11. April 2019 - 21:23 Uhr

Zusammenfassung - Der Patch 8.2 Content Preview Stream!

Über fünf Monate nach der kurzen Vorstellung von Patch 8.2 auf der BlizzCon 2018 ging es heute endlich weiter mit der nächsten Runde! Während eines Livestreams wurde das große Contentupdate von Lead Game Designer Jeremy "Muffinus" Feasel genauer unter die Lupe genommen. Nun wissen wir mehr über das, was uns In Nazjatar sowie Mechagon erwartete, welche Verbesserungen das Azerit-System erhält, welche kommenden Herausforderungen zu bestehen sind und so weiter. Eine ziemlich große Infoflut, die da auf uns zugekommen ist. Für diejenigen unter euch, die nicht live dabei sein konnten oder für die, die noch einmal genauer nachlesen möchte, was alles vorgestellt wurde, haben wir folgend eine Zusammenfassung angefertigt. 


Zusammenfassung aller wichtigen Informationen

Nazjatar
  • Wie kommen wir nach Nazjatar: Sylvanas hat eine Entdeckung gemacht, über die wir später noch mehr erfahren. Sie schickt Lor'themar und Nathanos per Schiff irgendwo hin, wovon die Allianz Wind bekommt. Sie nutzen die Chance und verfolgen sie. Doch das war ein Fehler, denn Azshara nutzt diese Situation aus. Während sich Allianz und Horde zusammen auf den weiten des Ozeans befinden, spaltet die Königin der Naga das Meer und die Schiffe fallen in die Tiefe. Willkommen in Nazjatar! 
     
  • Die Hauptstory dreht sich darum eine Basis in Nazjatar aufzubauen. Hordler treffen auf die "Unshackled" und Allianzler auf die "Ankuran". Völker, die ebenfalls gegen die Naga kämpfen. Zusammen möchte man gegen Azshara vorgehen und plant den Angriff auf ihren Palast. Dazu wird der "Javelin of Suramar" benötigt. Ein mächtiges Artefakt.
     
  • In Nazjatar werden wir Kampfgefährten freischalten. Hordler und Allianzler können einen von drei Gefährten mit sich nehmen. Diese können im Level aufsteigen (Maxlevel 30), neue Fähigkeiten lernen, kosmetische Dinge freischalten und einiges mehr. Man bekommt nach und nach auch weitere Quests von ihnen, wodurch die Story fortgesetzt wird.
     
  • Weltquests sollen interessanter werden! Unter anderem wird es Affixe bei Weltquest-Bosse geben, wodurch diese immer ein wenig anders funktionieren. Außerdem übernehmen Bosse nun bestimmte Teilzonen und treiben dort ihr Unwesen. Zudem sollen einige Weltquests aus verschiedenen Stufen bestehen. Eine Art von Questreihe, für die man mehrere Aufgaben nacheinander abschließen muss.
     
  • Weltquests werden auch wieder nach und nach durch die Hauptquestreihe freigeschaltet.
     
  • Nazjatar wird von den Fluten umgeben sein. Man ist wirklich auf dem Meeresboden und kann oben in den Himmel schauen. Doch an den Seiten sind überall Wasserwände. Außerdem gibt es viele dunkle Höhlen, die man erforschen kann.
       
 
Azsharas Eternal Palace
  • Der Endboss wird auf jeden Fall Azshara selbst sein und das was in diesem Kampf passiert, wird "eventuell" die Zukunft von ganz Azeroth verändern.
     
  • Der Unterwasser-Encounter im Raid wird sich um einen Boss drehen, der sich immer wieder in verschiedenen Löchern in der Wand versteckt und aus einem anderen Loch herauskommt. 
     

Mechagon
  • Man wird sich mit einigen Verbannten Mechagnomen verbünden, die in einer Stadt außerhalb von Mechagon leben: Rustbold. Eine Art Schrottplatz wie der, den man schon vom Tiragardesund kennt.
     
  • König Mechagon baut ein "Doomsday Divice", um alle Geschöpfe Azeroths in Roboter zu verwandeln. Das muss man verhindern. 
     
  • Erst einmal hilft man den Bewohnern von Rustbold ihre Stadt zu reparieren und aufzubauen. Das ganze wird sich ein wenig anfühlen wie ein Ingenieurs-Spielplatz. Es gibt viele verschiedene Quests überall in dem Gebiet und man kann verschiedene Ressourcen sammeln.
     
  • Es wird wieder ein Besuchersystem wie bei der Garnison geben. Jeden Tag kommen 3 zufällige Besucher, wodurch die Zone sich ein wenig verändert und verschiedene Aufgaben angeboten werden. Inklusive schicken Belohnungen. So kann man z.B. verschiedene Farben für ein ganz spezielles Mount freischalten, dass man aber auch erst bauen muss.
     
  • Man kann Ressourcen sammeln, um dann beim Roboter Pascal verschiedene Sachen aufbauen zu können. Andere Ressourcen, Hilfsmittel oder aber auch ein sehr cooles Roboter-Mount. Eine mechanische Katze!
     
  • Wie auf Nazjatar, wird es ebenfalls seltene Gegner geben. Allerdings erscheinen viele davon nicht einfach so. Man muss sie beschwören oder vielleicht sogar selbst aufbauen. Außerdem haben einige von ihnen auch höhere Respawn-Zeiten.
       

Operation: Mechagon
  • Nicht direkt zum Release des Updates, aber mit dem Beginn der 3. Saison, öffnet dann der neue Mega-Dungeon.
     
  • Der Endboss ist König Mechagon selbst, der aufgehalten werden muss.
     
  • Die Stadt ist mit allerlei Waffensystemen und anderen Schutzmechanismen ausgestattet. So wie es sich für eine Stadt der Mechagnome gehört. 
     
  • Es gibt ein ganz besonderes Schmuckstück in Mechagon. Dieses bekommt man relativ früh und man kann dort drei Lochkarten einfügen, um verschiedene Effekte freizuschalten.
             

Herz von Azeroth
  • Große Wunden brechen auf ganz Azeroth auf und die Essenzen der Titanen, die bisher an Azeroth selbst gehaftete haben, werden freigesetzt. Es handelt sich um Quellen äußerst starker Macht.
     
  • Die Herzkammer wird erweitert und die Herzschmiede aufgebaut, an der man das Herz von Azeroth mit den Essenzen ermächtigen kann.
     
