Weitere Anpassungen an Gruppensuche-Addons und dem LFG-Tool durch Hotfixes!

9. August 2018 - 10:55 Uhr 78 erstellt von Andi
Mit Patch 8.0.1 wurden bereits Anpassungen an Möglichkeiten für Gruppensuche-Addons, wie World Quest Group Finder vorgenommen. Seitdem ist es nicht mehr möglich, vollkommen automatisiert Gruppen erstellen zu lassen. Dies führte zu einer großen Welle der Kritik in einem Teil der Community. Schließlich waren solche Addons sehr beliebt, um Weltquests schnell zu erledigen. Im Endeffekt wurden die Mods einfach umgeschrieben und funktionieren weiterhin. Nur mit etwas mehr Klickarbeit. 

Nun sind die Entwickler aber noch einen Schritt weitergegangen und haben mit den neusten Hotfixes für die Liveserver erneut Anpassungen vorgenommen. Dieses Mal betreffen sie aber auch das LFG-Tool an sich. Erst einmal können Addons nicht mehr die Suchbox automatisch füllen. Außerdem ist es nicht mehr möglich über STRG+V etwas in die Suchbox einzufügen. Zu guter Letzt wurde die Möglichkeit entfernt, automatisch Anfragen anzunehmen. Jede Anfrage muss nun manuell bestätigt werden. Gründe für die Änderungen wurden von den Entwicklern bislang nicht genannt.

Natürlich führen solche Anpassungen wieder zur großen Aufschreien. Kommentare wie "Blizzard will nicht das wir zusammenspielen" oder "Wenn das kein Bug ist, ist mein Abo gekündigt" kann man auf verschiedenen Plattformen finden. Andere freuen sich jedoch darüber, dass Spieler nun wirklich wieder etwas dafür tun müssen, um eine Gruppe zu finden und es somit nicht mehr einfach nur eine Brain-AFK-Aktivität ist, z.B. Weltquests zu erledigen. Eventuell spricht dann sogar mal wieder jemand in der Gruppe. Kritisch an den Änderungen ist natürlich, dass es somit für große Raidgruppen z.B. etwas umständlich ist, alle Mitglieder einzuladen. Aber auch dagegen wird es Addons geben! 

Die Frage ist weiterhin, wieso Blizzard diese Schritte geht. Es gibt da zwei Möglichkeiten. Die eine hat etwas mit Performance zu tun. Schon damals in Warlords of Draenor wurden Änderungen vorgenommen, da die automatisierten Gruppenerstellungen zu Serverproblemen führten. Die andere Möglichkeit ist die, dass auch die Entwickler wieder etwas weniger das Brain-Afk-Spielverhalten fördern wollen, was sich seit einiger Zeit stark sehen lässt. Was denkt ihr?

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
FionSilberpfeil - Mitglied
Hrm. Ich weiß einfach nicht, was ich davon halten soll. Einerseits sind mir die 2 Klicks mehr recht egal und dieses "Brain AFK" in Gruppe einklinken und wieder abhauen fand ich sowieso nicht prickelnd. Allerdings übertreibt es Blizzard mal wieder, wie fast immer. Die kennen bei vielen Themen scheinbar wirklich nur Extreme. Entweder es geht mit einem Klick, oder du darfst ALLES selber machen.

Warum übrigens darf man nichtmal mehr Questnamen kopieren? Was ist DARAN nun bitte verkehrt?
0
0
Serdapes - Mitglied
Das ist eine Sicherheitsmaßnahme wie z.B. beim erstellen von Accounts das email-bestätigungsfeld. Die Addons funktionieren, da du/man mithilfe von Skripten automatisiert die Gruppen erstellt , z.B.

1. Scanne deine Posi & vgl. mit bekannten WQ-Posis.
2. Öffne LFG , kopiere WQ-Name des Eintrags der WQ-Posi aus Liste X in Eingabespalte.
3. Drücke Erstellungsknopf (vorher vlt. noch Autoinvitehaken wenn das nicht schon Standard ist).

Blizz kann sperren wo und wie sie wollen, sperren sie eine Möglichkeit, schreiben die AddonAuthoren es einfach um und das da oben ist so einfach, das könntest du anderst garnicht unterbinden, deshalb Kopierverbot in der Eingabezeile.
Das geht solange, bis die Authoren aufgeben, oder das Nutzen des Addons so komplex/kompliziert ist, das es nichtmehr/kaum benutzt wird, oder Blizzard das eigene Tool ordentlich aufbohrt :)
0
0
kaito - Mitglied
Ich bin erstaunt wie sehr dieses Thema die Gemüter erhitzt.
Persönlich war mir das mit dem Addon für die Gruppensuche egal, da ich es nicht benutzt habe und nie verstanden habe, was an einem einfachen Rechtsklick auf die WQ so schwer sein soll, womit man doch die Gruppensuche erstellen konnte. Da brauchte es nicht mal das Auge an der WQ. Die Meldung des Addons im Gruppenchat, das jemand seine WQ abgeschlossen hat war zudem völlig uninteressant weil diese die Gruppe doch eh instant verlassen haben und es selten wen interssiert hat, ob die anderen auch fertig sind. Ich hatte also nie den angeblichen Vorteil gesehen, aber die Addons konnten wohl etwas mehr. Aber der Hauptgrund, eine WQ abzuschließen der ging auch ohne wirklich Aufwand ohne solch ein Addon. Sicher, jetzt muss man selbst tippen, aber ist das wirklich sooo schwer?

Was die automatische Einladung über das Tool angeht, das sehe ich nur geringfügig als hinderlich, eigentlich auch wieder gar nicht. Ich habe meist eine automatische Einladung eh nicht aktiv gehabt. Beim Farmen bei der Sentinax war es eigentlich die wirklich einzige Stelle. Aber selbst da nervten mich die Kandidaten die nur kurz rein kamen weil sie irgendeinen Rarmob suchten und die Gruppe dafür nur ausnutzend ohne sich dem eigentlichen Zweck anzuschließen.
Bei allem anderen, vor allem bei Myth+ hatte ich oft in der Beschrebung sogar stehen, dass ich nur kommunikative Spieler mitnehme. Etwa 50% haben den Wink sogar verstanden und mich angeflüstert. Nahe zu alle so entstanden Gruppen haben Spaß gemacht und erstaunlicher Weise haben sich die Gruppen auch durch schwerere Pasagen geholfen ohne das jemand mitten in der Myth+ aus der Gruppe sprang, weil bei einem Boss gewipt wurde. Brachte mich irgendwie zu dem Schluss, dass generell kommunikativere Spieler wesendlich mehr von Teamplay verstehen, was gerade bei höheren Keys echt hilfreich ist.

