2. Oktober 2019 - 15:27 Uhr

Was macht Arthas im Kriegskampagnen-Cinematic?

Die aktuelle Zeit steht voll und ganz im Zeichen der Lore, denn nachdem nun das Finale der Kriegskampagne hinter uns liegt, fragt man sich natürlich, wie es weitergehen wird. Was plant Sylvanas? Wo halten sich N'zoth und Azshara auf? Wieso stolziert Arthas im In-Game-Cinematic den Weg im Turm zu Saurfang hoch? Je genau, ihr habt richtig gelesen! Sollte das nicht Anduin gewesen sein? Gute Frage! Dieser wollen wir uns heute einmal widmen. Doch zuerst gilt es sich noch einmal ein paar Sekunden des besagten Cinematics ganz genau anzuschauen! Von Minute 0:15 bis 0:20!
 

Habt ihr es gesehen? Nein? Okay, dann eventuell noch einmal schauen. Dieses Mal aber mit einem Hinweis: achtet auf die Farbe des Umhangs und die Verzierungen auf den Schultern. Nun sollte es Klick gemacht haben. Wer auch immer dort die Treppe hochläuft, es kann nicht Anduin sein. Oder? Genau darüber wird aktuell stark spekuliert und ein Name fällt dabei besonders oft: Arthas Menethil. Denn der blaue Umhang und die blonden Haare können nur mit ihm in Verbindung gebracht werden.

Oder sehen wir nur alle schlecht? Sind es Lichteffekte durch den Mondschein? Auf den folgenden Bildern kann man sich die paar Sekunden Videozeit noch einmal ganz genau anschauen. Anduin trägt seine braune Kutte und will den Turm hochlaufen. Kurz darauf der Kamerawechsel und auf einmal ist es ein blauer Umhang, der auf seinen Schultern liegt. Inklusive einigen goldenen Verzierungen. Egal wie oft man sich die Szene anschaut, es kommt immer das gleiche Ergebnis dabei heraus: Anduin hat offenbar schnell seine Kleidung gewechselt und zieht sich oben erneut um, bevor das Gespräch mit Saurfang beginnt.
 



Es wäre nicht das erste Mal, dass der junge König der Allianz mit dem damaligen Lichkönig verglichen wird. Die ersten Szenen des In-Game-Cinematics zur Schlacht von Lordaeron, in dem sich Anduin, Jaina, Genn & Co. auf dem Weg zum Thronraum befinden, um Sylvanas aufzuhalten, sind ganz klare Referenzen zum damaligen Cinematic aus Warcraft 3 zu sehen, in dem Arthas sich auf den Weg zu seinem Vater macht, um ihn zu töten. Die gleichen Kamerapositionen, die gleichen Locations und teilweise sogar die gleichen Bewegungsabläufe. Nehmen wir also an, dass es sich bei dem neusten In-Game-Cinematic wirklich um Arthas handelt, dann stellt sich die Frage, wieso die Entwickler das gemacht haben.


Anduin wird zum neuen Lichkönig

Eine erste mögliche Theorie ist die, dass Anduin sich langsam zu Arthas wandelt und eventuell später der nächste Lichkönig wird. Doch warum? Es gibt rein gar keine Anzeichen dafür. Anduin hat sich für den Weg des Lichts entschieden und ist ein mächtiger Priester, der sein volles Potenzial sicherlich noch gar nicht erreicht hat. Nun war Arthas natürlich ein Paladin und ist somit auch auf dem Pfad des Lichts gewandert. Trotzdem leuchtet es uns nicht nicht ein, welches Ereignis Anduin so verändern sollte, dass er den gleichen Fehler wie einst Arthas begeht. Zumal die Hinweise von Blizzard schon beinahe so wirken, als wäre die mögliche Transformation in vollem Gange.


Anduin wird zu dem, der Arthas hätte sein können

Die zweite mögliche Theorie ist nun die, dass Anduin als Sinnbild dafür steht, wer Arthas hätte sein können, wenn er auf dem Pfad des Lichts geblieben wäre. Ein König mit einem klaren Verstand, der Frieden möchte und die Fraktionen vereinen. Auf Grund dessen, dass es keine Anzeichen für einen Wandel von Anduin gibt, liegt diese Theorie sehr viel eher im Bereich des Möglichen und wäre eine schöne Idee, die die Designer sich da ausgedacht haben. Falls es denn zutrifft.