  • Die verschiedenen Essenzen können über allerlei Inhalten gesammelt werden: Dungeons, Raids, PvP und so weiter. Hat man eine Essenz gesammelt, bleibt diese permanent freigeschaltet im UI. 
     
  • Jede Essenz hat zwei Effekte. Einen aktiven und einen passiven Effekt.
     
  • Wie bei den Artefaktwaffen, gibt es einen kleinen Freischaltungsbaum, in dem man die Essenzen reinsetzen kann. Je höher das Level vom Herz von Azeroth, desto mehr Plätze hat man.
     
  • Den aktuellen Informationen nach gibt es einen mächtigen Platz und zwei normale Plätze für diese Essenzen. 
     
  • Setzt man eine Essenz in den mächtigen Platz ein, wird der aktive und passive Effekt dieser Essenz aktiv. In den geringen Plätzen wird nur der passive Effekt aktiv.
     
  • Es gibt vier Seltenheitsgrade von jeder Essenz: gewöhnlich, selten, episch und legendär. Diese unterscheiden sich nicht unbedingt nur durch höhere Werte voneinander. Es gibt auch zusätzliche Boni auf den Effekt.
     
  • Der legendäre Rang schaltet einen coolen kosmetischen Effekt für das Herz von Azeroth frei. Dieser zeigt sich, wenn man die aktive Fähigkeit der Essenz einesetzt. Jeder in eurer Umgebung wird dann wissen, dass ihr von dieser Fähigkeit den legendären Rang freigeschaltet habt.
     
  • Diese legendären Ringe werden nicht einfach zu bekommen sein und wer alle freischalten will, der muss viel dafür tun.
     
  • Weitere Infos in unserem gesonderten Artikel: zum Artikel.
  
 
PvP
  • Ashran wird als episches Schlachtfeld zurückkehren. 
     
  • Der "Robodrome" wird die neue PvP-Arena sein.
 
 
Mount-Ausrüstung
  • Es gibt einige sehr mächtige Reittiere, wie z.B. den Wasserschreiter. Die Entwickler finden es nicht gut, dass Spieler nur mit einem einzigen Reittier rumlaufen, weil dieses eben einen besonderen Effekt hat. 
     
  • Deshalb wird es in Zukunft Mount-Ausrüstung geben. Man kann ein Ausrüstungsteil pro Charakter aktiv haben, indem man es im Mount-UI in einen Slot packt.
     
  • Durch diese Ausrüstung bekommt dann jedes Reittier den entsprechenden Spezialeffekt, den das Item gewährt.
     
  • Bisher bekannte Effekte: Wasserwandeln, langsamer Fall und die Fähigkeit, nicht auf einem Mount benommen zu werden.

 
Heroische Kriegsfronten
  • Anfangs wird es nur für das Arathihochland den heroischen Modus geben.
     
  • Die Entwickler orientieren sich bei diesem Modus an noch mehr an den strategischen Elementen von RTS-Spielen, wie z.B. StarCraft. So werden z.B. spezielle Einheiten zur Basis geschickt, die man dann verteidigen muss. Der gegnerische Kommandant erscheint auf dem Schlachtfeld und sollte angegriffen werden, da er sonst viel Schaden anrichtet. Man muss gezielt die Ressourcen einesetzen, die zur Verfügung stehen.
     
  • Das Spielgefühl wird deutlich anders sein als beim normalen Modus.
     
Sonstiges
  • Neue Quest für die Kriegskampagne, in denen es unter anderem um das Schicksal von Baine Bluthuf gehen wird. Er steht angekettet unter Orgrimmar und wird werden erfahren, was mit ihm und seinen Anhängern passiert.
     
  • Um die Freischaltungsquest für die Traditionsausrüstung der Tauren freizuschalten, die mit Patch 8.2 erhältlich sein wird, muss man erst die Kriegskampagne durchgespielt haben, da die Geschichten stark miteinander verknüpft sind. 
     
  • Neuer Haustierkampf-Dungeon: Stratholme!
     
  • Neue Missionen und Mechaniken für den Missionstisch!
     
  • Der mechanische Papagei ist die Belohnung für die Freischaltung des Fliegen über den neuen Pfadfinder-Erfolg. 
     
  • Es gibt viele coole neue Mounts und Haustiere! Siehe folgende Bilder.
     
  • Auf der neuen Insel Crestfall (Inselexpeditionen) werden wir viel über die Lore von Warcraft II erfahren. Außerdem werden wir dort gegen Orc-Geister kämpfen.
     
  • Neuheiten für das Braufest und andere Feiertage. Unter anderem wird es einen Brezelhut und ein Futter-Wettbewerb geben.
     
  • Neuer Content für den Kriegsmodus!
     
  • Der PTR hat länger gedauert, weil die Entwickler sich sicher sein wollten, dass alles funktioniert und die großen Neuheiten auch verfügbar sind, damit die Spieler direkt Feedback geben können. Aber nächste Woche geht es los.
         

Schreibe einen Kommentar

Du darfst keine Kommentare schreiben
Nur Mitglieder auf Vanion.eu können Kommentare schreiben und beantworten, sowie Votes abgeben. Logge dich also ein oder erstelle dir jetzt einen Account. Hat schließlich keine Nachteile.
Magmid - Mitglied
Ich, meinerseits, hoffe, dass es weiterhin twinkfreundlich bleibt, obwohl es sich gerade etwas weniger danach anhört,
wenn man die ganzen Sätze wie "Viel Arbeit, wenn man alles freischalten möchte", "Nach un nach ausbauen" etc etc. liest.

Ich hatte in den ersten Monaten der Legion aufgehört, weil ich realisitisch sah, dass nicht alle meine 12 Freunde das Ziel erreichen können weil man vieles grinden musste. Später wurde ja für vieles ein Nachholcap eingeführt, aber da war es schon für mich zuspät.

Ich hoffe sehr, dass dies nicht wieder der Fall sein wird. Aktuell kannn ich noch gut nachgearen und mich mal nebenbei für eine andere Klasse umentscheinden, meine Freunde weiterausbauen und Freude daran haben.

Wenn ich aber merken werde, dass man sich, wie viele Addons davor, wieder nur an einem Char konzetrieren muss, werde ich endgültig weg sein.

Bei mir kommt immer ein Punkt in dem Spiel, an dem es bei einem Char einfach keinen spürbaren Vortschritt mehr gibt, oder es sich einfach etwas "fad" anfühlt.

