Tavern Talk #1 - Waren Verbündete Völker eine gute Idee?

In der ersten Ausgabe des Tavern Talks geht es um die Verbündete Völker und ihre Daseinsberechtigung in World of Warcraft. Diese ist schließlich etwas umstritten und auch wie Blizzard die neuen Verbündeten einfügt kommt nicht ganz so gut an bisher.

Veröffentlichung
am 11.03.2018 - 11:50
24
Willkommen zum Tavern Talk, einer neuen Serie auf Vanion.eu, die einem Podcast ähnelt, dann aber doch ein wenig anders ist. So dreht sich eine Ausgabe immer um ein bestimmtes Thema. Dies muss gar nicht aktuell sein, wie in der heutigen ersten Ausgabe, in der es um die Verbündeten Völker geht, sondern es können auch ganz allgemeine Sachen sein, die interessant sind. Der Tavern Talk ist auch nicht wirklich ein tolles Videoformat, wo man schicke bewegte Bilder sieht, sondern es geht um den gesprochenen Inhalt. Perfekt um es nebenbei laufen zu lassen, während man andere Dinge tut und einfach ein wenig Unterhaltung haben möchte.

Zudem geht es hierbei auch viel um die allgemeine Meinung zu Themen. Es wird etwas vorgegeben und ihr dürft und sollt auch gerne was dazu schreiben. Wie seht ihr bestimmte Punkte, die angesprochen wurden? Was haltet ihr von dem generellen Thema und so weiter. Doch genug des Vorgeplänkels, nun geht es los mit der ersten Folge des Tavern Talks. Dabei stehen die Verbündeten Völker im Fokus und was an dem System nicht ganz so toll ist. Doch es gibt natürlich auch positive Worte! 
 
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Kelturion - Mitglied
Ich finde das neue Format aus technischer Sicht etwas sehr seltsam. Du verfrachtest ein reines Audioformat in ein Video und erklärst darin dann, dass du als Platzhalter ein paar Landschaftsaufnahmen reingepackt hast, weil es in dem Format überhaupt keinen Videocontent gibt, aber ein schwarzes Bild blöd wäre? Das klingt etwas sehr skurril und auch irgendwie sinnlos.

Warum nimmst du dann nicht direkt ein geeigneteres Format und machst daraus einen schönen Audio-Podcast? Das würde sich doch hier viel eher anbieten. Dann bräuchtest du auch kein Platzhalter-Video und das "Nebenbei-Hören"-Problem wäre auch wesentlich eleganter gelöst.

Rein inhaltlich finde ich es aber super :)
0
0
Dorain - Mitglied
Ich finde dieses neue Format super. Vielen Dank für die viele und großartige Arbeit, die du hier leistest!
ch höre gerne nebenher etwas, wäre ich in WoW unterwegs bin und da triffst du bei mir mit dieser neuen Idee genau ins Schwarze. Passend fände ich bei dieser Reihe, wenn du einige Teile vielleicht mit jemandem zusammen machst, so wird es dann ein richtiges Tavernengespräch :) Das müsssen ja auch nicht immer bekannte Stimmen sein, ich denke, dass dieses Format, wenn es als Gespräch gestaltet ist, noch ansprechender werden würde.
1
0
Andi - Staff
Ich hätte gerne ein Duo-Format, aber das ist immer ne schwierige Angelegenheit wegen Termine und so weiter. Aber ja, sowas steht natürlich auch auf der Wunschliste. :)
0
0
Thalon - Mitglied
Also ich persönlich finde die Verbündeten Völker an sich ja recht gut, dennoch finde ich einige Völker wie die hochbergtauren in der horde und die Dreanei in der Allianz etwas langweilig. Ok leerenelfen (blutenden für die allianz) sind loretechnisch etwas najaaaa aber finde es gut dass man jetzt in der Allianz auch einen "blutelf" Spielen kann, oder in der horde einen Nachtelf (Nachtgeborene) aber bei den fahren und Dreanei hätte man sich etwas besseres einfallen lassen können, zb die Vrykul für horde und für die allianz die zerschlagenen, sind ähnliche Völker aber hätten doch ein bißchen was eigenes!!! 
Völker wie Hochbergtauren, Dunkeleisenzwerge, Licht Dreanei oder Orcs der Mag'har hätte man als Customization einfügen können, hätte ja nicht unbedingt loretechnisch eine Rolle spielen müssen, und es wäre Platz für mehr Verbündete Völker, wobei man auch sagen muss, zu viel Auswahl ist dann auch nicht mehr so toll, da wir bereits sehr viele Völker haben, und jetzt gleich mal 6-8 neue bekommen auch wenn es nur angelehnte sind mit alten Skeletten usw. 
dennoch finde ich es gut dass Blizzard uns Spielern mehr Möglichkeiten gibt, auch wenn sie nicht jeden damit getroffen haben
0
0
Kronara - Mitglied
Sry, das Video ist für mich einfach zu lang. Als Text, wo man zwischendrin unterbrechen kann und dann weiterlesen kann, ok.
​Aber Videos unterbrechen finde ich echt nervig da man sich immer merken muss, wo man war (was ich bei Texten viel einfach finde).