Zweckgemeinschaft? Ja, aber auch oder gerade dann sollte man einen höflichen Umgangston pflegen, besonders dann wenn man nur via Schriftbild kommuniziert. Mag sein, das viel, vor allem neuere Spieler das nicht so sehen oder nicht sehen wollen, aber jeder Mitspieler, dessen Spielweise man kennt ist besser für die eigenen Nerven, als ein RND auf dem ich mich erst neu einstellen muss. Die Spielweise eines Spielers zu kennen ist im übrigen der weit aus sicherste Garant zu wissen, ob der Run gut wird oder nicht. Wie wir gerade dank Sellruns wissen ist ein Item-Level oder Erfolg, selbst die Anzahl der Bosskills kein wirklicher Garant, eben weil sich alles erkauft werden kann. 
Da staunt man nämlich nicht schlecht, wenn man sich bei Aggramar wundert, weil das mit den Adds so gar nicht klappt, bis man raus hat, dass der Shadow, der angeblich den Boss schon gelegt hat (zumindest nach der Statistik) die Adds die ganze Zeit zudottet. Leider ist das erst nach dem 5 Versuch aufgefallen.
Wohl mit einer der Gründe, warum ich lieber den etwas schlechteren mitnehme den ich kenn und weiß, dass er bis zum Schluss lebt und die Mechniken kennt, als den voll kraaaassen Item-Level im Tool. Oder auch lieber den Magier, der klar sagt, dass er den Boss noch nie gelegt hat, aber schon viele Versuche dort hatte und weiß wie der Boss geht als der Depp, der mir ungefodert seinen Erfolg als einzige Form der Komunikation verlinkt.

Aber ich bin auch so unnormal, dass ich lieber drei Stunden in einer Ini wipe und großen Spaß dabei habe, weil man sich trotzdem gut versteht, Humor mit bringt und was zu lachen hat, als 20 Min hirnlos durchzurennen, nur um anschließend ein Item zu bekommen, dass ich vielleicht zwei Tage später schon wieder austausche.
Sicher altmodisches Denken, aber schöne Erinnerungen habe ich auch noch, wenn in einigen Jahre die Server abgeschaltet werden. Running Gags und kleine Anekdoten bleiben. Das lila Items, das tausch ich recht früh wieder aus und der Erfolg steht auch nur virtial wo. Die schöne Erinnerung bleibt und manch neuer Freund gleich mit.

Blizzard weiß durchaus, dass sie die Spieler nicht einzig über ihre Spiele binden, sondern das der soziale Aspekt der Spiele und das Vernetzen unter den Spielern oft genau so, wenn nicht gar wichtiger ist. Es wäre also durchaus nicht verwunderlich, wenn sie mit dieser Änderung wirklich wieder die Kommunikation unter den Spielern fördern wollen. Allerdings muß ich sagen, kommen sie damit einige Jahre zu spät und fördern leider an anderen Stellen zu sehr, dass man eben weiterhin andere Spielern aka schlaueren KIs für den eigenen Vorteil ausnutzt.
1
0
Mirabai - Mitglied
Weil ich mit sicherheit 39 Spieler für einen Weltboss inviten werde. Ich habe die Zeit in 8.0 genutzt und just 4 fun ein Paar worldquest gemacht und viele Spieler verschreiben sich, bzw können Zeichen wie ' nicht eingeben. 

Das einzig positive an der Änderung, Worldquest werden nach 1-2 Wochen komplett sinnfrei sein.
1
4
Kronara - Mitglied
Wenn Du keine 39 Leute einladen willst, dann mach halt keine Gruppe auf. Kannst ja ner Gruppe eines anderen beitreten und dich da inviten lassen. Gibt es keine und Du willst keine aufmachen, dann musst Du halt warten, es ein anderes mal versuchen oder es ganz lassen... deine Entscheidung!

Wer sich verschreibt oder wichtiges weglässt, wird das schnell merken, weil er dann keine Gruppen oder Mitspieler findet. Kann auch lehrreich sein, dann mal wieder auf Rechtschreibung in nem Spiel zu achten!

Und Weltquests werden nicht sinnfrei sein, denn ohne gibt es kein Ruf und ohne Ruf, zumindest bei 2 Fraktionen, schaust Du ganz dämlich in die Rhre, da da Ehjrfürchtig absolute Pflicht ist! Wieso kannst Du hier in den Guides nachlesen bzw. in den VIdeos anschauen!
4
3
Xerx - Mitglied

Wer sich verschreibt oder wichtiges weglässt, wird das schnell merken, weil er dann keine Gruppen oder Mitspieler findet. Kann auch lehrreich sein, dann mal wieder auf Rechtschreibung in nem Spiel zu achten!

genau darauf kommt es an, content künstlich zu verlängern, den Leuten zu teachen Namen richtig zu lesen und abzuschreiben - alles klar
wir hatten ein System was von Blizzard selbst implementiert wurde (Rechtsklick auf die WQ -> Dropdown) welches einfach nichts mit dem autodone WQGF zu tun hatte - einfach ein verlinken der WQ ins LFG tool - wieso auch immer jeder hier meint alles auf Addons beziehen zu müssen
Blizzard hat seine eigenen Features entfernt

btw: da wir in EU spielen macht es einfach nur Sinn, mit englischsprachigen Spielern zusammen zu spielen im Tool - woher weiß ich als Nutzer des deutschen Clients auf deutschen Realms jeden Questnamen auf Englisch? Das wird die Community in Europa nur auseinader treiben und verlängert den WQ content künstlich
Ich als Raider (#400 bereich) muss sämtliche WQs machen die Aufpoppen sobald ich 120 bin da dies von uns erwartet wird um rep zu maxen (Halskette usw) - das durch solche Änderungen zu strecken ist einfach nur abartig nervig
2
2
kaito - Mitglied
Xerx schrieb: "btw: da wir in EU spielen macht es einfach nur Sinn, mit englischsprachigen Spielern zusammen zu spielen im Tool - woher weiß ich als Nutzer des deutschen Clients auf deutschen Realms jeden Questnamen auf Englisch?"

Indem du einfach das englische Sprachpaket installierst. Warum sonst willst du mit englischsprachigen Spielern zusammen spielen?
0
2
Grimrott - Mitglied
Indem du einfach das englische Sprachpaket installierst. Warum sonst willst du mit englischsprachigen Spielern zusammen spielen?
Weil die Suche auch englischsprachige Spieler einschliesst. Sucht man mit dem deutschen Namen der Quest, kann nicht jeder im Sucher etwas damit anfangen und man erreicht weniger Spieler. 