Und wenn ich dann realistisch weiß, dass ich mit meinen restlichen Freunden ohne einen Riesenaufwand wieder zweite Sorte im Spiel bleiben werde, dann wars es das. Es sind viele interessanten Sachen beschrieben, ich bin sehr gespannt, nur sagt mir irgendwo mein Verstand, dass diesmal der Blizz irgendwie wieder ein Stück zurückgeht und das massive "Ein Account- ein Char" System fördert, weil durchaus viele nur wenige Chars haben und dadurch natürlich nicht mehr wissen, was sie mit ihrer Zeit ingame anstellen sollen. Ich fand bisher sehr gut Zeit für vieles, ohne ausnahmsweise mit meinen Twinks, wie früher, ein Char zweiter Sorte zu sein. Ich hoffe es bleibt so weiterhin.

 
0
1
lkionus - Mitglied
ich glaube Nazjatar wird ganz schnell meine neue lieblingszone. Die Wasserwände die das gebiet umgeben sehen einfach so cool aus.
Btw. auf dem letzten Bild von Nazjatar, ist das der Gezeitenstein? oder wird das modell einfach overused?
Thematisch würde es ja passen.
0
0
Garatak - Mitglied
Endlich nichtmehr die häßliche Wasserspinne oder den Golem benutzen müssen jey, wahr von anfang an Banane Mounts reinzubringen die etwas special können und sich dann wundern warum alle Spieler eben diese benutzen obwohl Sie sie nicht mögen, hätte man diese special Fähigkeit sobald man das Mount hat bei allen freigeschaltet ... was solls so geht es auch.

Endlich von Klippen springen... wait Flugmounts sind dann ja auch ein ding... dann braucht man das auch eig nur fürs nächste addon F***.

Immernoch besser wie nix.
1
0
Magmid - Mitglied

Endlich nichtmehr die häßliche Wasserspinne oder den Golem benutzen müssen

Mich hat es noch nie gestört den Wasserschreiter zum Überqueren der Wasserflächen zu verwenden...Musste ich zwar an einigen Abenden während mehrerer Wochen bei den Anglegrn nachholen, war aber kaum Aufwand.

Ist irgendwie genau so logisch Wasserschreiter, wie ein Schiff für eine Schiffreise zu nehmen. Man läuft ja damit nicht ständig rum.

Jedenfalls kann ich mir fast denken, dass fast alle auf Dauer den Gleiter nehmen werden. Hat auch den höchsten Nutzfaktor. Spätestens wenn man fliegen kann.

Die Tanks, oder die Leute, die mit dem Schild-Azerit ohnehin nie abgeworfen werden und Wasserschreiter ohnehin bereits haben, warum sollten sie was anderes nehmen, bis auf ein Paar, die kein Mountwechsel Wasser/Land mögen.

Und den Golem verwendet man ganz aus einem anderen Grund.

Damit kann man ohne abzumounten, oder ein Druide sein, Kräuter pflücken. Und das bleibt weiterhin so.
0
0
Muhkuh - Mitglied
Jedenfalls kann ich mir fast denken, dass fast alle auf Dauer den Gleiter nehmen werden. Hat auch den höchsten Nutzfaktor. Spätestens wenn man fliegen kann.

Es geht da Blizzard da mehr darum, dass vor allem zum Leveln, dort wo man nicht fliegen kann, bei fast jedem nur der Wasserschreiter gewählt wird, nicht das Mount, das einem besonders gefällt, sondern halt das, mit dem einzigartigen Effekt.Der Schreiter verliert jetzt seinen Effekt, jder der den schreiter hat, kriegt aber gratis einmalig das Item fürs Wasserwandeln.
oder den Golem benutzen müssen
Der Effekt des Golems bleibt übrigens "einzigartig" - es sind inzwischen mehrere Golems und der Druide konnte das schon immer, was ihm einen immensen Vorteil gewährt hat, was zur Einführung des Golems geführt hat
0
0
Magmid - Mitglied
Wasserschreitern wird mit Patch 8.2 ihre Fähigkeit entzogen über das Wasser laufen zu können. 
... das war dann klar..Eigentlich ein Schlag ins Gesicht für alle, die es extra nachgeholt haben. Auch wenn dafür ein kostenloster Mountitem geben soll.
0
0
Muhkuh - Mitglied
Natürlich war das klar - wenn ein einziges Mount, mit einzigartigem Effekt, aus > 500 möglichen Mounts so signifikat übermässig über Jahre in ganz bestimmten Bereichen des Spiels genutzt wird, wie das beim Leveln und dem Wasserschreiter der Fall ist und es das wirklich einzige seiner Art ist, liegt das mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht daran, dass wirklich alle dieses eine Mount so toll finden, sondern daran, dass sein Effekt so immens mächtig ist - und dann ändert man etwas daran, damit die Wahl wieder freier wird, lässt aber selbstverständlich nicht diesen Effekt auf dem Mount, denn das würde das Gegenteil des gewünschten Lenkungseffekts bewirken und ihn weiterhin so unglaublich wertvoll machen, wenn man ihm den Effekt lässt und in dem einen, einzigartigen, accountweiten Reittier-Item-Slot Items einsetzen kann, die zusätzlich andere nützliche Effekte bringen. ^^
Nutzt man jetzt das Wasserwandeln-Mountitem, können das alle Mounts, accountweit.
1
1
Ernie - Mitglied
ich denke dass die freude über die neuen inhalte leider schnell verfliegt. 
die punkte die den meisten doch auf dem herzen gelegen haben werden eben nicht behandelt (titanforging, ewiger grind, vor allem klassendesign und azerit umschmieden bei multi spec und vor allem weiterhin die azerit ausrüstung ansich). 
mir hat es gut gefallen da mich die o.g. sachen nickt so sehr stören dass ich mich darüber aufrege. aber es wird niemanden zurück zum spiel bringen und die wenigsten vom aufhören abhalten.
1
3
Garatak - Mitglied
Das Titanforging ist kein Problem egal wieviel die Leute darüber meckern die Procchance ist viel niedriger wie im vorherigen Addon, 10/15 lvup sieht man ab und an mal evtl auch 20 aber so schöne Märchen wie das Teil aus dem LFR was auf Max Itlv hochrollt ist eben das ein Märchen, wenn es wirklich so häufig vorkommt wie sich manche drüber aufregen noch besser, geht LFR hohlt euch da "easy" das Max Itlv rollt ja soooo "einfach" hoch und Rutscht durch den Mythic content kann man dann ja outgearen.