Die Zukunft des Lichkönigs

Trotzdem ist das Thema Lichkönig noch lange nicht zu Ende. Ganz im Gegenteil, es fängt gerade erst wieder an. Bolvar sitzt auf dem Frostthron und ist noch immer in Eis eingeschlossen, doch seine Macht war in Legion bereits spürbar. Auch in Battle for Azeroth hatte er während der Vol'jin-Questreihe seinen Auftritt. Ganz davon abgesehen ist seine Tochter Taelia nun aufgetaucht, Calia Menethil, die Schwester von Arthas, ist da und weiterhin stellt sich die Frage, wieso Uthers Grabmal mit Patch 8.0 grafisch überarbeitet wurde. Viele Hinweise, viele Fragen und wir müssen auf Antworten warten!

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Toranato - Mitglied
Mal ab von den ganzen Theorien. Man sollte als vergleichsbild von Arthas denke eher sein neues modell nehmen und nicht das alte. Da sie ja bereits in einem anderen cinematic ein neues Model von ihm gezeigt hatten das model hat finde ich weniger ähnlichkeit mit der anspielung hier.
Aber zur Theorie es ist egal ob die spiegelund vom Mondlich dafür sorgt oder nicht sie haben in meinen augen das model nicht ausgetauscht höchstens eingefärbt. Daher Blizz wollte mehr oder weniger das man ihn dort mit Arthas verwechseln könnte also spielt es keine Rolle ob er es ist oder nicht in meinen Augen. Sie hätten ihn ja auch anders da stellen können. Oder seine Kaputze erst oben abnehmen können.


https://i.imgur.com/6W023Yc.jpg
 
Simanthy - Mitglied
Ich sehe darin durchaus eine Anlehnung an Arthas Aufstieg zum Frostthron, auch eine Wendeltreppe nur dieses mal geht der Schwung in die andere Richtung. :) 

Aber fern ab von einer weiteren bildsprachlichen Anlehnung an Arthas, das war Anduin der da hochgestiefelt hat und das silber-blaue Schimmern des Mondlichts (Elune) hat ihn halt blau wirken lassen im Aufstieg. Wie andere schon gesagt haben, es fing ja bereits am Fuß des Turms an diese Färbung anzunehmen. 

Vll. wollte Blizzard uns  mit den ganzen Anlehnungen an Arthas wirklich präsentieren wie Lordaerons Kronprinz hätte werden können, wäre er nicht auf den Pfad der Rache abgedriftet.
1
Xyzjin - Mitglied
Ich bin da bei kaito...das ist nur die Perspektive und das blaue Licht.   Ok man sieht nicht die Szene wie er die Kaputze abnimmt, bevor es zu seinem glorreichen Aufstieg schwenkt, aber als er oben ankommt hat er die auch schon runtergezogen..sehe da nichts unlogisches...aber mal abgesehen davon, was zur Hölle soll in diesem Zusammenhang die Aussage beweisen, dass der Typ der da hochläuft Blond ist? Was für eine Haarfarbe hat denn unser Goldlöckchen? Frostiges Silberblond Nr.220 oder doch eher Ultra Blond Nr.100?

Die szenischen Assoziationen mit Arthas in vorhergehenden Videos, ok das soll auf irgendwas hindeuten...aber wenn das hier auch so eine Szene sein soll, dann müsste Arthas sich auch irgendwo mal einen Turm hochgeschleppt haben....also welche Szene aus Arthas Leben wird hier nachgestellt?
delgo - Mitglied
Es gibt ein Video  wie Arthas den Frostthron hoch geht (ebenfalls wie eine Wendeltreppe) genauso wie hier. 