Die Tatsache alleine rechtfertigt aber nicht, dass ich das ganze Spiel in Englisch installiere.
3
1
kaito - Mitglied
"Die Tatsache alleine rechtfertigt aber nicht, dass ich das ganze Spiel in Englisch installiere."

Doch, tut sie, da du dich genau darüber beschwerst. Wenn du schon eine Erleichterung im Spiel willst um schneller durch kommen zu können, dann nimm auch die Schattenseiten in Kauf.

Im Übrigen kann auch nicht jeder etwas mit dem englischen Namen der Quest anfangen.
0
0
Xerx - Mitglied
ich finde es sehr schade, dass blizzard mit den neueren Änderungen das Zusammenspiel der Spieler schwächt - die Leute werden weniger WQ content spielen da der Zugang erschwert wird. Es gibt WQs die man in einer Gruppe abschließen muss - dafür sollte man einen einfach Zugang zu anderen Mitspielern haben - das war früher möglich indem man Rechtsklick auf die WQ ein Dropdown Menü hatte das einen in das LFG Tool brachte. Wieso auch immer das jetzt nicht mehr möglich sein soll - es verlangsamt nur den Content und demotiviert Spieler diesen zu spielen.

 
4
3
Kronara - Mitglied
DAs Zusammenspiel wird in dem Content, wo es vorgesehen ist, nicht geschwächt. Kein bisschen.
Asuwrikungen hat es hier auf den Solo Content, der aber, wie der Name ja sagt, gar nicht für Gruppen gedacht ist.
MMO bedeutet auch nicht, alles in Gruppen zusammen machen zu müssen. Es heißt nur, dass in der selben Spielwelt noch viel viele andere Spieler sind, mit denen man ZEITGLEICH spielen kann, aber nicht zusammen im Sinne von "in einer Gruppe".
Daher teilt sich der Content in so ziemlich jedem MMORPG in Solo- und in Gruppen Content auf.

Und für WQ für Gruppen, z.B. Elite Quests, gibt es einen einfachen Zugang. Klick auf das Auge im Quest Tracker und gut ist!

Per Drop Dwon ging da im Standard Interface noch nie was. Da hattest Du dann ein AddOn für, das diese Funktion nun auch nicht mehr hat. Aber schau mal bei Elite WQ, da sollte es noch gehen!

Und: Für 100 die demitoviert sind gibt es 200 andere, die nun wieder motivierter sind, da es nun wieder etwas "klassicher" zu geht.
1
2
kaito - Mitglied
Xerx schrieb: "ich finde es sehr schade, dass blizzard mit den neueren Änderungen das Zusammenspiel der Spieler schwächt [...]"

Du meintest wohl eher das Blizzard so das gegenseitig, höchst desinteressierte Ausnutzen schwächt. Denn anders kann man das Verhalten das viele Spieler mittlerweile an den Tag legen nicht nennen.
Ich gehe sogar so weit, dass ich mich freue wenn genau diese Spieler aus dem Spiel gehen, andere Spieler nur als bessere KI missbraucht haben und nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht waren.
2
2
Xerx - Mitglied
Ihr habt meinen post garnicht gelesen oder? es geht mir um Elite WQs die man eben nicht solo abschließen kann. Dafür braucht man so oder so eine Gruppe - nun muss man sich den englischen Namen der WQ raussuchen damit man dafür ne gescheite Gruppe findet im Tool - danke Blizzard!
2
1
kaito - Mitglied
Wenn du meinst mit einem englischsprachigen Questnamen mehr zu erreichen gebe ich dir den einfachen Tipp, dir das englische Sprachpaket zu installieren. Geht recht einfach.
Alles andere fällt dann einfach wieder unter das was ich schrieb.
0
2
Wilfriede - Mitglied
ich empfehle mehrere Sprachpakete damit man auch noch die Franzosen, Russen etc. erreicht :D
Die Welt geht zugrunde weil man eventuell 2 Gehirnzellen mehr benutzen muss^^
0
1
Mailiin - Mitglied
Ich finde diese Änderung nicht gut. Ich habe immer WorldQuestGroupFinder benutzt für fast jede Weltquest. Klar schafft man die easy alleine, aber mit dem Addon ging alles 10 mal schneller. Und ja ich möchte Weltquests möglichst schnell erledigen, weil wenn ich sie schon 300 mal gemacht habe, machen die einfach keinen Spass mehr. Und wenn Blizzard plötzlich wieder Paragon Mounts mit 1% Dropchance aus dem Hut zaubert und ich Weltquests mit 4 Chars machen *muss* (ja ich muss nicht aber ich möchte ja mit meiner Sammlung vorran kommen) dann bin ich noch so froh darüber das ich mir schnell eine Gruppe suchen kann.
Ich finde es auch toll wenn man mehr miteinander kommuniziert in WoW. Allerdings verstehe ich nicht in wie fern man wegen dieser Änderung mehr Hallo und Tschüss schreiben wird, oder wie es die Kommunikation oder das Zusammenspiel fördern sollte. Das einzige was passiert ist, das man mehr tippen muss im Tool und das weniger Gruppen da sind weil keine Gruppen aus anderen Sprachregionen angezeigt werden. 


 
6
2
Muhkuh - Mitglied
weil keine Gruppen aus anderen Sprachregionen angezeigt werden. 

Dann stellst du das halt im Gruppenfinder ein? Das ist nämlich dessen Funktion, nicht die von Addons, die Addons haben das nur genutzt. Ich bin verwirrt, was du sonst damit meinen könntest.
3
3
Muhkuh - Mitglied
Mich ärgert einfach diese Bevormundung

Auch wenn das jetzt hart klingt: Dann solltest du kein Themepark-MMO spielen, dort bestimmt der Themenparkbetreiber, was auf welche Art von wem gespielt werden soll, dafür dass er dir die unterschiedlichsten Fahrgeschäfte zur Vergügung stellt, statt dir nur eine Sandkiste, Eimer und Schaufel zu geben.
2
2
Serdapes - Mitglied
Es gibt da auch noch andere Aspekte zu beachten.
Villeicht
- Sind die WQ's anderst aufgebaut, also dauern 5-10 min statt "Kill den eine Kerl für 1 AP"
- Hat Blizzard nen eigenes System integriert (soll ja jetzt neben Quests nen Knopf geben)
- will Blizz die WQˋs zu einem Erlebnis machen (Immersion) statt zu einem automatisierten ZackZackAfkZackAnonymSystem. Ganz ehrlich : Mit den Tools ist es Hinfliegen/Hinreiten, autoinvite, aufs Klo gehen, weiterfliegen/weiterreiten.
- will Blizz gegen das automatisierte Serverhopping vorgehen (ka ob das nen Problem ist) bzw. den Server/Verbund wieder in den Fokus rücken, sodass man den nervigen Ally/Horde-Pala der einen ab und zu nerft, kennt.
- will Blizz die unzähligen Serveranfragen der Addons reduzieren aufgrund von Performance (vlt. haben sie ja große Pläne mit dem LfG siehe bessere Integration).
- will Blizz die automatisierte SellrunWerbungen im LfG-Tool reduzieren (Kopierverbot)