Ewiger grind, ha, ha, ha in  den vorherigen Addons da musste man noch grinden in MoP 20 + Dayli Q Täglich nicht so schöne sachen wie WQ nein die selben, exact selben Q für Wochen/Monate, BC den lieben langen Tag irgendwelche Mobs umoschen damit sie irgendwelchen Schrott droppen den man gegen Ruf tauschen kann und dann die immer gleichen 3 Dungeons farmen für Ruf bei 1 Faction und das wo die Dungeon in HC tatsächlich schwer waren und über classic reden wir garnich da konnteste dir zwischen 10 ++ Tränke reinziehen wo deine Buffleiste explodiert in Raids wo eine reelle chance besteht am Trash zu Wipen der alle 30 min KOMPLETT respawnt und das bei jeden pull neu sich seine drölfzig Buffs reinzuziehen DAS WAR GRIND nicht den Spass den wir heute haben.

Die Azerith Items sollen gebraucht werden deswegen soll man davon auch mehere besitzen wenn ich 1 high lv Item hab was sich jeh nach specc anpasst bin ich jehnachdem was ich will unglaublich schnell Fertig mit gear sammeln, sammelt halt einfach mehr Azerith Items ein Set für jeden Spec, dauert länger ja aber man will das Spiel ja auch spielen und nicht fertig haben, Ich hab 2 Azerith Stes Tank und DD beide mit meinen lieblings Traits und nu? Meine Motivation jetzt noch was auf den Char zu machen ist massiv gesunken, ich brauch nurnoch ein paar wenige Items aus Mythic content und sonst muss alles irgendwie hochrollen ...jey was ein Anreiz.

WoW ist immernoch ein MMO in dem man die Spieler beschäftigen will (Timegating fnd ich auch kacke) ist denoch alles sehr moderat was das angeht, das geht alles bei weiten schlimmer.
3
2
Ernie - Mitglied
mag ja ordentlich erklär sein, hat aber nicht wirklich was mit meinem post zu tun. 
ich habe nicht gesagt dass es mich betrifft also kannst du dir das „ins lächerliche ziehen (bspw hahaha)“ auch sparen. 
0
0
Nelyu - Mitglied

Man kann Ressourcen sammeln, um dann beim Roboter Pascal verschiedene Sachen aufbauen zu können.

Hmmm, ob das eine Anspielung auf Nier:Automata sein soll als kleines Easter Egg? :D 
1
0
Regenbogenschwan - Mitglied
Klingt leider alles ziemlich langweilig.  Und das soll wirklich der Top Patch sein? Echt schade um WoW. 
 
0
11
Vengeance - Mitglied
Ich muss einfach fragen nach 14 Jahren WoW jetzt was wäre denn deine Idee? Also Raid, Gebiete,Dungeon, Story fällt ja raus
2
0
Garatak - Mitglied
Echt Top

Kein neuer Raid
Kein neues Dungeon
Keine neuen Zonen
Keine neuen WQ
Keine neuen Story Q
Keine neuen Mounts
Keine neuen Haustier "Dungeon"
Keine neue PvP Season

Was zum geier willst du? Tut mir Leid dich zu entäuschen aber neue Klassen und oder große änderungen kommen nur zu neuen Addons da biste hier falsch.
Alle Hauptaspekte des Games bekommen Updates sogar die Inseln die bestimmt jmd mag und wenn denoch alles langweilig für dich ist, dann ist WoW für dich einfach ausgelutscht und man sollte sich evtl. was neues/alternatives suchen.
3
0
Kelathras - Mitglied
:D Auch wenn es auf regenbogenschwamm vlt. nicht zu treffen mag:

Solche Aussagen rauskloppen und sich dann auf Classic freuen, weil es so toll ist. <3
Häufiger schon erlebt.

Ich mein... WoW ist ein Urgestein der MMORPG Szene und DAS Spiel, dass mit seinen Solocontentmöglichkeiten, die Welt der MMORPG verändert hat.

Es gibt kaum noch etwas, dass es nicht in WoW gibt.
(Gemessen an der imensen Fülle der Angebote)

Und als Frage?
Was willst du denn genau haben? :D

LG
 
0
0
Regenbogenschwan - Mitglied
Ganz einfach. Final Fantasy XIV 2.0 ist seit 6 Jahren draußen und hat WoW von den Inhalten längst überholt. 

​Wie wäre es endlich mal mit einer KI mit der Man Dungeons laufen kann. In FF XIv gibts das seit 2 Jahren und das läuft super. Blizzard will jetzt erst Anfangen damit in die Entwicklung zu gehen - etwas spät. 

​Wie wäre es endlich mal mit Housing? Das wünschen sich die Spieler ewig - hat Final Fantasy seit 6 Jahren und läuft super. 

​Es wurde anfangs gesagt, man könne in der Kriegsfront Gebäude richtig zerstören etc. nichts davon ist. Die Kriegsfront ist so langweilig. Auch die Inselexpedition bringt Null anreiz. Das müsste dringend überarbeitet werden. 

Und nein, ich spiel kein WoW mehr seit 3 Monaten. Gerade weil es so schlecht geworden ist. Es war mal ein gutes Spiel. ​Selbes gilt für Weltquests die eine Art "Questreihe" sind. Super Idee. Aber bisschen spät. Gibts bei FF XIv auch schon seit 6 Jahren. 

​Also man merkt einfach, dass Blizzard keine Ideen mehr hat. Obwohl es echt viel gäbe. 

​Gerade das Thema Transmogg und Costumazation, Housing wird bei Blizzard so sehr vernachlässigt. Daraus kann man so viel machen. Gleiches gilt für die Crafter. So nutzlos und Blizzard bietet keine Verbesserung.

​Ich spiel übrigens kein WoW mehr. Es ist ein schlechtes Spiel geworden. Die Story interessiert mich und auch wie das Spiel sich entwickelt. Deswegen sage ich ja, es ist Schade um ein mal so gutes Spiel. Wer natürlich keine Verbesserung des Spiels erleben will, für den ist es gut. Ich bin froh, Final Fantasy XIV weiterhin zu spielen. Da gibt es komplett neue Sachen auch mit Patches. Nicht nur mit Addons :-) 







 
0
6
Muhkuh - Mitglied
​Wie wäre es endlich mal mit Housing?

"Housing" wäre zB. für mich ein Grund, mit WoW aufzuhören - das hab ich noch in keinem MMO gemocht, es ist für mich das, was mich endgültig aus FFXIV vertrieben hat - zusätzlich zu der einen oder anderen "Kleinigkeit".
2
1
Kelathras - Mitglied
Ups, muss mich kurz selbst korrigieren:
"Regenbogenschwan", nicht Regenbogenschwamm. :D Sry! Hab mich total verlesen!