Nur um deine Frage zu beantworten.
kaito - Mitglied
Als Saurfang zu Thrall geht, packt er ja einige Körner und verstreut sie im Wind, das ist sicher auch ein Hinweis auf den ersten Film von Classic wo das der Taure macht, das ist dann sich der Hinweis, dass das damals der Anfang vomn WoW war und wir jetzt am Ende von WoW sind.
/off sakrasmus

Man kann natürlich jetzt jede kleine Szene von ihrem eigentlichen Inhalt rauszerren und schauen wo es das irgendwie schon gab um dann irgendwelche wilden Spekulationen ins Leben zu rufen. Während Sylvanas' aus dem Tor kommen noch in einem ähnlichen Kontext steht, wie damals bei Arthas, gibt es an der Szene von Adnuin der einfach einen alten Turm hochklettert so gar keinen ähnlichen Kontext wie ein Arthas der zum Frostthron hochkrabbelt. 
Gallad - Mitglied
OK die Theorie mit dem Licht plausibel, Aber wieso ist die haarfarbe auf einmal blond? Wäre es wegen dem Licht etc, dann wären diese ebenfalls blau. Es handelt sich definitiv um das Arthas model
kaito - Mitglied
Nicht umbedingt, wenn dann eher grünlich.

p.s.: In dem Bild wo Anduin noch von hinten zu sehen ist, ist das mit dem Licht auf dem Umhang auch schon leicht zu sehen. Generell strahlen Materialinen Licht und Lichtstimmungen anders ab und lose Haare haben eine andere Beschaffenheit als ein fester Umhang der möglicher Weise dadruch das er feucht ist das Licht anders refektiert als eben die Haare.
Gallad - Mitglied
Der Umhang ist braun. Theoretisch müssten doch die Haare dann in dem gleichen blau sein, da anduin eine kaputze anhatte 
kaito - Mitglied
Stimmt, der Umhang ist braun und vielleicht aus Leder, womit hier eben durch die Feuchtigkeit das Licht anders reflektiert wird. Da er wohl die Kapuze beim beim Hochgehen abgenommen hat, oben kommt er nämlich ohne an, und sein Haar damit trocken ist, refektiert es das Licht anders, zumal Haare von ihrer Oberflächenstrucktur anders beschaffen sind als eben der Umhang.
Im 3D-redern nimmt man hier eben unterschiedliche Einstellungen an den genutzten Materielalien vor daher reagieren sie auch wie im realen unterschiedlich auf Lichteinfall. Generell spielt aber auch im Realen nicht nur die Beschaffenheit sondern die Farben eines Objektes eine Rolle dabei wie Licht reflektiert wird und wie es dabei dann beim Betrachter an kommt.
Gut möglich, das, hätte Anduin das dunkle Haar seines Vaters, wäre hier wohl auch deutlicher ein blauer Schimmer zu sehen gewesen. 
1
kaito - Mitglied
Noch etwas zu dem Licht und auch dem Haar. Sieht man genau hin, sieht man das der obere Teil des Umhanges fast weiß ist und nur in der Schattierung blau wird. Da Mondlicht meist kaltes Licht ist, bzw. dargestellt wird, hat es sehr viel Blauanteil, da sich auf seinen Haaren aber nicht genung dunkelheit für diesen Blauanteil ist, kann der blaue Schimmer erst gar nicht auftreten sondern nur der weiße vom Mondlicht direkt.
1
Regenbogenschwan - Mitglied
Das Holz ist aber auch braun und nicht blau. Und für einen Lichteffekt ist das blau und das blond schon zu intensiv. Denke es soll einfach ein fun fact sein ^^
1
kaito - Mitglied
Holz, Leder oder Stoff, Haare, alles unterschiedlichste Materialinen, unterschiedliche Formen und Beschaffenheiten. Ach ja, wenn man mal hin schaut, Saurfang hat auch leicht bläuliches Haar, genau wie die Steine im Turm einen bläulichen Touch haben, die sind aber eigentlich grau... oder?
Aber zuletzt bleibt die Frage, warum sollte sich der Umhang genau für diese einzige winzige Einstellung richtig blau färben? Denn das er weiterhin sonst das anhat was er vorher an hat kann man durchaus erkennen, der senkrechte golden Streifen vom Ärmeln, genau wie die anderen Streifen darunter, die waagerecht verlaufen. Alles da. 
Gallad - Mitglied
Dennoch wieder die Ähnlichkeiten von früheren cinematic s. Frozen Throne lässt grüßen 
1
kaito - Mitglied
Ich hab mir den alten Cinematic jetzt doch noch mal rausgekramt. Die einzige, aber auch wirklich die absolut einzige(!) Ähnlichkeit zwischen den beiden Cinematics besteht gerade mal darin, das hier eine Wendeltreppe hochgegangen wird, wirklich die absolut einzige Ähnlichkeit.
Die Thematik ist eine völlig andere, die Richtung der Treppendrehung ist eine völlig andere, die Personen sind gänzlich unterschiedlich, neben dem das Arthas zu der Zeit schon nicht mal mehr blond war, geschweige denn er selbst und nicht zuletzt ist die Kamerapespektive ebenso eine gänzlich andere.

