Todesritter für Verbündete Völker weiterhin nicht auf dem Plan!

12. Oktober 2018 - 08:56 Uhr 15 erstellt von Andi
Die Verbündeten Völker bringen endlich wieder neue Auswahlmöglichkeiten bei der Erstellung von Charakteren in die World of Warcraft. Denn im Laufe der Zeit wurden schließlich nur selten neue Rassen eingefügt. Zuletzt die Pandaren vor knapp sechs Jahren. Nun kann man sich vor neuen schicken Völkern kaum mehr retten. Acht Stück sind uns bereits bekannt, wovon sechs zum aktuellen Zeitpunkte freigeschaltet werden können. Kultiraner und Zandalaritrolle folgen dann in Patch 8.1.5 oder gar Patch 8.2, worauf sich bereits viele Spieler freuen.

Zumindest wenn die passenden Klassen zur Verfügung stehen! Vor allem bei eher Lore-technisch speziellen Kämpfern, wie Druiden, Schamanen oder auch Paladine. Wer jedoch ebenfalls dazugehört, ist der Todesritter. Wer diese Klasse spielt, kann nämlich tatsächlich keines der Verbündeten Völker auswählen. Die Krankheits-Schleuder schauen somit also blöd aus der Wäsche, denn seit Cataclysm haben sie keine neue auswählbare Rasse mehr bekommen.

Als Battle for Azeroth und die Verbündeten Völker angekündigt wurden, kam natürlich auch die Frage auf, ob sie Todesritter werden können. Die Entwickler verneinten dies, ein Funken Hoffnung gab es aber doch noch. Denn bei den Dunkeleisenzwergen der Allianz wollten sie noch einmal darüber nachdenken. Da wäre es nämlich ziemlich logisch, wenn sie zu Todesritter werden könnten. Eigentlich genauso wie bei Zandalaritrollen und Kultiranern.

Doch wie wir heute wissen, können die Zwerge nicht zu Todesrittern werden und auch Kultiraner sowie Zandalaritrolle werden diese Option nicht erhalten. Denn wie Game Direction Ion "Watcher" Hazzikostas in der letzten großen Q&A-Runde sagte, gibt es derzeit keine Pläne dafür. Schade, aber das hat wahrscheinlich auch etwas mit dem Entwicklungsaufwand zu tun. Schließlich haben Heldenklassen ein ganz eigenes Startgebiet, Startlevel und vieles mehr. Da müssten die Entwickler im Hinblick auf die Verbündeten Völker einiges umkrempeln.

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
punny - Mitglied
Es gibt doch auch Pandaren Todesritter. Da könnte es doch ruhig auch noch andere Rassen geben.
0
0
Toranato - Mitglied
Pandaren Todesritter für spieler? :o  wäre mir neu aber in der Garni gab es nen anhänger glaub ich.
0
0
Heilfroh - Mitglied
Es geht da sicher um andere "Probleme" seitens Blizzard. Zumal müsste man sicher das Startgebiet umkrempeln bzw. ein neues erstellen. Wozu? Die meisten Leute jammern ja jetzt schon "nie" ein verbündetes Volk spielen zu können, zu viel Aufwand...bla bla.

Die meisten jammern über fehlenden content aber Blizzard immer mit einer !Sorry Scheiße! nerven die zu einem niemand wirklich will o. braucht. Ich sage nur Classic-Server, Schade um die vergurkten Resourcen. Jaja, ist ja nicht ein Team von BfA bla, bla. Es könnte aber ein Team für BfA sein...
2
2
Ausrastelli - Mitglied
Sehe ich auch so, mit Classic lockt man keine neuen Spieler hervor. Machen das dann viele mit, Monatliche Gebühren ohne jegliche Aussicht auf neuen Content? Gut man könnte Guides von 2005 rauskramen. Gab es da schon Guides? Da lebte Elvis doch noch oder
2
1
Muhkuh - Mitglied