​Daher ohne das Video gesehen zu haben: Ich finde die verbündeten Völker sind eine gute Idee.
​Auch wie man sie freischaltet, gerade während Legion, finde ich passend und gut.
​Als Problem sehe ich nur, dass kaum jemand in BfA oder in 1-2 AddOns später sich noch die Mühe macht, den Ruf für die (dann alten) Fraktionen zu farmen.
​Ich denke aber, dass der Ruf Punkt später abgeschwächt werden könnte (nur noch Wohlwollend notwendig) und irgendwann ganz wegfallen könnte. Die Questreihen als Bedingung würde ich aber belassen, denn sonst macht es von der Lore her keinen Sinn.
1
0
Andi - Staff
Eventuell hättest du 1-2 Minuten reinhören sollen, dann hättest du kurz die Erklärung des Formats gehört. Man soll das Video auch nicht die ganze Zeit anschauen. Es ist eine Art von kurzem Podcast für nebenbei. :)
1
0
Barian - Mitglied

Aber Videos unterbrechen finde ich echt nervig da man sich immer merken muss, wo man war

Die Aussage ist zudem schlichtweg falsch. Youtube speichert die Stelle an der man war, wenn man ein Video schaut. Zumindest auf dem Rechner. Kann man also bequem nebenbei beim spielen oder so anhören, unterbrechen und später dann weiterhören.
1
0
sombrave - Mitglied
Mir geht es aehnlich, wenn ich eine News sehe, die nur aus einem Video besteht, lese ich eigtl nur die Kommentare unter der News.
0
0
Ssar - Mitglied

Youtube speichert die Stelle an der man war, wenn man ein Video schaut.

Muss man dazu angemeldet sein?
Ich schaue mir Videos immer ohne Anmeldung/Einloggen an und da wird nichts gespeichert. Starte ich die Seite neu fängt das Video immer von vorne an. Bei Twitch wird es gespeichert (naja meistens).
0
0
Teron - Mitglied
Ja, dass man als Leerenelf oder Nachtgeborener die eigene Geschichte nochmal durchspielen kann, ist unlogisch. Ein Zeitparadoxum. Übrigens nicht das erste in WoW. Und eigentlich bin ich auch ein Befürworter einer authentischen, d.h. in sich schlüssigen Spielwelt. Aber wie hätte man es denn machen sollen? Entweder indem man jeden Leerenelfen mit Level 110 starten lässt. Nicht gut. Das wäre dann die nächste Heldenklasse. Und nicht nur eine sondern vier. Und es war schließlich auch Blizzards Absicht uns mal wieder etwas zu tun zu geben, was damit ad absurdum geführt würde. Und einem Tauren nach Absolvierung der Hochbergquests einfach die Möglichkeit zu geben ein Hochbergtaure zu werden, ist genauso unlogisch.