Es könnte eines davon sein, vlt. auch mehrere. Für Legion isses vlt. blöd, weil es jetzt, also noch 4-5 Tage alles etwas längert dauert, und das Tool das Portalfarmen auf Argus einfacher machte, bzw. das WQ farmen.

Einfach mal schauen wie sich das mit BfA verhält, das ist wie mit der Story, bisher sehen wir nicht das ganze Bild.

PS : Stell dir das mal mit dem Warmode vor. Du stehst beim Worldboss, da ist nen Ally/Hordler, du willst ihn angreifen. Zack Autoinvites, plötzliche stehen 20 Mann/Frauen da. 
 
1
2
kaito - Mitglied
Melinalike schrieb: "Mich ärgert einfach diese Bevormundung."

Würdest du mehr für das Spiel und die Spieler sein und an dem sozialen Grundaspekt des Spiels beteiligt sein, würde dir nicht mal auffallen, dass es eine Änderung gibt, geschweige denn sie als in irgendeiner Weise als wichtig empfinden.
0
1
Lissy - Mitglied
@Muhkuh - Gruppen aus anderen Sprachregionen
Das Problem ist nicht die Einstellung, sondern dass die WQ in anderen Sprachen andere Namen haben und Sie dir dann nicht angezeigt werden, wenn du nach dem deutschen Namen suchst. Bei Bossen/Rares wo der Name bleibt ist das weniger ein Problem. Das denke ich zumindest, denn ich glaube nicht dass Blizz dass intern übersetzt.
 
0
0
Teron - Mitglied
Ich glaube außer für die Weltbosse und die Invasionspunkte, habe ich noch nie das LfG-Tool genutzt. Aber Weltquests alleine funktionieren halt nicht, wenn man einfach rumsteht und in der Nase bohrt. Und das wird wohl das Problem der meisten mit den Änderungen sein.
3
4
kaito - Mitglied
Ich muss bei den Weltquesten immer extremes Glück gehabt haben, aber ich habe erstaunlich selten erlebt, das Spieler in der Gruppe sich nicht beteiligten. Ich würde schätzen in der ganzen Zeit zusammen vielleicht 5%?
Dafür habe ich deutlich öfter die Kandidaten erlebt die nicht in der Gruppe waren, aber meinen Mob mit anhitten und weiter rannten, was mich besonders bei Questen wo mein Jäger auch kürschnern konnte extrem geärgert hat, weil da über die Hälfte an Leder verloren ging.
0
0
Kaeles - Mitglied
Also ich weiß nicht, warum sich so viele aufregen. Die meisten Quests kann man selbst ohne gebildete Gruppe machen, da man Loot bekommt, wenn man dem Mob 1mal Schaden gemacht hat egal wie hoch der ausfällt.
Ich bin zwar in einer Gilde, aber in der ist leider nix mehr los, wir wollen aber auch nicht auseinander gehen. Ich habe aber abends keine große Zeit für einen richtigen organisierten Raid und deshalb finde ich das LFG Tool für Story und Quests sehr gut, genauso auch mit den Dungeons.
4
0
Melinalike - Mitglied
Am Anfang machen die Quests alleine Spaß. Im laufe der Erweiterung langweilen die quests nur noch und will da schnell durch.
3
4
Kronara - Mitglied
Du bist am Ende des Contents alleine schneller durch, wie am Anfang mit ner ganzen Gruppe.
Ne WQ dauert selten mehr als 2-3 Minuten!

Und wie gesagt, dann sucht man sich künftig ne Gruppe für "alle WQ in Gebiet X" und nicht spezifisch für einzelne Quests. Dann relativiert sich die Suchzeit wieder.
0
1
Mijati - Mitglied
huhu
also ich habe mir jetzt echt die mühe gemacht, alle kommentare zu lesen.
und ich kann sagen das irgendwie alle etwas recht haben mit ihren aussagen
denn :  ( das auch meine meinung ) ( womit ich nicht übereinstimme kommt gleich )
das problem an all dem ist einfach das LFG tool.
tatsache ist, das zu zeiten ( und das heißt nicht früher war alles besser ) von BC, und WOTLK, man sich AKTIV gruppen suchen mußte via chat.fakt ist auch, das die server zu diesem zeitpunkt NICHT so überfüllt waren, und es so, mal schwerer oder mal einfacher war eine grp zu finden. ja es hat gedauert, und NEIN es hat nicht gedauert. zu dieser zeit kannten sich die gilden untereinander, die leute kannten sich . man wußte wer eine grp sucht und wen man invited, und wen nicht.
das argument , als gildenloser rumzulaufen und sich deswegen zu beschweren, weil man keinen raid findet, lasse ich absolut nicht gelten ( oder das man 2 std wartet ) .
dasLFG tool hat sehr viel zerstört in wow, sei es das verhalten , die art und weise, und das zusammenspiel ( größtes manko ist das server übergreifende zeugs ) die leute kommen in eine grp, und sagen hallo ( wenn überhaupt ) und das wars. kommunication ? fehlt...anstand, fehlt....wenn jemand nach ner boss erklärung fragt wird er gekickt,wenn jemand nicht 1000% alles gibt und top DPS fährt wird er gekickt.fakt ist das LFG tool ist die spitze des asozialen verhaltens der spieler in WOW. ganz besonders, spieler die von anderen servern kommen.denen ist es "scheiß" egal was man über sie denkt, und sagt, denn man sieht sie ja nie wieder, deshalb verhalten die sich auch so.

das einzigste argument, bei dem ich sage das das LFG tool und grade das auto invite super ist, sind bei bestimmten quests ( z.b. das sentinax gefarme auf der insel ) ....wie lange sucht man da jetzt nach ner grp wenn man einen twink nachzieht....damit es schneller geht nutzt man das LFG tool.. wenn dann aber derjenige der die grp gemacht hat afk ist, und die adneren fleißig farmen.. steht man da und muß warten, je anchdem, lange oder kurz, bei solchen sachen war das auto invite einfach top.genauso wie für die portale auf argus ...

es wird über kurz  oder lang massive probleme geben bei random grp für raids, denn wenn derjenige der die grp anmacht und inviten kann afk geht, weil die suche einfach zu lange dauert, oder sich die "falschen " leute anmelden, wird  das darin enden das viele raids abgebrochen werden, denn keiner hat heute noch die motivation und lust sich da hin zu setzten und 2 std lang auf den monitor zu schauen  und zu warten das sich jemand anmeldet.
 
