaven - Supporter
Also ich bin tatsächlich mit dem Fertigkeitssquish von damals sehr zufrieden!

So wirklich vermisse ich bei keinem meiner Helden irgendwelche Fähigkeiten. Gut, mein Main ist Assa-Rogue und der hat ja seine Gifte noch, aber mein 120er Outlaw-Schurke kommt wunderbar ohne Gifte aus. Ich finde in der Tat, dass Blizzard damals ganze Arbeit geleistet hat und insbesondere beim Schurken die Specs schön differenziert hat, dass sich alle unterschiedlich spielen. Hoffentlich machen sie es nicht kaputt, indem sie die Aktionsleisten wieder vollspammen mit unzähligen (nützlichen) Fähigkeiten und zig Bonusfertigkeiten über Pakte, Trinkets und Co...
1
Xyzjin - Mitglied
Gladiator Stance für Krieger
Die Schamanenglyphe für das Hextotem mit der Kuppel
Die Kopfjägerglyphe für Jäger für den Speerwurf
 
Erenjaeger - Mitglied
Als mage vermisse ich seit Jahren spiegelbilder als Grundfähigkeit.

Als feuermagier geviel mir zu Cata, vorallen optisch, die feuerkugel richtig gut. Die kann gerne wiederkommen. 
Ereglith - Mitglied
Ich bin als Jäger Main recht zufrieden, das Hunters Mark wieder kommt (zumindest so angekündigt worden).
Das ich mein tier übernehmen kann und damit durch die Lande spaziere ist mehr oder weniger ein Gimmick wie der Adlerblick es ist - nutze ich praktisch niemals.
Wünschenswert wäre evtl ein Gruppenbuff (Bewegungsgeschwindigkeit oder kleiner Kritbuff) noch dazu.
 
Noshock - Mitglied
Gust of Wind! Der Wolf ist mit 30% increase echt zu wenig. Da fehlt jede Dynamik, auch in der openworld beim questen. Da jammert man bei Blizz das keiner mehr reitet und alle nur noch fliegen aber das man hier mehr Dynamik zurückbringt, da fehlts dann.

beim Paladin ist um den Rollstuhl zu verbessern Long Arm of the Law etwas gewesen das Dynamik gebracht hat. 

 
zanto - Mitglied
Ich hätte es auch gern wieder so wie ich es oben lese das hybrid Klassen weniger Schaden machen 
der Schaden sollte für reine dps Klassen höher sein aber sie sollte dafür anspruchsvoller und somit schwerer zu spielen sein. 
Dafür können hybrid Klassen als Ausgleich bessere Support Fähigkeiten haben damit diese nicht ihre darseinsberechtigung verlieren
Noshock - Mitglied
Dann definier doch mal reine DPS Klassen und Supporter. Fakt ist doch das Klassen ohne Heil/Tank skillung wie Mage oder Warlock superklasse Support haben. Wer braucht den heute noch nen z. B. Schamanen? Kampfrausch haben Jäger und Magier auch und gibts auch als Scroll. In M+ hat der Rogue als reiner DPSler mit den besten Supportskill mit Shroud. 
Also aus welcher Vergangenheit kommt diese Kommentar? Fast ein Fall für Chromie!
1
zanto - Mitglied
Mit reine dps Klassen meine ich Klassen die nur schaden machen können und kein heal oder tank spec haben 
brauchen keine Klassen die alles können darum brauch Jäger kein ht. Und damals hatte glaube auch nur schamie ht. Zumal ist Support mehr als ht ziehen oder brunnen stellen. Es brauch wieder etwas an Klassen Identität  und nicht nen Einheitsbrei wo jeder alles kann 
Muhkuh - Mitglied
 Es brauch wieder etwas an Klassen Identität  und nicht nen Einheitsbrei wo jeder alles kann 

Haben wir seit Legion, sogar mit 36 "Klassen", wovon Blizzard in Shadowlands nun wieder weggeht und wieder "nur" noch 12 Klassen macht. 

Und nein, "Supporter" wird es keine geben, das Spiel ist auf Tank-Heiler-DD ausgelegt und wird sich dahingehend auch nicht ändern. was es bedeutet, wenn nur einer etwas ganz Besonderes kann, sieht man aktuell übrigens am M+, es nun mal nicht mehr "nur "40er oder "nur 25er" Inhalt "Endgame", sondern es gibt da auch "5er" Inhalt und "10-30er"-Inhalt und "20er"-Inhalt.
Akkorn - Mitglied
Hexenmeister: Gateway, Portal, BR, Zirkel
Mage: Immunity, einer der letzten Blinks, KR
Hunter: Immunity, KR
Rogue: Immunity, Shroud, Cheat death

und das sind nur die die mir gerade einfallen
VeriteGolem - Mitglied
@Akkorn: einfach mal irgendwas sagen. Der Hexer hat alle die Spells noch
Zandanial - Mitglied
Hätte gerne den Legions MM und SV zurück :D gefallen mir seit BfA leider gar nicht mehr^^
2
Robbels - Mitglied
Etwas was wohl nie mehr zurück kommen wird, ist Mana beim Schamanen. Zumindest beim Ele...