Es gibt inzwischen soviel haarsträubende Dinge in WoW, die eigentlich nicht möglich sind, dass es auf die verbündeten Völker nun auch nicht mehr drauf ankommt. Dalaran gibt es zweimal. Gegen Einwurf kleiner Scheine, kann man aus einem Orc einen Gnom machen, usw. Ich betrachte die verbündeten Völker als Belohnung dafür, dass ich bestimmte Dinge durchgespielt habe. Darum finde ich es auch gut, dass nicht auch noch der allerletzte Faulpelz, der offensichtlich gar keine Lust hat WoW zu spielen, diese hinterhergeworfen bekommt. Dass diese Dinge nicht 100%ig logisch ins Spiel integriert wurden, damit kann ich - in diesen Fall - leben.
0
0
Earl - Mitglied
Also Andi aus dir schießen ja richtig die Ideen für neue Formate förmlich heraus. Sehr nice ich mochte solche Videos schon bei Patrick.
0
0
Stygia - Mitglied
Andi hat ja auch schon damals 80% des Inhalts der Seite geleistet.
1
0
Maelun - Mitglied
Das Intro find ich gut :D
Ich seh die Verbündeten Völker als Bereicherung.
Die Idee ist Klasse, dadurch bekommen Spieler neues Futter für eine gewisse Zeit, man muss nicht bis zum nächsten Addon warten um evtl. eine einzige neue Rasse zu bekommen.
Ich hoffe dass die bereits bestehenden Völker auch noch Anpassungsmöglichkeiten bekommen.
Wenn bei der aktuellen Erweiterung Logikfehler durch die alten, neuen Rassen in der Story entstehen sollte man das zum aktuellen Zeitpunkt locker nehmen, da die Idee vermutlich erst nach oder während Legion entstanden ist.
0
0
Thrinmor - Mitglied
Die Logikfehler wird es aber auch in BfA geben. Wenn du z.B. einen Zandalaritroll spielst,startest du mit Level 20  in Orgrimmar zur Zeit Catas zu dieser Zeit waren die Zandalaritrolle aber noch nicht Teil der Horde somit könntest du gar nicht in Orgrimmar sein. Das Problem ist einfach dieser Zeitsprung den man immer hat wenn man verbündte Völker einführt die erst nach Cata hinzu gefügt wurden und den Zeitstrahl einfach ignoriert. Blizzard könnte natürlich einfach eine Vorgeschichte einfügen die dieses Problem löst. Z.B. indem man als Zandalritroll schiffsbrüchig zu Cata wurde und von der Horde gerettet wird... 
​Ähnliches hätte man auch für die Nachtgeborenen machen können. Haben sie aber nicht und deswegen finde ich das einfach unlogisch und schlecht gelöst
0
4
Thrinmor - Mitglied
Ich habe noch vergessen: am schlimmsten ist die Logik bei den Leerenelfen, zum Zeitpunkt des Starts mit Level 20 haben diese nämlich noch gar nicht existiert XD
1
3
kionus - Mitglied
@thrinmor die Logikfehler hat mann immer, mit jeder rasse außer mit dks und dhs weil man erst durch den cata content spielt und dann aufeinmal wieder gegen den Lichkönig kämpft. Und Pandaren haben da das gleiche Problem wie die verbündeten Völker. 
Die einzige möglichkeit sowas zu umgehen wäre A: keine neuen Völker einzuführen oder B: neue Völker immer auf dem lvl für den aktuellen content starten zu lassen also dem Maxlvl und das ist für mich zumindest beides keine Option
1
0
Thrinmor - Mitglied
oder C: die Geschichte am Anfang der Charaktererstellung anpassen. Warum startet man nicht zur selben Zeit in der man auch mit Level 20 ist? Als Beispiel:  Du erstellst dir einen Nachtgeborenen dieser befindet sich in Suramar und experimentiert mit den Teleportzauber umher und teleportiert sich durch ein Missgeschick aus der Kuppel heraus. Dort triffst du auf Blutelfen die dich zum Sonnenbrunnen bringen da dessen Magie es verhindert das du zu einem Verdorrten wirst. Das soll nur ein Beispiel sein wie man es ohne Zeitparadoxon schaffen kann und Blizzards Geschichtenschreiber sind bestimmt um einiges besser als ich :) und könnten eine geniale Geschichte schreiben.
​Und ja das Problem mit dem Catacontent stört mich mindestens genauso. Wenn man aber einen Fehler schonmal gemacht hat muss man ihn doch nicht noch einmal machen.
 
0
0
Muhkuh - Mitglied

Wenn man aber einen Fehler schonmal gemacht hat muss man ihn doch nicht noch einmal machen.


Das ist genau der Grund, warum die Welt nicht mehr angepasst wird - denn erst durch die Überarbeitung der alten Welt, kommt es zum Herumgespringe in den Zeiten für alle, egal ob verbündetes Volk oder Standardvolk.
1
0
skyth - Mitglied
@Thrinmore: Wieso denkst du das man eine zeitreise macht wenn man in die classic gebiete geht? Nur weil diese gebiete in cata designed wurden heißt das doch nicht das ganz azeroth nach der cata erweiterung im meer versunken ist. Die gebiete gibts natürlich immernoch und man kann sie immernoch besuchen. Also wo ist das problem? Keine zeitreise, die gebiete gibt es ja noch.