2
7
Kronara - Mitglied
Sorry, aber wenn man eine Gruppe aufmacht, hat man nicht länger afkzu gehen. Denn das gehört absolut zu aoszialem Verhalten.
Mal AFK für Klo, Telefon, Türklingel, Trinken holen, Hund füttern usw... das geht ja noch. Kurzer Afk halt!
Aber länger, weil es lange dauert? Dann darf man keine Gruppe aufmachen!
1
0
Cookie - Mitglied
Also das zusammen Spiel wird so mit sichheit nicht gefördert ....
Wer davor kein Hallo schrieb wird es jetzt auch nicht machen.

Wenn es so wie jetzt läuft das ich 10 min suchen muss bis sich was findet bzw wer zufällig vorbei kommt , ach herje.

Und das Blablabla der gröste Teil nutzt es aus... Das ist völliger quatsch  1 von 5  wenn überhaupt . 
Und das wird sich bestimmt nicht ändern. Wer mit tool afk gegagen ist wird es auch jetzt  tun nur das ich davor nun mehr arbeit hat.
6
2
Andi - Staff
Wofür suchst du 10 Minuten ist da die große Frage. Für die normalen WQ, die du ganz alleine machen kannst? Wofür sie eben auch sind? Oder für Elite-WQ, die für eine Gruppe sind und wofür es ein internes System zur Schnellsuche gibt?

Und auch hier: Wie definierst du "ZUSAMMENSPIEL" ? :)
4
3
Zharr - Mitglied
"...Elite-WQ, die für eine Gruppe sind und wofür es ein internes System zur Schnellsuche gibt?"

Die Schnellsuche ist ja schön und gut. Aber wenn ich eine Gruppe öffne, um "mal eben" mit ein paar anderen zusammen einen Elite-Mob zu legen und dann jede Anfrage manuell annehmen muss, liegt der Mob, bevor ich mit der Annehmerei fertig bin.

Find ich irgendwie nicht so prickelnd.

Oder: Wenn ich irgendwann aufhöre anzunehmen (weils auf Dauer lästig ist, + der fight schon läuft und ne 8er Gruppe reicht aus) - Da könnten bei nem Auto-Invite (in der Zeit, bis der Boss liegt) noch locker 5-6 Leute nachrücken und sich freuen dass sie den Kill noch eben mitbekommen haben. So lief es doch bisher und ich fand das super.
Ist doch schade dass nun zu beschneiden.

Dann sind halt mal 3 von 20 Leuten afk, wen interessiert das?


Meine Aktivitäten im Spiel bestehen zu 95% aus Solo-Inhalten (früher Dailyquests, heute Weltquests), die ich im Normalfall auch Solo mache. Wenn ich aber doch mal mit nem "schwächeren" Twink unterwegs bin, suche ich mir für die Eliten halt flott eine Gruppe im Tool, werde instant angenommen und stürze mich direkt in den laufen fight (wenn er denn schon läuft). Und ich habe ,ganz ehrlich, höchstens drei mal erlebt dass ein Boss nicht geschafft wurde weil 2-3 Leute afk waren. Das waren alles Auto-Invite-Gruppen, weil ich bei Warteschlangen-Gruppen meine Anfrage sofort zurückziehe.

Klar, vielleicht hatte ich bisher einfach nur Glück, aber bei 16 Chars und 4-5 Stunden Spielzeit am Tag, kann ich mir das nicht so recht vorstellen.

Ich sags mal etwas flapsig: Das sind halt "nur" "olle" Weltquests und keine Dungeons oder Raids. Muss man da wirklich so ein riesen Geschiss drum machen?

Und dazu dass man über STRG+V nichts mehr einfügen kann: Hä? ... FAIL! 
Was soll das!? Was soll dadurch verhindert werden? Sorry, verstehe ich echt nicht.
 
1
3
Kronara - Mitglied
Sorry, aber selbst Blizzard hat dazu im offiziellen Forum mal Stellung genommen. Weiß nicht mehr wann das war, aber zudem Zeitpunkt war es kanpp mehr als die Hälfte.
Ka wie es heute ist. In ner 5er Gruppe hat man aber fast immer 1-3 Leute die AFK sind und 1-2 Leute die dasmeiste oder gar alles machen.

@Zharr
Dann startet man nicht, bis die Gruppe genug Leute hat und wenn man startet, nimmt man halt die Gruppe aus der Suche raus.

Und genau der Punkt, dass dann eben noch kurz vor dem Kill Leute in die Gruppe kommen und den Kill 4 Free kriegen. Das ist NICHT schön.
Und zwar nicht, weil ich es anderen nicht gönnen, sondern weil ich das Problem öfter habe und mich das nervt. Wenn ich einen Inhalt angehe, dann will ich am Kampf auch teilnehmen und nicht am Ende nur noch den Schluss aufploppen sehen und ich habe die Belohnung.
Bei ner normalen Quest würde ich diese dann zurück setzen, was bei WQs ja leider nicht geht.

Es geht halt nicht da drum, ob Inhalte nicht geschafft werden, sondern darum, dass manche dioe Belohnung kassieren, ohne etwas dafür getan zu haben.

Ich würde es sogar so machen: Wer nicht min. x% vom Schaden gemacht hat ODER die die Spieler, die x% Schaden hemacht habe geheilt hat ODER man die Aggro hatte, für den zählt es nicht.
Bei nem Random Mob reicht ja 1%, bei nem Weltboss würde ich fast auf 5% hoch gehen. Könnte zu viel sein, ggf. auch eher 3%, aber nicht weniger.

Das mit Strg+V stört mich auch, ich sag auch gleich warum.
Der Grund ist, weil es AddOns gibt, die, wenn Du drauf klickst, dir die ID und/oder Namen der Quest anzeigen und Du diese direkt kopieren kannst. Du musst also nicht selber in die Gruppensuche eintippen. Das kann man nun gut oder schlecht finden...