mit Classic lockt man keine neuen Spieler hervor


Neue Spieler sind da auch nicht das Ziel, sondern Nostalgiker und ehemalige Spieler und all die Leute, die heute auf technisch mehr schlecht als recht laufenden P-Servern spielen, immer im sehr dunkelgrauen Rechtsbereich.
0
0
Thrinmor - Mitglied
Das verstehe ich mal wieder gar nicht. Bei den Rassen die sich zu Zeiten, in denen das Startsgebiets der Todesritter spielt ,frei auf Azeroth bewegen konnten spricht gar nichts dagegen sie zu Todesrittern zu machen. Das wäre logisch und erklärbar. Das man aber seine eigene Geschichte als Nachtgeborener nochmal nachspielen kann obwohl man eigentlich unter der Kuppel gefangen sein müsste ist für Blizzard aber kein Problem oder das man z.B. als Leerenelf auf Argus zum ersten mal auf Alleria trifft die einen später aber erst mit "erschafft". Wahrscheinlich haben die Geschichtenschreiber von Blizzard einfach zu viel zu tun um auch diese kleinen Geschichten logisch zu integrieren. Ich denke der eigentliche Grund hierfür ist, dass die  Todesritter mit höherem Startlevel beginnen und man daher ein komplett eigenes Startszenario auf Level 20 integrieren müsste, man dafür aber aktuell einfach keine Zeit hat. Warum Blizzard das der Community aber nicht einfach so sagt vertehe ich nicht.
2
0
rathura - Mitglied
... mehr fällt mir dazu nicht ein. Nimmt mir schon etwas den spaß am DK
1
4
rathura - Mitglied
nicht aber an meinem Charakter. Und der DK ist mein Main.
Rasse gehört halt zum Charakter dazu und zu sehen wie ich mit meinem Main keine von den sehr schönen neuen Rassen spielen kannst ist halt lame
1
1
Toranato - Mitglied
Sehe ich auch so. Bin auch main DK und von den neuen Völkern kriege ich nur auf Twinks etwas mit. Das macht die neuen Völker zum teil schon etwas uninteressant für mich.
0
0
Reistlen - Mitglied
Schlagt mich, wenn ich mich irre, aber ist seit Nordend nicht der eigentliche Lichkönig tod, welcher die Todesritter als Soldaten für seine Armee erschaffen hat? Ist es demnach von vom Verlauf der Geschichte her eigentlich nicht unsinnig für "neue" verbündete Völker Todesritter zu fordern?
2
2
Muhkuh - Mitglied
Ja, ausser den neuen 4 Reitern wurden seit dem Tod von Arthas keine neuen Todesritter mehr erschaffen. ABER: die erwähnten Dunkeleisenzwerge, die Zandalari und die Menschen von Kul'tiras, ja eigentlich sogar die Hochbergtauren, waren zu Zeiten von und vor WotLk bereits auf Azeroth und nicht irgendwo auf anderen Planeten, verschwundenen und unbekannten Kontinenten oder unter 10.000 Jahren alten Abschottungskuppeln.
2
0
Azurios - Mitglied
speziell Dunkeleisenzwerge,Zandalarie und Kul Tiraner sollten eigl die möglichkeit haben da alle 3 nachweislich ja in den östlichen Königreichen anwesend waren wärend die Geißel in WC 3 und wow bis zu Wotlk. Aber die Hofnung stierbt ja zuletzt wer weis schon was kommt für die Dk´s wenn die Story um den neuen Lk weitergeht denn ich glaube kaum das der nur mal kurz aufgewacht is um uns in Legion zu unterstützen und danach wieder einpennt
0
0
Toranato - Mitglied
Wenn ich mich recht erinnere ist nicht bekannt was die Schwarzeklinge in den letzten Jahren so getrieben hat ausser zu Legion. Meines wissens nach gehören sie ja auch nicht zur Allianz oder Horde ich meine mich an einem satz zu erinnern in dem stand das sie vielleicht immer noch Rekrutieren.
0
0