Und komm mir jetzt nicht damit das die leute dort seit 10 jahren das selbe schwein vermissen und des eigentlich eh schon von ner million spieler gefunden wurd seither. So is das nunmal in mmorpgs sonst könnte ja jede quest von nur einem spieler gespielt werden und die anderen 10 millionen kucken in die tonne.

Als nachtgeborener z.b startet man in Suramar und geht nachdem man 10.000 Jahre von der welt abgeschnitten war hinaus und erkundet azeroth. Ich finde das schon passend.
0
0
Thrinmor - Mitglied
Natürlich macht man eine Zeitreise XD als Nachtgeborener sonst könntest du ja nicht nochmal Suramar befreien und Talyssra wäre keine Ausgestossene wenn du sie wieder triffst mit 100 mit Level 20 hatte sie dich aber aus dem befreiten Suramar losgeschickt. Über den Fehler das wenn man ein schwein tötet es nachher wieder lebt da es ja ein anderen auch noch töten können muss seh ich drüber weg da sich das natürlich in einem mmorpg nicht anders machen lässt. Das Zeitparadoxon hätte sich aber vermeiden lassen können.
​Aber genug darüber mich stören einfach diese Logikfehler andere nicht. Ich bin trotzdem froh das es überhaupt mehr Rassen gibt- Im Endgame passts ja wieder ;P
0
1
Thrinmor - Mitglied
Erstmal sehr gut gemacht das Video, gefällt mir sehr. Ich denke aber das alle verbündete Völker nur Varianten der alten Völker sein werden. Das heißt es werden hoffentlich noch Menschen, Gnome , Worgen-Varianten auf Allianz und Untoten, und Goblin-Varianten auf Horde kommen. Dann hätte jedes Volk auch sein verbündetes Volk. Komplett neue Modelle könnte ich mir da bei Menschen, Worgen und Untoten vorstellen. Mir persönlich wäre es lieber gewesen wenn es keine eigenen Völker sondern "nur" Customiziation geben würde, da es absolut unlogisch ist z.B. bei den Nachtgeborenen oder Lichtgeschmiedeten Draenei. Man befindet sich in der aktuellen Legion Zeit und geht dann nach Ogrimmar oder Sturmwind und hat dann plötzlich eine Zeitreise gemacht zurüch nach Cata. Dann levelt man sich auf 110 und spielt nochmal die Suramarquestreihe durch, die aber bei der Charaktererstellung schon Story-technisch durch gespielt war, trifft dort zum ersten mal Thalyssra die einem aber am Anfang nach OG geschickt hat. Als Nachtgeborener braucht man dann auch noch die Maskerade um sich in Suramar bewegen zu können. Das ist einfach unlogisch und schlecht gemacht. Warum nicht einfach die Customiziation freischalten wenn man z.B. als Taure die Hochberg Questreihe durchgespielt hat, danach kann man Hochbergtaure mit diesem Charakter werden. Da hätte dann natürlich die Klassenauswahl anders sein müssen also keine Leerenelfen auf Allianz und keine Nachtgeborenen auf Horde. Oder jedes verbündete Volk bekommt eine eigenes Startgebiet zur Zeit von Cata. Für mich wirken deshalb die verbündeten Völker irgendwie nicht gut  durchdacht, bringen Neid und Ungerechtigkeit zwischen den Fraktionen und zumindest die Nachtgeborenen Modelle sind einfach schlecht umgesetzt und erscheinen unter Zeitdruck erstellt worden zu sein. Die Klassenauswahl der verbündeten Rassen ist auch schlecht gemacht, das liegt aber auch an der Rassenwahl der verbündten Völker. Andi wollte wohl darauf hinaus das die Wildhammerzwerge eine bessere Wahl als die Dunkeleisenzwerge gewesen wären. Da stimme ich zu, da bei ihnen Druiden vorstellbar wären. Dann noch die Kul Tiras Menschen mit Druiden und die Zandalritrolle mit Paladinen und schon hätten beide Fraktionen mehr Auswahl bei den Klassen die nur wenige Rassen spielen können. Insgesamt freue ich mich natürlich das ich mehr Auswahl habe bin aber von der Umsetzung sehr enttäuscht.
0
3
Shariq - Mitglied
mit der Mindes Voraussetzung und das man was machen muss um was bestimmtes zu bekommen stimme ich zu 100% überein 
1
0