Ich finde es problematisch aus folgendem Grund: Letzte Woche war der Weltboss Treibgut aktiv. Treibgut ist aber nun kein Eigenname, sondern ein normales Wort.
Auf Englisch hat er dadurch einen anderen Namen, und zwar Flotsam.
Zudem gibt es in der Suche 3 Bereiche, wo man nach Gruppen suchen kann:
Quests, da es eine Welt Quest ist.
Raids - Legion, da man i.d.R. einen Raid dafür benötigt
Benutzerdefiniert - Weil andere die ersten nicht nutzen

3 Kategorien mit 2 unterschiedlichen Namen, also ggf. 6 Suchen... und ja ich musste mehrfach alle 6 Suchen durchführen und fand trotzdem keine Gruppe zu den Zeiten wo ich spielen konnte.
Mit Strg+V ging das etwas schneller. Nun 6x den Namen eintippen zu müssen, wäre sehr ärgerlich.
Aber auch davon geht die Welt nicht unter!

Wer nichts tut, hat auch keine Belohnung zu bekommen. Weder ich selber, noch jemand anderes!
0
1
Zharr - Mitglied
@Kronara
Erstmal besten Dank für die Aufklärung in Sachen STRG+V-Verbot. Ich hab kein Addon mit dieser Funktion (jedenfalls nicht dass ich wüsste ^^).

Und zum anderen Thema:

Ich verstehe deine Argumente und wenn das die Art und Weise ist, auf die du das Spiel erleben willst, dann ist das ja vollkommen in Ordnung.
Mach gerne deine Gruppen auf, lass den Auto-Invite inaktiv und alles ist super.  Diese Gruppen gab es über das gesamte Addon immer wieder. Für mich war das OK, ich hab meine Anmeldung zurückgezogen und mich woanders angemeldet – Thema durch. Das stört mich nicht im Geringsten, weil ich finde dass jeder es so spielen soll wie er/sie es für richtig hält.
Auto-Invite ist halt eine Option, die man nutzen KANN aber NICHT MUSS.

Ich selbst finde das Feature nunmal unheimlich praktisch. Übrigens bin ich mir in Gruppen immer darüber im Klaren dass hinter den Charakteren Menschen sitzen, die ich nicht als KI+ ansehe.
Mir ist aber ebenso klar, dass diese Leute alle dasselbe Ziel haben – Den Elite-Mob ummachen und weiter geht’s. Das ist doch nicht automatisch etwas negatives, nur weil ich vorher nicht 10 Minuten gebraucht habe, eine Gruppe zusammenzustellen. (Jedenfalls fühle ich mich dadurch nach dem Kill nicht besser oder schlechter.)

Deine Aussage „Wer nichts tut, hat auch keine Belohnung zu bekommen. Weder ich selber, noch jemand anderes!“ finde ich hingegen recht egoistisch, denn für mich sagt das nur eins aus: „Meine Art das Spiel zu spielen ist die einzig richtige.“
Ich will dich nicht angreifen, aber so kommt es für mich rüber und diese Meinung teile ich absolut nicht (natürlich im Rahmen des Kontexts, unser beider vorangegangenen Posts).  Denn, wenn du oder jemand anderer einer „in fight-grp“. beitritt und nur noch 2-3 Hits platzieren kann, dann kann man demjenigen keinen Vorwurf machen und es juckt mich echt Null dass die Quest für ihn dann erledigt ist. Und wenn jemand dieser Situation aus dem Weg gehen will, öffnet er eben selbst ne Gruppe und lädt jeden einzeln ein, wenns ihm so wichtig ist.

Ich frage mich gerade: „Wie oft legt man diese Elite/Rar-Mobs im Laufe einer Expansion? 100-200 Mal? Was ist denn so schlimm daran, wenn man nicht jedes Mal von Anfang an dabei ist?“


So, um hier mal zum Ende zu kommen (muss noch was tun):

Blizzard hat diese Funktion eingeführt, viele Spieler haben sie über Jahre hinweg  gern genutzt (ja, manche auch ausgenutzt/missbraucht) und nun will Blizzard sie wieder aus dem Spiel nehmen. Was haben sie erwartet, lautes Gejubel?
Natürlich muss man nicht gleich nen Shitstorm vom Zaun brechen oder mit Abo-Kündigung drohen, aber mit Kritik mussten sie rechnen.
1
0
rathura - Mitglied
Sehr gute Anpassungen. Außer vielleicht das deaktivieren des Auto-invite. Das könnte vielen unschuldigen schaden :D
1
2
kaito - Mitglied
Wenn sie das Tool mal sinniger in Bezug auf Übersicht und bessere Filterung überabreiten würden, wäre das auch der Kommunikation unter den Spielern förderung, nebst dem, das die Nerven von Raid-Leadern geschont würden und manchem Suchenden viel unnötiger Frust erspart bliebe.
2
0
floaten - Mitglied
Meiner Meinung nach ist WoW erst mit diesen ganzen Gruppensuche-Tools kaputt gegangen. Damals hat man sich eine Gruppe gesucht und blieb da auch verdammt noch mal drin, auch wenn es mal nicht so gut lief, hat man doch sein Ziel erreicht.  Man hat sich abgesprochen und gemeinsam für das Ziel gekämpft. Heute kommt man Brain-AFK in ne Gruppe... und sobald einem was nicht passt, wird entweder einer gekickt oder man verlässt selbst die Gruppe. Kein Hallo, kein Tschüss und kein Danke. Kann man auch gleich offline zocken. Egal was da genau kommt, ich bin dafür!
5
4
Muhkuh - Mitglied
und blieb da auch verdammt noch mal drin

Klar, wenn man ohne Gilde erst mal 2h und länger sucht, bis man was gefunden hat, möchte man ungern wieder stundenlang suchen müssen und in der Zeit außer rumstehen nur noch Suchspam machen zu können...
5
0
Andi - Staff
Direkt zu 100% sagen, dass die Gruppensuche alle kaputt gemacht hat, ist zu übertrieben für mich. Es gibt einige Aspekte, die dadurch besser geworden sind. Wie Muhkuh schon sagte. 
3
0
kaito - Mitglied
Das Gruppensuche-Tool hat unserem Raid schon einige Spieler gebracht, mit denen wir nun dauerhaft Kontakt haben. 

Nur weil die User ein Tool falsch nutzen ist es perse nicht schlecht.
1
0
Ssar - Mitglied

Meiner Meinung nach ist WoW erst mit diesen ganzen Gruppensuche-Tools kaputt gegangen.