Um es einfach noch mal schlicht zusagen, auch gern wieder wie jelzone schön von oben herab zu verstehen, dort auf der Treppe im aktuellen Cinematics einen Arthas sehen zu wollen ist fern jeglicher Logik. Nicht das generell Blizzard es nicht so umbedingt mit Logik hat, aber das dies jetzt derart auf manchen Fan so abfärbt ist mir unbegreiflich.

Abschließend ist lediglich zu sagen, der Umhang dort ist nicht blau, er scheint nur blau, Anduin hat auf dem Weg dort hoch immer noch die gleichen Kleidungsstücke an wie die als er vom Pferd stieg und als er oben an kam, er hat sich also nicht umgezogen, genauso wenig, wie er für einen kurzen Moment den Platz mit Arthas getauscht hat.

Vergleicht man die Ähnlichkeiten zwischen der Szene als Sylvans heraus kommt mit der als Arthas aus der Pforte des Zorns raus kommt, hat man eine deutliche und erkennbare Ähnlichkeit und das ohne das die Personen in irgendeiner Weise eine Ähnlichkeit habe. Hier sind allerdings sowohl die Situaion ähnlich, die Perspektive der Kamera sehr ähnlich und die Tatsache das in beiden Fällen ein Saurfang davor steht, zusammen mit einem Allianzführer und einer gemischten Armee im Hintergrund und wenn man will kann man auch noch aufzählen, dass neben Sylvanas ja eine Untote steht. Gut, bei Arthas war es eine ganze Armee. Aber genau so wie man ein Teil des Endes als Ähnlichkeit aufzählen kann, nämlich das hier wieder mal ein Saurfang ins Gras beisst. Was diese Ähnlichkeit oder vielmehr Anspielung an dieser Stelle auch noch logisch macht, ist die Tatsache, dass Saurfang seit dem Tod seines Sohnes sich genau das Ergebnis das dort passiert seit Jahren wünscht, den Tod im Kampf zu finden und auch hier ist eine Ähnlichkeit, denn auch er wird aus seinem Ansturmangriff niedergeworfen, genau wie es Saurfang dem Jüngeren erging. Hier kann man begründet von Ähnlichkeiten spreche, bzw. dies als Anspielung erkennen.
kaito - Mitglied
Man nehme einen Blondschopf, einen Umhang und etwas blaues Licht das durch die Stimmung kommt, setze die richtigen Regelereinstellungen bei Texturen, Materialien und Lichtern und schon sehen die Spieler einen Arthas....... echt jetzt?
Zugegeben, es ist schwer zu erkennen, aber es ist immer noch Anduin mit seinem Umhang, der lediglich durch die Lichtstimmung bläulicher wirkt. Sieht man sich den Teil vor der Treppe an, hat der Umhang schon durch das Licht einen leichten Blautouch bekommen. Auch sieht man die Verzierungen des Umhanges auf der Treppe immer noch halbwegs und zwar die von Anduins Umhang, nicht irgendwas von Arthas. Auch das was vielleicht mit ganz viel mit ganz viel mega Fantasie die Schulterplatten sein könnten sind lediglich die Abnäher am Ärmel von Anduin, die nur durch die Perspektivische Verzerrung so wirken könnten. Das ist im Übrigen das Gold was da zu sehen ist und das ist auch vorher Gold gewesen, weil die Ärmel so verzirrt sind. Sieht man vorher extrem gut, wenn er vom Pferd absteigt.

"Oder sehen wir nur alle schlecht?"
Ja, ihr seht alle verdammt schlecht, aber das ist nicht der einzige Grund. Mit ein Grund ist, das immer wieder, an wieviel Stellen mitlerweile weiß ich gar nicht, eine Verbindung zwischen Arthas und Anduin gezogen wird. Warum auch immer. Aber aus diesem Hintergedanken sind so Szenen natürlich gefundenes Fressen für die eigenen Vorstellung und Untermauerung von einer recht komischen Theorie.
 
