Wann kann man mehr Legendaries tragen? Nicht in nächster Zeit!

Wann wird denn nun das Limit für die zu tragenden legendären Gegenständen erhöht? Sollten wir am Ende des Addons nicht mit etwa fünf stück herumlaufen? Scheinbar hat sich die Meinung der Entwickler diesbezüglich etwas geändert.

Veröffentlichung
am 17.02.2017 - 09:35
8
Das System der legendären Gegenstände ist so wie das Sammeln von Artefaktmacht wahrscheinlich eines der eher unbeliebteren Features von World of Warcraft: Legion, da es einen gewissen Frustfaktor mit sich bringt. Denn wer kennt es nicht, endlich wird ein legendärer Gegenstand fallen gelassen und siehe da, er ist total unbrauchbar! Mit Patch 7.2 wird es zwar Änderungen geben, aber dazu gibt es noch nicht viele Details. Die Frage, die sich derzeit aber auch viele Spieler stellen, ist die, wann man denn mal mehr als "nur" zwei Legendaries tragen können wird.

Erinnern wir uns mal an die BlizzCon 2015 zurück. Damals wurde bei der genaueren Vorstellung der legendären Gegenstände gesagt, dass man später mit fünf der begehrten orangen Items herumlaufen wird. Doch seit dem Release von Legion hat sich die Anzahl der zu tragenden Legendaries nicht verändert und nun kommt bereits Patch 7.2 bald auf die Liveserver. 

Auch auf Twitter wurde die Frage nun gestellt, wann das Limit denn erhöht wird und die Antwort ist eventuell etwas unbefriedigend. So soll es mit Patch 7.2 auf jeden Fall nicht weiter hoch gehen und es steht auch intern noch gar nicht fest, ob die Entwickler die Grenze erhöhen werden. Diese Meinungsänderung hängt wahrscheinlich auch damit zusammen, dass die Entwickler selbst nicht ganz so damit zufrieden sind, wie sich das System anfühlt. Durch die vielen passiven Verstärkungseffekte ist das Feature nämlich leider anders geworden, als man es sich vorgestellt hat. 
 
Heißt also Abwarten und Tee trinken. Eventuell wird sich mit Legion nicht mehr so viel an den Legendaries ändern, aber aus Fehler lernt man ja bekanntlich. Im nächsten Addon können die Entwickler also einen anderen Weg einschlagen und das System mit den Erfahrungen, die sie in Legion sammeln konnten, verbessern. Oder was denkt ihr darüber?
Andi

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile. Zumindest keine, die wir kennen würden. Einfach unten rechts auf "Registrierung" drücken.
Nerotip - Mitglied
Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Herr Blizzard soll die Begrenzung von zwei lassen. Die Synergieeffekte sind einfach zu stark.

Ich hatte schon bei der Ankündigung des Systems befürchtet, dass die Legendaries zur Massenware werden, was sie ja auch geworden sind. Früher war ein Legendary, ein Legendary. Als casual Spieler hast du die nie gesehen (oder erst im nächsten Addon :D). Die waren quasi die Belohnung für die, die eh schon zu viel Zeit in dem Spiel verbringen xD
0
0
Stygia - Mitglied
Ich finde 2 legendäre Items sind mehr als genug. Die Dinger sind nicht dazu gedacht alle angelegt zu werden. Sondern das man sich Situationsbedingt die besten 2 raussucht und diese anlegt.

Außerdem sind einige Kombinationen jetzt schon sehr stark. Malt man sich aus was mit 3-4 Legendarys ablaufen würde käme als nächstes der Schrei nach Nerfs für Klasse XYZ.
2
0
CoDiiLus2 - Mitglied
Also die Limitierung auf 2 tragbare finde ich super.
Ich würde dies wenn es sein muss, auf maximal 3 tragbare erhöhen, aber nicht weiter.

Allgemein sehe ich aber die Legendaries als keine gute Lösung überhaupt.
Es ist super welche zu haben, ohne Frage. Es werte aber die Bedeutung aber förmlich ab.
Das hat ja schon mit Pandaria angefangen. Die Story um den Umhang und die Dauer bis man diesen fertig hatte, waren soweit super, aber es konnte wirklich jeder bekommen. Ich verstehe da aber auch die Entwickler die eben jeden die Chance auf ein Legendary gewären wollten. In Dreanor war die Questreihe auch recht gut, wenn auch etwas grindlastig. Beide Erweiterung haben so jedem Spieler, mit nötiger Ausdauer ein Legendary beschert.

