11. April 2019 - 17:53 Uhr

Was dem Dunkelmond-Jahrmarkt fehlt, ist ein Dungeon!

Immer mal wieder werden sogenannte Evergreen-Inhalte in World of Warcraft eingefügt. So wird Content bezeichnet, der völlig unabhängig von den aktuellen Geschehnissen auf Azeroth zu finden ist. Er gehört also nicht zur aktuellen Geschichte und hat auch keinen wirklichen Zusammenhang zum derzeitigen Addon. Dies trifft unter anderem auf die Zeitwanderungs-Events, das Chromie-Szenario aus Legion, die Kampfgilde oder auch die Questreihe rund um die Poststelle von Dalaran zu. Alles mehr oder weniger beliebte Beschäftigungsmöglichkeiten. Irgendwann hat man diese jedoch auch durchgespielt oder sie werden langweilig, da es keine Neuheiten mehr gibt.

Der Dunkelmond-Jahrmarkt ist ein gutes Beispiel dafür. Mit Cataclysm wurde das damals noch sehr kleine Fest komplett überarbeitet und zu dem heutigen großen Rummelplatz umgewandelt, der zu jedem ersten Sonntag im Monat für eine Woche besucht werden kann. Viele Minispiele, gefühlt unzählige Belohnungen, allerlei Quests, witzige Events und vieles mehr bietet die wundersame Dunkelmond-Insel. Doch vor allem in den letzten Jahren kamen nur selten Neuheiten für diese Veranstaltung ins Spiel. Das letzte größere Feature war das Dunkelmond-Rennen in Warlords of Draenor.

Ansonsten wurden nur immer mal wieder ein paar weitere Belohnungen eingefügt. Da jedoch stets die gleiche Währung dafür benötigt wird, die seit Cataclysm gesammelt werden kann, können sich viele Spieler einfach direkt die neuen Sammlerstücke kaufen. So wie z.B. die mit Patch 8.1.5 implementierten Tier-Luftballons. Ebenfalls mit diesem Update kam auch die Dunkelmond-Achterbahn, die diese Woche zum ersten Mal auf dem Jahrmarkt bestaunt und genutzt werden kann. Ein großes Highlight, leider jedoch mit einem sehr geringen Nutzen. 

Auf Grund dessen, dass es eigentlich kaum mehr viele Gründe gibt, den liebevoll entwickelten Rummelplatz zu besuchen, haben wir uns gefragt, was man dagegen tun könnte. Was wäre eine wirklich besondere neue Attraktion, die auch für eine längere Zeit Besucher anlockt? Was würde zu einem Jahrmarkt passen, was es bisher noch nicht auf der World of Warcraft Kirmes gibt? 
 


Das Spaßhaus für den Dunkelmond-Jahrmarkt

Es gibt Weltbosse, eine PvP-Arena, Haustierkämpfe, diverse Minispiele, Handwerksquests und so weiter. Man sollte meinen, dass schon alle Bereiche abgedeckt sind. Doch eine Sache fehlt: ein Dungeon! Somit könnte man auch zusammen mit einer kleineren Gruppe etwas auf dem Rummelplatz erleben. Doch was für eine Instanz würde zu dem Jahrmarkt-Thema passen? Möchte man damit eine Geschichte erzählen? Nein, das muss nicht unbedingt sein. Wie wäre es, wenn dieser Dungeon auch einfach eine weitere neue Attraktion ist? 

Eventuell kennt ihr selbst die Spaßhäuser aus Freizeitparks oder von der Kirmes. Man geht von Raum zu Raum und muss verschiedene Hindernisse überwinden. Natürlich gibt es auch die Geisterhäuser, die noch einmal für etwas mehr Adrenalin sorgen. Genau so etwas wäre doch perfekt für den Dunkelmond-Jahrmarkt und würde den Entwicklern erlauben einen komplett verrückten Dungeon zu kreieren, den es so bisher noch gar nicht in World of Warcraft gibt. Die Encounter-Designer könnten sich außergewöhnliche Bossmechaniken und Raumstrukturen ausdenken, die vor allem eines machen sollen: Spaß! Platz dafür wäre auch, denn es gibt noch immer zwei geschlossene Zelte.