Hmm, Brain-AFK scheint auch in Foren zu funktionieren...
0
1
Skruff94 - Mitglied
Es ist einfach nur noch lächerlich. Die machen nur noch was sie wollen ohne an die core playerbase zu denken. Ich bedaure es sehr BFA gekauft zu haben. Und jeder der diese Veränderungen unterstützt hat einfach keine Ahnung und raided wahrscheinlich LFR only.
3
6
Jasteni - Mitglied
Der Grossteil nutzt das System halt aus. Das ist so nicht vorgesehen!
1
3
Andi - Staff
Das musst du mal ein wenig genauer schreiben. Wieso haben Leute keine Ahnung und gehen wahrscheinlich LFR only? Die LFR only Leute sind übrigens zu XX Prozent die Leute, die das blöd finden. Weil sie nämlich nicht mehr alles schnell schnell erledigen können, so anonym wie nur möglich.
1
1
Kronara - Mitglied
Sorry, aber die Coreplayerbase sind die Leute, die seit ewig und drei Tagen dabei sind.
Und davon wollen mehr als 90%, dass solche Vereinfachungen rückgängig gemacht werden.
Die Masse der Casuals, die alles so einfach und schnell wie möglich haben wollen, das sind NICHT die Coreplayer, sondern eben die Randmasse.

Und ganz ehrlich, ich bin seit TBC dabei und habe in WotLK, gerade zu Ulduar, in der World Top 100, German Top 30 geraidet und bis auf Legion in jedem AddOn aktiv und ausgiebig und immer mit Erfolg geraidet. In MoP war ich sogar Co-Gildenleiter und Raidleiter.
Ich kenne die Systeme von WoW wie meine Hosentasche (ne Weste habe ich nicht)... und zwar die alten wie auch die akteullen Systeme!

Für Raider ergibt sich hier KEIN Nachteil. Einen "Nachteil" haben nur die Leute, die sich für Solo Weltquests ne Gruppe suchen wollen. Nicht mal unbedingt um AFK zu sein, sondern um statt 3 Minuten nur 1 Minute dafür zu brauchen.
Tja und diese gehörten NICHT zum Kern der WoW Spieler!

Und Blizzard geht, zum Glück, aktuell wieder etwas rückwärts und nimmt Änderungen, die den Spielspaß gerade für die Core Spieler reduziert haben, ganz oder teilweise zurück!
Und das fängt bei solchen kleinen aber wirkungsvollen Änderungen an und geht weiter bis irgendwann zu den Classic Servern.

Niemand hat wirklich nachteile daraus. Gut, dauern die WQs künftig insgesamt halt 2-3 mal so lange, wenn üerhaupt. Aber immer noch mehr als genug Zeit alle WQs zu machen, bis sie resetten. Und wenn doch nicht, dann hat man ja eh was wichtigeres zu tun im Leben und dnan sollte man sich da auch nicht aufregen.
0
0
Hortenisteinhue - Mitglied
Dieses "Argument" "Andere freuen sich jedoch darüber, dass Spieler nun wirklich wieder etwas dafür tun müssen, um eine Gruppe zu finden und es somit nicht mehr einfach nur eine Brain-AFK-Aktivität ist, z.B. Weltquests zu erledigen."
ist genau so Bullshit wie die Argumente "Pro Classic", gott wie ich solche Leute Hasse. Oh, man kann etwas schneller erledigen, schnell weg damit.
4
6
Jasteni - Mitglied
Zwischen schneller Erledigen und Brain-AFK Solo Inhalte als Gruppe erledigen ist aber schon ein unterschied.
Ich hoffe Blizz geht einfach hin und baut eine Skalierung mit der Anzahl der Personen und dem GS ein. Dieses scheinheilige geht einem furchtbar aufn Keks nur weil man jetzt die WQ Belohnungen nicht merh einfach so abfarmen kann.
Du willst Belohnungen haben dann tu auch etwas dafür. Als nächstes forderst du noch das Bosse leichter gemacht werden damit man Brain-AFK Hc/Myth laufen kann -.-
1
2
Andi - Staff
An sich richtig. In Classic war es so. Und das ist auch ein Aspekt an Classic, den ich vermisse. Oder an BC. Oder Wotlk ... dann wurde es langsam kritisch. Und Ja, ich habe es auch gehasst eine Gruppe für einen Dungeon KOMPLETT MANUELL suchen zu müssen, 2 Stunden am Versammlungsstein zu warten und so weiter. Das ist ein komplett anderes Thema.

Es geht darum, dass Leute offenbar denken, wenn sie mit anderen Leuten Quests abschließen, wobei nicht kommuniziert wird oder sonst IRGENDEINE Interaktion gemacht wird, dass das ZUSAMMENSPIEL ist. Nein, es ist solo spielen in schnell.
2
3
Sorigal - Mitglied
Es ist irgendwie kein wirklicher Verlust aus Spielersicht, wenn Leute ein MMO verlassen, nur weil sie wieder mehr kommunizieren sollen.