3
jelzone - Mitglied
Die verbindungen werden gezogen weil Blizzard selbst immer wieder für diese verbindungen sorgt. 
ob das in diesem Fall Anduin oder arthas ist sei mal Dahin gestellt, 
dennoch sind Sämtliche Spekulationen diesbezüglich absolut gerechtfertigt. 

Du brauchst hier nicht von oben herab so tun als wärst du das Brain und jede spekulation absoluter schwachsinn, DEINE Meinung  zu den Spekulationen ist im endeffekt auch nichts weiter als eine spekulation.

Zumal ein nicht grad geringer Teil der Ansicht ist das es sich um Arthas handelt, Sogar viele leute die diese therien für schwachsinnig halten, sagen das es sich in dem moment um das Model von Arthas handelt. 

Wenn du es für schwachsinn hälst ist das okay, aber warum meinst du du hast das recht jeden der Spekuliert zu diesem Thema indirekt bescheuert zu nennen? Betonung auf INDIREKT
5
kaito - Mitglied
jelzone, es gibt da einen Spruch: "Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!" der ist bei deiner Maulerei wie fies DU meinen Text und seinen Inhalt liest recht passend.
Ich halte die Idee, das dort Arthas zu sehen ist für ziemlich an den Haaren herbei gezogen, habe die Szene und die Elemente die man sieht verglichen und mit gewisser Logik versucht sachlich zu erklären. Nebst dem, warum manche vielleicht so sehr darin Arthas sehen, die nicht auf das rein visuelle bezogen sind.

Wenn du dir (und einige andere) wegen meiner Meinung, meiner Darlegung und Intepretation der Fakten auf die Fuße getreten fühlst, ist das ehrlich gesagt zwar irgendwie schade, aber letztlich dein Problem. Aber lass es gefälligst mir zu unterstellen ich würde andere als minder oder bescheuert betiteln!
Nur weil jemand einer Illusion unterliegt ist er nicht bescheuert, dumm oder sonstiges in dieser Richtung.


p.s.: Wenn dir meine Erklärung warum es weder Arthas ist noch Anduin sich mal ebenm umgezogen hat nicht gefällt, dann komm mit sinnigen Gegenargumenten und nicht mit diesem toxischen Scheiß! Wäre dir sehr verbunden.
2
Regenbogenschwan - Mitglied
Warum ist das holz dann braun, was im selben Licht erstrahlt?
2
Torgedon - Mitglied
Hier glaube ich einfach das es ein Technischen grund haben könnte. Vieleicht ist das Grundgerüst für das Video einfach das von den WC cinematic und haben vergessen diese Stelle zu gut genug zu Rendern.
jelzone - Mitglied
Blizzard hat bei jedem Cinematic in Bfa keine kosten gescheut, meinst du sie würd bei einem der Finalen Cinematics aufeinmal an einer 1-2 sekunden einstellung sparen? dann hätte man sie auch weg lassen können :) 
kionus - Mitglied
Plot Twist: Anduin ist in wirklichkeit der Sohn von Jaina und Arthas! Jaina wollte ihrem Sohn das Schicksal ersparen als Sohn des Verräterprinzen aufzuwachsen und desshalb haben Varian (der zu lebzeiten mit Arthas befreundet war) und Tiffin Anduin adoptiert und ihn als ihren Sohn großgezogen!
Varian hatte schwarzes Haar aber Anduin ist Blond, genau wie Arthas und Jaina!!! 

Leider ist Anduin 2 oder 3 Jahre zu alt, es sei den er wäre geboren worden nach dem Arthas und Jaina sich nach ihrem ersten mal getrennt hatten und sie hatte ihn im geheimen schon vor dem ganzen Geißel ding bekommen...

Ich fänds halt echt geil wenn das so wär. Das wäre next level shit. 
 
2
Andi - Staff
Öhhh okay, das wäre wirklich next level shit. Die Frage ist allerdings ob es shit shit wäre oder KRASS SHIT. Ich tendiere zu ersterem ^^
1