Artikel Erstellt am 13.03.2016 - 21:19 Von Vanion

StarCraft 2 als nächster Gegner für Googles AI?

Momentan macht Googles Künstliche Intelligenz "AlphaGo" vor allem als Go-Spieler von sich reden. Den Go-Spitzenspieler Lee Sedol konnte die Maschine in einem kleinen Turnier mit 4:1 besiegen und dabei kam der Sieg für den Menschen erst in letzter Sekunde. Alles in allem hat die Künstliche Intelligenz den Menschen also deutlich unterwerfen können und so sucht man nach neuen Gegnern in anderen Spielen. Es könnte nun also dazu kommen, dass AlphaGo Matches in StarCraft 2 meistern will, auch wenn hierzu noch einige Hindernisse aus dem Weg geräumt werden müssen, die allerdings technischer Natur sind.

Der Ehemalige StarCraft 2 Spieler Lee "Flash" Young wäre für den Fall eines Duells in jedem Fall optimistisch und denkt er könnte AlphaGo schlagen. Wenn ich persönlich etwas von StarCraft 2 verstehen würde, dann wäre dies in jedem Fall ein Match was mich interessieren würde. Vielleicht kann man es ja für die BlizzCon organisieren? Auch für Hearthstone müsste AlphaGo ja eigentlich eine gute Möglichkeit haben sich als Gegner gegen menschliche Spieler durchzusetzen. 

Was haltet ihr von einem solchen Spiel und wie findet ihr generell die Entwicklung einer künstlichen Intelligenz? Im Film Ex Machina wurde sich im letzten Jahr auf Hollywood-Ebene sehr eindrucksvoll und kritisch mit diesem Thema auseinandergesetzt. Falls ihr diesen Film nicht kennt, möchte ich an dieser Stelle noch einmal eine klare Empfehlung zum Anschauen aussprechen. Wie immer könnt ihr alles zum Thema in die Kommentare posten.
0
0
Du bist nicht eingeloggt. Um die Kommentarfunktion nutzen zu knnen musst du auf der Seite registriert sein. Bitte logge dich ein oder erstelle dir nun einen Heroez-Netzwerk-Account.
Registrieren
dakko Mitglied
Ich bin mir noch nichtmal sicher ob Blizzard so ein Shoewevent überhaupt unterstützen würde. Künstliche Intelligenz hört sich ja super an, aber man kann es auch als Superbot betitteln und als Entwickler kann man sowas wohl kaum begrüßen das sowas für das eigene Spiel entwickelt wird.
# am 14.03.2016 - 12:02
0
0
Michiii Michiii Mitglied
Ach Ex Machina :) jaa ein wirklich interessanter Film war das. Hab ihn auch im Kino gesehen.

Zum eigentlichen Thema: ... ich kenn mich mit KI nicht so aus, aber ja, grade wenn ich mir die Hearthstone KI so anschau.. naaaja, ich mein, die spielt wirklich soo oft einfach nur genau das Falsche aus.
# am 14.03.2016 - 11:47
0
0
Stygia Stygia Mitglied
Starcraft? Sorry da muss kein Profi ran um die Maschine platt zu machen. In Starcraft gibt es viel zu viele Tricks auf die eine Maschine gar nicht kommen würde. Man könnte die KI locker dazu zwingen Dies oder jenes zu tun um es dann volle Kanne auf die Fresse fliegen zu lassen.
# am 13.03.2016 - 22:04
0
0
Scaros Mitglied
Du Unterschätzt gewaltig die Macht einer KI. EIne Maschine kann von sich aus lernen. Es mag sein das du die ersten Spiele gewinnst aber eine Maschine kann wie du auch Analysen machen was dein Gegner gemacht hat. So wie du das Video anschaust, kann sie das auch und somit wird sie die gleichen Tricks anwenden die du auch angewendet hast. Mit jedem neuen Trick den du dann noch reinbringst lernt die Maschine dazu. 

KI's sind programierbar, je besser um so gefährlicher. Das Thema hat unbegrenzte Möglichkeiten. Man denke nur an Internet 4.0, IoT und Big Data ;-)
 
# am 14.03.2016 - 11:47
1
0
DerTypausMoria Mitglied
Du unterschätzt eindeutig den Wert dieser Spiele. Exakt wegen dieser Art von Tricks hat die AI die Matches in Go gewonnen. Sie hat Züge durchgeführt, die in der 2.000 jährigen Geschichte des Spiels noch nie aufgeführt wurden, weil sie wenig bis gar keinen Sinn machen, aber Teil der Taktik waren, um den Gegner zu schlagen.

Das Spiel, Go, stammt aus China und gilt als weitaus komplizierter, als Schach. Ich würde mich da an deiner Stelle also nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Diese Maschine lernt aus ihren Fehlern und verbessert sich mit jedem Match. Die bisherigen Computer Triumphe wurden durch schiere Rechenpower erzwungen. Die Maschine, die im Schach gewonnen hat, hatte damals schlicht sämmtliche Taktiken und Züge einprogrammiert bekommen. Diese hier nicht! Sie hat sich über Spiele selbst eigene Wege kreiert, die schlussendlich zum Sieg führten, gegen den mehrfachen Champion des Spiels. 
# am 14.03.2016 - 14:29
1
0
Sadeas Mitglied
Ja natürlich, Alpha "GO" macht als Schachspieler gegen den Schachmeister Lee Sedol (der zwar 9P im GO Weltrang hat, but fuck it) von sich reden. Sorry aber ist das niemandem aufgefallen? o.o
# am 13.03.2016 - 21:43
0
0
2014-09-23 13.46.26.jpg
Vanion Staff
Da muss ich mich entschuldigen :) MEIN Fehler. 
# am 14.03.2016 - 01:42
0
0
ViruZ13 Mitglied
Es steht übrigens erst 3:1, das letzte Match ist erst morgen Dienstag, auch wenn der Gesamtsieger bereits feststeht.

Was noch interessant wäre, dürfen sie das überhaupt für SC2 programmieren? Botting ist ja im b.net verboten und anders kann man keine Multiplayer-Matches spielen...
# am 14.03.2016 - 12:57
0
0
msw112 Mitglied
Eigentlich spielen sie ja Go, und nicht Schach. Letzteres ist viel zu einfach, und wird schon seit Jahren von Maschinen mit Links gewonnen. Fragt einfach mal die kleine Schwester von AlphaGo. ;)

Für Hearthstone wäre AlphaGo ebenfalls zu groß, eine so komplexe Vorgehensweise ist garnicht nötig, dafür gibt es schlicht zu wenig Variablen. Machen doch bereits die diversen Bots eindrucksvoll vor. Und die werden nicht von großen Teams mit quasi unendlich Rechenpower entwickelt.

Starcraft 2 wiederum ... da könnte momentan eher die Geschwindigkeit des Spiels ein Problem sein.
# am 13.03.2016 - 21:42
0
0