Ziemlich interessant wäre dabei auch der hohe Wiederspielwert. So könnten viele verschiedene Räume eingefügt werden, wovon allerdings immer nur ein paar pro aktiven Jahrmarkt offen sind. Oder aber bei jedem Besuch der Instanz wechseln diese. Zudem wäre es ganz einfach möglich mit der Zeit neue Räume einzufügen, um die Spieler wieder zum Jahrmarkt zu locken. Durch Skalierungsmechaniken sollte der Content natürlich immer eine kleine Herausforderung bieten. 

Was die Belohnungen angeht, da wären wir dann wieder bei einem etwas schwierigerem Thema. Natürlich wäre es möglich das ganze wie bei den Zeitwanderungs-Events zu lösen, die sich an der aktuellen Ausrüstung orientieren. Zusätzlich dazu dürfen kosmetische Belohnungen nicht fehlen. Wie wäre es z.B. mit lustigen Jahrmarkt-Transmog-Sets? Mögliche wäre auf jeden Fall einiges. Was haltet ihr von einem Dunkelmond-Dungeon? Unnötig oder auf jeden Fall ein Must-Have für die Zukunft?

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Xyzjin - Mitglied
So ein Geister oder Spaßhaus fände ich klasse, auch das ständige wechseln der Räume. Was man da natürlich auch machen könnte, wäre tatsächliches Teamwork...beispielsweise fünf verschiedene Hebel aus zwanzig vorhandenen betätigen, wo sich die Gruppe absprechen muss, dann etwas lustiges/gruseliges passiert und die Gruppe in den nächsten Raum gelangt....unzählige Möglichkeiten...die Mitglieder bekommen funny items mit bestimmten Fähigkeiten die nach einem Muster eingesetzt werden müssen...ect.
1
Kyriae - Mitglied
Als Belohnung dieses Dungeons könnte ich mir u.a. Rüstungs-Tokens vorstellen, die man verwenden kann um seine Transmog-Sets komplett zu bekommen. Also Brust-Tokens, Hosen-Tokens, etc die auch Account-Übergreifend sind.
Vielleicht kann man auch diverse Erfolge erarbeiten und so die alten, nicht mehr vorhandenen, Mounts (in anderer Farbgebung) bekommen. 

Einen Raum der Angst könnte ich mir sehr gut vorstellen. Wo sich das System anschaut bei welchem Raid-Boss man lange gebraucht hat und der dann als "Angst-Boss" wieder auftaucht und wo es dann eine gute Chance gibt auch das Mount aus dem Raid zu bekommen (gern auch in anderer Farbgebung) oder ein spezielles Klassen-Set. 

Und eine Questreihe zur Dunkelmond-Insel. Da ist immerhin das Auge das Symbol und wo treffen wir das Auge wieder an? Richtig: N'Zoth ;) 
Der Jahrmarkt ist ja eine gute Gelegenheit um die Helden Azeroth zu beobachten 
punny - Mitglied
Ein Geisterhaus in dem sich dann die Angestellten in Kostüme der schlimmsten oder gruseligsten Gegner der WoW Geschichte verkleiden. Diese werden dann bekämpft. Eventuell aber nicht mit "echten" Waffen sondern den Schaumstoffschwertern. Und dann gibts noch ein par Spezialeffekte um dann die Kämpfe nach zu stellen. Als Belohnung gibts dann einfach Tickets oder Spielzeuge die diese Kostüme dann sind. Und ein Mount gibts dann auch noch und zwar ein ganz tolles. 2 Typen in einem Pferdekostüm auf denen man dann reitet^^ Wenn man etwas nützlichere Belohnungen einführen will, dann könnte man anstelle von Gear(was natürlich auch nicht schlecht wäre) auch einfach so sachen wie Extrawurfmarken geben. Oder vieleicht Tränke, Fläschchen und Runen. Oder Ruf Token, Azerit, Titanenresiduum. Solche sachen halt. Was vieleicht etwas weit hergeholt ist, wäre ein Beutel "Zurückgelassene Geldbörse. Diese Börse hat jemand vor Jahren auf dem Jahrmarkt verloren" der zufällige Alte Währungen enthält wie Siegel des Champions, Apexiskristalle, Geringes Amulett des Glücks, Zeitlose Münzen usw.  Der Veranstalter der Aktion tut dann so als wäre es ein Grandioser Preis. Dabei verteilt er dann nur sachen aus der Fundkiste XD
3