Nun in Legion versinkt die Bedeutung des Wortes Legendär aber noch weiter. So bekommt man da (übertrieben gesehen) an jeder Ecke. Hier ist der Zufall der Hauptfaktor. Es kann passieren, das man innerhalb einer Stunde 2 Legendaries bekommen. So bei meinen Krieger. Außerdem gibt es recht viele davon, so das ich mir vorkomme als wenn ich hier in Diablo rumrenne.

Nun ja aber zurück zum Thema, wenn man hier die Limitierung rausnehmen würde oder diese erhöht, wäre das problematisch für das Balancing. Stellt euch einen vor der alle Legendaries seines Specc's trägt. Etwas zu overpowered.
1
0
Teron - Mitglied
Wenns nach mir ginge, würden diese Legendarys für jedermann aus Legion eh wieder abgeschafft. Mit diesem jeweils einen aus MoP und WoD kann ich ja leben. Aber in Legion sind Legendarys leider endgültig zu einem System "tolle Items für reine Fleissaufgaben" geworden. Wenns nach mir ginge, bleibts bei 2. Aber ich fürchte nach mir gehts nicht, und Blizzard wird irgendwann vor dem Gejammere der Community und den Interessen der Casuals doch wieder einknicken.

Ich zähle übrigens auch zu den Casuals. Aber ich will nichts geschenkt haben. Und die Legion-Legendarys fühlen sich leider an wie geschenkt. Nämlich nach nichts.

Außerdem würde mit der Erweiterung auf 5 den Leuten mal wieder erspart, Entscheidungen treffen zu müssen, und mit diesen Entscheidungen zu leben. Nämlich welche der Legendarys man tragen will. Aber es ist ja eh in Mode gekommen in WoW den Spielern keine Entscheidungen mehr abzuverlangen, mit der ganzen problemlosen Umskillerei und Gegenstandswiederherstellung. Das Kausalitätsgesetz - Ursache und Wirkung - gilt in WoW nicht mehr. 
3
0
CoDiiLus2 - Mitglied
Ich würde wieder ein System wie in Classic haben. Da waren Legendaries noch Legendaries. Man musste diese echt mühsam zusammen bauen und farmen. :D
2
0
FredDD91 - Mitglied
Der einfachste Weg, keine Ahnung warum das nicht so gemacht wurde: Jedes Legendary bekommt eine Lore (Warum, wieso, weshalb ist es überhaupt legendär). In seiner Ordenshalle können Quests angenommen werden, welche die Geschichte der Gegenstände erklärt, bzw. warum sie auf den Zerbrochenen Inseln überhaupt verstreut sind. Einführungsquest in die Leggies absolviert.

Danach kann man gerne auch über Aufträge, welche ein paar Tage dauern, Wissen über ein Legendary seiner Wahl sammeln. Mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit oder nach einer festen Anzahl an Aufträgen droppt ein Questgegenstand, womit man eine kurze Quest abschließen muss um den Gegenstand zu erhalten. (Alla Artefaktwaffenquests) Bsp. Schurken-Ring Ravenholdt. Man findet ein Pergament, welches einen in die Rabenwehr schickt, dort findet man iwo einen alten Ring. Der Ring wird in die Ordenshalle gebracht, blbla, vielleicht wird man noch nach Ravenholdt (altes verstecktes Schurkenhaus in der alten Welt) geschickt, diese erkennen den Ring und aktivieren seine Macht. Peng Ring erhalten. 

Klar das ist mehr Arbeit für die Entwickler, aber ich glaube ein sinniges System, welches man auch timegaten kann.
3
0
Stygia - Mitglied
Bitte nicht. Erstens muss sich Blizzard dann für jedes legendäre Teil irgendeine hanebüche Story aus den Fingern saugen. Zweitens intressiert sich die Mehrheit nicht die Bohne für die Lore. Denen das aufzuzwingen wäre dasselbe wie bei der optionalen Illidian Questreihe mit dem Herz wo gemunkelt wurde das man es gemacht haben muss zum aufwerten. Der Shitstorm war gigantisch.
0
0
Nerotip - Mitglied
@Stygia Keiner ist gezwungen sich die dann implementierte Lore durchzulesen. Aber es wäre ein besseres System als jetzt.
0
0