Aber zu deinem Text:

Ganz einfach. Final Fantasy XIV 2.0 ist seit 6 Jahren draußen und hat WoW von den Inhalten längst überholt. 

Definiere "überholt"? Nach welchen Maßstäben? Deinen subjektiven?

KI mit der Man Dungeons laufen kann

Das wirft aber das Problem auf, die KI richtig zu skallieren. Je nach Klasse (des Spielers). Dungeon. Klasse der KI, usw usw usw.
Mag vlt. funktionieren, aber das bleibt abzuwarten.
Da stellt sich aber die Frage, in wieweit man Solocontent in WoW noch implementieren muss/sollte.
Ich fände es nicht schlimm, höre aber schon jetzt diejenigen wieder schreien, die einem erklären wollen, was "MMORPG" zu sein hat. ;)

Housing

Defacto hatten wir sowas schon 2x, Addonbezogen.
Housing wurde aber nun auf dem Panel angesprochen und man will es einführen. Aber es soll sich halt "Cool" anfühlen.
Wenn man also an die Sache mit Blizzards Maßstäben an Qualität heran geht, muss es schon episch bis legen... wait, wait, wait, DÄR! sein.
Aber Housing ist nun auch nicht "das!!" relevante, spielendscheidende Gimmik. :D Geschmackssache.

​Es wurde anfangs gesagt, man könne in der Kriegsfront Gebäude richtig zerstören etc. nichts davon ist. Die Kriegsfront ist so langweilig. Auch die Inselexpedition bringt Null anreiz. Das müsste dringend überarbeitet werden. 
 


Das ist halt auch wieder so eine subjektive Sache.
Kriegsfronten & Gebäude zerstören. In wieweit bietet es Anreiz, Gebäude zu zerstören? :D Eine verbesserte KI wäre da vlt. sinniger.
Die Inselexpeditionen finde ich garnicht mal SOOOO schlecht. (ist aber auch nur meine Meinung).
Mit interessanter Story, AP, netten Transmoggitems und allerlei Krimskrams, kann man das schon als guten Zeitvertreib werten.
(Letztens erst richtig geile "Drachenkopfschulterplatten" für den Jäger bekommen <3 Love)

Und nein, ich spiel kein WoW mehr seit 3 Monaten. Gerade weil es so schlecht geworden ist.


Das ist auch wieder rein subjektiv. Nur weil dir persönlich, dass Spiel nicht gefällt, muss es nicht "schlecht" sein.
Nach messbaren Kriterien, ist das Spiel im Laufe der Jahre, immer besser geworden.
Zugänglichkeit, Grafik, Sound, KI, Ballance usw.

Also man merkt einfach, dass Blizzard keine Ideen mehr hat. Obwohl es echt viel gäbe. 

Die Infs zum Panell hast du aber gelesen, ja?

​Gerade das Thema Transmogg und Costumazation, Housing wird bei Blizzard so sehr vernachlässigt. Daraus kann man so viel machen. Gleiches gilt für die Crafter. So nutzlos und Blizzard bietet keine Verbesserung.

*seufzt*
Tranmogg und Costumazation wird immer und immer besser, aber okay.

Thema Berufe und Craftingsachen:
Da gibt es Aufholbedarf!

Ich spiel übrigens kein WoW mehr. Es ist ein schlechtes Spiel geworden. Die Story interessiert mich und auch wie das Spiel sich entwickelt. Deswegen sage ich ja, es ist Schade um ein mal so gutes Spiel. Wer natürlich keine Verbesserung des Spiels erleben will, für den ist es gut.


Was ist für dich, ein schlechtes Spiel? Was genau stört dich denn? Wieso sollte es schlecht sein?
Wie bereits angesprochen, sind alle messbaren Daten, deutlich besser geworden!
Nur zu sagen "es ist schlech, weil es schlecht ist", ist kein wirkliches Argument... Wenn du jetzt aber sagt, "meiner Meinung nach, hat es zu XYZ mehr Spaß gemacht, weil ich ABC mehr mochte", ist das vollkommen okay!
Jeder hat seine Meinung und muss nicht immer alles mögen. :)
Ich spiele jetzt WoW seid Classic und das recht regelmäßig.
Legion und BfA, waren bisher die mit Abstand besten Addons, die es gab. Gemessen an den Vorgängerversionen.
Und hier spreche ich von den, so oft angesprochenen, messbaren Daten.

Ich bin froh, Final Fantasy XIV weiterhin zu spielen.

Es sei dir gegönnt. Hab erst Kürzlich wieder mit Age of Zodiac auf der PS4 angefange. <3 Hach, Erinnerungen.
Aber: Dann mach doch bitte nicht den Spielern das Spiel madig, die es immernoch spielen. Kritik, ja gerne. Einfaches "schelcht weil schlecht" Gebrabbel, kann man sich sparen. (finde ich)

Da gibt es komplett neue Sachen auch mit Patches. Nicht nur mit Addons :-) 
 

:D Herje. Ich frage mich, ob du WoW wirklich aufmerksam gespielt hast. Naja.


:) In diesem Sinne.
Liebe Grüße
2
0
Muhkuh - Mitglied
Eine verbesserte KI wäre da vlt. sinniger.

Heroic warfronts anyone?^^
0
0
Kelathras - Mitglied

Heroic warfronts anyone?^^

Ich meine im Normal. :D
Uh, auf die HC Warfront freue ich mich richtig!
0
0
Regenbogenschwan - Mitglied
@Muhkuh, wieso hat es dich vertrieben? Es ist kein Muss, es läuft einem nicht aufgezwungen über den Weg? Versteh nicht, warum dass der Grund war, dass du damit aufgehört hast? Da bin ich echt neugierig weshalb. 
0
1
Regenbogenschwan - Mitglied
@Kelathras

​"Definiere "überholt"? Nach welchen Maßstäben? Deinen subjektiven?":

​- Technisch sind andere Spiele schon weiter. Siehe intelligente KI, Housing dass immer wieder versprochen aber nie umgesetzt wurde, wie die Fans es sich wünschen, Fahrstuhlkämpfe ohne Bugs... ;) Das Feedback aus der Beta zu Bfa wurde zum Beispiel so schlecht angehört und umgesetzt wie noch nie. Also ein deutlicher Rückschritt. 

​Das Housing was die Fans wollen gab es noch nicht in WoW. Man konnte Gebäude nicht selbstständig dekorieren, einrichten oder Freunde zu seinem Hous einladen etc. 