Ich kann mit diesen Mahlstrom System leider überhaupt nichts anfangen
1
Schutzi - Mitglied
Auch das was mich am meisten stört. Spiele aber auch schon immer Schamane. 
Snokeseye - Mitglied
Wünsche mir die Haltungen und Präsenzen wieder :) die Möglichkeit meinen Frost DK mit ner 2hand waffe zu spielen <3 und alte talentbäume oder wenigstens sachen davon wie der wutanfall, trauma buff und verwunden als baseline beim arms warri  windfury totem und verstärker mit ner 2 hand
1
Aegwinn - Mitglied
Ich will wieder mein Leben opfern können als Paladin um einen Spieler aus dem Kampf zu nehmen und diesen für 5min zu schützen!!!
1
Redana - Mitglied
Ich würde gerne als Heiligpriester ein Schild verteilen können. Darf gerne eine längere Abklingzeit als beim Diszi haben. Stichwort defensiver Cooldown.
Ich verstehe auch nicht, warum mein Dot "Heiliges Feuer" eine Abklingzeit von 10s hat, bei 7s Laufzeit, die Dots anderer Heiler aber schneller verfügbar sind, teilweise auf mehrere Ziele gewirkt werden können und länger laufen. Bitte anpassen, oder Schattenwort: Schmerz einfügen. Dafür nehme ich gerne höhere Manakosten in kauf. Danke
1
Icecube - Mitglied
Irgendwie hätte ich gerne die alten Talentverteilungen zurück. Die aus Vanilla, BC und WotLk. Zumal wir ja wieder alle auf LvL60 zurück skaliert werden. 
ich finde das Spiel hatte damals dadurch mehr Charakter und hatte somit auch ein richtiges MMO ausgemacht. Ausserdem hatte man dadurch mehrere verschiedene Möglichkeiten seinen Charakter zu skillen. Zum Beispiel beim Heiligpriester, welche damals zu den stärksten Heilern zählten. Hieß es damals, das ein Holy Willenskraft skillen soll, hat er die wichtigsten Skills auf Holy eingestellt, und die restlichen Skillpunkte so verteilt das man Göttlicher Wille skillen konnte. Und dies ging nur auf Disziplin.
man konnte wie gesagt damals viel mehr Spielvarianten erstellen, was das Gameplay um einiges interresanter machte. 
Muhkuh - Mitglied
Man kann zwar wünschen aber die alten Skilltrees kommen nicht zurück und werden es auch nicht mehr.
1
AlliFan - Mitglied
seien wir mal ganz ehrlich, weder die alten noch die neuen talentbäume bieten groß abwechslung. hatte deshalb damals auch ihre Begründung nicht verstanden weshalb sie die neuen gebracht haben, kein "Cookie-Cutter Build" wo jeder das gleiche geskillt hat weils das beste war. Selbiges tut man mit den neuen auch.

trotzdem bieten die alten nichts was irgendwie besser wäre, man kann andere Sachen skillen - wie aktuell auch, nur werden diese Talente schlechter sein - wie aktuell auch.
Muhkuh - Mitglied
Selbiges tut man mit den neuen auch.


Es gibt zig Spieler, vor allem im High-End-Bereich, die heute situativ von Boss zu Boss die Skillungen wechseln, das war seinerzeit nicht in dem Ausmaß der Fall. Allerdings ist das von Klasse zu Klasse und von specc zu Specc unterschiedlich.
Nelyu - Mitglied
Windfury Totem. Und wenn es als Raidcooldown gedacht ist - Mir egal, ich will meine Truppe wieder verstärken können durch Totemtanzen!
Andi - Staff
Aber bitte nur mit dem grafischen Wirbeleffekt. Ich find es weiterhin sowas von *******, dass es den nicht mehr gibt. :(
Erdnusschrimp - Mitglied
Ich hätte gern den Schattenbrant für den Destrohexer wie er zu WoD war wieder. Da hatte man Ihn als Executioner genutz. 

Tooltip war glaube: Verursacht X Schaden, Sofortzauber, Kosten zu WoD noch glaube 1 Instabiler Funke und wenn das Ziel innerhalb von 5 Sek. stirbt erhält man 1 Funken bzw. 5 Funken das weis ich nicht mehr genau zurück.
Kezan - Mitglied
Ich fand die Heiligen Aufladungen beim Prot Pala auch ziemlich gut. Und unbedingt die Todesritterauren. Alleine das Geräusch wenn man die wechselt war himmlisch :D
Sekorhex - Mitglied
Ich wünsche mir wieder Schnelligkeit des Raubtiers, aber auch genau so wie früher, wo ich auch Wirbelsturm instant casten kann.