Der finanzielle Verlust reagiert aber leider die Welt und somit bleibt abzuwarten, ob Blizzard dabei bleibt....
6
2
Muhkuh - Mitglied
Die Frage ist, welcher finanzielle Verlust schwerer wiegt - der, dass ein Spieler aufhören, weil sie nicht mehr mit einem Klick Soloinhalt in einem Zehntel der Zeit erledigen können oder der, der auftritt, weil die Serverperformance mehr oder weniger stark leidet, wegen Anfragenfluten, mit denen keiner gerechnet hatte, als das alles geplant wurde  zuzüglich dem, der auftritt, weil Spieler schneller fertig sind als vom Entwickler vorgesehen und für eine gewissen Zeit wieder kündigen, weil sie nix mehr zu tun haben.
6
0
vanitas113 - Mitglied
spieler gehen weil sie es blöd finden... spieler kommen weil sie es gut finden und vorher genervt waren...
nicht immer nur da negative sehen
2
0
Leonor - Mitglied
Wenn Blizzard nicht möchte, dass Spieler brain-afk ihre Quests machen, sollen sie keine brain-afk-Quests einfügen. :D
Nee mal im Ernst, ein bisschen Mühe darf die Gruppensuche ja gerne machen, aber uns wird gerade echt vermiest, in einem MMORPG das M für Multiplayer auszuleben.
Gruppensuche-Fenster öffnen, 'Organisierte Gruppen' anwählen, 'Quests' auswählen, 'Gruppe erstellen' anklicken, aus Dropdown-Menüs Kontinent und Ort separat auswählen und mindestens noch den Namen eintippen, 'Gruppe anmelden' auswählen und dann Invites bestätigen, wenn sich jemand meldet.
Das Eintippen des Questnamens ist zudem fast immer an die eigene bzw. im Spiel ausgewählte Sprache gebunden, während die Addons meist mit der Quest-ID gearbeitet haben, die universell ist.
Mir geht's auf die Nerven, so im Komfort beschnitten zu werden, aber mein Abo kündigen werd' ich dafür nicht. Nur halt mehr solo spielen. In 'nem MMORPG. Und hoffen, dass uns nicht auch noch LFR/LFG weggenommen wird, weil das auch zu komfortabel ermöglicht, eine Gruppe zu bilden...
6
3
Muhkuh - Mitglied
MMORPG sagt ja jetzt nicht aus, dass jedweder Inhalt in der Gruppe erledigt werden soll - es gibt Inhalte, die sind für Gruppen konzipiert und es gibt Inhalte, die sind für das Solospiel konzipiert - letztere in Gruppen erledigt, möglichst einzig mit einem einzigen Klick beitretbar, führt nur dazu, dass Inhalte schneller konsumiert werden, als der Zeitplan vorsieht - abgesehen von den Performanceproblemen die durch die ständigen, stark gehäuften und in der Performanceplanung nicht vorgesehenen Abfragen an den Server auftreten - und damit schneller zu: "Ich hab nix mehr zu tun".
5
5
Sahif - Mitglied
Den Grund mit der Performance kann ich verstehen. Schneller konsumiert werden tun die Inhalte dadurch aber nicht. Wenn ich alle WQ's machen will, dann schaffe ich das auch bevor sie ablaufen, ob mit oder ohne Suchetool. Und ob ich BrainAFK als Gruppe die WQ zum 20. mal mache oder Solo, ändert am Spielerlebnis auch nicht viel. Ob das Gruppe suchen so einfach gehen sollte wie bisher, sei mal dahin gestellt. Aber so wie es jetzt ist, wird es generell weniger Zusammenspiel geben(ja BrainAFK), was aber ok ist wenn die Performace dadurch spürbar besser wird.
2
1
Andi - Staff
Grundsatzdiskussion! Wenn es keine Brain-Afk-Quest gibt, gibt es Quests, die aufwändig sind. (Kirin Tor) Das nervt Leute genauso, wie einfach 12 Bären zu töten. Somit ist das komplette Konzept des Endgames in einem MMO eher falsch. Nämlich das Wiederholungsfaktor, damit die Leute dranbleiben. 

Und weiterhin kann ich nur sagen: MMORPG steht für mich nicht dafür, dass man zusammen mit anderen Quests erledigt, aber man selbst eig. gar nicht merkt, dass jemand da ist. DAS ist genauso Solo spielen, wie wenn man es alleine macht. Nur mit dem Unterschied, dass es schneller geht. MMORPG bedeutet, dass man ZUSAMMEN mit anderen Leuten das Spiel spielt. 
6
0
Kronara - Mitglied
Das ganze Ding gab es früher auch nicht und gibt es in vielen MMORPGs nicht.
Und das MMO kam nie zu kurz.

Früher musste man sich in Städte stellen, über den Chat ne Gruppe oder Mitspieler für die eigene Gruppe suche und dann gemeinsam zum Dungeon, zur Quest, zum Raid etc. reisen.
Das LFG Tool, auch wenn jetzt einige Komfort-Funktionen entfernt wurden, ist trotzdem eine enorme Erleichterung.
Denn den Kontent für den das M steht kannst Du so oder so nicht alleine machen. Was Du alleine machern kannst, ist ja auch Solo Content!
0
0
Vicjess - Mitglied
Ich muss sagen, das es mehr Spass macht, lieber allein machen, was auch der Sinn ist bei normalen Weltquest ist, anstatt sich zu ärgern das man bei 2von3 wqs die arbeit allein für 5 gemacht hat. Elite wqs haben immer noch das auge für gruppe
8
1
SoliTaris - Mitglied
Andere Addons wurden jetzt auch geblockt von Blizzard, HandyNotes zb. bekam eben die Nachricht beim Laden des Addons, obwohl ich das gut finde, damit man nicht immer sofort die Schätze in der neuen Erweiterung engezeigt bekommt^^
1
4
Vicjess - Mitglied
Ist doch gut, habe mein HandyNotes extra abgeschaltet weil ich selber finden will als gezeigt zu bekommen wo was ist, nach halben Jahr gern einschalten um zu sehen das man vllt die letzten 2 Schätze noch bekommt die man nicht hatte.
1
3
Kronara - Mitglied
Also HandyNotes geht prima. Es kann maximal sein, dass eines deiner Module nicht mehr funktioniert.
Aber HandyNotes an sich geht. HandyNotes selber zeigt aber nichts an. Dafür braucht man eben Module.
0
0
Thripack - Mitglied
Auch wieder wahr. Ich hatte an den Anfang von Legion gedacht ohne Lfr-Addon. Und das hab ich mir eher nervig vorgestellt als spielspaßsteigernd. Aber in der Zwischenzeit hat sich doch einiges vom Interface zu den Quests geändert. War wohl zu kurz gedacht von mir
0
0
Thripack - Mitglied
Ist ja vielleicht Geschmackssache, aber mein Spielspaß steigert es jetzt nicht wirklich, wenn ich mir für eine poplige Weltquest Leute länger suchen muss. Also ich verstehe diesen Weg von Blizzard nicht so ganz, wenn es um das Thema Spielspaß gehen soll.
Aber trotz dieser kleinen Ratlosigkeit freue ich mich wie verrückt auf BoA und muss sagen das ich die Infos auf Vanion zum neuen Addon klasse finde und Euch sehr dankbar bin.
Macht weiter so!
4
3
Andi - Staff
Erstmal: Bitte und Danke! <3

Für welche WQ musst du denn Leute suchen? Elite-Quests bieten weiterhin das Auge im Questlog an, wodurch man Spieler schnell finden/suchen kann. Alle anderen WQ kann man alleine machen. Und wenn man Glück hat, ist auch jemand anderes da. 
4
2
Muhkuh - Mitglied
Du sollst dir für popelige Weltquests keine Gruppen suchen, die sind Soloinhalt. Die, die man als Gruppe spielen soll, haben sowieso das Auge-Symbol des LfG-Tools nebendranstehen und mit einem Klick, bist du in der Suche für genau diese Quest.
Alle anderen WQ kann man alleine machen.

Die sind sogar so konzepiert, dass man sie alleine machen soll, nicht nur kann. Das in der Gruppe machen zu wollen ist eine Abkürzung aus Effizienz- und Bequemlichkeitsgründen.
6
2