​Das Balancing in WoW ist eine Katastrophe. Besser ist das nicht geworden. Meist wird beim Magier, Hunter etc. nur ein Spezifischer Spec im Raid gespielt. Auch bei M+ gibt es Klassen die anderen deutlich überlegen sind. PVP dasselbe. Bestes Beispiel ist hier der Feral Druide. Den  hat keiner der Progressorientiert war gespiel

​Klar, wird die Gestaltung der Charaktere immer besser. Aber deutlich zu spät. Die Frisuren sind eine Katastrophe. Man bekommt automatisch Glatzen, wenn man einen Hut aufsätzt. Und das wird von der Community schon seit 8 Jahren kristiert. 

Für mich ist das Spiel schlecht aus folgendem Grund:

​- Die Patches kommen sehr spät.
- Balancing der Klassen funktioniert sehr schlecht.
​- Auf Feedback der Community wird oft nicht eingegangen, meist wird nur das Geweine berücksichtigt.
​- Für Fehler seitens Blizzard werden die Spieler bestraft (Bsw. Bug mit den EP-Flasks, hier wurden Spieler gebannt und das zurücksetzen der Level hat Blizzard nicht hingekriegt).
​- Inhalte werden gerne mal falsch verkauft, als sie es tatsächlich sind (Kriegsfronten etc.)
​- Sie können Verbesserungen an Inhalten (Azerit-Trades, Kriegsfront, Inselexpedition) nur sehr langsam bis gar nicht verbessern bzw. überlegen zu lange an Lösungen.
​- Es wird versucht immer neues zu machen, was dann nicht funktioniert und am Crafting wird nichts verbessert. Bestes Beispiel. Wer brauchte Blutzellen bis Dezember? Niemand. Jeder hatte so um die 1000 Stück auf der Bank.

​Entweder denkt Blizzard zu weit und es passiert so viel Mist, weil der Content noch nicht da ist, für den es gedacht ist, oder sie denken zu kurzsichtig.  
 

 

 
0
4
Kelathras - Mitglied

​- Technisch sind andere Spiele schon weiter. Siehe intelligente KI, Housing dass immer wieder versprochen aber nie umgesetzt wurde, wie die Fans es sich wünschen, Fahrstuhlkämpfe ohne Bugs... ;) Das Feedback aus der Beta zu Bfa wurde zum Beispiel so schlecht angehört und umgesetzt wie noch nie. Also ein deutlicher Rückschritt. 


Nein, dem ist ebenfalls nicht zu 100% so.
Thema KI, mag das stimmten. Housing ist aber keine technische Sache!
Fahrstuhlkämpfe - Meinst du den in Antorus? ^^
BfA Feadback - das ist keine technische Sache!
​Das Housing was die Fans wollen gab es noch nicht in WoW.

 

Die Fans wollen vieles. Ob das immer richtig und angebracht ist, ist die Frage!

Man konnte Gebäude nicht selbstständig dekorieren, einrichten oder Freunde zu seinem Hous einladen etc. 

In gewissem Rahmen, gab es das! WoD, Garnission.
Auch hier höre ich wieder viele Spieler schreie und heulen "Aber aber aber es gibt VIIIIIEL wichtigere Baustellen Blizz! Lol, warum zahle ich 13€ im Monat, wenn Ihr an Housing arbeitet!"....
;) Housing wäre wünschenswert, aber kein indikator für eun "gutes" oder "schlechtes" Spiel, da man es als Zusatzgimmick berachten kann. Das war ja das Problem in WoD, dass die Garnission ein "MustHave" war. Du musst so und so weit sein, um das und das zu machen.

​Das Balancing in WoW ist eine Katastrophe. Besser ist das nicht geworden. Meist wird beim Magier, Hunter etc. nur ein Spezifischer Spec im Raid gespielt. Auch bei M+ gibt es Klassen die anderen deutlich überlegen sind. PVP dasselbe. Bestes Beispiel ist hier der Feral Druide. Den  hat keiner der Progressorientiert war gespiel

Ist es das? Ich kann mich an Zeiten erinnern, wo man nicht in einer Gruppe gekommen ist, weil man Rasse XY nicht gespielt hat, obwohl man die gleiche Klasse war. In Classic war das.
Das Ballancing derzeit ist top, gemessen am Medianwert! Das es immer mal Ausreißer gibt, liegt in der Natur der Dinge. Dies absolut gleich zu machen würde bedeuten, jeden Specc absolut gleich zu machen. Das will aber keiner von uns.

​Klar, wird die Gestaltung der Charaktere immer besser. Aber deutlich zu spät. Die Frisuren sind eine Katastrophe. Man bekommt automatisch Glatzen, wenn man einen Hut aufsätzt. Und das wird von der Community schon seit 8 Jahren kristiert. 

Berechtigte Kritik und angebracht!

​- Die Patches kommen sehr spät.

Der Patchzyklus wird immer schneller.

- Balancing der Klassen funktioniert sehr schlecht.

Dem ist nicht der Fall, wie oben beschrieben (au0er in Einzelfällen vlt!)

​- Auf Feedback der Community wird oft nicht eingegangen, meist wird nur das Geweine berücksichtigt.

Das ist auch nicht wahr. Es kommt immer darauf an, ob das Feadback auch sinnvoll und gerechtfertigt ist.
Nehmen wir dich als Beispiel und deine Ballancing Aussage. An dieser kann man sehen, dass du die Sache nicht zu 100% reflektierst. In Einzelfällen magst du Recht haben, aber in vielen Dingen auch nicht.

​- Für Fehler seitens Blizzard werden die Spieler bestraft (Bsw. Bug mit den EP-Flasks, hier wurden Spieler gebannt und das zurücksetzen der Level hat Blizzard nicht hingekriegt).

Es ist eine Sache, aus Versehen der Nutznießer eines Bugs zu sein, oder aber Ihn wissentlich auszunutzen und so ungerechte Vorteile zu erlangen.

​- Inhalte werden gerne mal falsch verkauft, als sie es tatsächlich sind (Kriegsfronten etc.)

Inhalte wandeln sich, besonders wenn man es zu früh ankündigt. Bspw. WoD Addon Endboss! Die Spielerschaft hat fast gedrängt, es zu wissen. Ende vom Lied, es hat sich geändert, da man eine Überleitung zu Legion implementiert hat.
Aber eine berechtigte Kritik

​- Sie können Verbesserungen an Inhalten (Azerit-Trades, Kriegsfront, Inselexpedition) nur sehr langsam bis gar nicht verbessern bzw. überlegen zu lange an Lösungen.

Und du hast immer die perfekten Lösungen, die alle zufrieden stellen?
Ich hab diese nicht. Das Azeritsystem war in seiner Idee nicht falsch. Daran festzuhalten auch nicht! Der Idee nach, ist es eines der bisher besten Systeme, meines Erachtens. Kriegsfront und Inselexpeditionen waren durchsetzt.

​- Es wird versucht immer neues zu machen, was dann nicht funktioniert und am Crafting wird nichts verbessert. Bestes Beispiel. Wer brauchte Blutzellen bis Dezember? Niemand. Jeder hatte so um die 1000 Stück auf der Bank.


Wird nichts Neues implementiert, wird ebenfalls gemeckert, weil nichts Neues da ist! Das ist dir bewusst?

Crafting: Ja, war dieses Addon weniger toll, aber was ist die Lösung? Wüsste ich es, würde ich richtig viel Asche als Gamedesigner machen können!
(Und für die Blutzellen gibbet ja jetzt das Festmahl)

Auch an den Berufen hat sich was geändert. :D Diese neuen Items die man machen kann, sind richtig witzig.

​Entweder denkt Blizzard zu weit und es passiert so viel Mist, weil der Content noch nicht da ist, für den es gedacht ist, oder sie denken zu kurzsichtig.  

Das ist leicht gesagt, wenn man selbst die Grundgedanken der Mechaniken, nicht hinterfragt.
Bspw. Azerit, siehe oben. :)

LG
2
0
Kelathras - Mitglied
Zusatz:

​Das Balancing in WoW ist eine Katastrophe. Besser ist das nicht geworden. Meist wird beim Magier, Hunter etc. nur ein Spezifischer Spec im Raid gespielt. Auch bei M+ gibt es Klassen die anderen deutlich überlegen sind. PVP dasselbe. Bestes Beispiel ist hier der Feral Druide. Den  hat keiner der Progressorientiert war gespiel


Das Problem an deiner Aussage, bzgl des "meist Gespielten" ist, dass div. Klassen in der Theoreie und in gewissen Situationen, sich rechnerisch als besser heraus stellen. Ich Spiele Dämo-Hexe als Main.
Durch den krassen Implobuff, der nun generft wurde, waren wir wirklich OP in M+.

Aber: Otto-Normal-Spieler können die gewissen, Situationsbedingten Unterschiede eigentlich egal sein, denn es wird erst im wirklich Endcontent, dem Progressrennen um Worldfirst, absolut wichtig!

Gutes Beispiel:
Alle richten sich in Ihren Speccs nach den Topgilden der Welt, bedenken aber in keinster Weise, dass Sie eben nicht, nicht mal ansatzweise, so gut spielen wie diese. Alleine dieser Faktor macht einen Unterschied von Tag und Nacht aus!
Dazu kommen die immer wieder erwähnten Situationen, in denen Klasse XYZ, eben stärker ist.
Bspw. Bossdesign, bspl. Dämohexe:
Je mehr ich mich bewegen muss, desto schwerer der DMG-Output.
Ergo: Bosse mit weniger Movement = mehr Dmg. (zumindestens Anfang BfA Uldir und Co.)
Ist zwar derzeit immernoch so, aber etwas besser.

Und dennoch: Der Dämohexer war spielbar und ist spielbar.
Das gilt auch für die Klassen, die angeblich nicht "viable" sind. *grusel*

Nur wird durch die Spielerschaft und deren Verhalten, alles am jeweils bestplatzierten Char zu bemessen, in dieses Denken gedrückt!
Man muss nicht immer der Beste in allen Situationen sein, dass ist schlicht nicht möglich.
1
0
Shadrazaar - Mitglied
Soviel Bullshit von einem einzigen Kommentator zu lesen
Das erlebt man auch nicht alle Tage.
Ich geb dir nen Tipp. Lösch WoW endgültig von der Festplatte, lass dich am besten bannen durch Botusing oder sowas, wirf deine WoW Kopien weg und meld dich bei allen News-Seiten, die mit WoW zu tun haben ab. Und dann gehst du dein feines FF14 spielen.
Wie wärs damit? Macht es doch viel einfacher.
1
0
Regenbogenschwan - Mitglied
Du widersprichst dir in deinen Antworten oft selbst um es schön zu reden ^^ Wie mit dem Blutzellen, dem Balancing oder dem Housing. 

und weißt du wie man Crafter Sinnvoller machen kann? Durch selbstständiges reparieren oder dem herstellen kosmetischer items. 

Lösungen gibt es auf alles tausende. Man müsste nur reddit lesen und mal das Feedback der Community wahrnehmen.  Und nicht alles ist Technik basierend.  Aber die Engin ist einfach zu alt. Und Fahrstuhl Kämpfe gibt's 2, 3 und alle waren immer verbuggt.  Allein Uldir direkt wieder. 
0
1
Sekorhex - Mitglied
Na gz zum schäbigen Rüstung der Tauren. Ich als langzeit Tauren Spieler komme mir da echt verarscht vor. Ich sehe die Hochbergtauren mit richtiger Rüstung wie bei Baine und sehe dann die normalen Tauren und kann nur mit dem Kopf schütteln. Bitte Blizzard bleibt in dem Punkt mal schlau und lasst mich als Taurenspieler auch die Traditionsrüstung der Hochbergtauren tragen!
0
4
Muhkuh - Mitglied
Mein Main ist Hochbergtauren und ich hätte lieber die Prärie-Indianer-Rüstung, die die Tauren kriegen, als die Hochberg-Rüstung.
4
2
Vengeance - Mitglied
Als langzeit Tauren Spieler muss ich sagen absolut passend und geil designt
5
0
Toranato - Mitglied
Ich find die Rüstung wirklich gut gemacht und mir persönlich gefällt sie Besser als die der hochberg Tauren.
Ich sehe die Hochbergtauren mit richtiger Rüstung wie bei Baine
Also die Rüstung die Baine Trägt ist so ähnlich aufgebaut wie die Traditions rüstung. Er trägt sogar weniger rüstung da keine schulterplatten.

Edit: ich habe mir Baine gerade sogar noch mal angesehen ingame er trägt so gut wie keine Rüstung. Gerade mal an den Armen und beinen etwas da hat die Traditionsausrüstung mehr rüstung mit den Knochen an der brust und schultern.
1
0
Kelathras - Mitglied
Geschmackssache.

Ich find das Set super. Mein Sonnenläufer freut sich drauf! ^^
0
0
LikeADwarf - Mitglied
Ich mag die Tauren sehr, habe bis heute aber noch nie einen gespielt.
Doch alleine für diese coole Volksrüstung überlege ich dies zu ändern! Sieht doch richtig genial aus *___* 

Aber Geschmäcker sind tatsächlich unterschiedlich.
1
0
Metac - Mitglied
Warum sollte Azshara das Wasser teilen umso sich angreifbar zu machen? Das ist doch wieder so unlogisch. Hätte Sie die Schiffe zerstört und sich einen abgelacht in ihrem palast, weil wir dummen völker nicht so tief runter kommen und uns verteidigen können.
2
4
Muhkuh - Mitglied
Hm...vielleicht ja weil sie arrogant genug ist - und wer ihre Lore kennt, weiß, dass ARROGANZ ihr zweiter Virname ist - davon auszugehen, dass "wir" eh keine Chance haben, wenn sie beiden Fraktionen die Flotten-Flaggschiffe und so gut wie deren gesamte Besatzung nimmt und "wir" nur mit Glück überlebt haben. Vielleicht aber auch nur, weil die Story weiter gehen muss und es ziemlich fad wäre, wenn da nur zwei Flaggschiffe ausgelöscht werden und der Bösewicht dann aus der unerreichbaren Ferne lacht.
3
2
Muhkuh - Mitglied
"Logik", unwiderlegbare Logik, ist ja auch Kern eines jeden story-driven-Fantasy-RPGs und jeder Fsntasy-Story, lass dir da bloß nichts erzählen. Wer kennt sie nicht, die Fantasy-Games und -Filme bei denen der Bösewicht, versteckt in seiner unerreichbaren Festung, die "Guten" aus der Ferne auslöscht und dann ist es auch schon wieder aus. Wenn Logik da so immens essentiell wäre, wäre Frodo maximal grad mal aus dem Auenland raus gekommen.
4
1
Muhkuh - Mitglied
Wenn man lange genug danach sucht, findet man in jeder Suppe das Haar, auf das man gewartet hat!
2
0
akaji - Mitglied
Normalerweise würde ich dieser Aussage ausnahmslos zustimmen. Aber Azshara selbst ist eine seher sadistisch angehauchte Person und liebt einfach die "Dominanz" gegenüber anderen zeigen zu können... Da diese so eingebildet von sich selbst ist (dazu empfehle ich die Bücher der war of the ancient trilogie) das Sie einfach diese Arroganz in sich selbst liebt, "überheben" vor jedem anderen zu sein.
 
0
0
Vengeance - Mitglied
Warbringer Azshara kommt ihr Charakter gut zur geltung dann erschließt sich diese Überheblichkeit ihr Reich quasi preiszugeben 
0
0
Eisenflamme - Mitglied
Metac. Kennst Du schon die komplette neue Lore? hast Du Insiderwissen, was Du nicht verraten darfst?

Ich freue mich riesig auf Patch 8.2. klingt Endgeil was kommt.
1
0
Drachenseele - Mitglied
Super! Danke für deine schnelle Zusammenfassung, habe den stream zwar geschaut aber nicht alles verstanden ^^. Hier hat man ne schöne Zusammenfassung und ich bin stark am überlegen den PTR auch zu nutzen ab nächste Woche.
0
0
Dargonet - Mitglied
Erfreulich umfangreicher Patch. Sieht nach sehr sehr viel Content aus. Ich hoffe Blizzard released noch im Vorfeld das WC3 Remaster oder den Classic Server um mir die Warzezeit zu versüßen.
0
0
Muhkuh - Mitglied
8.2 dürfte wohl noch vor Classic raus kommen, wenn man sich ungefähr an die Patchzyklen der letzten 2,5 Jahre hält, wovon ich fast ausgehen würde.
0
0
Drachenseele - Mitglied
Ich würde fast sagen wenn der PTR reibungslos verläuft das wir vlt. mitte Juni mit 8.2. rechnen können. Mit etwas Glück vlt. auch anfang Juni :-)
0
0
MiddenMaes - Mitglied
Dh ich kann in den Wasserschreiter auch son ein Equipment reinpacken und hab dann 2 Boni? Dann bleibt er trotzdem das beste Mount?
0
0
Zandanial - Mitglied

Water Strider Nerf
Because of the dominance of Water Strider, they are removing its ability to walk on water according to T&E. This means that characters below level 100 will not have access to a water walking mount.

0
0
Omegavirus - Mitglied
wurde auch was gesagt ob sich an den klassen auch was ändern wird?
0
0
Muhkuh - Mitglied
Im Stream wurde nichts gesagt, in einem der Interviews der letzten Tage hieß es, für den Rest von BfA wird man sich vorrangig ums Balancing kümmern, große Änderungen sind ein Ding für Addonwechsel.
2
2
Omnagon92 - Mitglied
Das MDI Caster Team (Sloot) meinte im Stream, das es balance anpassungen gibt, z.B. Prot War, Outlow, DH und weitere. Genauere Infos gabs nich kommt mit dem PTR
0
0
Gorgo - Mitglied
Du wirst ja durch das neue Herz von Azeroth eine aktive Fähigkeit einsetzen können. Dadurch wird sich sicherlich auch das Gameplay der Klassen ändern. 
0
0
Muhkuh - Mitglied
Die Essenzen und damit die möglichen aktiven und passiven Fähigkeiten, sind allerdings für alle gleich, einzige "Ausnahme" ist, dass man keine Essenzen sammeln kann, die einen Specc bedingen, den man nicht hat - zB. kann ein Krieger keine Essenz sammeln, die für einen aktivierten Heal-Specc gedacht ist und diesen voraussetzt 
0
0
Vengeance - Mitglied
Richtig geil hab fast geweint im Stream xD Fühlt sich bissl an wie neues Addon
4
0
Andi - Staff
Ich würde sagen, dass bei einigen anderen MMOs so ein Patch tatsächlich als Addon verkauft wird. ;)
0
0
Vengeance - Mitglied
Auf jeden Fall wenn man noch bedenkt, dass sowas in der heutigen Zeit in 5 dlcs oder nem teuren season pass kommen würde^^

Ich hab bock mein Abo läuft eh durch man glaubt ja an die Devs und weiß was sie uns bisher geliefert haben und demnächst wieder liefern werden einfach Top und das ist noch nicht mal das "Finale" von BfA
0
0